Kaufmännische Berufe
Finanzen
 – Video
Video anzeigen

%Wordcount Handelsfachwirt 466 %etwas höhere Sprache weil Abitur Zielgruppe

Mit der Ausbildung zum Handelsfachwirt wirst du in nur drei Jahren zur Führungskraft im Handel. Wie viel du dabei verdienst und ob die Ausbildung zu dir passt, erfährst du hier%und in unserem Video!

Was machst du als Handelsfachwirt/in?

Als Handelsfachwirt leitest du ein Unternehmen und sorgst dafür, dass deine Firma jedes Jahr ordentliche Gewinne erwirtschaftet.

%Grafik 1 „Die 3 wichtigsten Aufgaben als Handelsfachwirt/in``- Alt-Text: Handelsfachwirt, Handelsfachwirtin, was macht ein Handelsfachwirt, Was ist ein Handelsfachwirt, was ist Handelsfachwirt, Handelsfachwirt Aufgaben 

Welche Aufgaben du dabei übernimmst, zeigen wir dir hier:

  • Führungsaufgaben: Renovierungen, Finanzierungspläne und Gewinne — Du triffst die wichtigsten Entscheidungen im Unternehmen. Mit Blick auf die Finanzen des Unternehmens erkennst du, welche Projekte euch weiterbringen. 

  • Marketing: Du planst Marketingstrategien wie Werbung und Verkaufsaktionen. Dafür analysierst du die Zielgruppe und den Markt deines Unternehmens, also: Wer interessiert sich für dein Produkt? Gibt es viele oder wenige Konkurrenten? 

  • Logistik: Du hast den Überblick über das Lager. Wenn dort zu wenige Produkte sind, bestellst du neue Waren. Mit dem Budget im Kopf vergleichst du die Angebote verschiedener Lieferanten. 

  • Personalmanagement: Deine Aufgabe ist es, neue Mitarbeiter einzustellen. Du entscheidest, wer in welchem Bereich arbeitet und sorgst für Teamgeist. Zusätzlich führst du Mitarbeitergespräche und bist bei Problemen der Ansprechpartner Nummer eins.

Was verdienst du als Handelsfachwirt/in?

Schon in der Ausbildung bekommst du dein erstes Gehalt. Im ersten Jahr verdienst du 850 € im Monat, was sich im zweiten Jahr auf 950 € steigert. In deinem dritten Ausbildungsjahr erhältst du dann mehr als 1.100 € brutto im Monat.

Nach deiner Abschlussprüfung startest du mit einem Bruttolohn von 2.700 € im Monat. Als Handelsfachwirt verdienst du durchschnittlich 4.980 € brutto im Monat. 

%Grafik 2 „Handelsfachwirt/in - Gehalt während der Ausbildung`` -  Alt-Text: Handelsfachwirt Gehalt, Gehalt Handelsfachwirt , Was verdient ein Handelsfachwirt, Handelsfachwirt Ausbildung Gehalt

Passt die Handelsfachwirt-Ausbildung zu dir? 

Du bist ein richtiger Verkäufer? Planung und Organisation sind genau Deins? Du willst eine Zukunft als Geschäftsmann? Dann scheint deiner Karriere als Handelsfachwirt nichts mehr im Weg zu stehen! 

Mit unserem Selbst-Check kannst du schnell überprüfen, ob die Ausbildung das Richtige für dich ist: 

 Genau dein Ding! ✗ Nichts für dich!
Bei Teamarbeit gehst du richtig auf. Du willst lieber in der Natur arbeiten.
Du bist die geborene Führungsperson. Angebot und Nachfrage sagen dir nichts. 
Du steckst Leute mit deiner Begeisterung an.  ✗ Auf Computerarbeit hast du keine Lust. 
 Den Überblick zu behalten, fällt dir nicht schwer.
Du kaufst lieber ein, als zu verkaufen. 

Wie stehen deine Karrierechancen?

