Du sitzt gerade an deiner Bewerbung und weißt nicht, ob und wie du den frühestmöglichen Eintrittstermin angeben sollst? In diesem Beitrag%und Video zeigen wir dir, worauf du achten musst und geben dir hilfreiche Tipps!

Frühestmöglicher Eintrittstermin: Warum?

Der frühestmögliche Eintrittstermin in einer Bewerbung gibt an, ab welchem Datum du frühestmöglich die Stelle antreten könntest. Du kannst damit dem Unternehmen mitteilen, ab wann du frühestmöglich verfügbar bist. Durch deine Angabe hat der Arbeitgeber Gewissheit, wie lange eine Stelle noch unbesetzt bleibt — so hat er es bei der Personalplanung leichter. Außerdem weiß er gleich Bescheid über deine Situation, also ob du z. B. gerade unbeschäftigt oder noch vertraglich gebunden bist.

Oft wirst du also in der Stellenausschreibung direkt nach dem frühestmöglichen Eintritt gefragt. Wenn das nicht der Fall ist, kannst du das trotzdem in deiner Bewerbung im Anschreiben oder später im Vorstellungsgespräch erwähnen.

Frühestmöglicher Eintrittstermin: Beispiel-Formulierung
  • Gerne stehe ich Ihnen ab dem [Datum] zur Verfügung.
  • Nach dem Abschluss meines Studiums/meiner Ausbildung stehe ich Ihnen ab dem [Datum] zur Verfügung.
  • Aufgrund meiner Kündigungsfrist könnte ich meine Arbeit bei Ihnen ab dem [Datum] aufnehmen.

Wann solltest du den frühesten Eintrittstermin in deiner Bewerbung erwähnen?

Wenn du in einer Stellenanzeige nach dem frühestmöglichen Eintrittstermin gefragt wirst, ist es natürlich sinnvoll, dass du ihn in deinem Bewerbungsschreiben erwähnst. Schließlich möchtest du alle gewünschten Informationen liefern und die Anforderungen des Arbeitgebers erfüllen.

Bei einer Stellenausschreibung mit schnellstmöglichem Eintrittstermin kannst du dir sicher sein, dass Personalmangel herrscht. Die Stelle muss also schnell besetzt werden und ein früher Eintrittstermin gibt dir anderen Bewerbern gegenüber einen Vorteil.

Es kann jedoch vorkommen, dass du in der Stellenanzeige nicht explizit darum gebeten wirst, deinen frühesten Eintrittstermin anzugeben. Hier liegt die Entscheidung jetzt bei dir: Du musst nun abwägen, ob diese Information wichtig oder überflüssig für die Vollständigkeit deiner Bewerbung ist.

Frühestmöglicher Eintrittstermin Bewerbung: Vor- und Nachteile

Du bist dir nicht sicher, ob du den Eintrittstermin in deiner Bewerbung unaufgefordert erwähnen solltest?

Schau dir hier die Gründe für und gegen die freiwillige Nennung an!

Vorteile Nachteile
Ein früher Eintrittstermin macht dich gegenüber anderen Bewerbern attraktiv.

Ein „sofortiger“ Eintrittstermin bei einer unaufgeforderten Angabe wirkt schnell verzweifelt.

Tipp, um seriöser zu wirken: Gib statt „sofort“ oder „jederzeit“ immer ein konkretes Eintrittsdatum an, z. B. den nächsten Monatsanfang.

Mit einem festgelegten Eintrittsdatum kannst du deine nächsten Schritte besser planen Wurdest du nicht nach deinem frühesten Eintritt gefragt, wirkt er wie eine überflüssige Information.
Das Unternehmen hat Personalmangel und will die Stelle schnellstmöglich besetzen.  Die unaufgeforderte Mitteilung könnte dir einen Nachteil verschaffen, wenn andere Bewerber früher bereitstehen als du.

Bewerbung Eintrittstermin Formulierung – Beispiele

Du weißt jetzt, was der früheste Eintrittstermin ist und wann du ihn in deinem Bewerbungsschreiben angeben solltest. 

Aber wie formulierst du das Eintrittsdatum in deiner Bewerbung jetzt eigentlich?

