Alltagsbegleiter / Alltagsbegleiterin

Als Alltagsbegleiter oder Betreuungskraft unterstützt du hilfsbedürftige Menschen dabei, ihren Alltag zu organisieren. Welche Aufgaben du dabei übernimmst, wie viel du verdienst und ob die Arbeit zu dir passt, erfährst du hier und in unserem Video .

Job-Check: Alltagsbegleiter
Grundlagen für diese Ausbildung
Freundliche und offene Art
Menschenfreund
Ausbildungs- & Einstiegsgehalt
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
Einstieg
0 €
0 €
0 €
2.000 €
Karrierechancen & Zukunft

Was machst du als Alltagsbegleiter / Betreuungskraft?

Ältere und kranke Leute sowie Menschen mit geistigen oder körperlichen Behinderungen brauchen deine Hilfe als Alltagsbegleiter oder Alltagsbegleiterin. Und zwar bei ihren täglichen Aufgaben — egal ob Zuhause oder in der Einrichtung, in der sie leben.

Sehen wir uns deinen Aufgaben genauer an:

alltagsbegleitung, alltagsbegleiter, alltagsbegleiterin, alltagsbegleiter ausbildung, die alltagsbegleiter, alltagsbegleiter ohne ausbildung, alltagsbegleiter quereinstieg, ausbildung alltagsbegleiter, alltagsbegleiter jobs, alltagsbegleiter aufgaben, alltagsbegleiter selbstständig, umschulung alltagsbegleiter
direkt ins Video springen
Deine wichtigsten Aufgaben
  • Organisation: Du behältst den Überblick über Termine, wichtige Dokumente und Aktivitäten. Zusammen mit deinen Klienten kannst du hierfür Tages- und Wochenpläne schreiben.

  • Besorgungen: Regelmäßig kaufst du mit oder ohne deine Patienten Lebens- und Arzneimittel für sie ein. Dafür erstellt ihr gemeinsam eine Einkaufsliste.

  • Begleiten: Steht der nächste Arztbesuch an, begleitest du sie dort hin, wartest bis sie fertig sind und bringst sie anschließend wieder gut nach Hause.

  • Zeit schenken: Gerade ältere Menschen schätzen es sehr, wenn du dich mit ihnen unterhältst, Brettspiele spielst oder Gedächtnis- und Bewegungsübungen machst.

  • Ausflüge: Ein Spaziergang durch den Park oder der Besuch von Ausstellungen, Theaterstücken und Gottesdiensten — du planst für Jeden die passenden Aktivitäten.

Die Bezeichnungen Alltagsbegleiter und Betreuungskraft meinen denselben Beruf. Oft werden hierfür auch Begriffe wie Alltagshelfer, Alltagsbetreuer, Seniorenassistenz oder auch Betreuungsassistent genannt.

Wie wirst du Alltagsbegleiter / Alltagsbegleiterin?

Egal ob du gerade mit der Schule fertig bist, bereits eine Ausbildung im sozialen Bereich absolviert hast oder einen Quereinstieg planst — du kannst zu jeder Zeit als Alltagsbegleiter oder Betreuungskraft durchstarten. Diese drei Möglichkeiten stehen dir offen:

1. Hast du bereits in deiner Schulzeit den sozialen Bereich gewählt oder eine Ausbildung bzw. ein Studium in dieser Richtung begonnen oder abgeschlossen, kannst du mit der Betreuung von Patienten anfangen.

2. Kommst du schulisch oder beruflich nicht aus der sozialen Richtung, kannst du die Arbeit als Alltagsbegleitung auch durch einen Quereinstieg beginnen.

3. Je nachdem, bei welcher Institution du deinen Beruf als Betreuungskraft ausübst, sind dir verschiedene Schulungen vorgeschrieben. Hier lernst du alles über deine Aufgaben und Krankheitsbilder wie Demenz.

