Karrieretipps
Video
Video anzeigen

Wir haben eine Liste mit Soft Skills in dem Artikel% und Video für dich vorbereitet. Die kannst du zum Beispiel in deiner Bewerbung und in deinem Lebenslauf verwenden.

Was sind Soft Skills?

Die Soft Skills umfassen: 

  • Methodische Kompetenzen
    Fähigkeiten beim Lösen von Problemstellungen
    Beispiele: Strukturierte Arbeitsweise, analytische Fähigkeiten, Problemlösekompetenz, Zeitmanagement
  • Soziale Kompetenzen 
    Fähigkeiten im zwischenmenschlichen Umgang 
    Beispiele: Teamfähigkeit, Empathie, Kommunikationsfähigkeit, Kritikfähigkeit
  • Personale Kompetenzen 
    Persönliche Fähigkeiten 
    Beispiele: Selbstdisziplin, Motivation, Eigenverantwortung, Engagement

Soft Skills sind Schlüsselqualifikationen, die du bei der Bewerbung unbedingt hervorheben solltest. Neben den Soft Skills gibt es noch die Hard Skills. Das sind die fachlichen Kompetenzen wie dein Studium, deine Berufserfahrung oder Zertifikate.

Methodische Kompetenzen, Persönliche Kompetenzen, Soziale Kompetenzen, Soft Skills Beispiele
direkt ins Video springen
Soft Skills und Hard Skills

 

Soft Skills Definition

Die Soft Skills (auch: Softskills, deutsch: Weiche Fähigkeiten) setzen sich aus den methodischen, persönlichen und sozialen Kompetenzen zusammen. Hauptsächlich sind sie abhängig von der Persönlichkeit. 

Beispiel Soft Skills Liste

Hier haben wir eine Liste mit Soft Skills für dich vorbereitet. Mit denen kannst du in deiner Bewerbung punkten. 

Methodische Kompetenzen:

  • Auffassungsgabe
  • Selbstdisziplin 
  • Deduktion 
  • Medienkompetenz
  • Organisationstalent 
  • Problemlösekompetenz 
  • Selbstmanagement 
  • Zielorientierung 
  • Zuverlässigkeit 
  • Frustrationstoleranz 
  • Disziplin 
  • Präsentationstechniken 
  • Strukturierte Arbeitsweise 

Soziale Kompetenzen: 

  • Durchsetzungsvermögen 
  • Emotionale Intelligenz 
  • Empathie
  • Kommunikationsfähigkeit 
  • Kritikfähigkeit
  • Menschenkenntnis
  • Teamfähigkeit 
  • Konfliktfähigkeit 
  • Interkulturelle Kompetenzen 
  • Integrationsbereitschaft
  • Umgangsstil 

Personale Kompetenzen: 

  • Belastbarkeit
  • Eigeninitiative
  • Ehrgeiz 
  • Engagement
  • Flexibilität 
  • Leidenschaft
  • Leistungsbereitschaft
  • Neugier
  • Selbstbewusstsein 
  • Selbstkritik 
  • Selbstmotivation 
  • Selbstreflexion 
  • Stressresilienz 
  • Verantwortungsbewusstsein 

Hard Skills

Neben den Soft Skills können zum Beispiel auch noch diese Hard Skills wichtig sein: 

  • Fachkompetenzen
  • Ausbildung / Studium
  • Berufliche Qualifikationen
  • Erfahrungen
  • Sprachkenntnisse / Fremdsprachen
  • Zertifikate
  • Praktika

Die wichtigen Soft Skills

Im folgenden möchten wir dir 15 wichtige Soft Skills nochmal etwas genauer vorstellen und dir zeigen, warum ausgerechnet diese so wichtig sind.

  1. Kommunikationsfähigkeit
    Wenn du deine Aussagen klar, deutlich und prägnant formulieren kannst, punktest du bei Geschäftstreffen, Kundengesprächen und in Meetings. 
  2. Eigeninitiative
    Durch Eigeninitiative erledigst du deine Arbeit selbstständig und aus eigener Motivation. Natürlich sehen das Personaler gerne. 
  3. Teamfähigkeit 
    Teamfähige Menschen können kooperieren, debattieren und Kompromisse finden. Ein rücksichtsvoller und gehaltvoller Austausch der Teammitglieder trägt wesentlich zu dessen Erfolg bei. 
  4. Begeisterungsfähigkeit
    Wenn du Freude bei der Arbeit hast und wenn dich die meisten deiner Aufgaben interessieren, arbeitest du fleißiger und motivierter. 
  5. Belastbarkeit
    Im beruflichen Alltag bist du oft Stress und Zeitdruck ausgesetzt. Es hat natürlich Vorteile für dich und deinen Chef, wenn du stressresistent und resilient bist. 
  6. Lernbereitschaft
    In jedem Beruf werden dir unbekannte Problemstellungen und neue Aufgaben begegnen. Sei bereit über deinen Tellerrand zu blicken und etwas Neues zu lernen. 
  7. Flexibilität 
    Der berufliche Alltag ist nicht immer vorhersehbar. So kannst du auch plötzlich vor neuen Herausforderungen stehen. Deswegen musst du unter Umständen deine Arbeitsweise flexibel und zügig anpassen. 
  8. Empathie
    Wenn du dich in die Gedanken, Emotionen und Motive deines Chefs, deiner Kollegen oder deine Kunden hineinversetzen kannst, kannst du angemessen reagieren und mit ihnen mitfühlen. 
  9. Charisma
    Charismatische Menschen haben die Fähigkeit, andere zu motivieren, zu inspirieren und zu überzeugen. Vor allem bei Managern zählt das Charisma zu den wichtigsten Soft Skills. 
  10. Interkulturelle Kompetenzen 
    Viele Unternehmen interagieren international und haben Standorte oder Geschäftspartner im Ausland. Auch deine Kollegen kommen oft aus unterschiedlichen Ländern. Deswegen ist es wichtig, dass du unterschiedliche kulturelle Hintergründe und Mentalitäten respektierst. 
  11. Überzeugungskraft
    Wenn du Überzeugungskraft hast, kannst du deine Ziele und Absichten durchsetzen und verfolgen – auch wenn es Widerstände gibt. 
  12. Motivation
    Wenn du wirklich motiviert bist, einen Beruf auszuüben, wirst du mehr Spaß haben und mit mehr Engagement dabei sein. Außerdem bist du leistungsbereiter und hast eine höhere Lernbereitschaft. 
  13. Selbstbewusstsein
    Wenn du selbstbewusst und selbstsicher auftrittst, fällt es dir leichter, dich gut zu verkaufen – im Vorstellungsgespräch und später auch gegenüber Kunden und Geschäftspartnern.  
  14. Zeitmanagement
    Teile die Zeit, die dir zur Verfügung steht sinnvoll und überlegt ein. Das macht dich produktiver, effizienter und reduziert deinen Arbeitsstress. 
  15. Kritikfähigkeit
    Nimm konstruktives Feedback an. Nur so kannst du dich beruflich und persönlich weiterentwickeln. 
Employability

Deine Soft Skills wirken sich übrigens auf deine Employability aus – also deinen Fähigkeit, dich auf dem Arbeitsmarkt durchzusetzen. Je vielfältiger und ausgereifter deine Soft Skills sind, desto höher ist deine Employability. 

Hard Skills und Softs Skills Bewerbung

Über deine Soft Skills und Hard Skills in deiner Bewerbung schätzt ein Unternehmen ein, ob du die Voraussetzungen für die Stelle erfüllst. Nur, wenn du mit den Soft Skills und den Hard Skills im Lebenslauf und im Anschreiben überzeugst, wirst du auch zum Vorstellungsgespräch eingeladen. 

Lebenslauf

Im Lebenslauf stehen zuerst einmal die Hard Skills im Vordergrund. Du präsentierst alle deine bisherigen Erfahrungen wie Studium, Praktika und Berufserfahrungen, die dich für die ausgeschriebene Stelle qualifizieren. Nur wenn du die nötige fachliche Kompetenz mitbringst, kannst du die Aufgaben der Position später auch erfüllen. 

Anschreiben 

Im Anschreiben deiner Bewerbung stellst du dann deine Soft Skills in den Vordergrund. Welche methodischen, sozialen und personalen Kompetenzen hast du bei denen bisherigen Erfahrungen unter Beweis stellen können. Bringe am besten immer ein konkretes Beispiel wie „Im Rahmen meines Praktikas konnte ich durch das enge Zusammenarbeiten mit unterschiedlichen Teammitgliedern meine Teamfähigkeit zeigen.“ statt „Ich bin teamfähig.“ 

Vorstellungsgespräch

Im nächsten Schritt des Bewerbungsprozesses ist das Vorstellungsgespräch. Wenn du eingeladen wirst, bedeutet das, dass du difachliche Qualifikation für die Stelle erfüllst. Das heißt für dich, jetzt sollst du besonders mit deinen Soft Skills punkten und dich von den anderen Bewerbern abheben. Präsentiere dich als spannende Persönlichkeit – dabei solltest du natürlich authentisch und du selbst bleiben. 

Insgesamt solltest du bei deiner Bewerbung diese 10 Soft Skills besonders in den Vordergrund stellen – sie sind Personaler besonders wichtig:

  • Teamfähigkeit 
  • Lernbereitschaft
  • Begeisterung für die Tätigkeit 
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Kritikfähigkeit 
  • Belastungsfähigkeit 
  • Eigenmotivation 
  • Eigeninitiative 
  • Anpassungsfähigkeit 
  • Charisma

Welche Soft Skills solltest du in deiner Bewerbung genau nennen? – Tipps 

Grundsätzlich ist es natürlich wichtig, dass du nur Soft Skills nennst, die du auch wirklich hast. Präsentiere dich von deiner besten Seite, aber übertreibe nicht oder verstell dich nicht. 

Wenn du dich jetzt fragst, welche Soft Skills du in deiner Bewerbung genau aufführen solltest, haben wir hier drei Tipps für dich vorbereitet, die dir helfen, die richtigen Soft Skills für deine Bewerbung herauszufinden: 

Tipp 1: Konzentriere dich auf deine Stärken 

Überlege dir, welche 5 Stärken dich besonders auszeichnen. Konzentriere dich darauf, damit du bei deinem Vorstellungsgespräch punkten kannst. 

Tipp 2: Nenne nur relevante Skills 

Es bringt nichts, wenn du Soft Skills nennst, die für deine Bewerbung irrelevant sind. Orientiere dich am besten an der Stellenanzeige, welche Soft Skills für die Position besonders relevant sind.

Tipp 3: Bringe Beispiele 

Überlege dir, in welchen Situationen du die verschiedenen Soft Skills schon besonders gut unter Beweis stellen konntest. Stelle nicht nur Behauptungen auf wie „Ich bin teamfähig, motiviert und belastbar.“ sondern präsentiere deinem zukünftigen Chef möglichst anschauliche und aussagekräftige Beispiele, in welchen konkreten Situationen du die Fähigkeit unter Beweis stellen konntest. 

Achtung: Diese Softskills solltest du nicht im Bewerbungsgespräch nennen!

Diese Soft Skills sind beim Arbeiten selbstverständlich – sie sind sozusagen Voraussetzung, wenn du dich in der Arbeitswelt bewegst. Deswegen solltest du sie auch nicht gezielt im Vorstellungsgespräch hervorheben. Zu ihnen zählst du: 

  • Zuverlässigkeit
  • Pünktlichkeit
  • Diskretion
  • Loyalität
  • Leistungsbereitschaft
  • Professionelles Auftreten

Beispiel-Formulierungen: Soft Skills im Vorstellungsgespräch

Hier haben wir drei Beispiele für dich, wie du deine Soft Skills optimal im Bewerbungsgespräch unterbringst: 

  • Beispiel 1: Kommunikationsfähigkeit 
    In meiner Freizeit organisiere ich ehrenamtlich Stadtführungen. Dabei macht es mir besonders Spaß, unterschiedliche Persönlichkeiten kennenzulernen und mich mit den Leuten auszutauschen. 
  • Beispiel 2: Teamfähigkeit
    In meinem Praktikum war ich Teil eins Projektteams. Besonders Spaß hat mir dabei die enge Zusammenarbeit und der intensive Austausch mit den einzelnen Kollegen gemacht. 
  • Beispiel 3: Interkulturelle Kompetenzen
    Während meines Auslandsemesters in New York habe ich viele verschiedene Menschen aus der ganzen Welt kennengelernt. Besonders fasziniert haben mich dabei die unterschiedlichen Mentalitäten und kulturellen Traditionen in den verschiedenen Ländern. 

Soft Skills trainieren 

Deine Soft Skills sind stark von deiner Persönlichkeit – also von deinem Charakter, deinen Talenten und deinen Stärken – abhängig. Viele davon erwirbst du schon in der Kindheit und in Jugendalter. Aber trotzdem kannst du deine Soft Skills durch gezieltes Training ausbauen und verbessern. 

Wenn du diese 3 Schritte befolgest, kannst du deine Soft Skills verbessern: 

Schritt 1: Identifiziere deine Defizite

Starte mit einer Selbstreflexion. Was kannst du gut? In welchen Bereichen liegen deine Stärken, was sind deine Schwächen? So kannst du die Soft Skills identifizieren, in denen du deine Fähigkeiten gerne verbessern und ausbauen möchtest. 

Beispiel: Du tust dich schwer im Smalltalk. (Problem: Kommunikationsfähigkeit)

Schritt 2: Lege deine Ziele fest

Überlege dir, welche Soft Skills du genau trainieren möchtest. Außerdem solltest du dir bewusst machen, welche Vorteile du hast, wenn du eine bestimmte Fähigkeit beherrscht. Hast du so Vorteile in Bewerbungsgespräch oder bei deiner nächsten Beförderung? Wenn du ein konkretes Ziel vor Augen hast, fällt es dir leichter, dich auf das Trainieren des Soft Skill zu konzentrieren und dranzubleiben.

Beispiel: Smalltalk ist wichtig um Umgang mit Kunden und Kollegen. So kannst du das Verhältnis zu ihnen verbessern. Deswegen lohnt es sich für dich, Smalltalk zu üben. 

Schritt 3: Übe – so oft du kannst

Jetzt heißt es üben! Eine neue Fähigkeit wirst du nicht über Nacht erlernen. Stattdessen ist es ein permanenter Lernprozess. Bringe dich also so oft wie möglich in Situationen, in denen du speziell die Kompetenz brauchst, die du trainieren möchtest – immer wieder. Mit jedem Mal wirst du besser. Natürlich ist es am Anfang nicht leicht und etwas unangenehm, aber Übung macht den Meister.

Beispiel: Fange so oft wie möglich mit irgendwelchen Personen ein Gespräch an – im Zug, an der Bushaltestelle, im Sportverein. Und du wirst sehen, es wird dir immer leichter fallen.  

Selbstpräsentation 

Prima! Jetzt weißt du, wie du deine Soft Skills in der Bewerbung optimal darstellst. Damit du den Personaler aber auch wirklich überzeugst, ist es wichtig, dass du dich noch selbst gut präsentierest. Schau dir jetzt unser Video zur Selbstpräsentation an und erfahre mehr darüber. Viel Spaß! 

% Verweis Selbstpräsentation 

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.