Reisen & Gastronomie
Restaurant & Hotel
 – Video
Video anzeigen

Hauswirtschafter / Hauswirtschafterin

Eine Hauswirtschafterin kümmert sich um den Haushalt und übernimmt die Betreuung von Personen in verschiedenen Einrichtungen. Hier %und in unserem Videoerfährst du, was deine Aufgaben sind, wie viel du verdienst und ob die Ausbildung zu dir passt!

Job-Check: Hauswirtschafter/in
Grundlagen für diese Ausbildung
Spaß daran, Menschen zu helfen
Körperliche Fitness
Organisationstalent
Ausbildungs- & Einstiegsgehalt
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
Einstieg
1.020 €
1.070 €
1.120 €
1.970 €
Karrierechancen & Zukunft

Was machst du als Hauswirtschafter/in?

Als Hauswirtschafterin oder Hauswirtschafter planst du den ganzen Haushalt und alles was dazu gehört: Kochen, Putzen und Rechnungen. Du passt dich an unterschiedliche Lebenssituationen an und versorgst Kinder, Kranke oder Senioren in ihrem Alltag.%Abbildung: Deine wichtigsten Aufgaben; Alt-Text: Hauswirtschaft, Hauswirtschaft Ausbildung, Hauswirtschafterin Ausbildung, Hauswirtschafterin Job, Ausbildung Hauswirtschaft, Hauswirtschaftliche Tätigkeiten, Hauswirtschafterin Aufgaben, Hauswirtschaft Aufgaben, Hauswirtschaftslehre, Beruf Hauswirtschafterin, Hauswirtschaftskraft Aufgaben

Hauswirtschaft, Hauswirtschaft Ausbildung, Hauswirtschafterin Ausbildung, Hauswirtschafterin Job, Ausbildung Hauswirtschaft, Hauswirtschaftliche Tätigkeiten, Hauswirtschafterin Aufgaben, Hauswirtschaft Aufgaben, Hauswirtschaftslehre, Beruf Hauswirtschafterin, Hauswirtschaftskraft Aufgaben
direkt ins Video springen
Deine wichtigsten Aufgaben

Schauen wir uns deine Aufgaben einmal genauer an:

  • Haushalt: Du hast jeden Haushalt fest im Griff! Dazu zählt Einkaufen, Putzen, Wäsche machen und Kochen. Dabei unterstützen dich Alltagshelfer wie Waschmaschine, Trockner oder Geschirrspüler.

  • Essen: Du kaufst Lebensmittel ein und bereitest daraus Mahlzeiten zu. Natürlich beachtest du die Unverträglichkeiten und Allergien der Personen, die du betreust.

  • Betreuung: Egal ob im Pflegeheim oder im Haushalt — du hast oft mit Senioren oder pflegebedürftigen Menschen zu tun. Deshalb gehört es zu deinen Aufgaben, sie beim Waschen, Anziehen oder dem Gang zur Toilette zu unterstützen.

  • Finanzen: Du erstellst zusätzlich Haushaltspläne, in denen du festlegst, wie viel Geld du für Lebensmittel oder Reinigungsmittel ausgibst. 

  • Landwirtschaft: In einem landwirtschaftlichen Betrieb unterstützt du Landwirte bei ihrer Arbeit. Du fütterst und pflegest also Tiere und verkaufst Gemüse.

Was verdienst du als Hauswirtschafter/in?

Bereits während deiner Hauswirtschafterin Ausbildung wirst du bezahlt. Die Höhe deines Lohns ist davon abhängig, wo du die Ausbildung absolvierst. Machst du sie in einer Einrichtung des öffentlichen Dienstes, (z.B. Pflegeheim) bekommst du am meisten Geld.

Lehrjahr Hauswirtschaft Land- und Forstwirtschaft Öffentlicher Dienst
1 790 € 720 € 1.020 €
2 830 € 790 € 1.070 €
3 890 € 850 € 1.120 €

Was verdient eine Hauswirtschafterin nach der Ausbildung? Du steigst mit einem Hauswirtschafterin Verdienst von 1.970 € brutto im Monat in die Arbeitswelt ein. Der Stundenlohn einer Hauswirtschafterin liegt also bei circa 9,50€

Dein durchschnittliches Gehalt liegt bei 2.150 € brutto. Mit mehreren Jahren Erfahrung kannst du es auf über 2.270 € monatlich steigern.%Abbildung: Einstiegs- und Ausbildungsgehalt, Alt-Text: Hauswirtschaft, Hauswirtschafterin Gehalt, Hauswirtschaft Ausbildung, Hauswirtschafterin Ausbildung, Ausbildung Hauswirtschaft, Hauswirtschafterin Verdienst, Gehalt Hauswirtschafterin, Stundenlohn Hauswirtschafterin, Ausbildung zur Hauswirtschafterin, Hauswirtschaftslehre, Verdienst Hauswirtschafterin, Was verdient eine Hauswirtschafterin, Beruf Hauswirtschafterin, Ausbildung als Hauswirtschafterin

