Produktion & Logistik

Wareneinsatz

Du würdest gerne wissen was es mit dem Wareneinsatz auf sich hat, wie du ihn berechnen kannst und wie man die Wareneinsatzquote daraus ermitteln kann? Im folgenden Beitrag erklären wir dir alles Wichtige rund um diese wirtschaftliche Lagerkennzahl.

Wenn du den Wareneinsatz und seine Berechnung noch schneller verstehen möchtest, dann schau dir direkt unser Video  dazu an.

Inhaltsübersicht

Wareneinsatz Definition 

Die wichtigste Frage, die dich im Moment beschäftigt, ist: „Was ist eigentlich der Wareneinsatz„?

Der Wareneinsatz gibt den Wert der Menge an Waren an, die innerhalb eines Geschäftsjahres vom Unternehmen an den Kunden verkauft oder in der Produktion verbraucht wurden. Diese Summe wird in einem letzten Schritt mit dem Einstandspreis bewertet, womit du nun deinen finalen Wareneinsatz (in Geldeinheiten) erhälst. Der Wareneinsatz wird im Englischen als Costs of Goods Sold (COGS) bezeichnet. 

Der Wareneinsatz ist eine Lagerkennzahl, die sowohl in der Produktion und Logistik, als auch im Rechnungswesen von Bedeutung ist.

Wareneinsatz berechnen 

Nach der ziemlich theoretischen Erklärung des Wareneinsatzes, erklären wir dir nun die Formel und ihre Anwendung anhand eines einfachen Beispiels. Beginnen wir aber erstmal mit der Beantwortung der Frage, wie du den Wareneinsatz konkret berechnen kannst. Das geht ganz einfach, denn dafür musst du nur zum Jahresanfangsbestand deine Lagerzugänge addieren und den Jahresendbestand davon abziehen. Du erhälst damit deine Wareneinsatzmenge. Möchtest du nun aber konkret den Wareneinsatz in Geldeinheiten ermitteln, so musst du im Anschluss die Wareneinsatzmenge mit dem Einstandspreis multiplizieren und erhälst die finale Kennzahl.

Wareneinsatz Formel 

Damit du dir die Berechnung des Wareneinsatzes besser vorstellen kannst, zeigen wir dir selbstverständlich auch die konkrete Formel. Diese lautet:

Wareneinsatzmenge\ =

=\ Jahresanfangsbestand\ +\ Lagerzug\ddot ange\ - Jahresendbestand

Diese Grundformel, kann zudem noch um andere Faktoren, die während eines Geschäftsjahres aufkommen, ergänzt werden. Das wäre beispielsweise ein Preisnachlass in Form von Rabatten oder Skonti. Die Wareneinsatz Formel sieht in diesem Fall folgendermaßen aus:

Wareneinsatzmenge\ =\ Anfangsbestand\ +

+\ Warenzugang\ - Rabatt\ -  Skonto\ - Warenendbestand

Sind die Bestandteile der Formel zuvor nicht mit dem Einstandspreis multipliziert worden, so musst du in einem finalen Schritt die errechnete Wareneinsatzmenge mit dem Preis bewerten, um deinen Wareneinsatz in Geldeinheiten zu erhalten:

Wareneinsatz\ =

=\ (Anfangsbestand\ +\ Warenzug\ddot ange\ - Warenendbestand\ )

\cdot\ Einstandspreis

=\ Wareneinsatzmenge\ \cdot\ Einstandspreis

Wareneinsatz berechnen, Wareneinsatz Berechnung, Formel Wareneinsatz
direkt ins Video springen
Wareneinsatz Formel

Liegen dir der Anfangsbestand, die Zugänge und der Endbestand bereits in Geldeinheiten vor, so ist die Formel für die Wareneinsatzmenge bereits deine Formel für den Wareneinsatz. Du kannst dir somit den letzten Schritt des Multiplizieren mit dem Einstandspreis sparen.

