Altenpflegerin / Altenpfleger Ausbildung

Job-Check: Altenpfleger/in
Grundlagen für diese Ausbildung
Geduld und Einfühlungsvermögen
Freundliche und soziale Art
Psychische Belastbarkeit
Ausbildungs- & Einstiegsgehalt
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
Einstieg
1.140 €
1.200 €
1.300 €
2.930 €
Karrierechancen & Zukunft
sehr gut mehr erfahren

In diesem Beitrag und im Video stellen wir dir den Altenpfleger und die Ausbildung dazu vor. Du erfährst, welche Aufgaben in der Altenpflege auf dich warten und ob der Beruf zu dir passt.

Was macht ein Altenpfleger?

Du hast ein großes Herz und kannst gut mit Menschen umgehen? Dann bist du perfekt geeignet für den Bereich der Altenpflege. Als Altenpfleger oder Altenpflegerin kümmerst du dich täglich um die Bedürfnisse von Senioren und verschönerst ihnen mit deiner freundlichen Art den Alltag.

Deine Aufgaben als Altenpfleger oder Altenpflegerin sind vielseitig — genauso wie die Menschen, die du betreust. Du hilfst ihnen bei alltäglichen Herausforderungen, kümmerst dich um ihre Gesundheit und übernimmst unter Umständen auch organisatorische Aufgaben in deiner Einrichtung. 

Altenpfleger Ausbildung- Steckbrief
  • Altenpfleger Aufgaben: Pflege und Betreuung von Senioren
  • Schulabschluss: Hauptschulabschluss / Realschulabschluss
  • Ausbildungsweg und -dauer: Schulische Ausbildung, 3 Jahre
  • Fähigkeiten: Kommunikationsfähigkeit, Einfühlsamkeit, Verantwortungsbewusstsein, körperliche und psychische Stärke
  • Ausbildungsvergütung: Im 1. Jahr 1.140€, im 2. Jahr 1.200€, im 3. Jahr 1.300€ brutto im Monat
  • 2020 Änderung der Berufsbezeichnung zu Pflegefachkraft” : Verbindet Gesundheits- und Krankenpfleger, Altenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger

Welche Aufgaben hat ein Altenpfleger?

Altenpfleger, Altenpflegerin, Altenpfleger Ausbildung, Ausbildung Altenpflege, Altenpflegerin Ausbildung, Altenpfleger Aufgaben, Ausbildung zum Altenpfleger, Altenpfleger Steckbrief, Altenpfleger Tätigkeiten, Ausbildung als Altenpfleger, Altenpfleger Ausbildung Voraussetzungen, Altenpfleger Voraussetzungen, Ausbildung Altenpfleger, Pflegerin Ausbildung, Altenpflegerin Steckbrief, Berufsbild Altenpfleger
direkt ins Video springen
Deine wichtigsten Aufgaben

Deine sozialen Stärken kommen besonders bei diesen Altenpfleger Tätigkeiten zum Einsatz:

  • 🩺Pflege: Du kümmerst dich um die Gesundheit der Senioren und unterstützt sie bei alltäglichen Dingen, wie der Körperpflege.

  • 🤝Betreuung: Du verbringst viel Zeit mit den Senioren, hast immer ein offenes Ohr und hilfst bei der Freizeitgestaltung. 

  • ☎️Beratung der Angehörigen: Du stehst in Kontakt mit den Angehörigen und informierst sie über neue Entwicklungen.

  • 💊Medizinische Versorgung: Du versorgst kleinere Wunden, wechselst Verbände, misst Blutdruck und verabreichst Medikamente. 

  • 📄Dokumentation: Du achtest auf den Gesundheitszustand der Senioren und machst dir Notizen. 

  • 💻Organisation und Verwaltung: Du organisierst Termine und hilfst bei der Verwaltung der Einrichtung. 

Wie sieht dein Berufsalltag als Altenpfleger/in aus?

Im Berufsalltag als Altenpfleger oder Altenpflegerin hast du viel direkten Kontakt mit den Senioren. Je nachdem, wie viel Unterstützung gebraucht wird, hilfst du z. B. bei der Körperpflege, beim Anziehen, bei Toilettengängen und auch beim Essen.

Körperliche Arbeit gehört in der Altenpflege dazu, aber emotionale Unterstützung ist genauso wichtig. Du sprichst mit den Menschen, fragst wie es ihnen geht und überprüfst gelegentlich Werte wie Blutdruck und Körpertemperatur. Auch das Verabreichen von Medikamenten gehört zu den Altenpfleger Aufgaben.

Zusätzlich übernimmst du als Altenpflegerin oder Altenpfleger Aufgaben im Büro. Veränderungen des Gesundheitszustands einer Person musst du zum Beispiel dokumentieren, damit der Arzt die richtigen Medikamente verschreiben kann. Wie jede andere Einrichtung auch, muss ein Seniorenheim außerdem organisiert und verwaltet werden. Hin und wieder wirst du als Altenpfleger Tätigkeiten wie diese ebenfalls übernehmen.

Wo arbeitest du als Altenpfleger/in?

Weil du als Altenpfleger oder Altenpflegerin überall gebraucht wirst, hast du eine große Auswahl an Arbeitgebern. Bei Arbeitsplätzen kannst du zwischen ambulant und stationär unterscheiden. 

Ambulante Pflege bedeutet, dass du täglich mehrere Senioren in ihrem Zuhause besuchst und sie im Alltag unterstützt. Du bereitest dann z. B. Essen zu und hilfst ihnen beim Anziehen und Waschen. In der stationären Pflege arbeitest du in einer Einrichtung für Menschen, die nicht mehr allein Zuhause leben können.

Als Altenpfleger/in arbeitest du zum Beispiel in

  • Alten- und Pflegeheimen
  • Rehabilitationskliniken
  • Krankenhäusern
  • Hospizen
  • ambulanten Altenpflegediensten
  • Privathaushalten

Wie sind deine Arbeitszeiten?

Pflegebedürftige Menschen müssen rund um die Uhr versorgt werden. Daher arbeitest du als Altenpfleger im Schichtdienst. Das heißt, du arbeitest je nach Dienstplan früh, spät oder auch nachts – und das teilweise auch am Wochenende.

Außerdem gibt es den sogenannten Bereitschaftsdienst. Das heißt, du bist in Notfallsituationen erreichbar. Für diesen besonderen Einsatz bekommst du zu deinem Gehalt einen Bonus und Schichtzulagen.

Wie wirst du Altenpfleger – Ausbildung

Wenn du als Altenpfleger oder Altenpflegerin arbeiten möchtest, machst du zuerst eine duale Ausbildung . Dabei bist du 3 Jahre lang abwechselnd in einer Berufsfachschule und deinem Ausbildungsbetrieb.

In der Schule lernst du alle theoretischen Grundlagen, die du dann bei der Arbeit direkt anwenden kannst. In den ersten zwei Jahren machst du eine generalistische Ausbildung als Pflegefachmann/-frau und im letzten Jahr kannst du für die Ausbildung Altenpflege als Schwerpunkt wählen. Nach 2 Jahren steht die Zwischenprüfung an und am Ende der Altenpfleger Ausbildungszeit machst du deine Abschlussprüfung.

Als Ausbildungsbetrieb kommen die Einrichtungen in Frage, bei denen du später auch als Altenpfleger arbeiten kannst, also zum Beispiel ein Altenheim oder der ambulante Pflegedienst. 

Aufgrund der neuen generalistischen Pflegeausbildung kennst du dich nach deiner Ausbildung nicht nur bestens mit der Altenpflege aus, sondern auch im Bereich der Kranken- und Kinderkrankenpflege. Hier erfährst du mehr! 

Kannst du die Altenpfleger Ausbildung verkürzen?

Wenn du eine dieser Voraussetzungen erfüllst, kannst du deine Altenpfleger Ausbildung auf 2 oder 2,5 Jahre verkürzen :

Was lernst du in deiner Altenpfleger Ausbildung?

In den ersten Jahren deiner Altenpfleger/in Ausbildung lernst du viel über die allgemeine Pflege und Versorgung von Menschen in unterschiedlichen Altersgruppen. Wenn du dich anschließend auf Altenpflege spezialisierst, erwarten dich Inhalte wie:

  • Alten- und Krankenpflege
  • Anwendung von Pflegemethoden
  • Umgang mit Demenz
  • Krankheitslehre
  • Gesprächsführung
  • Leistungsdokumentation
  • Umgang mit Todesfällen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen in der Altenpflege

Was sind die Voraussetzungen für eine Altenpfleger Ausbildung?

Damit du eine Ausbildung Altenpflege machen kannst, brauchst du:

  • mindestens einen Hauptschulabschluss, bevorzugt einen Realschulabschluss
  • ein ärztliches Attest, das deine gesundheitliche Eignung bestätigt
  • ein polizeiliches Führungszeugnis
Altenpfleger, Altenpflegerin, Altenpfleger Ausbildung, Ausbildung Altenpflege, Altenpflegerin Ausbildung, Altenpfleger Aufgaben, Ausbildung zum Altenpfleger, Altenpfleger Steckbrief, Altenpfleger Tätigkeiten, Ausbildung als Altenpfleger, Altenpfleger Ausbildung Voraussetzungen, Altenpfleger Voraussetzungen, Ausbildung Altenpfleger, Pflegerin Ausbildung, Altenpflegerin Steckbrief, Berufsbild Altenpfleger
direkt ins Video springen
Schulabschluss von Azubis

Aber auch einige persönliche Eigenschaften sind für die Arbeit mit älteren Menschen wichtig:

  • Sensibilität und Einfühlungsvermögen
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Professionelle Distanz und Diskretion
  • Psychische Belastbarkeit
  • Körperliche Belastbarkeit

Spaß und Interesse an diesen Schulfächern können dir die Altenpfleger/in Ausbildung erleichtern: 

  • Sozialkunde
  • Deutsch
  • Religion/Philosophie
  • Biologie

Wie viel verdienst du als Altenpfleger/in?

Während deiner Ausbildung Altenpflege wirst du bereits bezahlt! Die Höhe deines Gehalts ist allerdings abhängig von deiner Region und der Art der Einrichtung. Im Durchschnitt verdienen Auszubildende während ihrer Altenpflege Ausbildung :

  • im 1. Jahr: 1.000 € – 1.140 €
  • im 2. Jahr: 1.100 € – 1.200 €
  • im 3. Jahr: 1.200 € – 1.300 €

Nachdem du deine Ausbildung Altenpflege abgeschlossen hast, kannst du mit einem Einstiegsgehalt von etwa 2.930 € brutto rechnen. Hast du mehr Berufserfahrung, kann dein Gehalt auf 3.650 € im Monat steigen. 

%@Animation: die Zahlen in der Grafik müssen noch angepasst werden: 1. Jahr: 1140€ 2. Jahr: 1200€ 3. Jahr 1300€ Einstieg: 2930€

Altenpfleger, Altenpflegerin, Altenpfleger Ausbildung, Ausbildung Altenpflege, Altenpflegerin Ausbildung, Altenpfleger Aufgaben, Ausbildung zum Altenpfleger, Altenpfleger Steckbrief, Altenpfleger Tätigkeiten, Ausbildung als Altenpfleger, Altenpfleger Ausbildung Voraussetzungen, Altenpfleger Voraussetzungen, Ausbildung Altenpfleger, Pflegerin Ausbildung, Altenpflegerin Steckbrief, Berufsbild Altenpfleger, Altenpfleger Gehalt
direkt ins Video springen
Ausbildungs- und Einstiegsgehalt

Was sind deine Karrierechancen?

Nach deiner Pflegerin Ausbildung hast du gute Zukunftsaussichten! Sowohl in Pflegeheimen als auch in Privathaushalten, wird deine Hilfe immer gebraucht. 

Möchtest du die Karriereleiter weiter hinaufklettern, kannst du zusätzlich verschiedene Weiterbildungen machen. Damit erhältst du nicht nur ein höheres Gehalt, sondern kannst auch eine Führungsposition übernehmen.

