Handwerk & Technik
Technik & Labor
 – Video

Chemielaborant / Chemielaborantin

Übersicht Gehalt

Als Chemielaborant bist du Experte für chemische Stoffe in Lebensmitteln und Produkten. Wie viel du dabei verdienst und ob die Ausbildung zu dir passt, erfährst du hier und in unserem Video .

Job-Check: Chemielaborant
Grundlagen für diese Ausbildung
Interesse an Chemie
Handwerkliches Geschick
Sorgfältigkeit und Gewissenhaftigkeit
Ausbildungs- & Einstiegsgehalt
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
4. Jahr
Einstieg
1.040 €
1.090 €
1.140 €
1.200 €
3.260 €
Karrierechancen & Zukunft
sehr gut mehr erfahren

Was machst du als Chemielaborant/in?

Als Chemielaborant oder Chemielaborantin experimentierst du mit den verschiedensten Produkten: Dazu gehören zum Bespiel Wirkstoffe in Tabletten, Lacke für Autos und Düfte von Shampoos. 

Chemielaborant, Chemielaborantin, Chemielaborant Ausbildung. Ausbildung Chemielaborant, Chemielaborant Aufgaben, Laborant
direkt ins Video springen
Deine wichtigsten Aufgaben

Bei deiner Arbeit im Labor übernimmst du die folgenden Aufgaben: 

  • Herstellen: Du stellst neue Produkte, wie zum Beispiel Suppenpulver oder Duschgele, her. Dafür suchst du nach der perfekten Mischung. Du achtest dabei auf die Eigenschaften wie Duft, Geschmack oder Verträglichkeit

  • Analysieren: Du analysierst deine hergestellten Stoffgemische. Dabei wiegst du beispielsweise deine Probe oder misst die Vitamin-C-Konzentration eines Früchtetees. Daraus kannst du dann ableiten, ob der Tee später schmecken wird oder nicht. 

  • Protokollieren: Die Ergebnisse deiner Analyse hältst du in einem Protokoll fest. Mit den Daten berechnest du dann weitere Werte, wie zum Beispiel die Dichte oder die Siedetemperatur. Dadurch weißt du dann, wie lange das Produkt haltbar ist und ob es im Kühlschrank gelagert werden muss. 

  • Prüfen: In vielen Produkten sind kleine Mengen an giftigen Stoffen enthalten. Das ist in Ordnung, so lange es eben nur wenig ist. Deshalb prüfst du, ob die erlaubten Grenzwerte eingehalten werden. Ist mit dem Produkt alles in Ordnung, darf es im Supermarkt verkauft werden. 

Was verdienst du als Chemielaborant/in?

Deine Ausbildung kannst du im öffentlichen Dienst (staatliche Unternehmen) oder in der chemischen Industrie (private Unternehmen) machen. Im öffentlichen Dienst ist dein Gehalt in einem Tarifvertrag festgelegt. In der chemischen Industrie legt dein Ausbildungsbetrieb selbst die Höhe deiner Vergütung fest. Deshalb unterscheidet sich dein Verdienst in der chemischen Industrie je nach Bundesland.

Die Zahlen in der Tabelle gelten beispielsweise in Nordrhein-Westfalen:

Branche 1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr 4. Jahr
Öffentlicher Dienst 1.040 € 1.090 € 1.140 € 1.200 €
Chemische Industrie (NRW) 1.060 € 1.150 € 1.220 € 1.300 €

Nach deiner Ausbildung startest du mit einem Einstiegsgehalt von 3.260 € brutto pro Monat. Später kannst du als Chemielaborant sogar mehr als 4.800 € im Monat verdienen. 

Chemielaborant Gehalt, Gehalt Chemielaborant, Was verdient ein Chemielaborant. Chemielaborant Ausbildung Gehalt, Chemielaborantin Gehalt, Verdienst Chemielaborant. Laborant Gehalt, Gehalt Laborant
direkt ins Video springen
Ausbildungs- und Einstiegsgehalt

Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt als Chemielaborant stehen gut. Denn es gibt sehr viele Unternehmen, die nach Chemie-Experten wie dir suchen. Nach deiner Ausbildung findest du also sicherlich eine Anstellung. 

Passt die Ausbildung zum Chemielaboranten zu dir?

Du arbeitest präzise? Chemische Versuche im Labor machen dir Spaß? Du bist gerne am Experimentieren? Dann scheint die Ausbildung zum Chemielaboranten gut zu dir zu passen. 

Unser Selbst-Check zeigt dir, ob die Ausbildung das Richtige für dich ist:

✓ Genau dein Ding! ✗ Nichts für dich! 
 Chemische Reaktionen begeistern dich.  Feuer und Explosionen machen dir Angst.  
 Du hast handwerkliches Geschick.  Du willst einen künstlerischen Job.   
Du bist sorgfältig und gewissenhaft.  Du bist tollpatschig und unkonzentriert. 
✓ Du bist ein Entdecker und entwickelst gerne neue Dinge.  ✗ Mit Mathe, Zahlen und Formeln tust du dir ziemlich schwer. 

Wie stehen deine Karrierechancen?

Mit der Ausbildung zum Chemielaboranten bist du noch längst nicht am Ende deiner Karriere angekommen. Denn mit Weiterbildungen kannst du die Karriereleiter noch weiter hinaufklettern. Dadurch übernimmst du nicht nur mehr Verantwortung, sondern verdienst auch mehr Geld. 

Chemielaborant, Chemielaborantin, Chemielaborant Weiterbildung, Weiterbildung Chemielaborant, Chemielaborant Jobs, Stellenangebote Chemielaborant, Techniker Chemietechnik, Chemietechniker, Industriemeister Chemie, Biochemie, Biochemie studieren, Biochemie Studium
direkt ins Video springen
Karrierechancen
Techniker/in – Chemietechnik  Als Techniker bist du für die Planung und Organisation von Versuchen verantwortlich. Zusätzlich wirkst du bei der Forschung an chemischen Substanzen mit.  
Industriemeister/in – Chemie Als Industriemeister überwachst du Prozesse und stellst die Qualität von Produkten sicher. Außerdem bist du für die Leitung deiner Mitarbeiter zuständig. 
Studium – Biochemie

Hast du ein Abitur oder ein Fachabitur, kannst du nach deiner Ausbildung zum Chemielaboranten studieren. Im Studiengang Biochemie tauchst du tief in die Bereiche Chemie, Biologie, Physik und Mathematik ein. 

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen? 

Für die Ausbildung zum Chemielaboranten ist kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben. Die meisten Auszubildenden haben allerdings die mittlere Reife (Realschulabschluss) oder die Hochschulreife (Abitur).

Chemielaborant, Chemielaborantin, Chemielaborant Ausbildung. Ausbildung zum Chemielaborant, Ausbildung Chemielaborant. Chemielaborantin Ausbildung, Chemie Ausbildung. Ausbildung Chemie, Ausbildung Laborant, Laborant Ausbildung. Labor Ausbildung, Ausbildung Labor
direkt ins Video springen
Schulabschlüsse von Azubis

Neben deinem Schulabschluss wird dein Arbeitgeber besonders auf deine Noten in den folgenden Fächern achten: 

  • Chemie: Als Chemielaborant dreht sich alles in deinem Beruf um chemische Stoffe und Reaktionen. 
  • Physik / Biologie: Du wirst Zellen untersuchen und physikalische Gesetze anwenden. 
  • Mathe: Beim Auswerten von Messdaten berechnest du zum Beispiel Stoffkonzentrationen
  • Englisch: Fachtexte und Bedienungsanleitungen sind oft auf Englisch geschrieben. Deshalb sollte die englische Sprache für dich kein Kopfzerbrechen bedeuten.

Wo kannst du als Chemielaborant/in arbeiten?

