Technik & IT
Medien
 – Video
Video anzeigen

Medientechnologe / Medientechnologin

Übersicht Gehalt

Medientechnologen sind Experten für Druckmaschinen und drucken alles von Büchern, über Tapeten bis hin zu Werbungen. Was dich im Arbeitsalltag erwartet, wie viel du verdienst und ob die Ausbildung zu dir passt, erfährst du in unserem Beitrag! %und im Video

Job-Check: Medientechnologe
Grundlagen für diese Ausbildung
Technisches Verständnis
Teamplayer
Sorgfalt und Genauigkeit
Ausbildungs- & Einstiegsgehalt
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
Einstieg
990 €
1.040 €
1.090 €
2.650 €
Karrierechancen & Zukunft
sehr gut mehr erfahren

Was machst du als Medientechnologe/in?

Als Medientechnologe oder Medientechnologin stellst du mit Druckern Produkte wie Zeitungen, aber auch Werbeplakate und Tapeten her. Dafür richtest du nicht nur die Maschinen ein, sondern überwachst auch den gesamten Druckprozess. %Grafik: "Deine wichtigsten Aufgaben"; Alt-Text: medientechnologe, medientechnologin, medientechnologe druck, medientechnologe druckverarbeitung, medientechnologe ausbildung, medientechnologie, ausbildung medientechnologe, medientechnologe druck ausbildung, was macht ein medientechnologe, drucker ausbildung, drucker beruf

Hier zeigen wir dir die 4 wichtigsten Aufgaben:

  • Druck vorbereiten: Farbe, Motiv und Größe — du planst mit deinen Kunden, wie das Produkt am Ende aussehen soll. Du erstellst Druckvorlagen und wählst die passenden Materialien, Farben und Verfahren aus.

  • Steuerung der Druckmaschinen: Danach richtest du die Druckmaschinen ein und steuerst sie. Dabei hältst du die Fertigungsdaten in einem Protokoll fest. 

  • Qualitätskontrollen durchführen: Während des Druckvorgangs überwachst du die Maschinen und stellst sicher, dass das Druckerzeugnis von bestmöglicher Qualität ist. Hierzu achtest du beispielsweise darauf, dass die Farbdosierung einwandfrei und das Motiv nicht verzerrt ist.

  • Druckmaschinen pflegen: Außerdem ist es deine Aufgabe, die Maschine nach dem Druckvorgang zu reinigen und zu warten. Sind Teile defekt, tauschst du diese aus. Ist der Tintenstand zu niedrig, füllst du ihn wieder auf.

Medientechnologe – Fachrichtungen

  1. Als Medientechnologe Druck bist du für das Drucken zuständig. Du steuerst und überwachst den Druck von verschiedenen Erzeugnissen, aus denen dann später beispielsweise ein Werbeprospekt oder ein Buch hergestellt wird.
  2. Als Medientechnologe Siebdruck beschäftigst du dich ausschließlich mit dem Siebdruck, indem du z. B. Druckvorlagen und -formen herstellst.
  3. Als Medientechnologe Druckverarbeitung ist es deine Aufgabe, aus den Druckzeugnissen fertige Produkte herzustellen.

Wie viel verdienst du als Medientechnologe/in?

Bereits in deiner Ausbildung bekommst du dein erstes Gehalt! Während du im ersten Lehrjahr 990 € brutto im Monat verdienst, steigt deine Bezahlung im zweiten Ausbildungsjahr auf 1.040 € an. Im dritten Jahr liegt das durchschnittliche Gehalt bei 1.090 € brutto

Im Berufsleben hängt dein Gehalt von der Fachrichtung ab, in der du arbeitest. Nach deiner Ausbildung zum Medientechnologen für Druck oder Medientechnologen für Siebdruck steigst du mit einem Lohn von 2.650 € brutto ins Berufsleben ein. Mit steigender Berufserfahrung steigt auch deine Bezahlung. Als erfahrener Medientechnologe kannst du später von 3.190 € brutto monatlich ausgehen. Damit verdienst du fast 500 € mehr als der Medientechnologe in der Druckverarbeitung%Grafik: Ausbildungs- und Einstiegsgehalt; Alt-Text: medientechnologe, medientechnologin, medientechnologe gehalt, medientechnologe druck gehalt, medientechnologe druckverarbeitung gehalt, medientechnologe ausbildung gehalt, medientechnologe verdienst, medientechnologe siebdruck gehalt

Wovon dein Gehalt abhängig ist und wie du es erhöhen kannst, zeigen wir dir hier !

Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt stehen sehr gut. Du bist mit deinem breiten Fachwissen überall dort gefragt, wo Drucker zum Einsatz kommen.

Passt die Ausbildung zum Medientechnologen zu dir? 

Du interessierst dich für große Maschinen? Du möchtest etwas mit deinen eigenen Händen erschaffen? Und du arbeitest immer sorgfältig und genau? Dann scheint die Ausbildung zum Medientechnologen super zu dir zu passen:

Mit unserem Selbst-Check kannst du schnell überprüfen, ob der Beruf der Richtige für dich ist:

✓ Genau dein Ding! ✗ Nichts für dich!
Du hast ein Auge für Farbkombinationen. Kunst war noch nie dein Lieblingsfach.
Zeichnen ist deine Stärke.  Babyblau und Meeresblau sind für dich dieselben Farben. 
Du bist ein wahrer Teamplayer. Stress bringt dich schnell aus dem Konzept. 
Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.  Du arbeitest am liebsten in der Natur.
Präzises Arbeiten ist genau deins. Bei komplizierten Aufgaben verlierst du schnell die Geduld.

Wie stehen deine Karrierechancen?

Als Medientechnologe hast du sehr gute Zukunftschancen. Denn jedes Unternehmen braucht dich und dein Fachwissen. Mit Weiterbildungen kannst du zusätzlich auch die Karriereleiter aufsteigen und dein Gehalt erhöhen. %Grafik: Karrierechancen; Alt-Text: medientechnologe, medientechnologe druck, medientechnologe siebdruck, medientechnologe druckverarbeitung, medientechnologe ausbildung, ausbildung medientechnologe, medientechnologie, drucker ausbildung, drucker beruf, industriemeister printmedien, techniker druck-und medientechnik, verpackungstechnik, studium

Hier sind drei mögliche Weiterbildungen, die sich besonders gut anbieten:

Industriemeister/in-Printmedien
(1-3 Jahre)

Mit der Weiterbildung zum Industriemeister für Printmedien organisierst du alle Arbeitsabläufe bei der Konzeption und Produktion von Printmedien. Du stellst sicher, dass die Vorschriften eingehalten werden und leitest Azubis an. 
Techniker/in-Druck- und Medientechnik
(2 Jahre)
Als Techniker in der Fachrichtung Druck- und Medientechnik organisierst, steuerst und überwachst du die Fertigung von Druckerzeugnissen.
Studium – 
Verpackungstechnik
(3-4 Jahre)
Wenn du dein (Fach-)Abitur in der Tasche hast, kannst du auch über ein Studium für Verpackungstechnik nachdenken. Dort lernst du mehr über die unterschiedlichen Verpackungs- und Drucktechniken.

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen?

Für die Ausbildung zum Medientechnologen ist kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben. Die meisten Azubis haben allerdings die Mittlere Reife (Realschulabschluss). %Grafik: Schulabschluss von Azubis, Alt-Text: medientechnologe, medientechnologin, medientechnologe druck, medientechnologe druckverarbeitung, medientechnologe ausbildung, medientechnologie, ausbildung medientechnologe, medientechnologe druck ausbildung, was macht ein medientechnologe, drucker ausbildung, drucker beruf

 

Um deine Chancen auf einen Ausbildungsplatz zu steigern, helfen dir gute Noten in folgenden Schulfächern:

  • Werken/Technik: Mit speziellen Maschinen und Verfahren erstellst du Druckprodukte. Hast du bereits erste technische Erfahrungen, ist das von Vorteil, aber natürlich kein Muss.
  • Mathe: Um Flächen, Gewichte oder Maße berechnen zu können, brauchst du gute Mathekenntnisse.
  • Kunst: Deine kreativen Ideen setzt du in Werbebroschüren, Flyern, Zeitungen oder Magazinen um.

Wo kannst du als Medientechnologe/in arbeiten?

Dein Einsatzbereich als Medientechnologe ist sehr vielseitig. Allgemein arbeitest du in

  • 🖨️ Druckereien für Werbedruck, Tapetenherstellung, Zeitungsproduktion
  • 📄 Copyshops oder
  • 📦 bei Herstellern von beispielsweise Taschen- oder Kartonverpackungen

Dein Arbeitsplatz unterscheidet sich je nach Aufgabe, die du gerade erledigst. Während du in Produktionshallen Druckformen anfertigst, bist du in Leitständen die meiste Zeit mit der Überwachung von technischen Vorgängen beschäftigt. 

Wie sind deine Arbeitszeiten?

In den meisten Betrieben arbeitest du als Medientechnologen werktags, also von Montag bis Freitag. Insgesamt bist du dabei etwa 40 Stunden pro Woche, sprich 8 Stunden am Tag auf der Arbeit. Das entspricht einer geregelten Arbeitswoche.

In großen Druckereien hast du in der Regel Schichtarbeit. Das bedeutet, dass du abwechselnd früh, mittags und abends arbeitest.

Wie sieht deine Arbeitskleidung aus?

Um dich auf der Arbeit vor großen Druckmaschinen zu schützen, trägst du Schutzkleidung. Dazu gehören Sicherheitsschuhe, Arbeitskittel und Handschuhe. Wenn du mit lauten Maschinen arbeitest, trägst du zusätzlich einen Gehörschutz. 

Wie läuft deine Ausbildung zum Medientechnologen ab?

Die Ausbildung zum Medientechnologen dauert 3 Jahre und findet dual statt. Das heißt, du verbringst einen Teil deiner Zeit in der Berufsschule und den anderen Teil im Ausbildungsbetrieb. So kannst du dein erlerntes Wissen direkt in der Praxis anwenden.

Nach der Abschlussprüfung bist du dann ein staatlich anerkannter Medientechnologe oder eine staatlich anerkannte Medientechnologin. 

Schon gewusst? Der Beruf des Medientechnologen ist erst seit 2011 staatlich anerkannt und hieß davor Drucker“ oder Steindrucker“.

Was lernst du in deiner Ausbildung? 

Was genau du in deiner Berufsschule und im Betrieb lernst, zeigen wir dir hier: 

Lehrjahr Berufsschule Betrieb
1
  • Wie plane ich den Ablauf von Druckaufträgen?
  • Worauf muss ich beim Umgang mit Druckmaschinen achten?
  • Wie steuere ich Druckprozesse?
  • Zuerst lernst du den Ausbildungsbetrieb genauer kennen. 
  • Du fertigst deine erste Druckvorlage an.
  • Für die Produktion wählst du Materialien aus. 
  • Nach welchen Kriterien wähle ich Druckfarben aus?
  • Was muss ich bei der Pflege und Instandhaltung von Druckmaschinen berücksichtigen?
  • Wie prüfe ich die Funktionen von Druckmaschinenteilen?
  • Du richtest eine Druckmaschine ein und bedienst sie.
  • Außerdem lernst du den richtigen Umgang mit deinen Kunden kennen. 
  • Auftragsunterlagen prüfst du auf Vollständigkeit.
  Zwischenprüfung
3
  • Wie setze ich die Farbdosierung in der Maschine fest?
  • Woran erkenne ich Störungen im Maschinenablauf und wie kann ich diese beheben?
  • Wie kann ich die Qualität der Druckprodukte sicherstellen?
  • Du erfährst, wie du mit Störungen beim Druckprozess umgehen musst. 
  • Während des Druckvorgangs überwachst du die Maschinen und führst Qualitätskontrollen durch.
  • Du reinigst die Maschine nach dem Druckvorgang.
  Abschlussprüfung

Ähnlich wie Medientechnologen arbeiten auch Mediengestalter mit Printmedien. Aber worin liegt eigentlich der Unterschied? Das zeigen wir dir hier!%Thumbnail Mediengestalter Digital & Print

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.