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

🤝 Voraussetzung:
  • Sozialer Bereich in der Schule
    oder
  • Sozialer Beruf (Ausbildung oder Studium)
    oder
  • Quereinstieg

Im Bewerbungsverfahren wird meist der Nachweis folgender Punkte gefordert:

  • gesundheitliche Eignung (ärztliches Attest)
  • Erste-Hilfe-Kurs
  • Führungszeugnis
  • Lebensmittelbelehrung vom Gesundheitsamt
⏱️ Dauer:

Je nach Einrichtung und Bundesland musst du

  • unterschiedliche Weiterbildungen oder
  • eine Alltagsbegleiter Ausbildung absolvieren.
💶 Kosten:
  • Lehrgangs- und Prüfungsgebühren können anfallen
💸 Förderungsmöglichkeiten: Bildungsgutschein

💡 Der Beruf ist noch sehr neu, daher gibt es eine klassische Alltagsbegleiter Ausbildung noch nicht in allen Bundesländern Deutschlands. In den meisten musst du Schulungen und Kurse belegen, die du manchmal auch selbst zahlen musst.

Wie viel verdienst du als Alltagsbegleiter / Betreuungskraft?

Arbeitest du schon während deinen Lehrgängen, verdienst du dabei dein Gehalt als Alltagsbegleiter. Entscheidest du dich für eine Alltagsbegleiter Ausbildung, kommt dein Ausbildungsgehalt auf die Institution und das Bundesland an. Daher gibt es dazu keine genauen Daten.

Im Arbeitsleben hängt dein Lohn als Betreuungskraft ebenfalls von vielen Faktoren ab. Bei deinem Einstieg erhältst du in etwa 2.000 € brutto monatlich. Im Durchschnitt bekommst du jeden Monat 2.660 € brutto. Mit einigen Jahren Berufserfahrung kannst du das auf 3.270 € steigern.

alltagsbegleitung, alltagsbegleiter, alltagsbegleiterin, alltagsbegleiter ausbildung, die alltagsbegleiter, alltagsbegleiter ohne ausbildung, alltagsbegleiter quereinstieg, ausbildung alltagsbegleiter, alltagsbegleiter jobs, alltagsbegleiter aufgaben, alltagsbegleiter selbstständig, umschulung alltagsbegleiter, alltagsbegleiter verdienst, alltagsbegleiter gehalt, verdeinst alltagsbegleiter, was verdient ein alltagsbegleiter
direkt ins Video springen
Ausbildungs- und Einstiegsgehalt

Passt die Tätigkeit als Alltagsbegleiter / Betreuungskraft zu mir?

Du hilfst gerne anderen Menschen? Deine sympathische Art kommt überall gut an? Und du behältst immer den Überblick? Dann ist der Beruf des Alltagsbegleiters genau das richtige für dich!

Mit unserem Selbst-Check kannst du schnell überprüfen, ob die Arbeit zu dir passt:

✓ Genau dein Ding! ✗ Nichts für dich!
✓ Du bringst viel Geduld mit? Chaos ist deine Ordnung?
Dir wird eine soziale Ader nachgesagt? Du möchtest lieber an Maschinen und Computern arbeiten?
Du bist ein Organisationstalent? Aktiv sein und viel herumlaufen ist gar nicht deins?
Du bist immer zuverlässig an Ort und Stelle? Pünktlichkeit gehört nicht zu deinen Stärken

Wie stehen deine Karrierechancen?

Super! Du wirst mit deinem Fachwissen und deinem Einfühlungsvermögen in jeder sozialen Einrichtung gebraucht! Dir stehen zudem noch viele Schulungen zu verschiedenen Themen offen wie z. B. Familienhilfe, Diätküche, Pflege oder Verhaltensstörungen.

Möchtest du die Karriereleiter weiter hinaufklettern und dein Gehalt erhöhen, kannst du einige Möglichkeiten ergreifen.

Folgende Weiterbildungen bieten sich dir als Alltagsbegleiter:

alltagsbegleitung, alltagsbegleiter, alltagsbegleiterin, alltagsbegleiter ausbildung, die alltagsbegleiter, alltagsbegleiter ohne ausbildung, alltagsbegleiter quereinstieg, ausbildung alltagsbegleiter, alltagsbegleiter jobs, alltagsbegleiter aufgaben, alltagsbegleiter selbstständig, umschulung alltagsbegleiter
direkt ins Video springen
Karrierechancen

Fachwirt/in – Gesundheits- und Sozialwesen
(9 Monate)

Machst du diese kaufmännische Weiterbildung, kannst du in die Verwaltung und das Management von sozialen Einrichtungen einsteigen. Du organisierst und steuerst hier alle Geschäftsprozesse.
Betriebswirt/in – