Kaufmännische Berufe
Verwaltung
 – Video
Video anzeigen

Kaufmann/frau für Digitalisierungsmanagement

Übersicht Gehalt

Als Kaufmann für Digitalisierungsmanagement bist du für digitale Lösungen in Unternehmen zuständig. Was du in diesem Beruf genau machst, wie viel du verdienst und ob die Ausbildung zu dir passt, erfährst du hier% und in unserem Video.

Job-Check: Kaufmann für Digitalisierungsmanagement
Grundlagen für diese Ausbildung
Technisches Interesse
Zahlenverständnis
Kommunikationsstärke
Ausbildungs- & Einstiegsgehalt
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
Einstieg
1.050 €
1.100 €
1.200 €
2.900 €
Karrierechancen & Zukunft
sehr gut mehr erfahren

Was machst du als Kaufmann für Digitalisierungsmanagement?

Als Kaufmann oder Kauffrau für Digitalisierungsmanagement unterstützt du Unternehmen bei ihrer Digitalisierung. Mit deinen IT-Kenntnissen findest du also passende Softwares und verstärkst die Sicherheit im Internet durch Datenverschlüsselung.%Grafik: "Deine wichtigsten Aufgaben", Alttext: Kaufmann für Digitalisierungsmanagement, Kauffrau für Digitalisierungsmanagement, kaufmann digitalisierungsmanagement, industriekaufmann, industriekauffrau, was macht ein kaufmann für digitalisierungsmanagement, kaufmann für digitalisierungsmanagement lehrplan, kaufmann für digitalisierungsmanagement - ihk, kaufmann für digitalisierungsmanagement ihk

Das sind deine wichtigsten Aufgaben:

  • Daten und Prozesse analysieren: Deine Hauptaufgabe ist die Analyse von Geschäftsprozessen. Du untersuchst Daten, um das Unternehmen digital voranzubringen. Dafür schaffst du Hard- und Software an.

  • Kunden betreuen: Für jedes IT-Problem findest du die passende Lösung! Du hilfst Unternehmen bei der Installation und Nutzung von Computer-Systemen. Außerdem führst du Schulungen durch, um alle Mitarbeiter auf den gleichen Stand zu bringen.

  • Datenschutz durchsetzen: Spätestens seit der Einführung der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) ist klar, wie wichtig Datenschutz ist! Deine Aufgabe ist es, die Programme und Softwares so auszuwählen, dass die Daten aller Mitarbeiter sicher sind.

Wusstest du schon? Seit 2020 heißt der ehemalige Beruf Informatikkaufmann bzw. Informatikkauffrau offiziell „Kauffrau oder Kaufmann für Digitalisierungsmanagement“. Du schnappst dir mit dieser Ausbildung also einen top modernen IT-Beruf!

Wie viel verdienst du als Kaufmann für Digitalisierungsmanagement?

Schon während deiner Ausbildung zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement verdienst du gutes Geld. Ins erste Jahr startest du mit 1.050 € brutto im Monat. Das steigert sich im zweiten Jahr auf 1.100 € und im dritten Jahr auf 1.200 €.

Nach deiner Ausbildung erhältst du als Kaufmann ein Einstiegsgehalt von 2.900 € brutto im Monat. Mit mehr Berufserfahrung kannst du durchschnittlich bis zu 4.210 € verdienen. %Worauf du achten solltest, damit du das und mehr erreichst, erfährst du in unserem Gehalts-Artikel. %Grafik: Ausbildungs- und Einstiegsgehalt, Alttext: Kaufmann für Digitalisierungsmanagement, Kauffrau für Digitalisierungsmanagement, kaufmann digitalisierungsmanagement, industriekaufmann, industriekauffrau, kaufmann für digitalisierungsmanagement - ihk, kaufmann für digitalisierungsmanagement ihk, kaufmann für digitalisierungsmanagement gehalt, kaufmann für digitalisierungsmanagement gehalt ausbildung%Was genau dein Gehalt beeinflusst und wie du es steigern kannst, zeigen wir dir hier in unserem Gehaltsartikel!%Verlinkung

Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt stehen sehr gut, da du einen Beruf erlernst, der sich mit dem Internet und der IT der Zukunft beschäftigt. So bist du sehr gefragt und wirst deinen Job noch lange ausüben können!

Passt die Ausbildung zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement zu mir? 

IT und Technik interessieren dich? Du kennst dich bestens mit dem Internet und Programmieren aus? Und du möchtest einen Job mit Zukunft? Dann scheint die Ausbildung zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement genau das Richtige für dich zu sein.

Mit unserem Selbst-Check kannst du schnell überprüfen, ob der Ausbildungsberuf für dich in Frage kommt.

✓ Genau dein Ding! ✗ Nichts für dich!
Der Umgang mit Daten und Zahlen macht dir Spaß. Die neuesten technischen Entwicklungen interessieren dich nicht.
Logisches Denken fällt dir leicht. Computer sprechen für dich eine fremde Sprache.
Schwierige Themen kannst du verständlich erklären. Die Sicherheit im Netz ist dir egal.
Die Online-Welt findest du super spannend. Du möchtest gerne in der Natur arbeiten.

Wie stehen deine Karrierechancen?

