Immobilienfachwirt / Immobilienfachwirtin

Die Immobilienbranche gilt als eine der Wachstumsbranchen schlechthin — und liefert damit eine riesige Nachfrage an ausgebildeten Fachkräften. Als gefragter Experte schaffst du dir so mit der Weiterbildung zum Immobilienfachwirt ideale Berufsaussichten! 

Alles zu deinen Gehaltsaussichten, deinen Karrierechancen und ob sich die Weiterbildung lohnt, erfährst du hier und in unserem Video .

Was machst du als Immobilienfachwirt oder Immobilienfachwirtin?

Immobilienfachwirte oder Immobilienfachwirtinnen verfügen nicht nur über Know-how in der Immobilienbranche, sondern auch über Kenntnisse in Wirtschaftsthemen und Kundenberatung

Der Arbeitsalltag als Immobilienfachwirt ist dabei alles andere als langweilig. Statt nur am Schreibtisch zu sitzen, bist du auch außerhalb des Büros viel unterwegs, zum Beispiel bei Besichtigungsterminen. Du verwaltest, planst und vermittelst Grundstücke und übernimmst Aufgaben im mittleren Management. Dabei arbeitest du selbstständig und eigenverantwortlich in der Verwaltung, im Finanzbereich oder im Marketing.

Als Immobilienmakler hast du einen sehr flexiblen Arbeitstag und bist jederzeit für deine Kunden erreichbar. Oft finden Besichtigungstermine auch am Wochenende statt, wodurch es gut sein kann, dass du hin und wieder unter der Woche einen freien Tag hast.

Im Folgenden siehst du eine Übersicht über die wichtigsten Aufgaben eines Immobilienfachwirtes:

  • Verwaltung von Immobilien: Mietverträge verhandeln und abschließen, Kündigung von Mietverhältnissen veranlassen, Mieter beraten, Instandhaltungs- und Sanierungsarbeiten planen und organisieren

  • Realisierung von Immobilienprojekten: Standortanalysen durchführen, wirtschaftliche Risiken abschätzen, baurechtliche Fragen mit Bauingenieuren und Architekten abklären, Finanzierungspläne aufstellen, Bauausführung begleiten und überwachen, Kaufpreise ermitteln 

  • Verkauf der Immobilien: Angebote von Verkäufern einholen, Besichtigungen durchführen, Objektbeschreibungen erstellen, Verhandlungen führen, Marketingstrategien planen

  • Kosten und Finanzierung: Betriebskosten aufstellen, Monats- und Jahresabrechnungen erstellen, Kunden in Finanzierungsfragen beraten (z. B. über Kapitalanlagen), Darlehensgeschäfte abwickeln, Finanzierungspläne aufstellen 

  • Management: Marketing- und Werbemaßnahmen planen, Personalführung, organisatorische Abläufe koordinieren, Rechnungswesen und Controlling 

Wie wirst du Immobilienfachwirt?

Die Prüfung am Ende der Weiterbildung legst du vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) ab. Um teilnehmen zu können, musst du eine der vier Voraussetzungen vorweisen können:

immobilienfachwirt ihk, immobilienfachwirt ausbildung, immobilienmakler ihk
direkt ins Video springen
Voraussetzungen
  1. Du hast eine abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten, dreijährigen Ausbildungsberuf in der Immobilienwirtschaft (z. B. als Immobilienkaufmann oder Immobilienmakler ) und mindestens 1 Jahr Berufserfahrung 
    oder
  2. eine abgeschlossene Ausbildung in einem anderen anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung 
    oder
  3. eine abgeschlossene Ausbildung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und mindestens 3 Jahre Berufserfahrung 
    oder
  4. mindestens 5 Jahre Berufserfahrung (mit wesentlichen Bezügen im Bereich der Immobilienwirtschaft).

Hier siehst du die wichtigsten Informationen zur Weiterbildung als Immobilienfachwirt auf einen Blick!

🏡 Voraussetzung:
  • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung 
  • Ausbildung in der Immobilienwirtschaft und
  • Berufspraxis in der Immobilienbranche
⏱️ Dauer:
  • Vollzeit: 3 – 9 Monate 
  • Teilzeit: 10 Monate – 2 Jahre
  • Fernunterricht: 7 Monate – 1,5 Jahre
💶 Kosten:

ca. 1.000 – 2.500 € (für Fernlehrgang) + 300 – 500 € Prüfungsgebühr 

💸 Förderungsmöglichkeiten:
  • Aufstiegs-BAföG
  • Begabtenförderung

Tipp: Bei den meisten Anbietern kannst du das Fernstudium zum Immobilienfachwirt 4 Wochen lang kostenlos testen!

Welche persönlichen Voraussetzungen sollte ein Immobilienfachwirt mitbringen?

Neben den formalen Bedingungen spielen auch deine persönlichen Voraussetzungen eine wichtige Rolle im Immobiliengeschäft.

Da du in sehr engem Kontakt mit Kunden und Geschäftspartnern stehst, solltest du Interesse an sozial-beratenden Tätigkeiten haben. Außerdem hast du als Immobilienfachwirt auch viel mit Zahlen zu tun, daher solltest du zusätzlich ausgeprägte Rechenfertigkeiten mitbringen. Darüber hinaus sind ein gepflegtes Erscheinungsbild und eine kommunikative und offene Art sehr wichtig für den Beruf. 

Was verdienst du als Immobilienfachwirt oder Immobilienfachwirtin?

Nach deiner Weiterbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt von rund 2.200 € brutto im Monat rechnen. Das durchschnittliche Gehalt für Immobilienfachwirte beträgt 3.430 € brutto monatlich, und ist somit um 331 € höher als das monatliche Durchschnittsgehalt von deutschen Arbeitnehmern.

immobilienfachwirt, immobilienfachwirt gehalt, gehalt immobilienfachwirt, immobilienfachwirt ihk, immobilienbachwirt ausbildung, immobilienberater gehalt, immobilienkauffrau gehalt, immobilienakler ihk
direkt ins Video springen
Weiterbildungsgehalt

Lohnt sich die Weiterbildung zum Immobilienfachwirt? Auf jeden Fall! Hast du bereits eine abgeschlossene Ausbildung hinter dir, zum Beispiel als Immobilienkaufmann oder Immobilienkauffrau , kannst du nach deiner Weiterbildung von einem Gehaltsvorteil von mehreren Hundert Euro ausgehen.

In diesem Beruf haben vor allem deine Berufserfahrung und dein Arbeitsort einen großen Einfluss auf deinen Verdienst – darum können auch nur grobe Richtwerte angegeben werden: Ab 4 Jahren Berufserfahrung steigt dein Lohn auf etwa 3.300 €, während ein Immobilienfachwirt mit mehr als 10 Jahren Berufserfahrung ein Gehalt um die 3.900 € erwarten kann. Das Durchschnittsgehalt für Immobilienfachwirte an der Karrierespitze mit vielen Jahren Berufserfahrung liegt zwischen 4.100 € und 7.500 €.

Wie ist die Weiterbildung zum Immobilienfachwirt aufgebaut?

In der schulischen Weiterbildung zum Immobilienfachwirt lernst du alles, was du in den Bereichen Organisation, Planung, Finanzen, Marketing und Vertrieb sowie Beratung wissen musst. Du kannst den theoretischen Unterricht entweder bei der IHK oder einem privaten Bildungsanbieter machen.

Diese Inhalte begegnen dir während deiner Weiterbildung:

  Schwerpunkte Inhalte
📃 Rahmenbedingungen der Immobilienwirtschaft
  • Wohnungspolitik
  • Kapitalmärkte
  • Energie- und Umweltpolitik
  • Verbraucherschutzpolitik
  • Währungsrisiken und Auslandskapital
  • Aufgaben und Instrumente der Europäischen Zentralbank 
  • Immobilienwirtschaftliche Interessenvertretung
🏠 Immobilienbewirtschaftung
  • Mietverträge
  • Wohnungseigentumsverwaltung
  • Optimierung von Bewirtschaftungskosten
  • Organisation von Serviceleistungen
  • Instandhaltung und Modernisierung
  • Optimierung von Bestandsimmobilien 
  • Sozialmanagement
👷🏽‍♀️ Bauprojektmanagement
  • Stadt- und Raumplanungskonzepte
  • Baurechtliche Vorprüfungen
  • Abnahme und Abrechnung von Bauleistungen
  • Vertragsbedingungen bei Bauleistungen
  • Objektfinanzierung und Förderprogramme
✍🏽 Unternehmenssteuerung und Kontrolle
  • Portfoliomethoden
  • Unternehmensbezogene Steuern
  • Planungs- und Kontrollinstrumente
🧑🏻‍💻 Personal, Arbeitsorganisation und Qualifizierung
  • Zeit- und Selbstmanagement
  • Mitarbeiterförderung
  • Planung und Organisation von Qualifizierungsmaßnahmen
  • Rhetorische Techniken
  • Personalbedarfsplanung
  • Personalauswahl
📈 Marktorientierung und Vertrieb, Maklertätigkeit
  • An- und Verkauf von Immobilien
  • Immobilienbewertung und Marktpreisbildung
  • Kundenpflege
  • Gestaltung und Erschließung von Marktsegmenten
  • Grundlagen der Maklertätigkeit

Am Ende der Weiterbildung legst du schriftliche Prüfungen in den oben genannten Prüfungsfächern ab. Außerdem musst du in einer mündlichen Prüfung eine Präsentation halten, in der du beweist, dass du dein Wissen auch in der betrieblichen Praxis anwenden kannst.

Anerkennung der Weiterbildung

Hast du die Abschlussprüfung erfolgreich bestanden, darfst du dich Geprüfter Immobilienfachwirt IHK oder Geprüfte Immobilienfachwirtin IHK nennen und dich auf einen spannenden und abwechslungsreichen Beruf freuen!

Außerdem hast du durch deine Weiterbildung einen öffentlich-rechtlich anerkannten Abschluss erworben. Doch was genau bedeutet das für dich? Du kannst dir sicher sein:  bei Arbeitgebern hast du in Zukunft einen Vorteil gegenüber deinen Konkurrenten! Denn deine hohe Qualifikation als Immobilienfachwirt wird von immer mehr Unternehmen gezielt gesucht.

Wie stehen deine Karrierechancen?

Der Abschluss „Geprüfter Immobilienfachwirt IHK“ öffnet dir alle Türen: Du sicherst dir einen Arbeitsplatz in einer der größten Wachstumsbranchen — denn Immobilien werden durch die Inflation als Kapitalanlage immer wichtiger. Außerdem hast du gute Aussichten, dich selbstständig zu machen und ein eigenes Immobilienbüro zu eröffnen oder als eigenständiger Immobilienmakler zu arbeiten.

immobilienfachwirt, immobilienfachwirt ihk, immobilienfachwirt ausbildung, immobilienmakler ihk
direkt ins Video springen
Karrierechancen

Als Immobilienfachwirt wirst du nicht nur in Immobiliengesellschaften oder Maklerunternehmen eingesetzt. In den folgenden Betrieben kannst du ebenso tätig sein:

  • 💰 Fondsverwaltungen
  • 🏦 Banken, Bausparkassen und Versicherungen
  • ⚠️ bei Unternehmen im Bereich Facility-Management
  • 🏗  in Bau- und Grundstücksgesellschaften
  • 🏠 Wohnungseigentums- und Mietverwaltungen
  • 🚧 in Wohnungsbauunternehmen


Möchtest du deine Kompetenzen noch mehr erweitern, hast du diese Weiterbildungsmöglichkeiten:

Immobilienbetriebswirt/in  
(2- 4 Jahre)

Als Immobilienbetriebswirt übernimmst du organisatorische und kaufmännische Aufgaben auf oberster Führungsebene. Dementsprechend musst du Entscheidungen im Vorfeld nicht mehr mit deinem Vorgesetzten abstimmen. 

Studium
Betriebswirtschaftslehre 
(3 Jahre)

Mit deinem IHK-Abschlusszeugnis erhältst du auch die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung. Damit kannst du an jeder europäischen Universität oder Hochschule studieren.
Immobiliensachverständige/r
Als Immobiliensachverständiger erstellst du ökonomische Gutachten zur Bewertung von unbebauten und bebauten Grundstücken und Gebäuden. 

Neugierig geworden? Wenn du mehr über die verschiedenen Fachwirt-Weiterbildungen erfahren möchtest, schau doch bei unserem nächsten Beitrag zum Technischen Fachwirt vorbei! 

Zum Video: Technische/r Fachwirt/in
Zum Video: Technische/r Fachwirt/in

Wie stehen deine Karrierechancen?

Der Abschluss „Geprüfter Immobilienfachwirt IHK“ öffnet dir alle Türen: Du sicherst dir einen Arbeitsplatz in einer der größten Wachstumsbranchen — denn Immobilien werden durch die Inflation als Kapitalanlage immer wichtiger. Außerdem hast du gute Aussichten, dich selbstständig zu machen und ein eigenes Immobilienbüro zu eröffnen oder als eigenständiger Immobilienmakler zu arbeiten.

immobilienfachwirt, immobilienfachwirt ihk, immobilienfachwirt ausbildung, immobilienmakler ihk
direkt ins Video springen
Karrierechancen

Als Immobilienfachwirt wirst du nicht nur in Immobiliengesellschaften oder Maklerunternehmen eingesetzt. In den folgenden Betrieben kannst du ebenso tätig sein:

  • 💰 Fondsverwaltungen
  • 🏦 Banken, Bausparkassen und Versicherungen
  • ⚠️ bei Unternehmen im Bereich Facility-Management
  • 🏗  in Bau- und Grundstücksgesellschaften
  • 🏠 Wohnungseigentums- und Mietverwaltungen
  • 🚧 in Wohnungsbauunternehmen


Möchtest du deine Kompetenzen noch mehr erweitern, hast du diese Weiterbildungsmöglichkeiten:

Immobilienbetriebswirt/in  
(2- 4 Jahre)

Als Immobilienbetriebswirt übernimmst du organisatorische und kaufmännische Aufgaben auf oberster Führungsebene. Dementsprechend musst du Entscheidungen im Vorfeld nicht mehr mit deinem Vorgesetzten abstimmen. 

Studium
Betriebswirtschaftslehre 
(3 Jahre)

Mit deinem IHK-Abschlusszeugnis erhältst du auch die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung. Damit kannst du an jeder europäischen Universität oder Hochschule studieren.
Immobiliensachverständige/r
Als Immobiliensachverständiger erstellst du ökonomische Gutachten zur Bewertung von unbebauten und bebauten Grundstücken und Gebäuden. 

Neugierig geworden? Wenn du mehr über die verschiedenen Fachwirt-Weiterbildungen erfahren möchtest, schau doch bei unserem nächsten Beitrag zum Technischen Fachwirt vorbei! 

Zum Video: Technische/r Fachwirt/in
Zum Video: Technische/r Fachwirt/in

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.