Job-Check: Wirtschaftsprüfer
Grundlagen für diesen Job
Teamfähigkeit
Flexibilität
Verständnis für Betriebswirtschaftslehre
Einstiegsgehalt & Entwicklung
Bachelor
Master
3 Jahre
5 Jahre
10 Jahre
50.000 €
55.000 €
70.000 €
100.000 €
120.000 €
Karrierechancen & Zukunft
sehr gut mehr erfahren

Wie wird man Wirtschaftsprüfer?

Um Wirtschaftsprüfer oder Wirtschaftsprüferin zu werden, brauchst du Berufserfahrung und musst die Wirtschaftsprüfer Prüfung erfolgreich bestanden haben. Eine Grundvoraussetzung ist außerdem, dass du vorher ein Studium abgeschlossen hast. Es ist hilfreich, einen wirtschaftswissenschaftlichen oder rechtswissenschaftlichen Studiengang zu wählen, allerdings ist der Studiengang nicht vorgeschrieben.

Erst wenn du die genannten Voraussetzungen erfüllst, kannst du deinen Kunden eine sachgemäße Beratung garantieren. Hier siehst du den Weg zum Wirtschaftsprüfer auf einen Blick:

wirtschaftsprüfer, wirtschaftspruefer, wirtschaftprüfer, wirtschaftsprüferin, wortschaftsprüfer, witschaftsprüfer, wirtschaftsprufer, wie wird man wirtschaftsprüfer, wirtschaftsprüfer voraussetzungen, wirtschaftsprüfer studium, wirtschaftsprüfung studium, wirtschaftsprüfer examen, wie werde ich wirtschaftsprüfer, wp examen, wirtschaftsprüfer prüfung, wirtschaftsprüferexamen
direkt ins Video springen
Voraussetzungen

Als Wirtschaftsprüfer berätst du Unternehmen bei wichtigen Entscheidungen wie einer Unternehmensfusion, also einem Zusammenschluss von Firmen. Außerdem begutachtest du den Jahresabschluss der Firma.

Wirtschaftsprüfer Studium

Wie werde ich Wirtschaftsprüfer oder Wirtschaftsprüferin? Die meisten Wirtschaftsprüfer haben einen Abschluss in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang wie BWL oder VWL. Allerdings ist das keine Voraussetzung. Du kannst auch über andere Studiengänge deine Karriere als Wirtschaftsprüfer beginnen, denn nur ein abgeschlossenes Studium ist notwendig.

Da in der Prüfung viele Kenntnisse in den Wirtschaftswissenschaften gefordert sind, erleichtert dir eine Spezialisierung in der Wirtschaftsprüfung oder der Steuerlehre während des Studiums die Prüfungsvorbereitung. Das ist mittlerweile bei vielen Hochschulen möglich, da sie verschiedene spezialisierte Module zur Wirtschaftsprüfung anbieten.

Es ist dir überlassen, ob du an einer Universität oder Hochschule studierst. Du kannst dein Wirtschaftsprüfung-Studium auch dual absolvieren. Dabei bist du in einem Unternehmen in der Wirtschaftsprüfung angestellt und gewinnst bereits während des Studiums an Berufserfahrung.

Praktische Ausbildung vor dem Wirtschaftsprüferexamen
  • Du absolvierst deine praktische Ausbildung als Assistent bei einer Wirtschaftsprüfergesellschaft.
  • Mit Bachelorabschluss sammelst du vier Jahre Berufserfahrung, mit Master nur zwei.
  • Während der praktischen Ausbildung nimmst du an Abschlussprüfungen teil und verfasst Prüfungsberichte.

Die Wirtschaftsprüfer Prüfung

Um Wirtschaftsprüfer zu werden, musst du ein abgeschlossenes Hochschulstudium und praktische Berufserfahrung vorweisen. Außerdem darfst du keine Vorstrafen haben. Wenn du die Voraussetzungen erfüllst, kannst du zum Wirtschaftsprüferexamen zugelassen werden.

Das WP Examen besteht aus einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfung. Die Prüfung ist zudem in sieben verschiedene Schwerpunkte gegliedert.

