Handwerk & Technik
IT & Medien
 – Video
Video anzeigen

Fachinformatiker / Fachinformatikerin

Übersicht Gehalt

%Ausbildung.de hat beim Fachinformatiker 600 WörterAls Fachinformatiker bist du Experte für Software und IT-Systeme. Welche Aufgaben du dabei übernimmst, wie viel du verdienst und ob die Ausbildung zu dir passt, findest du hier%und in unserem Video heraus!

Job-Check: Fachinformatiker/in
Grundlagen für diese Ausbildung
Technisches Verständnis
Logisches Denken
Neugierde und Wissbegierde
Ausbildungs- & Einstiegsgehalt
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
Einstieg
850 €
900 €
1.000 €
3.200 €
Karrierechancen & Zukunft
ausgezeichnet mehr erfahren

Was machst du als Fachinformatiker/in? 

Als Fachinformatiker oder Fachinformatikerin entwickelst du IT-Systeme für Unternehmen. Das können zum Beispiel Rechnungssysteme, Programme für die Buchhaltung oder Softwares für die Erstellung von Webseiten sein. 

Fachinformatiker, Fachinformatiker Ausbildung, Ausbildung Fachinformatiker. Fachinformatiker Systemintegration, Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, Was macht ein Fachinformatiker. Was ist ein Fachinformatiker, Was macht ein Fachinformatiker Systemintegration
direkt ins Video springen
Deine wichtigsten Aufgaben 

%<strong>Grafik 1:</strong> <em>"Deine 3 wichtigsten Aufgaben als Fachinformatiker/in"</em>, <strong>Alt-Text:</strong> Fachinformatiker, Fachinformatiker Ausbildung, Ausbildung Fachinformatiker. Fachinformatiker Systemintegration, Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, Was macht ein Fachinformatiker. Was ist ein Fachinformatiker, Was macht ein Fachinformatiker Systemintegration.

Schauen wir uns an, welche Aufgaben du als IT-Experte übernimmst: 

  • System analysieren: Du analysierst das aktuelle IT-System eines Unternehmens und entdeckst seine Schwachstellen. Es kann zum Beispiel sein, dass es besonders lange lädt, schlecht geschützt ist oder manche Eingaben nicht speichert. Dann schlägst du Verbesserungsmöglichkeiten vor. 

  • Kunden beraten: Braucht ein Unternehmen eine neue Software, findest du heraus, welche Funktionen es erfüllen soll. Außerdem klärt ihr ab, wo die Daten gespeichert werden, wie die sie geschützt werden und wer darauf Zugriff haben soll. 

  • Software entwickeln: Dann beginnst du mit der Entwicklung der Software. Dafür nutzt du entweder eine Standard-Software oder erarbeitest eine neue Softwarelösung. Dabei wendest du Programmiersprachen an und führst viele Testläufe durch. 

  • Systeme vernetzen: Aus Software und Hardware wie PCs und Tablets bastelst du ein IT-System. Du achtest darauf, dass die einzelnen Systeme einwandfrei miteinander vernetzt sind. So ist z.B. das Buchhaltungssystem mit dem Bankkonto verknüpft und kann Zahlungen direkt übertragen. 

  • Systeme betreiben: Zusätzlich bist du der Ansprechpartner für jegliche IT-Probleme. Gibt es Veränderungen im Unternehmen, aktualisierst du die bestehende Software und passt sie daran an. Außerdem behebst du Systemfehler und kontrollierst die Einhaltung des Datenschutzes. 

Was verdienst du als Fachinformatiker/in?

Dein erstes Gehalt verdienst du schon in deiner Ausbildung. Die Höhe deiner Vergütung hängt von der Branche, in der du einen Vertrag hast, und von deinem Bundesland ab.
Die Zahlen in unserer Tabelle gelten beispielhaft in Baden-Württemberg: 

Branche 1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr
Elektrohandwerk 850 € 900 € 1.000 €
Metall- und Elektroindustrie 1.040 € 1.100 € 1.200 €

Nach deiner Ausbildung startest du mit durchschnittlichen 3.200 € brutto pro Monat in den Beruf. Das Durchschnittsgehalt liegt bei 4.200 € im Monat. Als Experte kannst du sogar mehr als 5.700 € im Monat verdienen. Damit gehörst du zu den Bestverdienern in deiner Branche!

Fachinformatiker Gehalt, Gehalt Fachinformatiker, Was verdient ein Fachinformatiker, Fachinformatiker Ausbildung Gehalt, Fachinformatiker Systemintegration Gehalt, Fachinformatiker Ausbildung Gehalt
direkt ins Video springen
Ausbildungs- und Einstiegsgehalt 

%<strong>Grafik 2:</strong> <em>"Ausbildungs- und Einstiegsgehalt - Fachinformatiker/in"</em>, <strong>Alt-Text:</strong> Fachinformatiker Gehalt, Gehalt Fachinformatiker, Was verdient ein Fachinformatiker, Fachinformatiker Ausbildung Gehalt, Fachinformatiker Systemintegration Gehalt, Fachinformatiker Ausbildung Gehalt 

Deine Zukunftschancen als Informatiker stehen sehr gut! Denn Geschäftsprozesse von Unternehmen finden immer häufiger online statt. IT-Experten wie du sind auf dem Arbeitsmarkt also sehr gefragt! 

