Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in

Der Staatlich geprüfte Betriebswirt richtet sich an alle Fachwirte und Kaufleute und ist ein bundesweit anerkannter Abschluss. Alles, was du über die Weiterbildung wissen musst und wie deine Gehaltsaussichten sowie Karrierechancen ausfallen, erfährst du hier und in unsrem Video .

Was machst du als Betriebswirt / Betriebswirtin?

Als Experte für unternehmerische Abläufe übernimmst du als Betriebswirt oder Betriebswirtin eine Führungsposition im Management und beeinflusst dadurch den Erfolg des Unternehmens. Du bist für die unterschiedlichsten Aufgaben zuständig und stehst dabei in ständigem Kontakt mit den Abteilungsleitern und der Geschäftsführung.

Mit dieser anerkannten Weiterbildung kannst du dich beispielsweise in den Bereichen der Produktion, der Finanzierung oder dem Personalwesen spezialisieren. Hier überwachst, planst und steuerst du alle betriebswirtschaftlichen Prozesse.

Deine Aufgaben können sich je nach deinem Spezialisierungsbereich unterscheiden. Hier findest du eine Übersicht deiner alltäglichen Aufgaben:

  • Rechnungswesen: Du machst die Lohnabrechnungen oder kalkulierst das Budget für das kommende Jahr. 

  • Marketing: Du bewirbst Produkte mit den passenden Werbemitteln und erarbeitest Strategien, die den Verkauf vorantreiben.

  • Personalabteilung: Du rekrutierst neue Mitarbeiter und sorgst durch regelmäßige Fortbildungen dafür, dass diese auf dem neuesten Stand sind. Außerdem verwaltest du die Personalakten.  

  • Produktion: Du überprüfst betriebliche Prozesse und gewährleistest einen reibungslosen Ablauf. Dafür ermittelst du, welche Materialien und Maschinen für die Produktion benötigt werden. 

Wie wirst du Betriebswirt / Betriebswirtin?

Da die Berufsbezeichnung Betriebswirt in Deutschland nicht geschützt ist, gibt es nicht nur eine Betriebswirt-Weiterbildung. Du kannst diesen Abschluss sowohl auf dem akademischen, als auch auf dem nicht-akademischen Weg erwerben.
Zu deinen Möglichkeiten für den nicht-akademischen Weg zählen:

  • Staatlich geprüfter Betriebswirt
  • Geprüfter Betriebswirt (IHK)

Worin unterscheiden sich beide Abschlüsse? Kurz gesagt: in ihrer Anerkennung.  

Staatlich geprüfter Betriebswirt vs. Betriebswirt IHK

Der staatlich geprüfte Betriebswirt wird einem Bachelor-Abschluss gleichgestellt, während sich der Betriebswirt IHK auf Master-Niveau befindet und somit der höhere Abschluss ist.

Daher haben beide Abschlüsse auch verschiedene Prüfungsanforderungen und Zulassungsvoraussetzungen:

staatlich geprüfter betriebswirt ihk, staatlich geprüfter betriebswirt fernstudium, staatlich geprüfter betriebswirt vollzeit, betriebswirt, betriebswirt ihk, staatl geprüfter betriebswirt
direkt ins Video springen
Voraussetzungen
  1. Staatlich geprüfter Betriebswirt: Für den staatlich geprüften Betriebswirt genügt eine kaufmännische Berufsausbildung und mehrjährige Berufserfahrung

  2. Geprüfter Betriebswirt IHK: Für die Prüfung zum Betriebswirt IHK müssen höhere Voraussetzungen erfüllt sein. Neben mehreren Jahren Berufserfahrung im kaufmännischen Bereich, solltest du zuvor die Prüfung zum Fachwirt IHK ablegen. Alternativ zählt auch ein staatlich anerkannter Abschluss an einer Fachschule für Kaufleute nach der Berufsausbildung.

Entscheidest du dich für eine akademische Ausbildung, kannst du Betriebswirtschaft studieren. Dafür brauchst du in der Regel das (Fach-)Abitur.

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Weiterbildung auf einen Blick!