Hier siehst du die wichtigsten Inhalte, die in der Prüfung abgefragt werden:

Schwerpunkte Inhalte
Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Buchführung
  • Bilanzwesen
Wirtschaftsrecht
  • Aktienrecht
  • Kapitalgesellschaftsrecht
  • Personengesellschaftsrecht
Steuerrecht
  • Steuerstrafrecht
  • Ertragssteuerrecht
  • Bewertungsrecht
  • Internationales Steuerrecht
Wirtschaftliches Prüfungswesen, Unternehmensbewertung, Berufsrecht
  • Bewertungslehre

Steuerberater können ihr Wirtschaftsprüferexamen verkürzen, weil der Schwerpunkt zum Steuerrecht entfällt. Hast du einen Masterabschluss in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang, musst du nicht zusätzlich über BWL, VWL und Wirtschaftsrecht schreiben. Wenn du während deines Studiums bereits ähnliche Prüfungsleistungen erbracht hast, kannst du sie dir ebenfalls anrechnen lassen.

Mit einer gründlichen Vorbereitung und einer intensiven Lernphase wirst du das WP Examen bestehen. Es gibt dabei keine vorgeschriebene Art der Vorbereitung. Allerdings empfiehlt es sich, an einem Vorbereitungskurs teilzunehmen. Du kannst dich aber auch alleine auf das Wirtschaftsprüferexamen vorbereiten.

Bestellung zum Wirtschaftsprüfer

Nach deiner bestandenen Prüfung darfst du dich noch nicht sofort Wirtschaftsprüfer nennen. Vorher muss nämlich noch ein Bestellungsverfahren durchgeführt werden. Dafür stellst du bei der Wirtschaftsprüferkammer einen Antrag.

Wenn du alles ordnungsgemäß ausgefüllt hast, wirst du zum Wirtschaftsprüfer bestellt. Dabei legst du einen Eid ab. Das heißt, du verpflichtest dich, alle Anforderungen und Tätigkeiten als Wirtschaftsprüfer gewissenhaft zu erfüllen. Voraussetzung ist außerdem, dass du einen festen Wohnsitz in Deutschland und keine Schulden oder Vorstrafen hast.

Wirtschaftsprüfer Aufgaben

Als Wirtschaftsprüfer schätzt du die Chancen und Risiken von Entscheidungen in einem Unternehmen ein. Dabei berätst du die Geschäftsführung bei Entscheidungen wie zum Beispiel Käufen und Unternehmensfusionen und stehst ihnen zur Seite. Dazu gehört ebenfalls die Kontrolle von Jahresabschlüssen und der Buchführung. Oft arbeitest du als Wirtschaftsprüfer unabhängig und selbstständig. Das heißt, du nimmst Aufträge von Unternehmen an. 

Durch deine Kenntnisse in Steuer und Recht unterstützt du deine Klienten auch bei steuerlichen Angelegenheiten und der Steuergesetzgebung.

Wir stellen dir hier einige deiner Wirtschaftsprüfer Aufgaben vor:

  • Prüfaufträge erledigen: Du kontrollierst den Jahresabschluss des Unternehmens und untersuchst Gewinne und Verluste genau.

  • Ergebnisse vorstellen: Nachdem du die Finanzen geprüft hast, stellst du den Klienten deine Ergebnisse vor und informierst sie, wenn die Zahlen nicht stimmen.

  • Mandanten beraten: Geschäftsführer greifen auf deine Expertise in der Beratung zurück und du hilfst ihnen, Entscheidungen zu treffen.

  • Prozesse neu ordnen: Durch deine Erfahrung in Finanzen unterstützt du Unternehmen dabei, ihre Prozesse zu optimieren. 

  • Buchhaltung kontrollieren: Du prüfst, ob in der Buchhaltung die Einnahmen und Ausgaben des Unternehmens richtig notiert werden.

Wirtschaftsprüfer werden: Persönliche Voraussetzungen / Soft Skills

Neben den formalen Wirtschaftsprüfer Voraussetzungen brauchst du als Wirtschaftsprüfer einige Soft Skills . Allgemein solltest du dich für Wirtschaft, Steuer und Recht interessieren. Mit diesen Themengebieten beschäftigst du dich nämlich tagtäglich bei deiner Arbeit. Je mehr du darüber weißt, desto besser kannst du Unternehmen beraten und deren Finanzen prüfen.

Außerdem solltest du genau und ordentlich arbeiten, da deine Klienten voraussetzen, dass du ihre Abschlüsse korrekt überprüfst. Dabei benötigst du Spaß am Umgang mit Zahlen, da du diese interpretieren und sortieren sollst. Damit dir all das gelingt, sind folgende Kompetenzen besonders wichtig:

  • Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • präzise und gründliche Arbeitsweise
  • Flexibilität
  • strukturierte Arbeitsweise
  • Kommunikationsstärke

Was verdient ein Wirtschaftsprüfer?