Hauswirtschaft, Hauswirtschafterin Gehalt, Hauswirtschaft Ausbildung, Hauswirtschafterin Ausbildung, Ausbildung Hauswirtschaft, Hauswirtschafterin Verdienst, Gehalt Hauswirtschafterin, Stundenlohn Hauswirtschafterin, Ausbildung zur Hauswirtschafterin, Hauswirtschaftslehre, Verdienst Hauswirtschafterin, Was verdient eine Hauswirtschafterin, Beruf Hauswirtschafterin, Ausbildung als Hauswirtschafterin
direkt ins Video springen
Einstiegs- und Ausbildungsgehalt

Um einen Arbeitsplatz musst du dir als Hauswirtschafterin keine Sorgen machen! Da du verschiedene Einsatzmöglichkeiten hast, findest du fast überall eine Beschäftigung — egal ob in Altenheimen, Hotels oder Kindertagesstätten.

Passt die Ausbildung zur Hauswirtschafterin zu dir?

Der Umgang mit Menschen bereitet dir Freude? Du arbeitest sorgfältig? Und du planst und organisierst gerne? Dann passt die Ausbildung zur Hauswirtschafterin super zu dir!

Mit unserm Selbst-Check findest du heraus, ob du das Zeug zur Hauswirtschafterin hast:

✓ Genau dein Ding! 

✗ Nichts für dich! 
✓  Du hast eine Leidenschaft fürs Kochen. 

Du hast Berührungsängste mit Menschen.

✓ Menschen zu helfen bereitet dir Freude. Du bist besonders ungeduldig.   
✓ Anpacken macht dir nichts aus. Im Chaos zu leben ist für dich normal.
✓  Du behältst immer den Überblick.  Du kochst überhaupt nicht gerne.

Wie stehen deine Karrierechancen?

Gut! Denn du kannst verschiedene Weiterbildungen absolvieren. Dadurch erweiterst du nicht nur dein Fachwissen, sondern erhöhst auch deine Chancen auf ein höheres Gehalt. %Abbildung: Karrierechancen; Alt-Text: Hauswirtschaft, Hauswirtschaft Ausbildung, Hauswirtschafterin Ausbildung, Ausbildung Hauswirtschaft, Hauswirtschaftliche Tätigkeiten, Hauswirtschafterin Aufgaben, Hauswirtschafterin Umschulung, Hauswirtschaft Aufgaben, Hauswirtschaftslehre, Hauswirtschaftskraft Aufgaben, Ausbildung als Hauswirtschafterin, Meisterin Hauswirtschaft, Betriebswirtin Hauswirtschaft, Fachhauswirtschafter

Hauswirtschaft, Hauswirtschaft Ausbildung, Hauswirtschafterin Ausbildung, Ausbildung Hauswirtschaft, Hauswirtschaftliche Tätigkeiten, Hauswirtschafterin Aufgaben, Hauswirtschafterin Umschulung, Hauswirtschaft Aufgaben, Hauswirtschaftslehre, Hauswirtschaftskraft Aufgaben, Ausbildung als Hauswirtschafterin, Meisterin Hauswirtschaft, Betriebswirtin Hauswirtschaft, Fachhauswirtschafte
direkt ins Video springen
Karrierechancen

Schauen wir uns an, wie du die Karriereleiter hinaufklettern kannst:

Meister/in- Hauswirtschaft
(2-3 Jahre)
Nach der Meisterweiterbildung planst, steuerst und überwachst du die Versorgung und Betreuung von Personen. Zudem leitest du Mitarbeiter und Azubis an.
Betriebswirt/in – Hauswirtschaft
(Vollzeit: 2-3 Jahre;
 Teilzeit: 3-4 Jahre)
Du planst und überwachst den Wirtschaftsbereich von Großhaushalten, wie etwa in Krankenhäusern.
Fachhauswirtschafter/in
(1,5 Jahre)
Du unterstützt pflegebedürftige Menschen bei der Haushaltsführung und übernimmst bei Bedarf die körperliche Grundpflege.

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen?

