Kaufmännische Berufe
Einzelhandel
 – Video
Video anzeigen
Übersicht Gehalt

Als Drogist oder Drogistin stehst du Kunden beim Einkauf in einer Drogerie mit Rat und Tat zur Seite. Was dich im Arbeitsalltag erwartet, wie viel du verdienst und ob die Ausbildung zu dir passt, erfährst du in diesem Beitrag %und in unserem Video!

Job-Check: Drogist/in
Grundlagen für diese Ausbildung
Freundliches Auftreten
Gespür für Trends
Organisationstalent
Ausbildungs- & Einstiegsgehalt
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
Einstieg
1.070 €
1.170 €
1.320 €
2.390 €
Karrierechancen & Zukunft
sehr gut mehr erfahren

Was machst du als Drogist / Drogistin?

Als Drogist oder Drogistin sorgst du dafür, dass sich Kunden beim Einkaufen gut beraten fühlen, die Regale stets gefüllt sind und die Kasse stimmt. Egal ob Gesundheits-, Schönheits- oder Haushaltsprodukte — du kennst jeden Schritt von der Lieferung bis zum Verkauf.

Drogist, Drogistin, Drogistin Ausbildung, Ausbildung Drogist, Drogist Ausbildung, Drogerie
direkt ins Video springen
Deine wichtigsten Aufgaben

%Grafik: "</strong>Deine wichtigsten Aufgaben"; Alt-Text: Drogist, Drogistin, Drogistin Ausbildung, Ausbildung Drogist, Drogist Ausbildung, Drogerie

Die wichtigsten Aufgaben in der Drogerie zeigen wir dir hier:

  • Bestellen: Als Drogistin nimmst du jeden Morgen neue Lieferungen an und verstaust sie im Lager. Ist ein Regal mal leer, bestellst du wieder neue Produkte bei deinen Lieferanten. 
     
  • Kontrollieren: Egal ob im Lager oder im Geschäft — du überprüfst die Lieferungen! Du achtest darauf, dass die Ware vollständig und unversehrt ist.  

  • Einräumen und Lagern: Damit Kunden jederzeit volle Regale vorfinden, räumst du das Sortiment in die Regale und gestaltest Schaufenster. Artikel, die nicht mehr in die Regale passen, bringst du ins Lager. 

  • Beraten: Du bist der Ansprechpartner für jeden, der die Drogerie betritt. Das bedeutet, du berätst Kunden bei der Auswahl von Produkten. Wo die gesuchten Artikel im Laden zu finden sind, zeigst du anschließend. 

  • Kassieren und Abrechnen: Auch an der Kasse wirst du eingesetzt. Nach Ladenschließung überprüfst du die Einnahmen und erstellst Kassenberichte. 

Wie viel verdienst du als Drogist / Drogistin?

Bereits in deiner Ausbildung bekommst du dein erstes Gehalt! Während du im ersten Lehrjahr 1.070 € brutto im Monat verdienst, steigt deine Bezahlung im zweiten Ausbildungsjahr auf 1.170 € an. Im dritten Jahr liegt das durchschnittliche Gehalt bei 1.320 € brutto

Nach deiner Ausbildung zur Drogistin kannst du mit einem Lohn von 2.390 € brutto im Monat rechnen. Mit steigender Berufserfahrung steigt auch deine Bezahlung. Als erfahrene Drogistin kannst du später von 2.800 € brutto monatlich ausgehen.

Drogist, Drogistin, Drogistin ausbildung, drogistin gehalt, ausbildung drogist, drogist ausbildung, kaufmännische Ausbildung
direkt ins Video springen
Ausbildungs- und Einstiegsgehalt

%Grafik: </strong>Ausbildungs- und Einstiegsgehalt; Alt-Text: Drogist, Drogistin, Drogistin ausbildung, drogistin gehalt, ausbildung drogist, drogist ausbildung, kaufmännische Ausbildung

 

Gerade weil das Warensortiment in Drogerien immer größer wird, sind diese Geschäfte sehr beliebt bei den Kunden. Dein breites Fachwissen wird deshalb überall gebraucht. Damit stehen deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt sehr gut

Passt die Ausbildung zum/r Drogisten / Drogistin zu mir? 

Du hast beim Einkaufen ein Auge fürs Detail? Dir fällt es leicht auf andere Menschen zuzugehen? Und du kennst immer die neuesten Beauty-Trends? Dann passt die Ausbildung zur Drogistin super zu dir!

Mit unserem Selbst-Check kannst du auf einen Blick überprüfen, ob die Ausbildung für dich in Frage kommt:

 
✓ Genau dein Ding! ✗ Nichts für dich!
Deine sympathische Art kommt überall gut an. Am liebsten arbeitest du im Freien.
Du bist ein wahres Organisationstalent. Du redest ungern mit Menschen, die du nicht kennst.
Der Umgang mit Zahlen ist für dich kein Problem. Du kannst nur selten andere von deiner Meinung überzeugen. 

Gesundheit und Körperpflege findest du super wichtig. 

Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen macht dir Angst. 

Wie stehen deine Karrierechancen?

Sehr gut! Als Drogistin stehen dir viele Möglichkeiten offen. Jede Drogerie, die Waren zum Verkauf anbietet, braucht dein Fachwissen. Mithilfe von Weiterbildungen lernst du neue Verkaufstricks und kannst sogar dein Gehalt steigern.%@Animation: Grafik 3; Alt-Text: Verkäufer, Verkäuferin, Ausbildung als Verkäufer, Ausbildung zum Verkäufer, Verkäufer Weiterbildung, Beruf Verkäufer, Einzelhandelskaufmann, Einzelhandelskauffrau, Einzelhandelskaufmann Ausbildung, Handelsfachwirt, Handelsfachwirtin, Handelsfachwirt Ausbildung, Betriebswirt Handel, Betriebswirtin Handel, Betriebswirt Ausbildung

Drogist, Drogistin, Drogistin Ausbildung, Ausbildung Drogist, Fachwirt, Handelsfachwirt, Pharmareferent, Pharmareferentin, Studium, Pharmazie
direkt ins Video springen
Karrierechancen

%Grafik: </strong>Karrierechancen; Alt-Text: Drogist, Drogistin, Drogistin Ausbildung, Ausbildung Drogist, Fachwirt, Handelsfachwirt, Pharmareferent, Pharmareferentin, Studium, Pharmazie

Hier sind drei mögliche Weiterbildungen, die sich besonders gut anbieten:

Fachwirt/in – Handel
(3-12 Monate)

Als Handelsfachwirt bist du eher im Büro als im Verkaufsraum zu finden. Dort erstellst du Einsatzpläne, prüfst Lieferantenangebote und überlegst dir neue Werbekampagnen.

Pharmareferent/in
(3-5 Monate)
Pharmareferenten informieren Angehörige von Heilberufen wie Ärzte oder Apotheker. Du dokumentierst Beobachtungen von unerwünschten Arzneimittelwirkungen und gibst sie an die Hersteller weiter. 
Studium –
Pharmazie
(4 Jahre)
Wenn du dein (Fach-)Abitur in der Tasche hast, kannst du über ein Pharmazie Studium nachdenken. Nach einem erfolgreichen Abschluss, kannst du für Pharmakonzerne arbeiten, ihre Produkte erklären und verkaufen.

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen?

Um mit der Drogist Ausbildung anzufangen, brauchst du keinen bestimmten Schulabschluss. Allerdings erhöhst du deine Chancen eingestellt zu werden, wenn du mindestens einen mittleren Bildungsabschluss (Realschulabschluss) hast.

Drogist, Drogistin, Drogistin Ausbildung, Ausbildung Drogist, Drogist Ausbildung, Drogerie, kaufmännische Ausbildung
direkt ins Video springen
Schulabschluss von Azubis

%@Animation: Grafik 4. Alt-Text: Verkäufer, Verkäuferin, Verkäufer Ausbildung, Ausbildung Verkäufer, Ausbildung Verkäuferin, Verkäuferin Ausbildung, wie werde ich verkäuferin%Grafik: </strong>Schulabschluss von Azubis, Alt-Text: Drogist, Drogistin, Drogistin Ausbildung, Ausbildung Drogist, Drogist Ausbildung, Drogerie, kaufmännische Ausbildung

Wenn du an den folgenden Schulfächern viel Spaß hast, dann bist du in dieser Ausbildung genau richtig:

  • Mathe: An der Kasse und im Lager ist es sehr wichtig, dass du gut mit Zahlen klarkommst. Dafür solltest du die Grundrechenarten beherrschen.
  • Deutsch: Eine deiner Hauptaufgaben ist es, Kunden zu beraten. Ganz egal, ob in Person oder am Telefon — du solltest dich in der deutschen Sprache sowohl mündlich als auch schriftlich gut ausdrücken können.
  • Wirtschaft & Recht: Bereits in der Ausbildung übernimmst du Aufgaben im Rechnungswesen und musst dich im Vertragsrecht auskennen. Hierfür sind Kenntnisse in Wirtschaft und Recht hilfreich.

Wo kannst du als Drogist / Drogistin arbeiten?

Dein Einsatzbereich als Drogist ist sehr vielseitig. Allgemein arbeitest du sowohl in Drogerien als auch in Supermärkten, die meist eine große Drogerieabteilung haben. Generell kannst du aber auch in anderen Bereichen des Einzelhandels, wie zum Beispiel Reformhäuser, arbeiten.

Dein Arbeitsplatz selbst unterscheidet sich je nach Aufgabe, die du gerade erledigst. Deine Einsatzorte auf einen Blick:  

  • 🛒 Verkaufsraum
  • 📦 Lagerraum und -halle
  • 📂 Büro

Wie sind deine Arbeitszeiten?

Drogisten haben Schichtdienst. Das bedeutet, dass du abwechselnd früh, mittags und abends arbeitest.

Da die Geschäfte auch samstags geöffnet haben, gehört Wochenendarbeit zu diesem Beruf fest dazu. Deine Arbeitszeiten richten sich immer nach den Öffnungszeiten des Ladens.

Wie sieht deine Arbeitskleidung aus?

Wie in vielen Berufen in der Handelsbranche bekommst du zumindest einen Teil deiner Arbeitskleidung in der Regel bereitgestellt. Meistens handelt es sich dabei um T-Shirts oder Polohemden, die den Namen und das Logo der Firma tragen.

Du solltest immer auf ein gepflegtes Äußeres achten. Und natürlich darf dein Namensschild nicht fehlen! 

Wie läuft deine Ausbildung zur Drogistin ab?

Die Ausbildung zur Drogistin dauert 3 Jahre und findet dual statt. Das heißt, du besuchst abwechselnd deinen Ausbildungsbetrieb und die Berufsschule. So kannst du dein erlerntes Verkaufswissen direkt in der Praxis anwenden.

Nach der Abschlussprüfung bist du dann ein staatlich anerkannter Drogist oder eine staatlich anerkannte Drogistin. 

Was lernst du in deiner Ausbildung? 

Was genau du in deiner Berufsschule und im Betrieb lernst, zeigen wir dir hier: 

Lehrjahr Berufsschule Betrieb
1
  • Wie bestelle und lagere ich Waren im Lager?
  • Wodurch kann ich Produkte in Szene setzen?
  • Wie gehe ich mit Kunden richtig um? 
  • Zuerst lernst du deinen Ausbildungsbetrieb kennen.
  • Danach machst du dich mit den verkauften Artikeln vertraut.
  • Außerdem kontrollierst du den Wareneingang.
  • Was muss ich bei der Verkaufsabrechnung beachten?
  • Welche Kassensysteme gibt es?
  • Wie werden Verkaufsgespräche geführt?
  • Die Nachbestellung der Konsumgüter ist ebenfalls deine Aufgabe.
  • Du arbeitest an der Kasse und hilfst Kunden bei ihrem Einkauf.
  • Du räumst Produkte richtig in die Regale ein. 
  Zwischenprüfung
3
  • Was soll ich bei der Warenplatzierung berücksichtigen?
  • Wie erstelle ich einen Kassenbericht?
  • Welche Wirkung haben bestimmte Arzneimittel?
  • Nun präsentierst du die Ware ansprechend und machst so Werbung. 
  • Du prüfst, ob die Lieferungen Fehler aufweisen. 
  • Deine Aufgabe ist es, Preise und Sonderangebote zu berechnen. 
  Abschlussprüfung

Du möchtest zum Verkaufs-Allrounder werden? Dann schau gleich mal bei unserem Beitrag zur Verkäuferin vorbei, um mehr über diesen spannenden Ausbildungsberuf zu erfahren! %Thumbnail 

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.