Als Chemielaborant hast du eine große Auswahl an Arbeitgebern. In der chemischen Industrie (private Unternehmen) kannst du in den folgenden Branchen arbeiten: 

Branche Stoffe, die du herstellst:
🧼 Chemie Kunststoff, Dünger, Pflanzenschutzmittel, Kleber, Seife, Kosmetik, Körperpflege
💊 Pharmazie  Medikamente, Tabletten, Hustensaft, Wirkstoffe
🎨 Farben Lacke, Druckfarben, Anstrichmittel
🥫 Lebensmittel Stärke, Teigwaren, Gewürze, Soßen, Instant-Suppen, Ei-Pulver
📦 Papier Papier, Karton, Pappe, Zellstoff, Holzstoff

Institutionen im öffentlichen Dienst (staatliche Unternehmen) haben eine genauso große Nachfrage nach Chemielaboranten. Dort wirst du in folgenden Einrichtungen eingesetzt: 

  • Naturwissenschaftliche Institute von Hochschulen
  • Bundesamt für Gesundheit / für Verbraucherschutz / für Lebensmittelsicherheit / für Umwelt 
  • TÜV-Prüfgesellschaften 

Hier liegt dein Fokus vor allem auf dem Prüfen von Produkten. Damit Mensch und Umwelt geschützt sind, müssen bestimmte Richtwerte an chemischen Stoffen eingehalten werden.

Wie sind deine Arbeitszeiten?

Als Chemielaborant arbeitest du normalerweise von Montag bis Freitag. Dabei kommst du auf etwa 40 Stunden pro Woche und kannst am Wochenende deine Freizeit genießen. In Großlaboren ist auch Schichtarbeit üblich. Das heißt, die 24 Stunden eines Tages werden in drei Arbeitsschichten eingeteilt, sodass immer jemand im Labor ist. 

Wie sieht deine Arbeitskleidung aus?

Bei Laborarbeiten trägst du immer einen Laborkittel. Eine Schutzbrille schützt deine Augen vor gefährlichen Substanzen, wie zum Beispiel Salzsäure. Zusätzlich benutzt du Einweghandschuhe, damit du nicht mit giftigen Stoffen in Berührung kommst. 

Wie läuft die Ausbildung zum Chemielaboranten ab?

Die Ausbildung zum Chemielaboranten dauert 3,5 Jahre und ist dual aufgebaut. Das heißt, du verbringst deine Zeit abwechselnd in der Berufsschule und im Ausbildungsbetrieb. Dort lernst du schon früh, was in deinem zukünftigen Berufsalltag auf dich zu kommt. 

Nach deiner Ausbildung darfst du dich dann staatlich anerkannter Chemielaborant oder staatlich anerkannte Chemielaborantin nennen. 

Was lernst du in deiner Ausbildung zum Chemielaboranten?

In der Ausbildung lernst du die Grundlagen der Chemie in der Berufsschule. Dieses Wissen kannst du dann im Labor deines Ausbildungsbetriebes anwenden. In der Tabelle haben wir dir die wichtigsten Punkte des Lehrplans zusammengefasst: 

Jahr In der Berufsschule Im Ausbildungsbetrieb
1 & 2
  • Wie sind chemische Stoffe aufgebaut?
  • Aus welchen Stoffen bestehen Lebensmittel? 
  • Wie trenne ich ein Stoffgemisch?
  • Welche Stoffgruppen gibt es? 
  • Du führst erste Versuche durch.
  • Du identifizierst und untersuchst verschiedene Stoffe. 
  • Du trennst einzelne Stoffe voneinander. 
  • Du ermittelst das Gewicht und die Dichte von Stoffen.
  Zwischenprüfung 
3 & 4
  • Wie identifiziere ich Mikroorganismen?
  • Was ist eine Chromatographie?
  • Welche Stoffe sind giftig? 
  • Wie stelle ich Stoffe selber her? 
  • Du zerlegst eine Stoffverbindung in ihre Einzelteile. 
  • Du prüfst Produkte auf bestimmte Inhaltsstoffe. 
  • Du stellst Beschichtungsstoffe wie Lacke selber her. 
  • Du protokollierst deine Arbeit. 
  Abschlussprüfung

Chemie ist genau dein Ding? Dann schau dir unbedingt unseren Beitrag zur Ausbildung zum Chemikanten an! %Thumbnail%

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.