Soziale Berufe
Praxis & Therapie
 – Video
Video anzeigen

Ergotherapeut / Ergotherapeutin

% Wörter: 1200

Ergotherapeuten helfen Menschen dabei, nach Unfällen, Verletzungen oder Krankheiten wieder auf die Beine zu kommen – und das seelisch und körperlich. Was deine Aufgaben als Ergotherapeut sind, wie viel du dabei verdienst und ob die Ausbildung zu dir passt, erfährst du hier%und in unserem Video!

Job-Check: Ergotherapeut/in
Grundlagen für diese Ausbildung
Interesse an Sportmedizin
Körperliche Fitness
Freude am Umgang mit Menschen
Ausbildungs- & Einstiegsgehalt
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
Einstieg
1.040 €
1.100 €
1.200 €
2.450 €
Karrierechancen & Zukunft
sehr gut mehr erfahren

Was machst du als Ergotherapeut/in?

Als Ergotherapeut oder Ergotherapeutin förderst du die geistigen und motorischen Fähigkeiten von Personen mit Einschränkungen oder Verletzungen. Dadurch hilfst du ihnen dabei, sich wieder richtig bewegen zu können, sodass sie ihren Alltag möglichst selbstständig meistern.%Abbildung 1: Deine wichtigsten Aufgaben als Ergotherapeut/in, alttext: Ergotherapie, Ergotherapeut Ausbildung, Was ist Ergotherapie, Ergotherapie Ausbildung, Ausbildung Ergotherapie, Ergotherapie was ist das, Ergotherapeut Aufgaben, Was macht ein Ergotherapeut, Ergotherapeuten, Ausbildung ergotherapeut, ergotherapeutin ausbildung, ausbildung zur Ergotherapeutin, Berufsbild Ergotherapeut, Ergotherapeut Beruf, Ergotherapie Aufgaben, Ausbildung zum Ergotherapeuten, Ergotherapeut werden, Was macht eine Ergotherapeutin

Ergotherapie, Ergotherapeut Ausbildung, Was ist Ergotherapie, Ergotherapie Ausbildung, Ausbildung Ergotherapie, Ergotherapie was ist das, Ergotherapeut Aufgaben, Was macht ein Ergotherapeut, Ergotherapeuten, Ausbildung ergotherapeut, ergotherapeutin ausbildung, ausbildung zur Ergotherapeutin, Berufsbild Ergotherapeut, Ergotherapeut Beruf, Ergotherapie Aufgaben, Ausbildung zum Ergotherapeuten, Ergotherapeut werden, Was macht eine Ergotherapeutin
direkt ins Video springen
Deine wichtigsten Aufgaben

Deine Patienten können aus verschiedenen Gründen zu dir kommen. Manche haben eine Behinderung, die sie körperlich oder geistig einschränkt. Andere brauchen nach Unfällen oder Krankheiten deine Hilfe. Schauen wir uns deine Aufgaben als Ergotherapeut mal genauer an:

  • Behandlungsplan erstellen: Kommt ein neuer Patient zu dir, führst du zuerst ein Gespräch mit ihm und machst ein paar Testübungen. So stellst du fest, welche Körperpartien beeinträchtigt sind und welche Therapiemethoden er braucht. Danach kannst du einen individuellen Behandlungsplan erstellen.

  • Fähigkeiten trainieren: Nicht jede Diagnose ist gleich, bei manchen Patienten steht der Muskelaufbau im Vordergrund. Bei anderen hingegen die Geschicklichkeit oder Konzentration. Es gibt verschiedene Methoden und Spiele, die du bei der Behandlung anwenden kannst.

  • Alltag erleichtern: Egal ob Zähne putzen, Haare kämmen oder mit dem Hund rausgehen — als Ergotherapeut oder Ergotherapeutin trainierst du mit deinem Patienten häufige Alltagsbewegungen. Dadurch wird die Muskulatur gestärkt und der Alltag für die Eingeschränkten erleichtert.