Passt die Fachinformatiker-Ausbildung zu dir?

Computer interessieren dich? Du möchtest an Software-Lösungen tüfteln? Du vertiefst dich gerne in Technik-Projekte? Dann scheint die Ausbildung zum Fachinformatiker perfekt zu dir zu passen!

Mit unserem Selbst-Check findest du heraus, ob die Ausbildung das Richtige für dich ist:

✓ Genau dein Ding! ✗ Nichts für dich! 
Programmieren ist deine Leidenschaft!  Mathe und Rechnen findest du schrecklich. 
Du kennst dich rund um den Computer aus.   Beim Arbeiten brauchst du viel Unterstützung. 
✓ Logisches Denken fällt dir leicht.  An deinem Computer verzweifelst du regelmäßig.
✓ Du arbeitest zielorientiert und selbstständig.  Du willst einen Beruf in der Natur. 

Wie stehen deine Karrierechancen?

Nach deiner Ausbildung hast du viele Möglichkeiten, die Karriereleiter weiter hinaufzuklettern. Du kannst dich nämlich nicht nur für eine Reihe an Weiterbildungen entscheiden, sondern sogar studieren. Dadurch lernst du neue Informatik-Skills und kannst mit einem höheren Gehalt rechnen.

Fachinformatiker, Fachinformatiker Ausbildung, Fachinformatiker Weiterbildung, Weiterbildung Fachinformatiker, Fachinformatiker Anwendungsentwicklung Weiterbildung, Weiterbildung Fachinformatiker Systemintegration, IT-Berater, Informatik studieren, IT-Berater Ausbildung
direkt ins Video springen
Karrierechancen 

% </span><strong style="color: #ff00ff; font-size: inherit;">Grafik 3:</strong> <em style="color: #ff00ff; font-size: inherit;">"Karrierechancen - Fachinformatiker/in"</em><span style="color: #ff00ff; font-size: inherit;">, </span><strong style="color: #ff00ff; font-size: inherit;">Alt-Text:</strong><span style="color: #ff00ff; font-size: inherit;"> Fachinformatiker, Fachinformatiker Ausbildung, Fachinformatiker Weiterbildung, Weiterbildung Fachinformatiker, Fachinformatiker Anwendungsentwicklung Weiterbildung, Weiterbildung Fachinformatiker Systemintegration, IT-Berater, Informatik studieren, IT-Berater Ausbildung

Die beliebtesten Weiterbildungen nach der Ausbildung zum Fachinformatiker siehst du hier: 

Techniker/in – Informatik 
(2 Jahre)
Mit der Technikerweiterbildung im Bereich Informatik weißt du, wie du ein Unternehmen mit IT ausstattest. Du besorgst die nötige Hardware und entwickelst individuelle Software-Lösungen. 
IT-Berater/in
(2-6 Monate)
Als IT-Berater leitest du IT-Projekte. Das bedeutet, du sammelst Aufträge, prüfst die Angebote, entwickelst passende Softwaresysteme und stellst dir ein Projektteam zusammen. 
Studium – Informatik
(3 – 4 Jahre)
Hast du eine (Fach-)Hochschulreife, kannst du nach deiner Ausbildung sogar studieren. Im Studium vertiefst du dein Wissen in den Bereichen Entwicklung, Einsatz und Bewertung von Softwaresystemen. 

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen? 

Für die Ausbildung zum Fachinformatiker gibt es keinen vorgeschriebenen Schulabschluss. Allerdings haben die meisten Auszubildenden die mittlere Reife (Realschulabschluss) oder die Hochschulreife (Abitur). Mit einem guten Hauptschulabschluss hast du ebenfalls Chancen auf einen Ausbildungsplatz.

Fachinformatiker, Fachinformatiker Ausbildung. Ausbildung Fachinformatiker, Ausbildung zum Fachinformatiker. Ausbildung Informatik, Ausbildung Fachinformatiker Systemintegration. Fachinformatiker Systemintegration Ausbildung. Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung
direkt ins Video springen
Schulabschluss von Azubis

%<strong>Grafik 4:</strong> <em>"Schulabschlüsse von Azubis - Fachinformatiker/in"</em>, <strong>Alt-Text:</strong> Fachinformatiker, Fachinformatiker Ausbildung. Ausbildung Fachinformatiker, Ausbildung zum Fachinformatiker. Ausbildung Informatik, Ausbildung Fachinformatiker Systemintegration. Fachinformatiker Systemintegration Ausbildung. Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. 

Zusätzlich solltest du an den folgenden Fächern Spaß haben: 

  • Mathe: Für das Entwickeln von Softwaresystemen brauchst du mathematische Fähigkeiten. 
  • Englisch: Betriebsanleitungen und Programmbeschreibungen sind oft auf Englisch geschrieben. 
  • Technik: Beim Installieren oder Reparieren von Hardware hilft dir ein technisches Verständnis. 