Für die Ausbildung Hauswirtschafterin ist kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben. Die meisten Ausbildungsbetriebe der Hauswirtschaft stellen Azubis mit einem Hauptschulabschluss ein. Im Bereich der Landwirtschaft auch viele Auszubildende mit einer Mittleren Reife (Realschulabschluss) eingestellt.%Abbildung: Schulabschluss - Azubis, Alt-Text: Hauswirtschaft, Hauswirtschaft Ausbildung, Hauswirtschafterin Ausbildung, Hauswirtschafterin Job, Ausbildung Hauswirtschaft, Ausbildung zur Hauswirtschafterin, Hauswirtschaftslehre, Beruf Hauswirtschafterin, Hauswirtschaftskraft Aufgaben, Ausbildung als Hauswirtschafterin, Hauswirtschafterin Voraussetzungen, Hauswirtschafterin Schulabschluss

Hauswirtschaft, Hauswirtschaft Ausbildung, Hauswirtschafterin Ausbildung, Hauswirtschafterin Job, Ausbildung Hauswirtschaft, Ausbildung zur Hauswirtschafterin, Hauswirtschaftslehre, Beruf Hauswirtschafterin, Hauswirtschaftskraft Aufgaben, Ausbildung als Hauswirtschafterin, Hauswirtschafterin Voraussetzungen, Hauswirtschafterin Schulabschluss
direkt ins Video springen
Schulabschluss – Azubis

Es ist außerdem von Vorteil, wenn dir folgende Schulfächer Spaß machen: 

  • Hauswirtschaftslehre: Du organisierst und betreust Haushalte. Wenn du gerne kochst und einen Sinn für Ordnung hast, ist das ein gutes Zeichen.
  • Deutsch: Sprachkenntnisse brauchst du beim Schreiben von Speiseplänen und im Umgang mit den Personen, die du betreust.
  • Mathe: Du berechnest die Ausgaben des Haushalts. Dafür brauchst du die Grundrechenarten.

Wo kannst du als Hauswirtschafter/in arbeiten?

Als Hauswirtschafter findest du an verschiedenen Orten Beschäftigung. Dazu zählen:

  • Private Haushalte
  • Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen
  • Ambulante soziale Dienstleister
  • Erholungsheime und Jugendherbergen
  • Kindertagesstätten
  • Bildungshäuser
  • Krankenhäuser, Kur- und Reha-Kliniken
  • Betriebe der Gastronomie und Hotels
  • Landwirtschaftliche Betriebe

Wie sind deine Arbeitszeiten?

Hauswirtschafterinnen arbeiten entweder werktags oder im Schichtdienst. Das bedeutet, dass du früh, spät oder nachts tätig bist.

Deine genauen Arbeitszeiten hängen dabei von deinem Arbeitsplatz ab. In Krankenhäusern oder Hotels arbeitest du auch am Wochenende. Dafür kannst du dir an einem anderen Wochentag frei nehmen.

Wie sieht deine Arbeitskleidung aus?

Deine Arbeitskleidung sorgt dafür, dass du als Mitarbeiterin eines Hauses erkannt wirst. Sie schützt außerdem deine private Kleidung vor Verschmutzungen. Damit sie dich bei Arbeitsprozessen nicht stört, sollte sie bequem sein. In der Küche gehört eine Schürze zu deinem Outfit.

Wie läuft die Ausbildung zur Hauswirtschafterin ab?

Die Hauswirtschafterin Ausbildung dauert drei Jahre und kann entweder schulisch oder dual absolviert werden.

  • Bei der schulischen Ausbildung lernst du in einer Berufsschule für Ernährung und Versorgung alle theoretischen Grundlagen. Durch verschiedene Praktika in unterschiedlichen Haushalten sammelst du praktische Erfahrungen.
  • In der dualen Ausbildung besuchst du abwechselnd die Berufsschule und den Ausbildungsbetrieb. Der Unterricht findet wöchentlich oder blockweise statt. 

Nach der Abschlussprüfung bist du eine staatlich anerkannte Hauswirtschafterin oder ein staatlich anerkannter Hauswirtschafter.

Was lernst du in deiner Ausbildung zur Hauswirtschafterin?

In deiner Ausbildung zur Hauswirtschafterin oder zum Hauswirtschafter lernst du alles, was du in deinem Berufsalltag brauchen wirst. Hier siehst du eine Übersicht deiner Lerninhalte:

🥗 Ernährung

Dir wird die richtige Verarbeitung von Lebensmitteln gezeigt und wie du den Essensvorrat lagerst. Zudem bereitest du vollwertige Mahlzeiten zu.

🏡 Haushalt

Du reinigst verschiedene Textilien und pflegst Wohnräume. Außerdem sorgst du nicht nur im Hausinneren, sondern auch im Hausgarten für Ordnung.

📋 Planung

Dir wird beigebracht, wie du den Alltag, Haushaltaufgaben und Speisepläne organisierst. Zusätzlich lernst du alles über die Finanzen eines Haushalts.

Die Arbeit mit älteren Menschen macht dir besonders viel Spaß? Dann schau dir jetzt die Ausbildung zur Altenpflegerin an!

Zum Video: Altenpfleger / Altenpflegerin
Zum Video: Altenpfleger / Altenpflegerin

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.