Job-Check: Elektrotechniker
Grundlagen für diese Ausbildung
Technisches Verständnis
Präzises und sorgfältiges Arbeiten
Logisch-analytisches Denken
Ausbildungs- & Einstiegsgehalt
1. Jahr
2. Jahr
Einstieg
0 €
0 €
3.390 €
Karrierechancen & Zukunft
ausgezeichnet mehr erfahren

Elektrotechniker sind Experten für elektronische Geräte und Anlagen. Welche Voraussetzungen du erfüllen musst, was dich in deiner Weiterbildung erwartet und wie viel du verdienst, erfährst du hier und im Video !

Was machst du als Elektrotechniker/in?

Egal ob Computer, Kühlschrank oder Herd — Als Elektrotechniker oder Elektrotechnikerin bist du für die Entwicklung, Installation und Reparatur technischer Geräte jeder Art zuständig. Du fertigst technische Zeichnungen an, programmierst elektrotechnische Bauteile, analysierst Fehler und erarbeitest hierfür Lösungsvorschläge. Darüber hinaus organisierst und überwachst du die Produktion, Montage und Inbetriebnahme elektrotechnischer Systeme.

Deine Aufgaben drehen sich um die folgenden Punkte:

  • Entwurf: Zuerst erstellst du einen technischen Entwurf für die Systeme. 
  • Entwicklung: Danach wirkst du bei der Entwicklung von technischen Verfahren und Prozessen, Baugruppen und digital vernetzen Maschinen mit.
  • Installation: Die Installation, Wartung und Reparatur von Systemen, Anlagen und Geräten gehört zu deinen Aufgaben. 
  • Überwachung: Neben der Installation überwachst du die Fertigung und Montage, Planung und Durchführung von Maßnahmen zur Qualitätssicherung. 
  • Reparatur: Du überprüfst regelmäßig, ob alle Maschinen funktionieren. Wenn eine Störung eintritt, behebst du sie.
  • Technische Dokumentationen: Ist der Auftrag abgeschlossen, erstellst du nach den rechtlichen und betrieblichen Rahmenbedingungen eine technische Dokumentation. 
  • Vertrieb: Du übernimmst Aufgaben im Vertrieb. Dazu gehört z. B. die Akquisition, die technische Angebotsbearbeitung, Projektmanagement und Kundenbetreuung.

Wie wirst du Elektrotechniker/in?

Die Weiterbildung zum Elektrotechniker ist nicht mit einer klassischen dualen Ausbildung zu vergleichen. Es handelt es sich hier um eine rein schulische Weiterbildung, an der du teilnehmen kannst, wenn du bereits eine technische Ausbildung absolviert hast und nun die Karriereleiter weiter hinauf klettern möchtest. Dafür besuchst du für etwa zwei Jahre in Vollzeit die Fachschule, die dir das passende IT-Wissen vermittelt. 

Da es sich um eine Weiterbildung handelt, musst du bereits eine Ausbildung in diesem Berufsfeld abgeschlossen haben, um Elektrotechniker werden zu können. Dazu zählen folgende Berufe:

elektrotechniker, elektrotechniker ausbildung, staatlich geprüfter techniker elektrotechnik, was macht ein elektrotechniker, elektrotechniker aufgaben, staatlich geprüfter elektrotechniker, techniker elektrotechnik
direkt ins Video springen
Wie wirst du Elektrotechniker?

Nach deiner abgeschlossenen Berufsausbildung kannst du dich an einer Fachschule zum Elektrotechniker weiterbilden. Die Weiterbildung kannst du entweder in Vollzeit oder auch in Teilzeit nebenberuflich absolvieren. Die wichtigsten Infos dazu kannst du in der Tabelle nachlesen:

👨‍🔧 Voraussetzung: einschlägige Ausbildung im Elektrohandwerk
⏱️ Dauer: Vollzeit: 2 Jahre
Teilzeit: 4 Jahre
💶 Kosten: ca. 3.400 – 8.800 € + 950 € für die staatliche Prüfung
💸 Förderungsmöglichkeiten Bafög

Wie viel verdienst du als Elektrotechniker/in?

