Ausbildungsberufe
Natur & Tiere
 – Video
Video anzeigen

Landschaftsgärtner / Landschaftsgärtnerin

%Ausbildung.de hat bei Ausbildung zum Landschaftsgärtner 640 WörterAls Landschaftsgärtner pflanzt du Bäume, legst Blumenbeete an und pflasterst Wege. Welche Aufgaben du sonst noch übernimmst, wie viel du verdienst und wie gut die Ausbildung zu dir passt, findest du hier%und in unserem Video heraus! %Verweis Video

Job-Check: Landschaftsgärtner/in
Grundlagen für diese Ausbildung
Grüner Daumen
Körperliche Fitness
Naturliebhaber
Ausbildungs- & Einstiegsgehalt
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
Einstieg
900 €
1.000 €
1.100 €
2.300 €
Karrierechancen & Zukunft
sehr gut mehr erfahren

Was machst du als Landschaftsgärtner/in? 

Als Gärtner oder Gärtnerin im Landschafts- und Gartenbau gestaltest du Gärten, Parks, Sportanlagen und allerlei öffentliche Plätze in der Stadt. Du bepflanzt Grünflächen, pflegst Teiche, baust Mauern und pflasterst Wege.

Landschaftsgärtner, Landschaftsgärtnerin, Gärtner, Gärtnerin, Garten und Landschaftsbau, Galabau, Was macht ein Landschaftsgärtner, Garten und Landschaftsbauer, Gartenlandschaftsbauer, Landschaftsbauer
direkt ins Video springen
Deine wichtigsten Aufgaben

Diese Aufgaben übernimmst du in deinem Beruf als Landschaftsgärtner: 

  • Planen: Für jedes Gartenprojekt zeichnest du einen Plan und organisierst dafür alle Materialien. Große Schaufeln, Säcke voller Erde und Pflanzen aller Art lädst du in den Laster ein und fährst zu deinem Kunden. 

  • Vorbereiten: Auf der Baustelle gräbst du Büsche aus, pflanzt sie um und fällst Bäume und Sträucher, die im Weg sind. Dann prüfst du, ob der Boden genügend Nährstoffe für die neuen Pflanzen hat. Falls nicht, nährst du den Boden mit einem Düngemittel. So sind alle Vorbereitungen für die neue Bepflanzung getroffen!

  • Bepflanzen: Du bepflanzt die Erde und findest für jede Pflanze die perfekte Stelle, an der sie genug Sonne und Wasser bekommt. So entstehen aus eintönigen Grünflächen bunte Gärten mit Bäumen, Blumenbeeten und Sträuchern. 

  • Bebauen: In Parkanlagen baust du kleine Wege, pflasterst große Plätze, befestigst Sitzbänke und richtest Spielgeräte ein. Neben öffentlichen Straßen und Plätzen, zählen auch Privatgärten zu deinem Einsatzgebiet. Dort baust du Terrassen, kleine Mauern und Steintreppen. 

Schon gewusst? Der Begriff Garten- und Landschaftsbau wird oft mit Galabau abgekürzt. 

Was verdienst du als Landschaftsgärtner/in?

Dein erstes Geld verdienst du schon während der Ausbildung. Ins erste Jahr startest du mit 900 € im Monat. Im zweiten Jahr erhöht sich deine Ausbildungsvergütung auf 1.000 € und im dritten Lehrjahr bekommst du sogar 1.100 € monatlich. 

Nach deiner Ausbildung steigst du mit 2.300 € brutto pro Monat in das Berufsleben im Galabau ein. Als erfahrener Gärtner kannst du mit einem Gehalt von bis zu 3.220 € im Monat rechnen.

Wie viel verdient ein Landschaftsgärtner, Landschaftsgärtner Gehalt, Was verdient ein Landschaftsgärtner, Landschaftsgärtner, Landschaftsgärtner Ausbildung Gehalt, Gartenlandschaftsbauer Gehalt
direkt ins Video springen
Ausbildungs- und Einstiegsgehalt 

Deine Zukunftschancen als Landschaftsgärtner stehen sehr gut! Denn fast die Hälfte aller deutschen Haushalte besitzt einen Garten. Zusätzlich sind die Städte voller Grünflächen und Plätze, die von dir gepflegt und gepflastert werden. Es wird also immer genügend Arbeit für dich geben!

Passt die Gärtner-Ausbildung zu dir?

Du hast einen grünen Daumen? Und bist gerne draußen unterwegs? Dazu bist du fit und packst gern mit an? Dann scheint die Ausbildung zum Landschaftsgärtner perfekt zu dir zu passen!

Mit unserem Selbst-Check findest du heraus, ob die Gärtner-Ausbildung das Richtige für dich ist:

✓ Genau dein Ding! ✗ Nichts für dich! 
  Du liebst es, Zeit in der Natur zu verbringen.    Dreck unter den Fingernägeln findest du schrecklich.
  Körperliche Arbeit macht dir Spaß.    Deine Zimmerpflanzen sind alle vertrocknet. 
✓  Du willst keinen typischen Bürojob.  ✗  Im Team zu arbeiten, magst du gar nicht. 

Wie stehen deine Karrierechancen?

Als Landschaftsgärtner hast du viele Möglichkeiten, um Karriere zu machen. Denn nach deiner Landschaftsgärtner-Ausbildung kannst du verschiedene Weiterbildungen im Galabau absolvieren. Dadurch vertiefst du nicht nur dein Wissen, sondern sorgst auch für eine Gehaltserhöhung

Gartentechniker, Gärtnermeister, Landschaftsgärtner, Gartenlandschaftsbauer, Landschaftsgärtner Weiterbildung, Gartentechniker, Landschaftsgärtner Jobs, Landschaftsgärtner Stellenangebote, Weiterbildung Landschaftsgärtner
direkt ins Video springen
Karrierechancen

Die beliebtesten Weiterbildungen nach der Ausbildung zum Landschaftsgärtner siehst du hier: 

Techniker/in – Garten- und Landschaftsbau
(2 – 3 Jahre in Vollzeit)
Nach dieser Weiterbildung verteilst du Aufträge, kaufst Werkzeuge ein und kontrollierst die Arbeit deiner Mitarbeiter. Beim Gärtnern und Bauen bist du der Ansprechpartner Nummer eins. 
Gärtnermeister/in – Garten- und Landschaftsbau 
(1 Jahr in Vollzeit)
Als Gärtnermeister organisierst du deinen Gartenbaubetrieb. Das bedeutet, du betreust die Kunden, verhandelst mit den Lieferanten und hast auf der Baustelle den Überblick. 
Studium – Garten- und Landschaftsbau
(3 – 4 Jahre in Vollzeit)
Mit einem (Fach-)Abitur kannst du nach deiner Ausbildung studieren. Im Studium des Garten- und Landschaftsbaus tauchst du tief in die Bereiche Botanik, Obst- und Gemüsebau und Pflanzenkunde ein. 

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen? 

Für die Ausbildung zum Landschaftsgärtner gibt es keinen vorgeschriebenen Schulabschluss. Die meisten Auszubildenden bringen einen Hauptschulabschluss oder einen Realschulabschluss mit.

 Landschaftsgärtner Ausbildung, Ausbildung Landschaftsgärtner, Ausbildung zum Landschaftsgärtner, Ausbildung Garten und Landschaftsbau, Garten Landschaftsbau Ausbildung, Galabau Ausbildung, Garten und Landschaftsbau Ausbildung, Ausbildung Galabau
direkt ins Video springen
Schulabschlüsse von Azubis

Viel wichtiger als dein Schulabschluss ist, dass du Spaß und Interesse an den folgenden Schulfächern mitbringst: 

  • Biologie: Pflanzen brauchen Wasser, Sonne und nährstoffreiche Erde. Als Gärtner findest du für jeden Baum den perfekten Platz und reicherst den Boden durch Düngemittel mit Nährstoffen an. 
  • Werken: Im Gartenbau arbeitest du mit Werkzeugen wie Heckenscheren, Hacken, Spaten und Schaufeln. Im Landschaftsbau steuerst du zusätzlich Planierraupen, Bagger und Walzen.

