Bewerbungstipps

Erfolgreich bewerben
Bewerbungsgespräch

Du hast dich für dein Traumjob beworben und wurdest zum Bewerbungsgespräch eingeladen? In diesem Beitrag zeigen wir dir, was auf dich zukommen wird und wie du deinen zukünftigen Chef am besten von dir überzeugen kannst!

 

Einige Details

Zuallererst ist es wichtig, dass du dir klar machst, was im Gespräch auf dich zukommt. Dazu kann man ein typisches Bewerbungsgespräch in 5 Phasen unterteilen. Am Anfang kommt die Vorbereitung. Danach folgen die Smalltalkphase, die Kennenlernphase, die Präsentationsphase und zuletzt die Abschlussphase.

Gute Vorbereitung ist die halbe Miete. Das gilt natürlich auch beim Bewerbungsgespräch. Informier‘ dich als erstes, wann du wo sein musst und wie du rechtzeitig ankommst. Nimm ruhig mal eine Bahn früher, auch wenn du das für die Uni nie machst. Klar sollte auch sein, dass du nicht zum Gespräch kommst, als hättest du die letzten drei Nächte mit Paris Hilton durchgefeiert. Erschein‘ frisch geduscht und achte auf die Wahl deiner Klamotten. Ganz wichtig vor einem Bewerbungsgespräch: Such‘ Informationen über dein künftiges Unternehmen! Am besten recherchierst du ein paar Fakten wie z.B. Standort, Größe oder Branche und schaust dir das Geschäftsmodell an. Darüber hinaus solltest du auch dein fachliches Wissen, das du für die Stelle brauchen könntest, etwas auffrischen. Schau‘ dir am besten nochmal Grundbegriffe aus dem Studium oder deinen Praktika an, die zum Unternehmen passen! Außerdem kann es hilfreich sein, sich schon jetzt Fragen an den Personaler zu überlegen. Welche das sein können, siehst du später.

Bewerbungsgespräch
Bewerbungsgespräch Vorbereitung

Los geht’s mit der Small-Talk Phase. Denk‘ dran: Der erste Eindruck ist der wichtigste! Also, sei selbstbewusst, ruhig und gelassen. Begrüß‘ dein Gegenüber mit einem festen Händedruck und halte während des Gesprächs Blickkontakt. Das sind einfache Regeln, die Eindruck hinterlassen.

Erste Worte wurden gewechselt, Hände geschüttelt, alle sitzen. Es folgt die Kennenlern-Phase, in der die klassische Aufforderung lautet: „Erzählen Sie kurz etwas über sich“. Hier ist es besonders wichtig, dass du die Personaler mit schlagkräftigen Fakten überzeugst, die über deinen Lebenslauf hinausgehen. Den können sie nämlich auch selber lesen. Erklär‘ genauer, wer du bist und warum der Personaler goldrichtig liegt, die Stelle mit dir zu besetzen. Passt z.B. das Thema deiner Bachelorarbeit perfekt zum Job oder kannst du mit Erfolgen als Werkstudent punkten?

Beim Gespräch musst du auch mit typischen Fragen seitens der Personaler rechnen. Schauen wir uns ein paar Klassiker an:

Warum wollen Sie gerade für uns arbeiten? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren? Oder: Was sind Ihre Stärken und Schwächen?

Wie beantwortest du diese Fragen am besten? Das erfährst du in unserem Video zu typischen Fragen im Bewerbungsgespräch.

Bewerbungsgespräch
Bewerbungsgespräch Typische Fragen

Der Personaler stellt dir plötzlich Fragen auf Englisch? Auch darauf solltest du vorbereitet sein! Gerade für internationale Unternehmen sind gute Englischkenntnisse ein absolutes Muss. Um ganz entspannt zu antworten, schaust du dir am besten im Voraus die englischsprachige Website des Arbeitgebers an und beschäftigst dich mit Fachvokabular aus der Branche. Außerdem kannst du dir schon zuhause überlegen, wie du deinen Lebenslauf auf Englisch erklärst.

Ok, aber was, wenn du im Gespräch Brainteaser lösen sollst? Brainteaser? Das sind kleine Denksportaufgaben, die deine analytischen Skills testen. Also beispielsweise:

Wie schwer ist Manhattan?

Oder: Wie viele Bäume gibt es in Schweden? Wenn du die nicht selbst zählen willst, schau‘ dir einfach unser Video zu Brainteasern an!

So, genug von dir. In der Präsentationsphase steht der Arbeitgeber im Fokus. Dabei erzählen die Personaler etwas über das Unternehmen und die Aufgaben der ausgeschriebenen Stelle. Du kannst dich also ganz entspannt zurücklehnen und die Show genießen. Halt, Stopp! So leicht ist es dann doch nicht. Hör‘ aufmerksam zu und überleg‘ dir Fragen, die du später stellen kannst. Das zeugt von Interesse und erhöht deine Chancen. Falls dir etwas noch nicht ganz klar ist, erkundige dich direkt im Gespräch.

Bewerbungsgespräch
Bewerbungsgespräch Präsentationsphase

Last but not least: die Abschluss-Phase. Jetzt werden letzte offene Punkte besprochen. Also immer raus mit der Sprache! Zeig‘ echtes Interesse an der Stelle, indem du nachhakst – z.B. „Wie sieht ein typischer Arbeitstag aus?“ oder „Was gefällt Ihnen am besten am Unternehmen?“ Abschließend kannst du auch noch nachfragen, wann du Feedback zu deiner Bewerbung bekommst. Und dann hast du es auch schon geschafft.

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung.