Handwerk & Maschinen
Handwerk
 – Video
Übersicht Gehalt

Als Kfz Mechatroniker oder Kfz Mechatronikerin gibt es schon bald kein Fahrzeug mehr, das du nicht reparieren, warten oder tunen kannst. Was du als Kfz Mechatroniker machst, wie viel du verdienst und ob diese Ausbildung zu dir passt, erfährst du jetzt. in unserem Video .

Was machst du als Kfz Mechatroniker/in ?  

Als Kfz Mechatroniker begleitest du alle Schritte, die ein Fahrzeug in deinem Betrieb durchläuft. Von der Annahme und dem Kundengespräch bis zur Politur und der Probefahrt bist du überall dabei. 

Kfz Mechatroniker, Kfz Mechatronikerin, Reparatur, Kfz Mechatroniker Aufgaben, Was ist ein Kfz Mechatroniker
direkt ins Video springen
Deine wichtigsten Aufgaben als Kfz Mechatroniker/in

Lass uns einen Blick auf deine genauen Aufgaben als Kfz Mechatroniker werfen:

  • Reparatur: Wenn du bemerkst, dass ein Fahrzeugteil nicht funktionieren oder beschädigt ist, reparierst du es. Dabei helfen dir auch Computer und Messgeräte, die genau erkennen, wenn zum Beispiel ein Teil verschoben ist.

  • Umrüstung und Tuning: Der Kunde will Lichter auf dem Dach oder doch eine neue Soundanlage? Du kümmerst dich darum! Dafür bestellst du die nötigen Teile, bringst diese an und testest, ob alles wie gewünscht funktioniert.

  • Kontrolle: Um für Sicherheit auf den Straßen zu sorgen, müssen Fahrzeuge regelmäßig kontrolliert werden. Besonders bei Unfallwägen achtest du genau darauf, dass für die Versicherung alle Schäden aufgeschrieben werden.

  • Wartung: Um überhaupt zu wissen, ob du etwas reparieren solltest, musst du das Fahrzeug warten. Wenn bei der Wartung Schäden auffallen, kontaktierst du deinen Kunden und informierst ihn über die notwendigen Reparaturen und Kosten. 

  • Technik: Als Kfz Mechatroniker im 21. Jahrhundert kontrollierst du auch die Hightech Systeme an Board wie Elektroautos oder Autopiloten. So bist du immer auf dem neuesten Stand der Technik und arbeitest an den Fahrzeugen von Morgen.

Schon gewusst? Als Kfz Mechatroniker brauchst du keinen Führerschein! Auch unter 18 und ohne Schein, darfst du mit verschiedenen Fahrzeugen herumfahren und sie testen — aber natürlich nur auf dem Betriebsgelände. 

Was verdienst du als Kfz Mechatroniker/in ?

Schon als auszubildender Kfz Mechatroniker verdienst du dein erstes Gehalt. Im ersten Lehrjahr bekommst du bereits 900 € im Monat, im zweiten Lehrjahr sind es dann schon 950 €. Deine Ausbildungsvergütung liegt im dritten Jahr bei 1.000 € und steigt im vierten Jahr sogar auf 1.100 €. Als erfahrener Kfz Mechatroniker kannst du später sogar über 4.000 € im Monat verdienen.

Kfz Mechatroniker Gehalt, Gehalt Kfz Mechatroniker, Kfz Mechatroniker Ausbildung Gehalt, Wie viel verdient man als Kfz Mechatroniker, Ausbildung Kfz Mechatroniker Gehalt
direkt ins Video springen
Ausbildungs- und Einstiegsgehalt – Kfz Mechatroniker/in

Wie du deinen Lohn noch weiter steigern kannst und wovon das abhängig ist, zeigen wir dir in unserem Beitrag rund ums Gehalt. %Verlinkung Gehalt%Thumbnail Gehalt

Passt die Ausbildung zu dir?  

Technik und Motoren faszinieren dich? Du willst nicht nur Cabrio fahren, sondern es auch reparieren und tunen können? Dann könntest du dich perfekt als Kfz Mechatroniker oder Kfz Mechatronikerin eignen!

Mit unserem Selbst-Check kannst du schnell überprüfen, ob der Ausbildungsberuf Kfz Mechatroniker für dich in Frage kommt.