Als Elektrotechniker zählst du zu den bestbezahlten Techniker in der gesamten Industrie. Nach der Abschlussprüfung startest du mit einem Elektrotechniker Einstiegsgehalt von 3.390 € brutto pro Monat. Später kannst du durchschnittlich sogar mehr als 4.690 € im Monat verdienen. Das sind rund 900 € mehr als das Durchschnittsgehalt eines Elektronikers .

elektrotechniker, elektrotechniker gehalt, wie viel verdient ein elektrotechniker, techniker elektrotechnik gehalt, gehalt elektrotechniker, staatlich geprüfter techniker elektrotechnik gehalt, elektrotechniker einstiegsgehalt, elektrotechniker ausbildung gehalt
direkt ins Video springen
Gehalt Ausbildung vs. Weiterbildung

Wie hoch dein Gehalt als Elektrotechniker genau ist,  hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Alter und Erfahrung
  • Größe des Unternehmens 

Wie in den meisten Berufen, spielt dein Alter und damit einhergehende Erfahrung eine wichtige Rolle. Dabei gilt, je mehr Erfahrung, desto höher das Gehalt:

Alter durchschnittliches Bruttogehalt im Monat 
25 Jahre 3.260 €
30 Jahre 4.560 €
35 Jahre 5.100 €
40 Jahre 5.310 €
45 Jahre + 5.595 €

Daneben spielt auch die Größe deines Arbeitgebers eine entscheidende Rolle. Arbeitest du in großen Industriefirmen, verdienst du im Schnitt 1.200 € mehr als in Kleinunternehmen des Handwerks: 

Größe Anzahl der Mitarbeiter Durchschnittliches Bruttogehalt im Monat
klein bis 500 4.340 €
mittel 500 – 1000 4.980 €
groß 1000+ 5.260 €

Fazit: Wie du siehst, kannst du mit einer Weiterbildung zum Elektrotechniker nicht nur die Karriereleiter weiter hochklettern, sondern auch ein überdurchschnittlich hohes Gehalt erwarten! Du verdienst nach 5 Jahren Berufserfahrung rund 700 € mehr als ohne Weiterbildung! Mit mehr als 10 Jahren Erfahrung im Beruf liegt dein Einkommen mit 5.170 deutlich über dem des Elektronikers. Denn dieser verdient als Experte rund 4.000 €. 

Wie ist die Weiterbildung aufgebaut?

Entscheidest du dich für die Elektrotechnik Weiterbildung, kannst du dich auf einen bestimmten Schwerpunkt festlegen und dein Fachwissen in diesem Bereich gezielt vertiefen.

Dabei stehen folgende Inhalte im Mittelpunkt:

  Schwerpunkte Inhalte
💻 Informations- und Kommunikationstechnik
  • Installation von Netzwerken
  • IT-Sicherheitsanforderungen
  • Digitale Kommunikationstechniken
  • Betriebswirtschaft
  • Qualitäts- und Projektmanagement
💡 Energietechnik
  • Elektrische Energieversorgung
  • Energietechnik
  • Praktisches Wissen über elektrische Maschinen und Anlagen
  • Nachrichten- und Informationstechnik
📺 Automatisierungstechnik
  • Automatisierte Fertigung
  • Mess-, Steuerungs-, Regelungs- und Antriebstechnik
  • Betriebsführung
  • Qualitäts- und Projektmanagement

Am Ende deiner Weiterbildung machst du eine staatliche Technikerprüfung. Hast du diese erfolgreich bestanden, darfst du dich anerkannter Elektrotechniker oder anerkannte Elektrotechnikerin nennen.

Wenn du die Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen hast, kannst du dich auf eine sichere Zukunft freuen. Denn du bist als Elektrotechniker sehr gefragt, da Technik nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken ist!

Wie stehen deine Karrierechancen?

Sehr gut! Denn als Elektrotechniker bist du in der Technikbranche sehr gefragt! Außerdem stehen dir einige Möglichkeiten offen, um die Karriereleiter weiter hochzuklettern und dein Fachwissen zu erweitern.

Nach deiner Weiterbildung zum Elektrotechniker erwarten dich viele verschiedene Arbeitgeber. Dein Fachwissen wird überall gebraucht, vor allem:

  • 🔌 in der Elektroindustrie (z. B. bei Elektromotorherstellern oder industriellen Prozesssteuerungseinrichtungen),
  • in Unternehmen der Elektrizitätserzeugung und -verteilung,
  • 🏗️ im Maschinen- und Anlagenbau,
  • ⚙️ bei Herstellern von feinmechanischen und optischen Erzeugnissen,
  • 🔊 bei Rundfunkveranstaltern
  • 🔧 und in Betrieben der Elektroinstallation.

Nach einer abgeschlossenen Weiterbildung bist du als Elektrotechniker schon weit oben auf der Karriereleiter angelangt. Doch dir stehen noch weitere Möglichkeiten offen, deine Karriere weiter anzukurbeln. 