Als Handelsfachwirt erwarten dich super Zukunftschancen
Du hast die Wahl: entweder startest du direkt nach deiner Ausbildung ins Berufsleben und arbeitest in einer Führungsposition oder du entscheidest dich für eine Weiterbildung
Damit vertiefst du nicht nur dein Wissen, sondern verdienst auch mehr Geld. Beim Blick auf die Karriereleiter, stellen sich folgende Weiterbildungen als besonders beliebt heraus:%Es fehlt noch eine 3. Weiterbildung :)

Betriebswirt/in – 
Master Professional in Business Management
Mit dieser anerkannten Fortbildung wirst du zur optimalen Führungskraft! Nach erfolgreichem Abschluss stehst du auf der gleichen Stufe wie Master-Absolventen und bist in jedem kaufmännischen Unternehmen sehr gefragt.

Studium – 
Handelsbetriebswirtschaft / BWL / Marketing
(3 Jahre)

Mit einem anschließenden Bachelor-Studium kletterst du die Karriereleiter ebenfalls weiter hinauf. Besonders passend sind dabei Studienfächer, die sich um Handel, BWL, Marketing oder Management drehen. 

%Grafik 3: Karrierechancen - Handelsfachwirt/in; Alt-Text: Handelsfachwirt, Betriebswirt, Handelsbetriebswirtschaft Studium, BWL, BWL Studium, Marketing Studium, Handelsfachwirt Weiterbildung

Welche Voraussetzungen gibt es für Handelsfachwirte?

Für die Ausbildung zum Handelsfachwirt brauchst du die Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife (Fachabitur). Zusätzlich solltest du bereits einen Ausbildungsvertrag für eine Ausbildung im Handel, zum Beispiel für die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann, haben. 

Für die Weiterbildung zum Handelsfachwirt musst du bereits eine Ausbildung abgeschlossen haben. Zudem solltest du je nach Ausbildung zwischen einem und fünf Jahren Berufserfahrung mitbringen.

%Grafik 3 „Abschlüsse von Azubis - Handelsfachwirt/in``- Alt-Text: Handelsfachwirt Ausbildung, Ausbildung Handelsfachwirt, Handelsfachwirt Voraussetzungen, Handelsfachwirt Weiterbildung 

Wenn die zusätzlich die folgenden Schulfächer Spaß machen, passt die Ausbildung gut zu dir:

  • Mathe: Beim Kalkulieren von Preisen und Kosten versuchst du, Rechenfehler zu vermeiden.
  • Englisch: Wenn du deine Waren an internationale Kunden verkaufst, kommuniziert ihr auf Englisch.
  • Wirtschaft: Du findest heraus, wie dein Unternehmen den größten Gewinn erzielt. 

Wo kannst du arbeiten?

Nach deinem Abschluss steigst du direkt in die mittlere Führungsebene ein. Die Wahl der Unternehmen ist dabei grenzenlos. Denn jedes Unternehmen braucht Führungskräfte wie dich. In allen möglichen Einzel- und Großhandelsunternehmen findest du Arbeit:

  • 🚙 Autohäuser
  • 🧪 Chemiekonzerne
  • 📱 Elektroverkäufer
  • 🛍️ Kleidungsmarken 
  • 🍔 Lebensmittelhersteller
  • ⚙️ Maschinenbauer
  • 🛋️ Möbelhäuser

Du suchst dir aus, ob du am liebsten bei einem kleinen Laden oder bei einer international bekannten Luxusmarke angestellt bist. Wenn du nicht angestellt sein möchtest, kannst du dich auch selbständig machen und deine eigenen Produkte herstellen oder andere Firmen beraten.

Wie sieht dein Arbeitsort aus?

Meistens findet man dich im Büro oder in Besprechungsräumen, wo du Unternehmens- oder Marketingstrategien planst. Oft bist du auch bei Kunden überall auf der Welt vor Ort und festigst deine Beziehungen. Zusätzlich kontrollierst du, dass in den Verkaufsräumen und im Lager alles rund läuft. Langweilig wird dir also nie!

Wie sind deine Arbeitszeiten?

Du hast meist feste Arbeitszeiten und arbeitest 8 Stunden am Tag. Da du am Wochenende meistens frei hast, kommst du insgesamt auf 40 Stunden in der Woche. Bei manchen Arbeitgebern hast du aber auch flexible Arbeitszeiten und kannst dir deine Zeit frei einteilen

Wie läuft die Ausbildung zum Handelsfachwirt ab?

Du kannst eine Ausbildung zum Handelsfachwirt oder eine Weiterbildung zum Handelsfachwirt machen. Hast du gerade dein Abitur geschafft, dann kannst du mit der Ausbildung beginnen. Wenn du bereits eine Ausbildung abgeschlossen hast, entscheidest du dich für die Weiterbildung. 

Ausbildung zum Handelsfachwirt

Die Ausbildung zum Handelsfachwirt ist eine Abiturientenausbildung. Das bedeutet, du brauchst das Abitur. Die Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre. In dieser Zeit machst du 2 Abschlüsse gleichzeitig. Dein Karriereweg sieht wie folgt aus:

Abitur ➜ Verkürzte duale Ausbildung ➜ Abschlussprüfung ➜ Fortbildung zum Fachwirt ➜ Abschlussprüfung

Nach deinem Abitur startest du eine verkürzte duale Ausbildung im Bereich Handel, zum Beispiel die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann. Diese Ausbildung dauert normalerweise drei Jahre. Du darfst jedoch schon nach 1,5 Jahren zur Abschlussprüfung antreten. Hast du diese bestanden, beginnst du die Fortbildung zum Fachwirt. Nach weiteren 1,5 Jahren absolvierst du die zweite Abschlussprüfung.

Am Ende hast du also einen Doppelabschluss in der Tasche und darfst dich staatlich anerkannter Handelsfachwirt oder staatlich anerkannte Handelsfachwirtin nennen. 

Weiterbildung zum Handelsfachwirt

Hast du bereits eine Ausbildung abgeschlossen, dann absolvierst du die Weiterbildung zum Handelsfachwirt. Du besuchst währenddessen ein sogenanntes Bildungszentrum. Dafür brauchst du in Vollzeit etwa 3 – 12 Monate. Nach deiner erfolgreichen Abschlussprüfung darfst auch du dich staatlich anerkannter Handelsfachwirt oder staatlich anerkannte Handelsfachwirtin nennen. 

Was lernst du in deiner Ausbildung?

Die Inhalte der Ausbildung zum Handelsfachwirt sind in verschiedene Themenbereiche eingeteilt. Bei der Weiterbildung lernst du ebenfalls diese Bereiche kennen, jedoch wird ein erstes Grundwissen vorausgesetzt. 

Bereich Was lernst du?
Unternehmensführung
  • Wie analysierst du die Wirtschaftslage eines Unternehmens?
  • Welche Strategien bringen dein Unternehmen voran?
  • Wie baust du eine Unternehmensstruktur auf?
Personalmanagement
  • Was musst du bei der Einteilung von Mitarbeitern beachten?
  • Welche Führungsstile gibt es?
  • Wie lernst du neue Kollegen in den Betrieb ein?
Logistik
  • Wie bestimmst du deine Lagerbestände und bestellst neue Waren?
  • Auf was musst du beim Wareneinkauf achten?
  • Wie pflegst du deine Zuliefererbeziehungen?
Vertrieb
  • Wie kalkulierst du deine Warenpreise?
  • Womit kannst du Kunden an deine Produkte binden?
  • Wie steuerst du den Vertrieb in mehreren Bereichen?
Marketing
  • Welche Marketingmethoden gibt es?
  • Wie bringst du Menschen dazu, dein Produkt zu kaufen?
  • Wie planst du Werbekampagnen und analysierst den Markt?

Du willst wissen, was du in der Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann lernst? Das zeigen wir dir in unserem nächsten Video und Beitrag. %Thumbnail Einzelhandelskaufmann

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.