    Staatlich geprüfter Betriebswirt  Geprüfter Betriebswirt IHK
👨🏽‍💼 Voraussetzung:
  • Realschulabschluss und einschlägige Ausbildung im kaufmännischen Bereich, dazu
  • mehrjährige Berufserfahrung 
  • Fachwirt IHK oder Fachkaufmann IHK und
  • mehrjährige Berufserfahrung
⏱️ Dauer:

Vollzeit: 2 Jahre
Teilzeit: 3 Jahre
Berufsbegleitend als Fernlehrgang: 3 Jahre

Vollzeit: 3–6 Monate
Teilzeit: 1–2 Jahre
Berufsbegleitend als Fernlehrgang: 1–2 Jahre

💶 Kosten: 1.700 € – 7.100 €  2.700 € – 3.900 € 
💸 Förderungsmöglichkeiten:
  • Bildungsgutschein
  • Aufstiegs-Bafög 
  • Begabtenförderung 
  • Arbeitgeberförderung 
  • Bildungsgutschein
  • Aufstiegs-Bafög 
  • Begabtenförderung 
  • Arbeitgeberförderung 

Was verdienst du als Betriebswirt / Betriebswirtin?

Nach der Weiterbildung bist du bei den Top-Verdienern in Deutschland angekommen! Das durchschnittliche Gehalt eines Betriebswirts in Deutschland beträgt 4.351 € brutto pro Monat. Das sind bis zu 1.750 € mehr als das Gehalt eines Fachwirts!

Unmittelbar nach deiner Weiterbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt von etwa 3.300 € monatlich rechnen. Das kann sich mit steigender Berufserfahrung rasch ändern: Betriebswirt Spitzengehälter in Deutschland betragen bis zu 10.500 €!

staatlich geprüfter betriebswirt gehalt, betriebswirt gehalt, staatlich geprüfter betriebswirt ihk, staatlich geprüfter betriebswirt fernstudium, staatlich geprüfter betriebswirt vollzeit, betriebswirt, betriebswirt ihk, staatl geprüfter betriebswirt
direkt ins Video springen
Gehalt

Wie fast überall spielen auch Faktoren wie dein Alter, der Standort deines Arbeitgebers und die Größe des Unternehmens eine entscheidende Rolle.%Mehr dazu in unserem Gehaltsbeitrag!%mehr dazu erfährst du in unserem Gehaltsartikel?

Wie ist die Weiterbildung zum Betriebswirt aufgebaut? 

Egal ob staatlich geprüfter Betriebswirt oder geprüfter Betriebswirt (IHK) — in beiden Weiterbildungen geht es darum, dich für leitende Positionen zu qualifizieren. Daher werden in den Weiterbildungskursen grundlegende Kenntnisse der Volks- und Betriebswirtschaft vermittelt. Insbesondere stehen die Themen Unternehmensführung und Management, Rechnungswesen und Finanzbuchhaltung und Vertrieb und Marketing auf dem Lehrplan.

Hier findest du eine Übersicht der Inhalte:

  Schwerpunkte Inhalte
📈 Grundlagen der BWL und VWL
  • Zusammenwirken von betrieblichen Funktionen, Unternehmensformen
  • Volkswirtschaftliche Grundlagen
🗨️ Marketing Management
  • Marketingkommunikation
  • Marktforschung
  • Strategisches Marketing Management
🧑‍💼 Personalwesen
  • Personalbeschaffung
  • Personalführung
  • Vergütungsmanagement
Bilanz- und Steuerwesen
  • Finanzbuchhaltung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Controlling
  • Steuerrecht
📍 Organisation und Projektmanagement
  • Organisationsziele
  • Strategieentwicklung
🧑🏼‍💼 Unternehmensführung und Management
  • Betriebs- und Personalorganisation

Im Laufe der Weiterbildung zum staatlichen Betriebswirt wählst du einen Schwerpunkt. Hier hast du die Wahl zwischen:

  • Absatzwirtschaft
  • Finanzwirtschaft
  • Logistik
  • Personalwirtschaft
  • Wirtschaftsinformatik      

Prüfungsverfahren – Betriebswirt / Betriebswirtin

Die Abschlüsse unterscheiden sich außerdem im Prüfungsverfahren:

  1. Beim Betriebswirt IHK wird die Prüfung von der zuständigen Industrie- und Handelskammer abgelegt. Hast du diese erfolgreich bestanden, darfst du dich geprüfter Betriebswirt IHK oder geprüfte Betriebswirtin IHK nennen. 

