Ausbildungsberufe
Video
Video anzeigen

%ausbildung.de: 1010 Wörter

Als Flugbegleiter oder Flugbegleiterin bereitest du internationalen Fluggästen eine angenehme Reise und erkundest die ganze Welt.

Wie der Berufsalltag eines Flugbegleiters aussieht, wie viel du dabei verdienst und ob es sich um deinen Traumberuf handelt, finden wir jetzt %und in unserem Video heraus! 

Was machst du als Flugbegleiter?

Flugbegleiter haben einen der wohl faszinierendsten und abenteuerlustigsten Berufe überhaupt. Schick in Uniform und stets mit einem Lächeln auf den Lippen vertrittst du deine Airline und kümmerst dich um das Wohl der Fluggäste sowie die Sicherheit an Bord

Von Papierkram auf Schreibtischen und Alltagstrott ist hier keine Spur! Es heißt vielmehr: um die Welt reisen, Menschen aus aller Welt kennenlernen und zu flexiblen Arbeitszeiten mit wechselnden Kabinencrews hoch über den Wolken fliegen.

Doch was genau zählt zu den Aufgaben eines Flugbegleiters?  

  • Vorbereitung vor dem Abflug: Vor dem Abflug erkundigst du dich nach dem genauen Flugplan und überprüfst die Sauberkeit und Sicherheit der Kabine. Genügend Getränke und Speisen? Check! Zeitschriften? Check! Alles sauber und ordentlich? Check! — Dann können die Fluggäste ja kommen und die Reise geht schon bald los! 
  • Service: Zu Beginn heißt du alle Fluggäste an Bord Willkommen. Du zeigst ihnen ihre Plätze, verstaust ihr Handgepäck und beantwortest Fragen. Während des Flugs kümmerst du dich weiter um die Passagiere und servierst ihnen Essen und Getränke. So sorgst du zu jedem Zeitpunkt für einen guten Service und ein schönes Flugerlebnis! 
  • Sicherheitshinweise: Die Sicherheit an Bord ist besonders wichtig. Deshalb informierst du alle Fluggäste über die Sicherheitsvorgaben in einem Flugzeug. Du zeigst ihnen die Rettungswege und behältst das Geschehen in der Kabine stets im Auge. Sollte es doch einmal zu einem Notfall kommen, reagierst du souverän und leistest Erste Hilfe. 
  • Durchsagen: Während der gesamten Reise hältst du die Fluggäste auf dem Laufenden über den Flug. Die besten Durchsagen gelingen dir mit einer ruhigen und selbstbewussten Stimme.

Übrigens: Flugbegleiter sind auch unter ihrer englischen Berufsbezeichnung als Steward oder Stewardess bekannt. 

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Ausbildungszeit vergeht wie im Flug! Denn je nach Fluggesellschaft dauern sie nur zwischen 4 Wochen und 3 Monaten. Anders als bei klassischen Ausbildungsberufen, wirst du nämlich in Lehrgängen und Praxiseinsätzen zum idealen Flugbegleiter geschult. 

Neben dem Theorie-Unterricht gibt es auch viele Teamübungen und Real-Life-Training. In nachgebauten Flugzeugen und sogar auf Kurzstreckenflügen sammelst du erste praktische Erfahrungen und bereitest dich auf das Berufsleben vor. 

Aufgrund der unterschiedlichen Ausbildungsstätten ist der Beruf der Stewards und Stewardessen zwar kein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf — allerdings erhältst du nach der Abschlussprüfung ein offizielles Zertifikat. 

Was verdienst du als Stewardess?

Allgemein verdienst du als Flugbegleiter zwischen 1500€ bis 2000€ im Monat. Doch das ist längst nicht alles! Zusätzlich zu deinem regulären Gehalt werden dir Hotelübernachtungen und der komplette Aufenthalt im Zielland bezahlt. Du bekommst Rabatte auf Flugreisen und touristische Dienstleistungen, wie Ausflüge und Touren. 

Dein Gehalt als Steward oder Stewardess hängt von deinem Arbeitgeber, also der Fluggesellschaft, ab. Wie du es schaffst, über die Jahre mehr zu verdienen, zeigen wir dir in unserem Beitrag dazu.%Thumbnail Gehalt

Passt der Beruf des Flugbegleiters oder der Flugbegleiterin zu dir?

Du behältst auch in stressigen Lagen einen kühlen Kopf? Du hast immer ein freundliches und hilfsbereites Auftreten? Du bist aufgeschlossen und kontaktfreudig? Wenn du dich angesprochen fühlst, scheinst du dich perfekt als Steward oder Stewardess zu eignen!

Mit unserem Selbst-Check kannst du schnell überprüfen, ob der Ausbildungsberuf für dich in Frage kommt:

 ✓Genau dein Ding! ✗ Nicht dein Ding!
 Du wünscht dir ein Jetset-Leben?   Flugangst plagt dich und du verfällst schnell in Panik. 
 Gegenüber fremden Menschen, Kulturen und Sprachen bist du sehr aufgeschlossen.  Du bist anfällig für Jetlag.
 Lust auf Abenteuer in Hawaii oder Tokio? Geregelte Arbeitszeiten sind dir lieber.
Es ist dir wichtig, andere Menschen zu versorgen, sodass sie sich wohl fühlen.  Du besitzt keinen gültigen Reisepass.

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen?

Um für eine Ausbildung als Flugbegleiter oder Flugbegleiterin in Frage zu kommen, benötigst du einen Schulabschluss der mittleren Reife (Realschulabschluss).

Um an Bord all deine Aufgabe erfüllen zu können,  gibt es noch weitere Voraussetzungen, die du unbedingt erfüllen solltest: 

Voraussetzungen
Mindestalter: 18 Jahre
Größe:  mind. 1,60 Meter und max. 1,95 Meter
Reispass: mindestens 12 Monate ohne Einschränkungen gültig
Sehschärfe: zwischen +/- 5 Dioptrien
Tattoos und Piercings: dürfen nicht sichtbar sein 
Sprachkenntnisse:
  • Deutsch: fließend
  • Englisch: sehr gut
  • weitere Fremdsprachen: von Vorteil, aber nicht verpflichtend 
Auftreten: freundlich und gepflegt 
Interkulturelle Kompetenz: 
  • Aufgeschlossenheit gegenüber anderer Kulturen
  • Gleichbehandlung aller Gäste und Crewmitglieder
  • Diplomatie auch in schwierigen Situationen

Wo kannst du als Stewardess arbeiten?

Deine Ausbildung zum Flugbegleiter kannst du direkt bei einer Fluggesellschaft machen.

Nachdem du sie erfolgreich abgeschlossen hast, kannst du sowohl bei deutschen als auch bei internationalen Fluggesellschaften arbeiten. So kannst du in Großstädten wie Frankfurt, Berlin oder sogar New York arbeiten und leben.

Das Aufregendste ist, dass jeder Tag als Flugbegleiter anders sein wird für dich! Du arbeitest mit wechselnden Teams auf unterschiedlichen Flügen in immer neue Städte und Länder. So lernst du ständig neue Menschen und Kulturen kennen.

Wie sind deine Arbeitszeiten?

Wenn du keinen klassischen 9-to-5 Job suchst, kommen die flexiblen Arbeitszeiten als Flugbegleiter wie gerufen! 

Denn du arbeitest immer dann, wenn ein Flug deiner Airline geplant ist. Das kann auch an Sonn- und Feiertagen, früh am Morgen oder spät nachts sein. Für viel Abwechslung in deinem Arbeitsalltag ist also gesorgt!

Außerdem entscheidest du, ob du in Teilzeit oder Vollzeit arbeiten möchtest. Allgemein darfst du jedoch nicht mehr als 89 Stunden im Monat arbeiten. Je nach Fluggesellschaft stehen dir im Jahr dafür auch etwa 40 Urlaubstage und mindestens 10 freie Tage im Monat zu.

Wie sieht deine Arbeitskleidung aus?

Das Bordpersonal eines Flugzeuges erkennst du sofort an ihrer ordentlichen und einheitlichen Uniform. Egal ob im Anzug mit Krawatte, in Rock und Jackett, mit Halstuch oder einer Kopfbedeckung — dein Outfit ist stets schick und passt zu deinem gepflegten Auftreten

Eine ordentliche Frisur, Make-up, saubere Fingernägel und ein freundliches Lächeln runden deine Arbeitskleidung perfekt ab. 

Was lernst du in deiner Ausbildung?

Während deiner Ausbildung zum Flugbegleiter oder zur Flugbegleiterin lernst du alles, was du du im Berufsalltag wissen musst.

Lernplan Was lernst du? 
Rund ums Fliegen & das Flugzeug

Vom Cockpit bis zu den Notausgängen – du lernst das gesamte Innere eines Flugzeugs kennen. Zur Ausbildung zum Profi über den Wolken zählen: 

  • die Sauberkeit des Flugzeugs
  • der Sicherheitscheck der Kabine 
  • das Verstauen des Handgepäcks
  • das Lesen von Wetterkarten
Sicherheit

Damit sich die Gäste an Bord sicher fühlen und du selbst für Notfälle bestens vorbereitet bist, lernst du:

  • das Demonstrieren von Sicherheitsvorkehrungen (Weste und Atemmaske)
  • das professionelle Verhalten in Sicherheitsmanövern
  • wichtige Maßnahmen für Erste Hilfe 
  • Training für Notfallsituationen 
Service

Selbst wenn es in tausenden Metern über den Wolken einmal wackelig wird, ist ein gelungener Service für alle Fluggäste das A und O. Darunter fallen: 

  • freundliche Begrüßungen und Durchsagen
  • das Zubereiten von Speisen und Getränken in der Bordküche
  • das Servieren mithilfe des Getränkewagens 
  • die Beantwortung der Fragen von Passagieren 

Wie geht es nach der Ausbildung weiter?

Nach deiner Ausbildung steht dir die Welt offen. Denn Flugbegleiter haben sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt und werden immer gesucht!

Wenn dir der Beruf als Stewardess nicht genug ist, kannst du dich durch weitere Schulungen zum leitenden Flugbegleiter hocharbeiten.  Dann kannst du dich nicht mehr nur Steward oder Stewardess nennen, sondern Purser oder Purserette. In dieser Position verdienst du sogar bis zu 7.000€ im Monat! 

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.