Dafür eigenen sich folgende Aufstiegsweiterbildungen besonders gut:

elektrotechniker, elektrotechniker ausbildung, staatlich geprüfter techniker elektrotechnik, was macht ein elektrotechniker, elektrotechniker aufgaben, staatlich geprüfter elektrotechniker, techniker elektrotechnik, technischer betriebswirt, technischer betriebswirt gehalt, betriebswirt, betriebswirt gehalt, baustellenleiter, elektrotechnik
direkt ins Video springen
Karrierechancen

Technische/r Betriebswirt/-in
(3 Monate)

Als Technischer Betriebswirt löst du technische und kaufmännische Probleme und übernimmst Planungs-, Führungs- und Projektaufgaben.
Baustellenleiter/in
(2-5 Jahre)
Mit der Weiterbildung zum Baustellenleiter betreust du den Einbau von elektronischen Anlagen. Dabei achtest du auch darauf, dass möglichst viel Energie eingespart werden kann.
Studium – 
Elektrotechnik
(3-4 Jahre)
Wenn du dein (Fach-)Abitur hast, kannst du auch Elektrotechnik studieren. In der Uni vertiefst du deine fachlichen Kenntnisse auf wissenschaftlichem Niveau. Danach steht einer führenden Position in der Industrie nichts entgegen.

Du hast noch keine Ausbildung abgeschlossen, interessierst dich aber fürs Handwerk? Kein Problem! Dann schau dir unbedingt unseren Beitrag zum Elektroniker an!

Zum Video: Elektroniker / Elektronikerin
Zum Video: Elektroniker / Elektronikerin

Wie stehen deine Karrierechancen?

Sehr gut! Denn als Elektrotechniker bist du in der Technikbranche sehr gefragt! Außerdem stehen dir einige Möglichkeiten offen, um die Karriereleiter weiter hochzuklettern und dein Fachwissen zu erweitern.

Nach deiner Weiterbildung zum Elektrotechniker erwarten dich viele verschiedene Arbeitgeber. Dein Fachwissen wird überall gebraucht, vor allem:

  • 🔌 in der Elektroindustrie (z. B. bei Elektromotorherstellern oder industriellen Prozesssteuerungseinrichtungen),
  • in Unternehmen der Elektrizitätserzeugung und -verteilung,
  • 🏗️ im Maschinen- und Anlagenbau,
  • ⚙️ bei Herstellern von feinmechanischen und optischen Erzeugnissen,
  • 🔊 bei Rundfunkveranstaltern
  • 🔧 und in Betrieben der Elektroinstallation.

Nach einer abgeschlossenen Weiterbildung bist du als Elektrotechniker schon weit oben auf der Karriereleiter angelangt. Doch dir stehen noch weitere Möglichkeiten offen, deine Karriere weiter anzukurbeln. 


Dafür eigenen sich folgende Aufstiegsweiterbildungen besonders gut:

elektrotechniker, elektrotechniker ausbildung, staatlich geprüfter techniker elektrotechnik, was macht ein elektrotechniker, elektrotechniker aufgaben, staatlich geprüfter elektrotechniker, techniker elektrotechnik, technischer betriebswirt, technischer betriebswirt gehalt, betriebswirt, betriebswirt gehalt, baustellenleiter, elektrotechnik
direkt ins Video springen
Karrierechancen

Technische/r Betriebswirt/-in
(3 Monate)

Als Technischer Betriebswirt löst du technische und kaufmännische Probleme und übernimmst Planungs-, Führungs- und Projektaufgaben.
Baustellenleiter/in
(2-5 Jahre)
Mit der Weiterbildung zum Baustellenleiter betreust du den Einbau von elektronischen Anlagen. Dabei achtest du auch darauf, dass möglichst viel Energie eingespart werden kann.
Studium – 
Elektrotechnik
(3-4 Jahre)
Wenn du dein (Fach-)Abitur hast, kannst du auch Elektrotechnik studieren. In der Uni vertiefst du deine fachlichen Kenntnisse auf wissenschaftlichem Niveau. Danach steht einer führenden Position in der Industrie nichts entgegen.

Du hast noch keine Ausbildung abgeschlossen, interessierst dich aber fürs Handwerk? Kein Problem! Dann schau dir unbedingt unseren Beitrag zum Elektroniker an!

Zum Video: Elektroniker / Elektronikerin
Zum Video: Elektroniker / Elektronikerin

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.