Job-Check: Zollbeamter
Grundlagen für diese Ausbildung
Großes Verantwortungsbewusstsein
Durchsetzungsvermögen
Interesse an Gesetzen und Sicherheit
Ausbildungs- & Einstiegsgehalt
1. Jahr
2. Jahr
Einstieg
1.285 €
1.285 €
2.540 €
Karrierechancen & Zukunft
sehr gut mehr erfahren

Als Zollbeamter sorgst du für Sicherheit und Ordnung an den Grenzen. Wie du deine Zoll Ausbildung starten kannst, wie viel du verdienst und ob der Beruf zu dir passt, finden wir jetzt und in unserem Video heraus! 

Was machst du als Zollbeamter / Zollbeamtin?

Egal ob mit dem Flugzeug, mit dem Auto oder dem Schiff über die Landesgrenzen — in Deutschland gibt es viele Steuer-Gesetze und Regelungen für den Transport von Waren. Als Zollbeamter oder Zollbeamtin sorgst du dafür, dass diese Regeln eingehalten werden. 

Zollbeamter, Zollbeamtin, Zoll, Zoll Ausbildung, Zollbeamter Ausbildung, Zollbeamter mittlerer Dienst, Zollbeamter gehobener Dienst
direkt ins Video springen
Deine wichtigsten Aufgaben

Hier siehst du die wichtigsten Aufgaben eines Zollbeamten:

  • Zollkontrollen: An Grenzübergängen kontrollierst du das Gepäck der Reisenden. So verhinderst du illegale Waren- und Personentransporte.

  • Abgabenerhebung: Im Büro sorgst du dafür, dass Bürger ihre Steuern zahlen. Um das Geld einzutreiben, schreibst du Mahnungen oder ziehst Gegenstände als Pfand ein.

  • Zollfahndung: Du überprüfst, ob alle Mitarbeiter einer Firma einen gültigen Vertrag haben. So stellst du sicher, dass Gesetze eingehalten werden und du deckst Schwarzarbeit auf.
  • Zollhundeführer: Als Zollhundeführer betreust du die Zollhunde, die Drogen oder Tabak aufspüren können. Du versorgst sie und trainierst sie für ihre Einsätze am Flughafen.

Schon gewusst? Du kannst als Zollbeamter sowohl in den mittleren Dienst (Ausbildung) als auch in den gehobenen Dienst (Studium) einsteigen. Hier konzentrieren wir uns auf den mittleren Dienst, also auf die Ausbildung zum Zollbeamten.

Wie viel verdienst du als Zollbeamter / Zollbeamtin?

Während der Zoll Ausbildung wirst du bereits bezahlt. In den beiden Jahren deiner Ausbildung verdienst du 1.285 € im Monat. 

Nach der Ausbildung wirst du in eine sogenannte Besoldungsgruppe eingestuft. Es ist also geregelt, wie viel Geld du als Zollbeamter erhältst. Der Rang, den du nach deiner Ausbildung erhältst, heißt Zollsekretär. Dein Gehalt liegt bei 2.540 € brutto im Monat.

Nach einigen Jahren Erfahrung steigst du in höhere Ränge auf und kannst so mit einem Bruttolohn von rund 3.000 € im Monat rechnen.

Zollbeamter, Zollbeamter Ausbildung, Zoll, Ausbildung, Zollbeamter mittlerer Dienst, Zollbeamter gehobener Dienst, Zollbeamter Gehalt, Gehalt Zollbeamter
direkt ins Video springen
Ausbildungs- und Einstiegsgehalt

Und das ist längst nicht alles! Ähnlich wie bei der Polizei , bekommst du als Beamter Zulagen für Nachtschichten und Familienzuschläge!

Passt die Ausbildung zum Zollbeamten zu mir?

Du arbeitest sehr genau und schnell? Selbstbewusstsein ist dein zweiter Vorname? Und du bist deutscher Staatsbürger? Dann scheint der Beruf des Zollbeamten gut zu dir zu passen.

Mit unserem Selbst-Check kannst du schnell überprüfen, ob die Ausbildung das Richtige für dich ist:

✓ Genau dein Ding! ✗ Nichts für dich!
Du wünschst dir jeden Tag Action. Du gehst Auseinandersetzungen lieber aus dem Weg.
Auch in stressigen Situationen behältst du einen kühlen Kopf.

Du bist eher schüchtern.

Du bist durchsetzungsstark. Ein Bürojob ist dein Traum. 

Wie stehen deine Karrierechancen?

Sehr gut! Denn nach deiner Ausbildung zum Zollbeamten hast du viele Möglichkeiten, dich beruflich weiterzuentwickeln.

Mit Weiterbildungen verdienst du mehr Geld und wirst zum Experten auf deinem Gebiet. So erhöhen sich gleichzeitig deine Arbeitsmarktchancen. 