Altenpfleger, Altenpflegerin, Altenpfleger Ausbildung, Ausbildung Altenpflege, Altenpflegerin Ausbildung, Altenpfleger Aufgaben, Ausbildung zum Altenpfleger, Altenpfleger Steckbrief, Altenpfleger Tätigkeiten, Ausbildung als Altenpfleger, Altenpfleger Ausbildung Voraussetzungen, Altenpfleger Voraussetzungen, Ausbildung Altenpfleger, Pflegerin Ausbildung, Altenpflegerin Steckbrief, Berufsbild Altenpfleger
direkt ins Video springen
Karrierechancen

Diese Tabelle zeigt dir, welche Weiterbildungen sich dafür eignen:

Pflegedienstleiter/in
(9 Monate)
 

Als Pflegedienstleiter managst du alle organisatorischen Aufgaben. Das heißt, du übernimmst die Bereiche der Personalführung, Diensteinteilung und Qualitätskontrolle.

Fachwirt/in -Gesundheit-und Sozialwesen 
(6 Monate)

Nach dieser Weiterbildung weißt du, wie du Pflegepersonal korrekt einsetzt und darfst die Leitung eines Personalteams übernehmen. 

Altentherapeut/in
(1 Jahr)

Als Altentherapeut regst du mit speziellen Konzepten das Gedächtnis deines Patienten an und sorgst dafür, dass er sich besser orientieren kann. Daher arbeitest du häufig mit demenzkranken Senioren.

Passt die Ausbildung Altenpflege zu dir?

Du hast Freude am Umgang mit Menschen, hörst gerne zu und gibst einfühlsame Ratschläge? Dann bist du sicherlich eine Bereicherung für das Berufsfeld der Altenpflege! Wenn du Hilfe bei deiner Entscheidung brauchst, kannst du unseren Selbst-Check machen:

✓ Genau dein Ding! ✗ Nichts für dich! 
Du bist eine soziale und freundliche Person. Du hast Angst vor Verantwortung und Selbstständigkeit.
Du strahlst Ruhe aus und bist geduldig.

Du kannst dich nicht gut in andere Menschen hineinversetzen.

Du fühlst dich wohl in Gesellschaft älterer Menschen. Du bist psychisch nicht belastbar und hältst dich von älteren Menschen lieber fern.
Du kannst andere gut motivieren oder trösten.

Du ekelst dich bei der Vorstellung, jemandem beim Waschen oder auf der Toilette zu helfen.

Dir liegt die Gesundheit von Menschen sehr am Herzen und du möchtest möglichst vielen verschiedenen Patienten helfen? Dann könnte die Arbeit als medizinische Fachangestellte genau das Richtige für dich sein. Mehr zu der Ausbildung erfährst du in diesem Video

Zum Video: Medizinische Fachangestellte / Medizinischer Fachangestellter
Zum Video: Medizinische Fachangestellte / Medizinischer Fachangestellter

Passt die Ausbildung Altenpflege zu dir?

Du hast Freude am Umgang mit Menschen, hörst gerne zu und gibst einfühlsame Ratschläge? Dann bist du sicherlich eine Bereicherung für das Berufsfeld der Altenpflege! Wenn du Hilfe bei deiner Entscheidung brauchst, kannst du unseren Selbst-Check machen:

✓ Genau dein Ding! ✗ Nichts für dich! 
Du bist eine soziale und freundliche Person. Du hast Angst vor Verantwortung und Selbstständigkeit.
Du strahlst Ruhe aus und bist geduldig.

Du kannst dich nicht gut in andere Menschen hineinversetzen.

Du fühlst dich wohl in Gesellschaft älterer Menschen. Du bist psychisch nicht belastbar und hältst dich von älteren Menschen lieber fern.
Du kannst andere gut motivieren oder trösten.

Du ekelst dich bei der Vorstellung, jemandem beim Waschen oder auf der Toilette zu helfen.

Dir liegt die Gesundheit von Menschen sehr am Herzen und du möchtest möglichst vielen verschiedenen Patienten helfen? Dann könnte die Arbeit als medizinische Fachangestellte genau das Richtige für dich sein. Mehr zu der Ausbildung erfährst du in diesem Video

Zum Video: Medizinische Fachangestellte / Medizinischer Fachangestellter
Zum Video: Medizinische Fachangestellte / Medizinischer Fachangestellter

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.