Welche Fachrichtungen des Fachinformatikers gibt es? 

Fachinformatiker ist nicht gleich Fachinformatiker. Denn du kannst dir eine von vier verschiedenen Fachrichtungen aussuchen. Die Ausbildungen, die du machen kannst, heißen wie folgt: 

  • Ausbildung zum Fachinformatiker – Anwendungsentwicklung
  • Ausbildung zum Fachinformatiker – Daten- und Prozessanalyse
  • Ausbildung zum Fachinformatiker – Digitale Vernetzung
  • Ausbildung zum Fachinformatiker – Systemintegration  

Die beiden Fachrichtungen Daten- und Prozessanalyse und Digitale Vernetzung gibt es erst seit 2020. Woran du in den verschiedenen Spezialgebieten tüftelst, zeigt dir die Tabelle: 

  Fachrichtung Aufgaben 
📱 Anwendungsentwicklung Du entwickelst neue Software-Programme und optimierst sie. Dafür kennst du die unterschiedlichsten Programmiersprachen. 
⚙️ Daten- und Prozessanalyse Dank dir laufen Geschäftsprozesse online ab. Denn du entwickelst Online-Systeme für die Buchführung oder den Kundenservice. 
🔗 Digitale Vernetzung Du weißt, wie man Systeme und Anwendungen auf IT-Ebene miteinander vernetzt. 
🖥️ Systemintegration  Große Rechnersysteme baust du auf und richtest du ein. Du vernetzt PCs und Server und reparierst abgestürzte Rechner. 

Wo kannst du als Fachinformatiker/in arbeiten?

Als Fachinformatiker kannst du in fast jedem Unternehmen dieser Welt arbeiten. Denn heutzutage werden Geschäftsprozesse wie Abrechnungen und Dienstpläne immer seltener auf Papier und immer öfter digital dokumentiert. Dafür brauchen Unternehmen Informatik-Experten wie dich! 

Große Unternehmen haben meistens eine eigenen IT-Abteilung. Dort kümmerst du dich um alle Online-Prozesse dieser Firma. Genauso kannst du auch in einem eigenen IT-Unternehmen arbeiten. Dann kontaktieren dich verschiedene andere Firmen, die Hilfe bei ihren IT-Systemen brauchen. 

Wie sind deine Arbeitszeiten?

Die meisten Informatiker haben geregelte Arbeitszeiten. Du arbeitest etwa 8 Stunden am Tag, also 40 Stunden in der Woche. Am Wochenende und an Feiertagen hast du frei. Im IT-Support berätst du Kunden, die ein dringendes IT-Problem haben. Deshalb kann es sein, dass du in diesem Bereich auch mal am Wochenende arbeiten musst. 

Wie sieht deine Arbeitskleidung aus?

Welches Outfit du auf der Arbeit trägst, darfst du dir grundsätzlich aussuchen. Bist du bei Kunden vor Ort, solltest du allerdings gepflegt und professionell aussehen. 

Wie läuft die Fachinformatiker-Ausbildung ab?

Die Ausbildung zum Fachinformatiker dauert drei Jahre und ist dual aufgebaut. Das bedeutet, während der Ausbildung besuchst du die Berufsschule und deinen Ausbildungsbetrieb (z.B. ein IT-Unternehmen).

Nach deiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung darfst du dich staatlich anerkannter Fachinformatiker oder staatlich anerkannte Fachinformatikerin nennen. 

Was lernst du in deiner Ausbildung zum Informatiker?

In der Berufsschule lernst du, wie du Softwares und IT-Systeme entwickelst. Im Betrieb darfst du dieses Wissen dann anwenden und an deinen eigenen Projekten tüfteln. 

Jahr In der Berufsschule Im Betrieb
1
  • Was genau ist Informationstechnologie (IT)?
  • Welche Rolle spielt IT in Unternehmen?
  • Wie sind IT-Systeme aufgebaut?
  • Welche Arten von Softwares gibt es?
  • Du informierst Kunden in Sachen IT. 
  • Du bearbeitest Serviceanfragen. 
  • Im Team besprecht ihr die neusten IT-Systeme am Markt. 
2
  • Was muss ich beim Datenschutz beachten?
  • Wie entwickle ich eine IT-Lösung?
  • Wie funktionieren Programmiersprachen?
  • Mit deinen Kunden führst du erste Beratungsgespräche.
  • Du baust verschiedene IT-Systeme.
  • Die Programmiersprachen wendest du an. 
  Zwischenprüfung
3
  • Wie nehme ich ein System in Betrieb?
  • Wie baue ich Kundenwünsche in die IT-Lösung ein?
  • Auf was muss ich beim Installieren von Netzwerken achten? 
  • Du erstellst Websites und Online-Systeme für spezielle Geschäftsprozesse.
  • Du vernetzt verschiedene Rechner.
  • Zusammen im Team entwickelt ihr eine neue Software. 
  Abschlussprüfung

Dein Herz schlägt für die Elektronik hinter den Computersystemen und Anlagen? Dann passt die Ausbildung zum Elektroniker bestimmt auch sehr gut zu dir! %Thumbnailverweis Elektroniker

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.