Top 5 Handwerksberufe

Im Handwerk wartet eine riesengroße Auswahl mit über 100 Berufen auf dich! Stell dein Geschick unter Beweis und schnapp dir einen Ausbildungsplatz für einen Handwerksberuf aus unserer Übersicht:

Kfz-Mechatroniker
Ausbildungsgehalt
900 – 1100 € / Monat
Elektroniker
Ausbildungsgehalt
800 – 1005 € / Monat
Anlagenmechaniker
Ausbildungsgehalt
1050 – 1270 € / Monat
Fachkraft für Lagerlogistik
Ausbildungsgehalt
910 – 1080 € / Monat
Friseur
Ausbildungsgehalt
580 – 790 € / Monat

Die wichtigsten Aufgaben dieser beliebten Handwerksberufe haben wir für dich noch einmal zusammengefasst:

  • Kfz-Mechatroniker/in : Von der Auftragsannahme und Kundengespräch bis hin zur Reparatur und Tuning — als Kfz-Mechatroniker bist du Rundum-Versorger in Sachen Autos aller Art.

  • Elektroniker/in : Als Experte für Stromkreise und Schutzmaßnahmen konzipierst, installierst, wartest und reparierst du verschiedene elektronische Geräte und Systeme.

  • Anlagenmechaniker/in : Als Anlagenmechaniker bist du für die Wasserversorgung verantwortlich, da du für die Installation, Reparatur, Wartung und Fertigung von Rohr, Tank und Kessel zuständig bist.

  • Fachkraft für Lagerlogistik : Deine körperliche Fitness ist dir eine Hilfe, wenn du neue Waren aus Schiffscontainern oder LKWs entlädst und sie anschließend ordentlich in deinem Lager verstaust, sodass du sie für den Weitertransport an deine Kunden schnell griffbereit hast.

  • Friseur/in : In deinem Arbeitsalltag arbeitest du nicht wie viele andere Handwerksberufe mit Metall, Holz oder Glas, sondern mit dem Haar deiner Kunden, wenn du durch das perfekte Haarstyling oder Make-Up dein handwerkliches Geschick unter Beweis stellst.

Weitere Handwerksberufe

Handwerker sind heutzutage sehr gefragt: Denn viele Unternehmen und auch Privatkunden sind von Reparaturen, Installationen und Konstruktionen der Handwerker abhängig.

Es stehen dir neben Berufen an der Maschine und auf der Baustelle zudem viele kreative handwerkliche Berufe zur Auswahl. Zu den Handwerksberufen zählen nämlich alle Dienstleistungen und Produkte, die nicht in Massen von Maschinen produziert werden. Wir stellen dir die Top 44 Handwerksberufe vor, um dir die Berufswahl zu erleichtern: 

Im Elektrohandwerk

Ob in Werkstätten, Werkhallen oder im Lager — als Elektroniker oder Elektronikerin arbeitest du überall dort, wo Strom fließt und elektronische Systeme und Geräte eingebaut und repariert werden müssen. Hier ist also dein Expertenwissen in Sachen Stromkreislauf und neueste Technik gefragt!

Auf der Baustelle

Du bist körperlich topfit und möchtest kräftig mit anpacken? Super! Auf der Baustelle stellst du nämlich jeden Tag dein handwerkliches Geschick und deine Sportlichkeit unter Beweis. Dabei ist deine Arbeit auch enorm wichtig! Denn ohne dich als Bauarbeiter und dein Baustellenteam gäbe es keine Häuser und auch keine Straßen. 

In der Werkstatt

In deinem Arbeitsalltag bringst du Materialien wie Holz, Glas oder Metall mit allerlei Werkzeugen in Form! Bei deiner Arbeit greifst du vor allem auf deine geschickten Hände und dein technisches Verständnis zurück. Auch deine Kreativität ist gefragt, wenn du neue Sachen herstellst oder alte Gegenstände wieder in neuem Glanz erstrahlen lässt.

An der Maschine

Ein Alltag ohne Technik ist heutzutage kaum mehr vorstellbar und du als Mechaniker bist Dreh- und Angelpunkt der schon fast lebenswichtigen High-Tech-Anlagen und Maschinen. Denn zu deinen Hauptaufgaben gehören die Entwicklung, Einrichtung und Bedienung von Fertigungsmaschinen und -anlagen. Mit deinem Expertenwissen bringst du die Technikwelt voran und erleichterst vielen Unternehmen die Arbeit!

Im Metallbau 

Schrauben, Schmieden, Schweißen — das alles und noch mehr erwartet dich im Metallbau! Je nach Spezialisierung bearbeitest du den Rohstoff Metall auf vielfältige Art und Weise. Du stellst einzelne Bauteile (z. B. Werkzeuge) und ganze Konstruktionen (z. B. Baugerüste) her und machst sie anschließend haltbar, indem du die Oberflächen behandelst und versiegelst. Hier ist auf jeden Fall dein gutes Auge für Formen, Kreativität und viel Geduld gefragt!

Kreative Handwerksberufe

Das Handwerk kann sich auch um die kleinsten Details und feinsten Materialien drehen. Vom edlen Möbelstück über den perfekten Haarschnitt bis hin zur schicken Armbanduhr — In diesen Berufen ist deine ruhige Hand und jede Menge Kreativität gefragt! In deinem Arbeitsalltag setzt du deine Ideen aus Edelmetallen, Textilien oder mithilfe von Pflegeprodukten um und das zur vollsten Zufriedenheit deiner Kunden um.