Wareneinsatz ermitteln – Beispiel

Schauen wir uns direkt ein Beispiel zur Berechnung des Wareneinsatzes an. Dafür nehmen wir an, dass du  Fahrräder in deiner Stadt vertreibst. Am Anfang deines Geschäftsjahres hast du 200 Fahrräder von deinem Zulieferer auf Lager, die du zu einem Einstandspreis von 100 Euro pro Fahrrad gekauft hast. Im Laufe des Jahres hast du nochmal 400 Fahrräder beim Hersteller bestellt und liefern lassen. Nach der Inventur am Jahresende stellst du fest, dass du noch 150 Fahrräder auf Lager hast. Du freust dich, denn du hattest ein wirklich erfolgreiches Geschäftsjahr. Du möchtest aber zudem deinen genauen Wareneinsatz wissen. Diesen kannst du jetzt auf zwei Arten berechnen:

  • Du kannst zunächst deine Fahrräder auf Lager mit dem Einstandspreis bewerten und anschließend den Wareneinsatz ermitteln:
    • Bewerteter Anfangsbestand: 200\ Fahrr\ddot ader \cdot \ 100\ Euro\ = 20.000\ Euro
    • Bewerteter Warenzugang: 400\ \cdot\ 100\ Euro\ =\ 40.000\ Euro
    • Bewerteter Endbestand: 150\ \cdot\ 100\ Euro\ =\ 15.000\ Euro

Somit betragen deine Costs of Goods Sold: Wareneinsatz\ =\ 20.000\ Euro\ +\ 40.000\ Euro\ -\ 15.000\ Euro\ =\ 45.000\ Euro.

In Summe hast du demnach einen Warenwert von 45.000 Euro an deine Kunden verkauft.

  • Du kannst zunächst deine Wareneinsatzmenge ermitteln und diese im Anschluss mit dem Einstandspreis multiplizieren, um den bewerteten Wareneinsatz zu erhalten:

Wareneinsatzmenge\ =\ 200\ +\ 400\ -\ 150\ =\ 450\ Fahrr\ddot ader Wareneinsatz\ =\ 450\ Fahrr\ddot ader\ \cdot\ 100\ Euro\ =\ 45.000\ Euro.

Du siehst, mit beiden Varianten der Berechnung kommst du auf das selbe Endergebnis.

Wareneinsatzquote 

Die Wareneinsatzquote ist ebenfalls eine interessante Kennzahl, denn sie gibt das Verhältnis des Wareneinsatzes zum Umsatz des Unternehmens an. Es handelt sich hierbei um eine Prozentzahl (%), die dir die Effizienz deines Wareneinsatzes zeigt. Die Formel für die Wareneinsatzquote lautet: Wareneinsatzquote\ =\ \frac{Wareneinsatz}{Umsatzerlöse}\cdot 100 Nehmen wir an, dein Fahrradvertrieb hat einen zuvor berechneten Wareneinsatz von 200.000 Euro und einen Umsatz von 800.000 Euro. Deine Wareneinsatzquote würde demnach \frac{200.000}{800.000}\cdot\ 100\ = 25\ Prozent betragen.

direkt ins Video springen
Wareneinsatzquote

Wareneinsatz buchen 

In der Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) entspricht der Wareneinsatz den Aufwendungen für den Einkauf von Waren – also dem Materialaufwand. Der Ablauf der Wareneinsatz Buchung ist wie folgt: 

  1. Den Wareneinkauf verbuchst du in das Wareneinkaufskonto (WEK).
  2. Vom WEK wird der Wareneinsatz auf das Wareneinsatzkonto und von dort wird der Wareneinsatz direkt auf die Sollseite des GuV-Kontos gebucht.
  3. Im Anschluss wird der Saldo des WEK Kontos auf das Schlussbilanzkonto gebucht.
Soll   GuV   Haben
Wareneinsatz 200.000 WVK 800.000
Saldo 600.000

Was ist der Wareneinsatz?

  • Der Wareneinsatz ist eine Lagerkennzahl die angibt, wie viel ein Unternehmen für die verkaufte Ware, also den Umsatz, aufgewendet hat.
  • Es handelt sich dabei in der GuV um den Materialaufwand.
  • Die Formel für die Berechnung des Wareneinsatzes ist: Wareneinsatz\ =\ (Anfangsbestand\ +\ Warenzug\ddot ange\ - Warenendbestand\ ) \cdot\ Einstandspreis Wareneinsatz\ =\ Wareneinsatzmenge\ \cdot\ Einstandspreis
  • Die Wareneinsatzquote beschreibt das Verhältnis vom Wareneinsatz zum Umsatz (in %).
  • Die Formel der Wareneinsatzquote lautet: Wareneinsatzquote\ =\ \frac{Wareneinsatz}{Umsatzerlöse}\cdot 100.

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.