  2. Wie der Name schon verrät, endet die Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt mit einer staatlichen Abschlussprüfung. Hast du diese erfolgreich abgeschlossen, bist du staatlich geprüfter Betriebswirt oder staatlich geprüfte Betriebswirtin.

Der gute Ruf der Weiterbildung garantiert dir ausgezeichnete Zukunftsaussichten!

Wie stehen deine Karrierechancen?

Ausgezeichnet! Du kannst im weiteren Verlauf deiner Karriere bis in die Geschäftsleitung aufsteigen. Manche Betriebswirte schaffen es sogar auf den Posten des Geschäftsführers!

Als Experte in kaufmännischen und unternehmerischen Fragen stehen dir zahlreiche Branchen offen. Meistens sind das Handels-, Industrie und Dienstleistungsunternehmen. Aber auch soziale Einrichtungen und die öffentliche Verwaltung bieten Arbeitsplätze.  

Du kannst beispielsweise in folgenden Branchen arbeiten:

  • 🚧 Bau- und Immobilienbranche
  • 🧳 Tourismus/Eventbranche
  • 🚘 Automobilbranche
  • 💉 Gesundheitswesen
  • 💸 Finanz- und Versicherungswesen

Als Betriebswirt oder Betriebswirtin bist du bereits ganz oben auf der Karriereleiter angelangt. Mit deiner erworbenen Fachhochschulreife kannst du im weiteren Verlauf deine theoretischen Kenntnisse in einem Hochschulstudium weiter ausbauen.
Alternativ hast du mit deinem betriebswirtschaftlichen Know-how außerdem eine optimale Grundlage, um dich selbstständig zu machen, beispielsweise als Unternehmensberater oder als Steuerberater. 

Du findest diesen Beitrag interessant, dein Herz schlägt aber gleichzeitig für Technik? Dann schau doch bei unserem Beitrag zum Technischen Betriebswirt vorbei! 

Zum Video: Technische/r Betriebswirt/in
Zum Video: Technische/r Betriebswirt/in

Wie stehen deine Karrierechancen?

Ausgezeichnet! Du kannst im weiteren Verlauf deiner Karriere bis in die Geschäftsleitung aufsteigen. Manche Betriebswirte schaffen es sogar auf den Posten des Geschäftsführers!

Als Experte in kaufmännischen und unternehmerischen Fragen stehen dir zahlreiche Branchen offen. Meistens sind das Handels-, Industrie und Dienstleistungsunternehmen. Aber auch soziale Einrichtungen und die öffentliche Verwaltung bieten Arbeitsplätze.  

Du kannst beispielsweise in folgenden Branchen arbeiten:

  • 🚧 Bau- und Immobilienbranche
  • 🧳 Tourismus/Eventbranche
  • 🚘 Automobilbranche
  • 💉 Gesundheitswesen
  • 💸 Finanz- und Versicherungswesen

Als Betriebswirt oder Betriebswirtin bist du bereits ganz oben auf der Karriereleiter angelangt. Mit deiner erworbenen Fachhochschulreife kannst du im weiteren Verlauf deine theoretischen Kenntnisse in einem Hochschulstudium weiter ausbauen.
Alternativ hast du mit deinem betriebswirtschaftlichen Know-how außerdem eine optimale Grundlage, um dich selbstständig zu machen, beispielsweise als Unternehmensberater oder als Steuerberater. 

Du findest diesen Beitrag interessant, dein Herz schlägt aber gleichzeitig für Technik? Dann schau doch bei unserem Beitrag zum Technischen Betriebswirt vorbei! 

Zum Video: Technische/r Betriebswirt/in
Zum Video: Technische/r Betriebswirt/in

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.