✓ Genau dein Ding!  ✗ Nichts für dich!
Du bist ein Fan von Autos und Motoren. Du möchtest in einem Büro arbeiten.
Du kennst den Unterschied zwischen einem Kreuz- und Schlitzschlüssel. Du fährst nur Fahrrad. 
In deinem Beruf willst du dich kreativ entfalten. Ölflecken ruinieren dir den Tag.
Schon früher hast du alle Spielsachen auseinander und wieder zusammen gebaut. Werkzeugkoffer sind für dich eine fremde Welt. 

Wie stehen deine Karrierechancen?

Als Kfz Mechatroniker hast du gute Zukunftschancen. Autos werden auf der Welt immer beliebter und da wo es Autos gibt muss es auch Menschen geben die sie reparieren.

Wenn du die Karriereleiter aufsteigen willst gibt verschiedenen Weiterbildungen mit denen du das erreichen kannst. Nach einer Weiterbildung hast du dann nicht nur zusätzliches Fachwissen sondern bekommst auch mehr Gehalt. Zwei Weiterbildung bieten sich für Kfz Mechatroniker besonders gut an:%Hier bitte noch eine 3.Weiterbildung

Meister/in Als Meister kannst du deinen eigenen Kfz Betrieb aufmachen, indem du der Chef bist und auch Azubis ausbilden darfst.
Techniker/in Nach deiner Weiterbildung zum Techniker bist du noch beliebter bei Automobilriesen und planst neue Autoentwürfe.

Was für Voraussetzungen gibt es für einen Kfz Mechatroniker oder eine Kfz Mechatronikerin? 

Um als Auszubildender in Frage zu kommen, benötigst du keinen speziellen Schulabschluss. Die meisten Anwärter haben jedoch einen Realschulabschluss.

Kfz Mechatroniker Ausbildung, Kfz Mechatronikerin Ausbildung, Kfz Ausbildung
direkt ins Video springen
Schulanschluss von Azubis – Kfz Mechatroniker/in

Neben deinem Abschluss und deinem Interesse an Autos, wäre es super, wenn dir folgende Schulfächer Spaß machen:

  • Werken/Technik: Als richtiger Tüftler und Schrauber gefällt es dir, Dinge zu bauen und auch wieder auseinander zunehmen. Je mehr Erfahrung du in diesem Bereich hast, desto besser.
  • Mathe: Um den Druck im Reifen richtig zu bestimmen oder auch Preise für Reparaturen nicht durcheinander zubringen, solltest du mit Zahlen umgehen können. 

Wo kannst du als Kfz Mechatroniker/in arbeiten?

Als gelernter Kfz Mechatroniker gibt es viele Betriebe, in denen du arbeiten kannst.

  • So kannst du in Reparaturhäusern arbeiten und dich auf ganz spezielle Fahrzeugtypen fokussieren.
  • Außerdem kannst du in der Automobilindustrie Autos bauen oder neue Konzepte entwickeln und die Branche weiterentwickeln.
  • Aber auch bei Fahrzeugclubs, Behörden, großen Verkehrsunternehmen oder in der Privatsammlung von Milliardären findest du Arbeit.

Egal in welche Richtung deine Karriere geht, deine Zukunftschancen sind wirklich gut! Mit einer Weiterbildung zum Meister kannst du dich auch selbständig machen und dein eigenes Reparaturhaus aufmachen.

Wie sieht dein Arbeitsort aus? 

Ob unter, über oder in einem Fahrzeug — dein Arbeitsort ist immer anders. So arbeitest du zwar meist an den Fahrzeugen in der Werkstatt oder Halle, bist aber auch manchmal im Büro und betreibst Recherchen für spezielle Kundenwünsche. Zusätzlich besuchst du Kunden oder Verkäufer, um die besten Geschäfte zu machen.

Außerdem hast du es mit verschiedenen Fahrzeugen zu tun. So macht du an einem Tag eine Probefahrt mit einem Oldtimer und am nächsten Tag sitzt du in einem Neuwagen. Du siehst, dein Arbeitsalltag ist sehr abwechslungsreich.

Wie sind deine Arbeitszeiten?

Die meisten Kfz Mechatroniker arbeiten im Schichtdienst. Also entweder im Frühdienst oder im Spätdienst. Im Durchschnitt arbeitest du 40 Stunden in der Woche. Es kann auch sein, dass du auch am Wochenende arbeitest. Wenn dir deine Einsatzzeiten nicht so wichtig sind, kannst du dich auch zum Bereitschaftsdienst einteilen lassen. Hier springst du dann ein, wenn ein Kunde ein Problem hat. Für diese Leistung bekommst du auch einen entsprechenden Gehaltsbonus.