  • Patientenakte führen: Die Behandlungen deiner Patienten hältst du in ihren Akten am Computer fest. Das hilft dir dabei, Fortschritte festzuhalten und die Therapie gegebenenfalls anzupassen. Du stehst auch in regelmäßigem Kontakt mit Krankenkassen und Arztpraxen. 

Was verdienst du als Ergotherapeut/in?

Die Ausbildung zur Ergotherapeutin ist schulisch und wird normalerweise nicht bezahlt. Wenn du dir aber einen Ausbildungsplatz in einer Einrichtung des öffentlichen Dienstes sicherst, bekommst du bereits in deiner Lehrzeit dein erstes Gehalt. Das liegt daran, dass sich diese Arbeitgeber an die tariflichen Vereinbarungen des öffentlichen Dienstes halten. Das Ergotherapeut Gehalt liegt im ersten Jahr bei 1.040 € im Monat. Im zweiten Jahr erhöht es sich auf 1.100 € und im dritten sogar auf 1.200 € monatlich.

Was verdient ein Ergotherapeut nach der Ausbildung? Dein Einstiegsgehalt liegt bei 2.450 €. Durchschnittlich verdienst du 2.810 € brutto im Monat. Mit steigender Berufserfahrung kannst du sogar mit einem Expertengehalt von 3.450 € rechnen.%Abbildung 2: Ausbildungs- und Einstiegsgehalt - Ergotherapeut/in, alttext: Ergotherapie, Ergotherapeut Ausbildung, Ergotherapeut Gehalt, Ergotherapie Ausbildung, Ausbildung Ergotherapie, Gehalt Ergotherapeut, Was verdient ein Ergotherapeut, Ergotherapie-ausbildung gehalt, Ausbildung ergotherapeut, ergotherapeutin ausbildung, ausbildung zur Ergotherapeutin, Ausbildung zum Ergotherapeuten, Ergotherapie Ausbildung Kosten, Ergotherapeut werden

Ergotherapie, Ergotherapeut Ausbildung, Ergotherapeut Gehalt, Ergotherapie Ausbildung, Ausbildung Ergotherapie, Gehalt Ergotherapeut, Was verdient ein Ergotherapeut, Ergotherapie-ausbildung gehalt, Ausbildung ergotherapeut, ergotherapeutin ausbildung, ausbildung zur Ergotherapeutin, Ausbildung zum Ergotherapeuten, Ergotherapie Ausbildung Kosten, Ergotherapeut werden
direkt ins Video springen
Ausbildungs- und Einstiegsgehalt

Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind sehr gut. Weil die Menschen sich im Alltag immer weniger bewegen, steigt die Zahl an Personen mit Rücken- und Nackenschmerzen. Außerdem ist dein Expertenwissen auch nach Unfällen und Verletzungen gefragt.

Passt die Ausbildung zum Ergotherapeuten zu dir?

Du bist einfühlsam und offen? Andere zu motivieren macht dir Spaß? Und der menschliche Körper fasziniert dich? Dann scheint die Ausbildung zur Ergotherapeutin super zu dir zu passen!

Mit unserem Selbst-Check findest du ganz schnell heraus, ob die Ergotherapie Ausbildung das Richtige für dich ist:

✓ Genau dein Ding! ✗ Nichts für dich! 
✓ Du hast Spaß an Bewegung, Musik und Sport. Körperkontakt gefällt dir überhaupt nicht.

Der Umgang mit Menschen ist dir wichtig.

Du hast zwei linke Hände.

Du willst anderen zu einem selbstständigeren Leben verhelfen.

Schwere Schicksale werfen dich direkt aus der Bahn.

Geduld gehört zu deinen Stärken.

Sport und körperliche Aktivität sind absolut nicht dein Ding.

Wie stehen deine Karrierechancen?