Feines Handwerk

Bei diesen Berufen ist Fingerspitzengefühl gefragt! In deinem Berufsalltag erschaffst du jeden Tag mit deinen eigenen Händen wahre Einzelstücke, egal ob es sich um Accessoires für den Körper oder die Wohnung handelt. Du trägst dabei viel Verantwortung, da du von der Planung über den Entwurf bis hin zur Umsetzung für den gesamten Kundenauftrag zuständig bist.

Mode & Lifestyle 

In dieser Branche findest du viele kreative Handwerksberufe. Hier darfst du beim Haarstyling, Schminken oder Schneidern deiner Kreativität freien Lauf lassen! Durch dein Verständnis für Farben, Formen und Materialien kannst du die Wünsche deiner Kunden immer zu ihrer vollsten Zufriedenheit ausführen.

Pflanzen

Auch in der Natur sind Handwerker tätig. Du hilfst deinen Kunden dabei, die optimalen Bedingungen für ihre Pflanzen zu finden, sodass diese wachsen und sich vermehren können. Deine Aufgaben sind also genauso vielfältig, wie die Menschen, mit denen du tagtäglich in Kontakt bist.

Wie du siehst, steht dir im Handwerk eine ganze Welt offen! Da derzeit außerdem viele Fachkräfte fehlen, hast du die optimalen Chancen, um dir einen dieser Handwerksberufe mit Zukunft zu schnappen.

Gut bezahlte Handwerksberufe

Wie bei allen Berufen unterscheiden sich auch bei den Handwerksberufen die Gehälter je nach Berufserfahrung, Bundesland und Größe des Unternehmens. Generell kann sich dein Gehalt in den klassischen Handwerksberufen aber sehr sehen lassen!

Grundsätzlich gilt: Im technisch-mechanischen Bereich erwartet dich ein höheres Gehalt als in den traditionellen Handwerksberufen.

Der Maurer zählt mit 3.230 € brutto im Monat zu den bestbezahlten klassischen handwerklichen Berufen. Während du als Mechatroniker mit 3.300 € bereits sehr gut verdienst, kannst du als Elektrotechniker mit 3.430 € und als Zerspanungsmechaniker mit 3.520 € im Monat rechnen. Der Spitzenreiter auf der Liste der handwerklichen Berufe ist der Werkzeugmechaniker mit 3.670 € im Monat.

Handwerksberufe mit Zukunft

Mit der sich immer weiter ausbreitenden Digitalisierung sind einige Handwerksberufe mittlerweile mehr gefragt als andere. Mit Blick auf die Zukunft solltest du bei deiner Berufswahl also deswegen klug vorgehen! Doch bevor du denkst, dass bald alle Handwerker von Maschinen ersetzt werden, können wir dich beruhigen:

In Sachen Kreativität sind Maschinen uns beispielsweise immer noch hinterher, da künstliche Intelligenz bisher nicht aus eigenem Antrieb kreiert, sondern der Denkanstoß immer noch vom Menschen ausgeht. Die Maschine greift zwar wie der Mensch auf gelernte Muster und Stilmittel zurück, jedoch hört der Mensch auf seine Ideen, seinen Geschmack und Allgemeinwissen!

Trotz der Digitalisierung brauchst du dir also keine großen Sorgen um deine Zukunft machen, da Handwerker wohl immer gebraucht werden. Denn die Berufe entwickeln sich immer weiter und passen sich an die gesellschaftlichen Veränderungen an, sodass für dich auf jeden Fall etwas dabei sein wird.

Handwerksberufe für Frauen

Handwerk ist Männersache? Auf keinen Fall! Zwar war die Handwerksbranche in der Vergangenheit von Männern dominiert, doch dieser Trend hat sich gerade in den letzten Jahre verändert! Handwerk wird immer mehr zur Frauensache! Es gibt immer mehr Dachdeckerinnen und Straßenbauerinnen, und auch andersherum: es gibt auch immer mehr männliche Friseure und Kosmetiker. Viele Unternehmen halten Ausschau nach jungen Frauen, die handwerklich begabt sind und in jedem der Handwerksberufe durchstarten können.

🔨Auf die Frage „Kann ich als Frau ein Handwerksberuf erlernen?“ gibt es also nur eine richtige Antwort: Ja!

Der Fachkräftemangel bewirkt ebenfalls, dass sich immer mehr Arbeitgeber nach handwerklich interessierten Frauen umschauen. Deine Chancen stehen also sehr gut! Entscheide dich ganz bewusst entgegen der Klischees und Vorurteile, dass die Handwerksberufe für Frauen nicht geeignet seien, für deinen Traumberuf!

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen?

Die meisten Handwerksberufe setzen keinen bestimmten Schulabschluss voraus. Deine Chancen stehen aber am besten mit einem guten Hauptschulabschluss (Quali).

Du kannst also direkt nach der Schule mit dem Bewerbungsschreiben loslegen, wenn du deine Wunsch-Ausbildung gefunden hast und die folgenden Fragen mit Ja beantworten kannst:

Du arbeitest gerne im Team?
✅ Du bist gerne auf den Beinen und packst mit an?
✅ Du bist handwerklich geschickt?
✅ Du arbeitest sorgfältig?
✅ Du arbeitest gerne draußen an der frischen Luft? 

Du konntest mindestens drei der Fragen mit „Ja“ beantworten? Super! Dann scheinen die Handwerksberufe super zu dir zu passen. Klicke jetzt auf deine Wunsch-Ausbildung! Worauf wartest du?

🏥 Du möchtest dich in deinem Berufsalltag noch mehr für andere Menschen und ihre Gesundheit engagieren? Dann solltest du dir die sozialen Berufe anschauen — finde hier  deine Traum-Ausbildung!

Zum Video: Soziale Berufe
direkt ins Video springen
Zum Video: Soziale Berufe

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.