Wie läuft die Ausbildung ab?  

Die anerkannte Ausbildung für Kfz Mechatroniker dauert 3,5 Jahre. Es handelt sich hierbei um eine duale Ausbildung, das heißt, du verbringst deine Ausbildung an der Berufsschule und im Betrieb. Auf diese Weise musst du nicht bis zum Abschluss warten, um endlich an einem Auto schrauben zu dürfen. 

Nach deiner bestandenen Abschlussprüfung kannst du dich schließlich als staatlich anerkannter Kfz Mechatroniker oder als staatlich anerkannte Kfz Mechatronikerin bezeichnen. 

Welche verschiedenen Richtungen der Kfz Mechatroniker/innen Ausbildung gibt es?   

Als Auszubildender entscheidest du dich vor Ausbildungsbeginn für ein Spezialgebiet. Es gibfünf mögliche Ausbildungen. Worin sich diese unterscheiden und was du jeweils lernst, schauen wir uns jetzt mal genau an: 

  Ausbildung Inhalte
🛠 Karosserietechnik
  • Der Hauptfokus liegt auf der Fahrzeugkarosserie.
  • Du beurteilst Schäden und reparierst die Einzelteile.
  • Dazu gehören nicht nur Dellen und Lack, sondern auch beschädigte Bauteile des Autos, wie Nebelleuchte oder Bremsbeläge. 
🏍 Motorradtechnik
  • Als Motorradtechniker wirst du zum Freund einer jeden Biker-Gang. 
  • Du kümmerst dich um den Aufbau, das Design und die Reparatur von allen möglichen Motorradtypen. Dazu gehört alles von Oldtimern bis zu den modernsten Motorrädern.
🚜 Nutzfahrzeugtechnik
  • Als Nutzfahrzeugtechniker spielt sich dein Leben in XXL ab.
  • Du bist zuständig für alles vom LKW bis zum Unimog oder auch dem Panzer.
  • Du kümmerst dich darum, das diese Giganten immer sauber laufen und einsatzbereit sind.
🚗 Personenkraftwagentechnik
  • Wenn dein Herz vor allem für Autos schlägt, bist du der perfekte Personenkraftwagentechniker.
  • Vom Cabrio bis zur Limousine reparierst du alles und machst auch mal eine Probefahrt.
  • Du bist aber auch in der Lage, dein ganz eigenes Design zu entwerfen und dein Traumauto Wirklichkeit werden zu lassen.
🤖 System- und Hochvolttechnik
  • Mit dieser Ausbildung bist du für die Technik und Elektronik an Bord aller Fahrzeuge verantwortlich und reparierst die Systeme.
  • Da Autos immer schlauer werden, bist du als System- und Hochvolttechniker immer mehr gefragt.
  • Besonders bei Hybriden und Elektroautos bist du der Experte und entwirfst neue technische Spielereien, wie einen Autopiloten und bringst so die Zukunft zu uns.

Während du dich je nach Ausbildung für ein anderes Feld qualifizierst, haben die Ausbildungsinhalte auch Ähnlichkeiten.  In der Tabelle siehst du, was du in den dreieinhalb Jahren lernst:

Ausbildungsjahr In der Berufsschule
Im Betrieb
1 & 2
  • Wie prüfst du die Systeme in einem Fahrzeug und behebst mögliche Probleme mit diesen?
  • Wie rüstest du ein Fahrzeug auf Kundenwunsch um?
  • Wie baust du die einzelnen Teile aus und wieder ein?
  • Wie untersuchst du mögliche Schäden an einem Fahrzeug?
  • Du darfst eigenständig Teile von Fahrzeugen ein- oder ausbauen.
  • Dir wird beigebracht, wie du die Systeme eines Fahrzeugs in Betrieb nimmst und reparierst.
  • Du führst Service- und Wartungsarbeiten durch.
Zwischenprüfung 
3 & 4
  • Wie untersuchst du die Sicherheit eines Fahrzeugs?
  • Wie kannst du Fahrzeuge um- oder nachrüsten?
  • Wie bringst du jeden Antrieb wieder zum Laufen?
  • Du vertiefst die Kfz-Inhalte mit einer Spezialisierung auf den bestimmten Ausbildungstyp. 
  • Zum Beispiel lernst du so beim Motorradtechniker verstärkt etwas über Motorräder.
Abschlussprüfung 

Du fragst dich aber woher der Begriff des Mechatronikers kommt? Diese Frage beantworten wir dir hier

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.