Zollbeamter, Zollbeamtin, Zollbeamter Ausbildung, Zollbeamter mittlerer Dienst, Zollbeamter gehobener Dienst, Öffentliches Recht Studium, Sicherheitsmanagement Studium
direkt ins Video springen
Karrierechancen

Folgende Weiterbildungen bieten sich besonders gut für dich an:

Zollbeamter – gehobener Dienst
(3 Jahre)

Im gehobenen Dienst kontrollierst du den Zollverkehr über EU-Außengrenzen hinweg. Ansonsten sind deine Hauptaufgaben sehr ähnlich zu denen im mittleren Dienst.
Studium –
Öffentliches Recht 
(3 Jahre)
Du lernst wissenschaftliche Grundlagen über nationales und internationales Recht. Außerdem kannst du dich auf Themen wie Baurecht oder Wirtschaftsverwaltungsrecht spezialisieren.
 Studium – Sicherheitsmanagement 
(3 Jahre)
In diesem Studiengang beschäftigst du dich mit Brand- und Katastrophenschutz, sowie Arbeitssicherheit. 

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen?

Für die Ausbildung zum Zollbeamten im mittleren Dienst brauchst du die Mittlere Reife (Realschulabschluss). Auch mit einem Hauptschulabschluss hast du die Chance, Zollbeamter zu werden. Dafür musst du allerdings zusätzlich eine staatlich anerkannte Ausbildung abgeschlossen haben.

Entscheidest du dich für die Ausbildung zum Zollbeamten im gehobenen Dienst, also für das Studium, brauchst du die allgemeine Hochschulreife (Abitur).

Weitere Voraussetzungen für die Zoll Ausbildung sind:

  • das Höchstalter von 49 Jahren
  • das deutsche Sportabzeichen in Bronze
  • die Staatsangehörigkeit eines EU-Landes
  • ein ärztliches Attest, dass deine körperliche Fitness bestätigt.
  • ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis (keine Vorstrafen)
  • Möchtest du beim Wasserzolldienst arbeiten, brauchst du das nautische oder maschinentechnische Befähigungszeugnis (Boots- und Schiffsführerschein).

Hattest du viel Spaß an den folgenden Schulfächern, sollte dir die Ausbildung nicht schwerfallen:

  • Wirtschaft / Recht: Rechtliche Regelungen sind der Grundstein deiner Arbeit. Je mehr Interesse du an dem Thema hast, desto besser.
  • Deutsch: Du solltest dich sowohl mündlich als auch schriftlich gut ausdrücken können, da einiges dokumentiert werden muss.
  • Sport: Führst du Kontrollen durch, ist auch deine körperliche Fitness gefragt – vor allem, wenn du von deiner Schusswaffe Gebrauch machen musst.

Tipps zur Bewerbung

Möchtest du eine Ausbildung zum Zollbeamten machen, solltest du dir das rechtzeitig überlegen. Bewerbungsschluss ist immer der 15. September. Die Ausbildung startet dann im August des nächsten Jahres.

Die Bewerbung besteht nicht nur aus deinen Bewerbungsunterlagen und einem Vorstellungsgespräch. Du musst auch ein Auswahlverfahren durchlaufen. Das besteht aus zwei Teilen:

  • Schriftlicher Part: Du beweist dein Verständnis über Zahlen, Sprache und Texte, sowie dein Wissen über allgemeine Themen.
  • Mündlicher Part: Du durchläufst ein Rollenspiel und ein Interview, um zu zeigen, dass du dich für den Job eignest.

Wo kannst du als Zollbeamter arbeiten?

Zollbeamte arbeiten in:

  • Generalzolldirektion: Das ist die Bundesoberbehörde. Sie übernimmt hauptsächlich Verwaltungs-Aufgaben.
  • Hauptzollämtern: Diese Finanzbehörden kümmern sich um Pakete aus dem Ausland, die Kraftfahr- und Luftverkehrsteuern. Hier bist du Ansprechpartner für alle Bürger. 
  • Zollfahndungsämtern: Auch das sind örtliche Behörden. Du ermittelst hier Strafbestände, wie Steuerbetrug und illegale Schmuggeltransporte.

Als Zollbeamter bist du an unterschiedlichen Einsatzorten anzutreffen:

🖥️ im Büro In Vollstreckungsstellen kümmerst du dich darum, dass Bürger ihre Schulden gegenüber dem Staat begleichen. Das heißt, du forderst Steuern oder Krankenkassenbeträge ein.
🏙️ im Freien Du führst Kontrollen in Geschäften und Firmen vor Ort durch. Dabei deckst du beispielsweise Schwarzarbeit auf.
🛥️ auf Booten Auf der Nordsee und der Ostsee kontrollierst du den Warenverkehr und verhinderst dadurch Schmuggel.
✈️ am Flughafen Hier kontrollierst du das Gepäck der Reisenden und versuchst so, illegalen Warenverkehr zu verhindern.
🌍 an Landesgrenzen An den deutschen Grenzen kontrollierst du die Papiere von einreisenden Menschen und deren Gepäck. 