Als Wirtschaftsprüfer mit Bachelorabschluss verdienst du zu Beginn deiner Karriere ein durchschnittliches Wirtschaftsprüfer Einstiegsgehalt von 50.000 € brutto im Jahr. Mit einem Master ist ein Einstieg mit 55.000 € möglich. Nach einigen Jahren erhöht sich dein Gehalt auf 70.000 €. Bist du schon über fünf Jahre in dem Beruf, liegt dein Wirtschaftsprüfer Verdienst bei 100.000 €. Hast du über zehn Jahre Berufserfahrung und übernimmst eine führende Position, kannst du dein Gehalt sogar auf 120.000 € und mehr anheben.

wirtschaftsprüfer, wirtschaftspruefer, wirtschaftprüfer, wirtschaftsprüferin, wortschaftsprüfer, witschaftsprüfer, wirtschaftsprufer, wirtschaftsprüfer einstiegsgehalt, wirtschaftsprüfer verdienst
direkt ins Video springen
Gehalt & Gehaltsentwicklung

Deutschlandweit beträgt das Gehalt von Wirtschaftsprüfern durchschnittlich 77.400 € im Jahr. Die genaue Höhe deines Lohns beeinflussen unter anderem die Größe des Unternehmens und das Bundesland

Wenn du mehr über die verschiedenen Faktoren erfahren willst und wie du diese zu deinem Vorteil nutzen kannst, dann schau dir unser Video zum Wirtschaftsprüfer Gehalt an.

Wirtschaftsprüfer Karrierechancen

Das Wissen in der Wirtschaftsprüfung ist in vielen Unternehmen sehr gefragt. Du kümmerst dich um Jahresabschlüsse von Unternehmen und berätst die Unternehmensführung. Deshalb musst du dir keine Sorgen um deine berufliche Zukunft machen. Mit fachlichen Fortbildungen und Weiterbildungen bleibst du immer auf dem neuesten Stand. Dadurch kannst du außerdem mehr Geld verdienen und die Karriereleiter weiter nach oben klettern.

Diese drei Weiterbildungen und Spezialisierungen eignen sich für Wirtschaftsprüfer besonders gut:

Spezialisierung Aufgaben
IT-Auditor überprüft die Jahresabschlüsse mit IT-Systemen 
Manager übernimmt Verantwortung und leitet Personal
Nachfolgeberatung spezialisiert sich auf die Erbschaftsplanung bei Unternehmen

Zusammenfassung

Hier siehst du nochmal alles Wichtige über Wirtschaftsprüfer Voraussetzungen auf einen Blick:

Wirtschaftsprüfer – Übersicht
  • Wenn du Wirtschaftsprüfer werden möchtest, brauchst du mehrere Jahre Berufserfahrung und ein abgeschlossenes Hochschulstudium. Das sind die Voraussetzungen für die Zulassung zum Wirtschaftsprüferexamen, danach kannst du als Wirtschaftsprüfer arbeiten.
  • Als Wirtschaftsprüfer kontrollierst du die Jahresabschlüsse von Unternehmen auf ihre Vollständigkeit und Richtigkeit. 
  • Du kannst mit einem Wirtschaftsprüfer Einstiegsgehalt von 50.000 € rechnen. Mit einigen Jahren Berufserfahrung kannst du dein Gehalt auf über 100.000 € steigern.
  • Neben wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnissen sind für den Job persönliche Kompetenzen wie eine gründliche Arbeitsweise wichtig.

Steuerberater werden

Jetzt weißt du, unter welchen Voraussetzungen du Wirtschaftsprüfer werden kannst. Du interessierst dich für Steuern? In unserem Video  erfährst du mehr über den spannenden Beruf des Steuerberaters.

Zum Video: Steuerberater werden
direkt ins Video springen
Zum Video: Steuerberater werden

Steuerberater werden

Jetzt weißt du, unter welchen Voraussetzungen du Wirtschaftsprüfer werden kannst. Du interessierst dich für Steuern? In unserem Video  erfährst du mehr über den spannenden Beruf des Steuerberaters.

Zum Video: Steuerberater werden
direkt ins Video springen
Zum Video: Steuerberater werden

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.