Die Antwort auf diese Frage hängt sehr davon ab, in welcher Situation du dich gerade befindest. Hier haben wir eine Auswahl an Beispielen für dich zusammengestellt, aus denen du ganz einfach deine passende Formulierung heraussuchen kannst.

Formulierungen für Schüler / Studierende / Auszubildende: 

  • Nach meinem Schulabschluss am [Datum] könnte ich unmittelbar danach bei Ihnen anfangen.
  • Nach dem Abschluss meines Studiums/meiner Ausbildung stehe ich Ihnen ab dem [Datum] zur Verfügung.
  • Mein Studium werde ich voraussichtlich am [Datum] erfolgreich beenden. Im Anschluss würde ich Ihnen bereitstehen.

Formulierungen für Berufstätige:

  • Aufgrund meiner Kündigungsfrist könnte ich meine Arbeit bei Ihnen ab dem [Datum] aufnehmen. 
  • Nach dem Ende meines jetzigen Arbeitsverhältnisses am [Datum] könnte ich direkt bei Ihnen anfangen.
  • Der ideale Eintrittstermin wäre für mich ab dem [Datum], unter Absprache gerne jedoch früher.

Formulierungen für Arbeitssuchende:

  • Ab dem [Datum] stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
  • Ich würde mich freuen, ab dem [Datum] bei Ihnen anzufangen.
  • Ich kann Ihr Unternehmen ab dem [Datum] verstärken.

Fast geschafft! Wenn du eine passende Formulierung ausgewählt hast, dann setze sie einfach in den letzten Absatz deines Anschreibens. Achte darauf, dass die Nennung deines frühestmöglichen Eintrittstermins der vorletzte Satz deines Bewerbungsschreibens ist. In den letzten Satz schreibst du die Bitte um ein Vorstellungsgespräch.

Tipps für arbeitsvertraglich Gebundene
  1. Falls du schon vor dem Ablauf deiner Kündigungsfrist den Job wechseln möchtest, frag deinen jetzigen Arbeitgeber nach einem Aufhebungsvertrag. Dadurch könntest du in den neuen Job schon früher eintreten.
  2. In Deutschland herrscht das sogenannte Wettbewerbsverbot: Je nach Vertrag darf man nicht einfach zu einem Konkurrenten wechseln. Um sicherzugehen, dass das nicht auf dich zutrifft, schau am besten in deinem Vertrag nach.

Frühestmöglicher Eintrittstermin – häufigste Fragen

  • Was ist ein frühestmöglicher Eintrittstermin?
    Der frühestmögliche Eintrittstermin in der Bewerbung gibt an, ab wann du frühestens die Stelle antreten könntest. Diese Angabe ist im Unternehmen sehr wichtig für die Personalplanung.

  • Wann ist die Erwähnung des frühestmöglichen Eintrittstermins wichtig?
    Wird in der Stellenanzeige nach dem frühestmöglichen Eintrittstermin gefragt, dann musst du diesen auch unbedingt angeben. Fragt der Arbeitgeber nicht direkt danach, ist die Erwähnung dir überlassen. Du solltest je nach Situation abwägen, ob die Angabe in deiner Bewerbung für dich von Vorteil ist oder nicht.

  • Wie formulierst du den frühestmöglichen Eintrittstermin am besten?
    Den frühesten Eintrittstermin schreibst du an das Ende des Anschreibens. Wähle eine passende Formulierung aus und achte darauf, immer ein konkretes Datum zu nennen. So kannst du sicher sein, dass du einen seriösen Eindruck hinterlässt!

Kreative Bewerbung

Super! Jetzt weißt du, wie du deinen frühestmöglichen Eintrittstermin in deiner Bewerbung angeben kannst. Du möchtest nun mit deiner Bewerbung noch mehr aus der Masse herausstechen? Dann schau dir im nächsten Video hilfreiche Tipps für eine kreative Bewerbung an.%Verweis Thumbnail%done

Kreative Bewerbung

Super! Jetzt weißt du, wie du deinen frühestmöglichen Eintrittstermin in deiner Bewerbung angeben kannst. Du möchtest nun mit deiner Bewerbung noch mehr aus der Masse herausstechen? Dann schau dir im nächsten Video hilfreiche Tipps für eine kreative Bewerbung an.%Verweis Thumbnail%done

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.