Ein Blick auf die Karriereleiter zeigt, dass du nach deiner Ergotherapie Ausbildung verschiedene Aufstiegsmöglichkeiten hast. Dadurch erweiterst du nicht nur dein Fachwissen, sondern hast gleichzeitig die Chance auf ein höheres Gehalt.%Abbildung 3: Karrierechancen - Ergotherapeut/in, alttext: Ergotherapie, Ergotherapie Ausbildung, Ausbildung Ergotherapie, Was macht ein Ergotherapeut,  Ergotherapeuten, Ausbildung ergotherapeut, ergotherapeutin ausbildung, ausbildung zur Ergotherapeutin, Ergotherapeut Beruf, Ergotherapie Aufgaben, Ausbildung zum Ergotherapeuten, Ergotherapeut werden, Fachwirt Gesundheits- und Sozialwesen, Ergotherapeut Weiterbildung, Weiterbildungen Ergotherapeut, Betriebswirt Management im Gesundheitswesen, Ergotherapie Studium, Studium Ergotherapie

Ergotherapie, Ergotherapie Ausbildung, Ausbildung Ergotherapie, Was macht ein Ergotherapeut,  Ergotherapeuten, Ausbildung ergotherapeut, ergotherapeutin ausbildung, ausbildung zur Ergotherapeutin, Ergotherapeut Beruf, Ergotherapie Aufgaben, Ausbildung zum Ergotherapeuten, Ergotherapeut werden, Fachwirt Gesundheits- und Sozialwesen, Ergotherapeut Weiterbildung, Weiterbildungen Ergotherapeut, Betriebswirt Management im Gesundheitswesen, Ergotherapie Studium, Studium Ergotherapie
direkt ins Video springen
Karrierechancen

Fachwirt/in – Gesundheits- und Sozialwesen
(Vollzeit: 3-9 Monate;
 Teilzeit: 6-24 Monate)

Nach dieser Weiterbildung organisierst und steuerst du Geschäftsprozesse in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens.
Betriebswirt/in – Management im Gesundheitswesen
(Teilzeit: 3-4 Jahre)
Du arbeitest an der Schnittstelle zwischen Geschäftsführung und medizinischer Leitung. Dabei übernimmst du Aufgaben im Finanzwesen, Marketing und Sozialmanagement.
Ergotherapie – Studium
(3-4 Jahre)
Mit einer Hochschulzugangsberechtigung hast du die Möglichkeit Ergotherapie zu studieren. Dabei werden dir wissenschaftliche und praktische Grundlagen zu ergotherapeutischen Tätigkeiten vermittelt.

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen?

Für die Ausbildung als Ergotherapeut brauchst du in der Regel einen mittleren Bildungsabschluss (Realschulabschluss). Du kannst auch mit einem Hauptschulabschluss die Ausbildung absolvieren. Dazu brauchst du eine mindestens zweijährige Berufsausbildung im pflegerischen Bereich.

Es kann außerdem sein, dass du für die Ergotherapie Ausbildung folgende Dinge mitbringen musst:

  • Ärztliches Attest über gesundheitliche Eignung
  • Praktische Vorkenntnisse
  • Führungszeugnis
  • Mindestalter von 17 Jahren
  • Nachweis über Hepatitis- und Tetanusimpfung

Wenn dir diese Schulfächer Spaß machen, ist das ein gutes Zeichen für den Beruf Ergotherapeut:

  • Biologie (Natur & Technik): Ein Interesse an Biologie kann dir helfen, den Aufbau des menschlichen Körpers zu verstehen.
  • Werken: Das hilft dir bei handwerklichen oder gestalterischen Techniken, die du für deine Patienten brauchen könntest.
  • Sport: Da du täglich in Bewegung bist, sollten dich Sport und Bewegung an der frischen Luft begeistern.

Wo kannst du als Ergotherapeut/in arbeiten?

Als Ergotherapeut oder Ergotherapeutin hast du eine große Auswahl an Arbeitgebern. Du findest zum Beispiel Beschäftigung in

  • Krankenhäusern und Kliniken,
  • Gesundheitszentren,
  • sozialen Einrichtungen und Heimen,
  • Praxen für Ergotherapie oder
  • pädagogischen Einrichtungen, wie Sonderschulen oder Frühförderzentren.

Deinen Alltag verbringst du dabei zum Beispiel in

  • Behandlungsräumen und Patientenzimmern,
  • Turn- und Sporthallen,
  • Werkräumen,
  • Büros oder
  • im Freien.

Was sind deine Arbeitszeiten?

Deine Arbeitszeiten sind davon abhängig, bei welchem Arbeitgeber du angestellt bist. In Krankenhäusern gibt es den Schichtdienst. Das bedeutet, du kannst morgens, mittags oder abends arbeiten. Arbeitest du in einer Praxis für Ergotherapie, richtet sich dein Arbeitstag an die Sprechstundenzeiten. Normalerweise liegen diese zwischen 8 Uhr und 18 Uhr. Am Wochenende hast du dafür in der Regel frei. 

Wie sieht deine Arbeitskleidung aus?

Es gibt keine gesetzliche Regelung zur Arbeitskleidung eines Ergotherapeuten. Ob es Kleidungsvorschriften gibt, hängt also von deinem Arbeitgeber ab. Da du mit deinen Patienten gymnastische Übungen durchführst, malst und modellierst, solltest du praktische und bequeme Sachen tragen.

Wie läuft deine Ausbildung zum Ergotherapeuten ab?

Die Ergotherapie Ausbildung ist schulisch und dauert drei Jahre. Neben dem Unterricht absolvierst du außerdem mehrere Praktika. Dadurch kannst du das theoretische Wissen aus der Schule direkt anwenden. 

Am Ende deiner Ausbildung bist du ein staatlich anerkannter Ergotherapeut oder eine staatlich anerkannte Ergotherapeutin.

Was lernst du in deiner Ausbildung zum Ergotherapeuten?

In der Berufsschule hast du die Fächer Deutsch, Sozialkunde und Wirtschaft. Außerdem lernst du etwas über medizinische Grundlagen, Psychologie, Pädagogik und natürlich ergotherapeutische Verfahren. Die Reihenfolge dieser Lerninhalte ist nicht genau festgelegt. 

Schauen wir uns an, was du in der Berufsschule lernst:

🩺Medizinische Grundlagen
  • Hier werden dir medizinische Grundlagen über den menschlichen Körper vermittelt. Zum Beispiel:
    • Was löst einen Herzinfarkt aus?
    • Was ist ein Tumor?
    • Wie funktioniert der Blutkreislauf?
  • Anatomie
  • Physiologie
  • Arzneimittellehre
🏋️‍♂️Ergotherapeutische Verfahren
  • In Werkräumen und Turnhallen lernst du praktische Übungen kennen, zum Beispiel:
    • Methoden zur Steigerung der körperlichen Beweglichkeit
    • Bastelübungen (Ton, Holz, Stein)
    • Videospiele (Tennis, Bogenschießen, Ballspiele)
🧠Psychologie & Pädagogik
  • Dir wird gezeigt, wie du richtig mit eingeschränkten Personen umgehst.

Während deines Praktikums werden dir folgende Inhalte vermittelt:

🤝Psychosozialer Bereich
  • Förderung von Fähigkeiten, die durch Gefühle geleitet werden. Zum Beispiel:
    • spielerische und künstlerische Übungen bei Behandlung von ADHS
    • Konzentrationstraining und Gehirnjogging
💪Arbeitstherapeutischer Bereich
  • Wiedereingliederung ins Arbeitsleben nach Erkrankung:
    • Übungen für die Grob- und Feinmotorik (Arbeit an Tastatur)
✍Motorisch-funktioneller Bereich
  • Trainieren der Bewegungsunfähigkeit durch Krankheit oder Alter:
    • Muskelaufbau durch therapeutische Spiele und an Übungsgeräten

Du interessierst dich vor allem für die körperliche Unterstützung deiner Patienten? Dann schau dir unbedingt die Ausbildung zum Physiotherapeuten an! 

Zum Video: Physiotherapeut / Physiotherapeutin
Zum Video: Physiotherapeut / Physiotherapeutin

 

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.