Sehr gut! Der Beruf des Kaufmanns für Digitalisierungsmanagement ist nicht nur zukunftssicher, du hast auch viele Weiterbildungsmöglichkeiten. Diese helfen dir dich zu spezialisieren, dein Wissen zu vertiefen und dein Gehalt zu erhöhen. %Grafik: Karrierechancen, Alttext: Kaufmann für Digitalisierungsmanagement, Kauffrau für Digitalisierungsmanagement, kaufmann digitalisierungsmanagement, industriekaufmann, industriekauffrau, kaufmann für digitalisierungsmanagement - ihk, kaufmann für digitalisierungsmanagement ihk, kaufmann für digitalisierungsmanagement weiterbildung

Diese drei Weiterbildungen könnten dich als Kaufmann für Digitalisierungsmanagement interessieren:

Techniker/in – Informatik
(2 Jahre)

Als Techniker in der Fachrichtung Informatik kümmerst du dich vor allem um die Auswahl, Ausarbeitung und Optimierung verschiedener Programme.
Betriebswirt/in – Informationsverarbeitung
(2 Jahre)
Entscheidest du dich für die Weiterbildung zum Betriebswirt, bist du ab der Planung eines IT-Systems involviert. Du kümmerst dich also auch um die Umsetzung und Weiterentwicklung von Programmen.
KI – Manager/in
(2-3 Monate)
Du kannst auch die Weiterbildung zum KI (Künstliche Intelligenz)-Manager machen. Als Spezialist entwickelst du vor allem Konzepte zur Nutzung von künstlicher Intelligenz, wie Sprachsteuerungen oder Roboter.

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen?

Für die Ausbildung zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement brauchst du keinen bestimmten Schulabschluss. Die meisten Azubis haben jedoch die Hochschulreife (Abitur). %Grafik: Schulabschluss von Azubis, Alttext: Kaufmann für Digitalisierungsmanagement, Kauffrau für Digitalisierungsmanagement, kaufmann digitalisierungsmanagement, industriekaufmann, industriekauffrau, kaufmann für digitalisierungsmanagement - ihk, kaufmann für digitalisierungsmanagement ihk, kaufmann für digitalisierungsmanagement voraussetzung

In den folgenden Schulfächern solltest du schon einige Vorkenntnisse gesammelt haben:

  • Mathe: Als Kaufmann musst du immer wieder ausrechnen, ob sich ein Projekt finanziell lohnt. Dabei helfen dir neben den Grundrechenarten vor allem dein Wissen über Prozentrechnung.
  • Wirtschaft: Damit du Unternehmen zum Erfolg bringst, solltest du schon mal etwas von Globalisierung gehört haben und wissen, dass es verschiedene Arten von Unternehmen gibt.
  • Informatik: Du arbeitest hauptsächlich mit verschiedenen IT-Systemen. Um diese richtig verstehen zu können, hilft dir dein Interesse an Informatik.

Wo kannst du als Kaufmann für Digitalisierungsmanagement arbeiten?

Als Kaufmann für Digitalisierungsmanagement kannst du in nahezu jedem Wirtschaftsbetrieb arbeiten. Jedes Unternehmen, was sich für die Zukunft und die Digitalisierung interessiert, ist dein potenzieller Arbeitgeber.

Egal für welchen Betrieb du dich später entscheidest — deine Arbeitsorte sind in erster Linie

  • 🖥️ im Büro am Computer und
  • 👨‍💻 beim Kunden vor Ort.

Wie sind deine Arbeitszeiten?

Du hast als Kaufmann für Digitalisierungsmanagement eine 40-Stunden-Woche. Das bedeutet, dass du von Montag bis Freitag jeweils 8 Stunden am Tag arbeitest. Über Wochenendarbeit oder Schichtdienst brauchst du dir keine Gedanken zu machen.

Wie läuft deine Ausbildung zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement ab?

Die Ausbildung zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement dauert 3 Jahre und ist dual aufgebaut. Das heißt, du bist abwechselnd im Betrieb und in der Berufsschule. In der Schule vertiefst du dein IT-Wissen, das du dann im Betrieb direkt umsetzen kannst.

Nachdem du deine Abschlussprüfung bestanden hast, bist du staatlich anerkannter Kaufmann für Digitalisierungsmanagement oder staatlich anerkannte Kauffrau für Digitalisierungsmanagement.

Was lernst du in deiner Ausbildung? 

Während deiner Ausbildung lernst du verschiedene digitale Tools kennen. Du erfährst, wie du sie für die online Sicherheit und das Wachstum des Unternehmens einsetzen kannst.

Lehrjahr in der Berufsschule im Betrieb
1 + 2
  • Worauf muss ich achten, wenn ich neuen Mitarbeitern helfe ihren Computer einzurichten?
  • Wie binde ich neue Produkte in bestehende Netzwerke ein?
  • Was kann ich tun, um anderen bei ihren IT-Problemen zu helfen?
  • Deine Kunden berätst du fachmännisch über neue Produkte.
  • Du sorgst dafür, dass der Datenschutz im Unternehmen umgesetzt wird.
  • Wenn neue Soft- oder Hardware benötigt wird, suchst du das Beste aus und kaufst es ein.
  Zwischenprüfung
3
  • Wie kann ich mithilfe von Digitalisierung die wirtschaftliche Lage des Unternehmens verbessern?
  • Was muss ich beachten, wenn ich fachliche Daten für andere verständlich machen möchte?
  • Welche digitalen Lösungen kann ich einführen?
  • Du analysierst Geschäftsprozesse.
  • Du nutzt digitale Lösungen, um die Prozesse voranzubringen.
  • Der Datenschutz und weitere Schutzmaßnahmen sind deine wichtigste Aufgabe.
  Abschlussprüfung

Du willst zum Experten für die Reparatur von IT-Systemen und Geräten werden? Dann schau dir doch gleich unser Video zum IT-Systemelektroniker an.% 1.040 Wörter

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.