Wie sind deine Arbeitszeiten?

Du hast in der Regel eine 40-Stunden-Woche. Das heißt, du arbeitest in der Woche an 5 Tagen etwa 8 Stunden lang.

Bist du im Büro, kannst du mit den geregelten Arbeitszeiten von 8 bis 16 Uhr rechnen. Die Kontrolle von Schmuggelware erfolgt dagegen rund um die Uhr. In diesen Bereichen arbeitest du also im Schichtdienst. Das heißt, du bist entweder früh morgens, mittags oder spät abends bis in die Nacht unterwegs.

Wie sieht deine Arbeitskleidung aus?

Als Zollbeamter vertrittst du den deutschen Staat. Deshalb trägst du bei Außeneinsätzen eine blaue Uniform mit deinem Dienstgrad.

Ausgestattet mit Funkgerät, Dienstwaffe und Sicherheitsweste bist du an Flughäfen und an den Grenzen geschützt und einsatzbereit.  

Wie läuft deine Ausbildung zum Zollbeamten ab?

Deine Ausbildung zum Zollbeamten ist ein sogenannter Vorbereitungsdienst und dauert 2 Jahre. Aufgebaut ist er folgendermaßen:

  1. Einführungslehrgang: 6 Monate
  2. Zwischenprüfung
  3. Berufspraktische Ausbildung: 1 Jahr
  4. Abschlusslehrgang: 6 Monate
  5. Laufbahnprüfung (Abschlussprüfung)

Nach 2 Jahren startest du deine Beamten-Karriere als staatlich anerkannter Zollsekretär oder staatlich anerkannte Zollsekretärin

Was lernst du in deiner Ausbildung? 

Deine Ausbildung teilt sich in zwei Abschnitte auf: die fachtheoretische und die berufspraktische Ausbildung.

Fachtheoretische Ausbildung
  • Was sind Kraftfahrzeug- und Luftverkehrsteuern? 
  • Welche Waren dürfen nach Deutschland eingeführt werden?
  • Welche Regeln gelten bei der Kontrolle von grenzüberschreitenden Waren?
  • Worauf muss ich beim Steuerrecht achten?
  • Welche Kontrollen gibt es an Flughäfen, auf dem Wasser und an den Landesgrenzen?
Berufspraktische Ausbildung
  • Du lernst die verschiedensten Aufgaben des Zolls kennen: Buchhaltung, Steuerfahndung und Kontrollen.
  • Du schaust deinen Kollegen bei der Ermittlung von Strafbeständen über die Schulter. 
  • Am Flughafen kontrollierst du auffällige Gepäckstücke. 
  • Du übst den Umgang mit Schusswaffen.
  • Im Nahkampftraining lernst du dich selbst zu verteidigen und andere zu überwältigen.

Du möchtest im Alltag und auf den Straßen für Recht und Ordnung sorgen? Dann finde jetzt heraus, ob der Beruf des Polizisten zu dir passt! 

Zum Video: Polizist / Polizistin
Zum Video: Polizist / Polizistin

Was lernst du in deiner Ausbildung? 

Deine Ausbildung teilt sich in zwei Abschnitte auf: die fachtheoretische und die berufspraktische Ausbildung.

Fachtheoretische Ausbildung
  • Was sind Kraftfahrzeug- und Luftverkehrsteuern? 
  • Welche Waren dürfen nach Deutschland eingeführt werden?
  • Welche Regeln gelten bei der Kontrolle von grenzüberschreitenden Waren?
  • Worauf muss ich beim Steuerrecht achten?
  • Welche Kontrollen gibt es an Flughäfen, auf dem Wasser und an den Landesgrenzen?
Berufspraktische Ausbildung
  • Du lernst die verschiedensten Aufgaben des Zolls kennen: Buchhaltung, Steuerfahndung und Kontrollen.
  • Du schaust deinen Kollegen bei der Ermittlung von Strafbeständen über die Schulter. 
  • Am Flughafen kontrollierst du auffällige Gepäckstücke. 
  • Du übst den Umgang mit Schusswaffen.
  • Im Nahkampftraining lernst du dich selbst zu verteidigen und andere zu überwältigen.

Du möchtest im Alltag und auf den Straßen für Recht und Ordnung sorgen? Dann finde jetzt heraus, ob der Beruf des Polizisten zu dir passt! 

Zum Video: Polizist / Polizistin
Zum Video: Polizist / Polizistin

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.