Wo kannst du als Landschaftsgärtner/in arbeiten?

Nach deiner Ausbildung arbeitest du in einem Unternehmen des Garten- und Landschaftsbaus. Dabei können deine Baustellen sehr unterschiedlich aussehen. An den folgenden Orten im Galabau bist du als Landschaftsgärtner tätig: 

  • 🌻 Gärten,
  • 🌳 Parks,
  • 🪁 Spielplätze,
  • 🏀 Sportplätze,
  • ⛳ Verkehrsinseln,
  • 👫🏽 Fußgängerzonen,
  • ⛲ Stadtplätze oder
  • 🏕️ Campingplätze. 

Wie sind deine Arbeitszeiten?

Als Gärtner im Garten- und Landschaftsbau hast du geregelte Arbeitszeiten. Denn du arbeitest in der Regel 8 Stunden am Tag, also 40 Stunden in der Woche. Dein Arbeitstag beginnt oft schon sehr früh — dafür hast du schon am frühen Nachmittag Feierabend. Am Wochenende und an Feiertagen hast du dafür in der Regel immer frei

Wie sieht deine Arbeitskleidung aus?

Auf der Baustelle trägst du als Gärtner wetterfeste Kleidung, damit du vor Regen und Wind geschützt bist. Zusätzlich bist du mit Handschuhen ausgestattet, da du sehr viel Handarbeit erledigst. Wenn du mit lauten Maschinen arbeitest, trägst du außerdem eine Schutzbrille und einen Gehörschutz

Wie läuft die Ausbildung zum Landschaftsgärtner ab?

Die Ausbildung zum Gärtner im Garten- und Landschaftsbau dauert drei Jahre und ist dual aufgebaut. Das bedeutet, du lernst in der Berufsschule und in deinem Ausbildungsbetrieb. In der Berufsschule hast du theoretischen Unterricht. In deinem Ausbildungsbetrieb, also zum Beispiel in einem Gartenbau-Unternehmen, lernst du deinen zukünftigen Berufsalltag kennen und darfst mitarbeiten. 

Nach deiner abgeschlossenen Ausbildung darfst du dich staatlich anerkannter Gärtner im Garten und Landschaftsbau oder staatlich anerkannte Gärtnerin im Garten und Landschaftsbau nennen. 

Was lernst du in deiner Ausbildung zum Landschaftsgärtner?

In der Berufsschule lernst du die theoretischen Grundlagen des Garten- und Landschaftsbaus kennen. Im Betrieb darfst du dieses Wissen in die Praxis umsetzen und bei Gartenprojekten mithelfen. 

Jahr In der Berufsschule Im Betrieb 
1
  • Wie ist der Erdboden aufgebaut?
  • Welche verschiedenen Erdtypen gibt es?
  • Wie kann ich Pflanzen nutzen? 
  • Du lernst alle Abteilungen der Gärtnerei kennen. 
  • Im Lager kontrollierst du den Bestand an Düngemitteln. 
  • Du entwirfst Pläne für neue Gartenprojekte.
2
  • Wie viel Düngemittel brauchen Pflanzen?
  • Wie gehe ich mich Scheren um? 
  • Was ist beim Umweltschutz wichtig? 
  • Du hilfst beim Einpflanzen von Büschen und Bäumen. 
  • Auf der Baustelle schneidest du Hecken. 
  • Du gräbst die Erde auf und verlegst Wasserleitungen.
  Zwischenprüfung 
3
  • Wie bereite ich die Baustelle vor?
  • Wie baue ich eine Gartenterrasse?
  • Welche Steinarten benutze ich? 
  • Du legst Blumenbeete an und pflanzt Blumen. 
  • Zusammen mit deinen Kollegen baust du Gartenterrassen.
  • Du pflasterst Wege und Stadtplätze. 
  Abschlussprüfung 

Draußen in der Natur zu arbeiten, ist genau dein Ding? Dann passt die Ausbildung zum Tierpfleger bestimmt auch gut zu dir! %Thumbnailverweis

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.