Lerntipps

Krisen im Studium bewältigen

Inhaltsübersicht

Natürlich läuft nicht immer alles rund im Studentenleben. Aber das muss noch lange kein Weltuntergang sein! In diesem Video verraten wir dir, wie du mit Krisen im Studium richtig umgehst.

Prüfung nicht bestanden, Regelstudienzeit überschritten oder falscher Studiengang?

Natürlich kann es sein, dass du dein ganzes Studium durchläufst, ohne auch nur eine Krise zu erleben. Aber ehrlich gesagt ist das eher unwahrscheinlich und vielleicht auch gar nicht unbedingt das Beste. Denn Krisen sind ganz normal und können dich, wenn du mit dem richtigen Mindset an die Sache rangehst, sogar weiterbringen! Also schauen wir uns am besten ein paar klassische Studiums-Schiffsbrüche genauer an:

Nicht-bestandene Prüfung

Starten wir mit einer typischen Studenten-Krise: Du bist durch eine Prüfung gefallen. Das ist natürlich erstmal deprimierend und vor allem demotivierend. Aber bevor du jetzt dein komplettes Studium anzweifelst, haben wir ein paar gute Tipps für dich:

nicht bestandene Prüfung Studium Krise
Prüfung nicht bestanden?

Zuerst solltest du in der Prüfungsordnung nachlesen, wie viele Versuche du hast und ob dein Klausur-Patzer irgendwelche schwerwiegenden Konsequenzen hat. In der Regel hat man mehr als einen Versuch und alles, was du tun musst, ist dich für eine Wiederholungs-Klausur anzumelden bzw. die Klausur im nächsten Semester nachzuschreiben. Damit die Klausur dann beim zweiten Versuch gelingt, solltest du dir darüber Gedanken machen, was bei der verpatzten Prüfung schiefgelaufen ist. Vielleicht hast du zu wenig Zeit ins Lernen investiert, am Thema vorbei gelernt oder den Stoff einfach nicht wirklich verstanden. In jedem Fall ist es hilfreich, in die Klausureinsicht zu gehen, um nachvollziehen zu können, welche Themen dir noch schwerfallen. Außerdem kannst du einen Kommilitonen darum bitten, dir die kniffligen Inhalte noch mal zu erklären.

Wenn dann die ganz großen Baustellen beseitigt sind und du weißt, welche Themen du besonders intensiv lernen solltest, kannst du dir einen detaillierten Lernplan erstellen, damit es beim nächsten Versuch auf jeden Fall klappt!

Regelstudienzeit überzogen

Weiter geht es mit dem leidigen Thema Regelstudienzeit. Denn zu bemerken, dass man seinen Studiengang nicht in der vorgegebenen Zeit schafft, sondern ein oder zwei Semester länger brauchen wird, kann erstmal ein ganz schön blödes Gefühl sein. Aber bevor du jetzt das Handtuch wirfst, haben wir eine aufmunternde Zahl für dich: in den letzten Jahren haben nur ca. 40% aller Hochschulabsolventen ihr Studium in der Regelstudienzeit abgeschlossen. Etwas länger zu brauchen ist also nicht die Ausnahme, sondern die Regel!

Regelstudienzeit Krise Studium
Nur 40% schaffen ihr Studium in Regelstudienzeit

Und wenn es daran lag, dass du zum Beispiel ein Praktikum gemacht hast, im Ausland warst oder einer ehrenamtlichen Tätigkeit nachgegangen bist, dann sind das auf jeden Fall gute Gründe, die du auch gegenüber zukünftigen Arbeitgebern ohne Bedenken offenlegen kannst. Vielleicht hast du aber auch einfach länger gebraucht, weil du nebenbei viel arbeiten musstest. Aus welchem Grund auch immer: solange du nicht mit Reue zurückblickst und die Zeit deiner Auffassung nach sinnvoll genutzt hast, solltest du dir über die Regelstudienzeit nicht allzu viele Gedanken machen!

Zweifel an der Wahl des Studienganges

Du hast das Gefühl, dass dir dein Studium nicht wirklich Spaß bereitet und zweifelst sogar an der Wahl deines Studienfachs? Das ist natürlich erst mal ganz schön deprimierend, aber auf keinen Fall das Ende der Welt! Wichtig ist, jetzt nichts zu überstürzen! Im Studium gibt es, genauso wie in der Schule oder im Arbeitsleben, immer wieder Phasen, die anstrengend und wenig motivierend sind! Falls du dich also mal ein Semester fehl am Platz fühlst, heißt das noch lange nicht, dass du dein Studium abbrechen solltest! Eine gute Möglichkeit die Studiums-Flaute zu überwinden, ist mit Kommilitonen oder sogar Dozenten über deine Situation zu sprechen. Vielleicht geht bzw. ging es ihnen einmal genauso und sie haben Anregungen und Strategien, wie du deine Krise wieder überwinden kannst! Vielleicht hilft dir aber auch ein Praxissemester dabei, wieder neue Motivation zu finden. Denn so bekommst du nicht nur Abstand zu deinem Studium, sondern gleichzeitig wertvolle Einblicke in die Arbeitswelt.

Studiumsabbruch Studium Krise
30% brechen ihr Studium ab

Wenn das alles nichts hilft und du einfach keinen Spaß mehr an deinem Studium hast, dann solltest du tatsächlich darüber nachdenken, dein Studium abzubrechen. Denn auch das ist eine absolut legitime Alternative und nichts, für das man sich schämen müsste – rund ein Drittel der jährlichen Studienanfänger in Deutschland brechen das Studium vor dem Bachelor ab!

Vielleicht hast du ja bereits eine Idee, welche Fachrichtung besser zu dir passen könnte oder du hast gemerkt, dass du eher praktisch veranlagt bist und denkst über eine Ausbildung nach. So oder so, ein paar Umwege darf sich jeder erlauben!
Jetzt weißt du, wie du aus deiner Studiums-Krise rauskommst oder vielleicht erst gar nicht reingerätst! Wir wünschen dir viel Erfolg und gutes Durchhaltevermögen!

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.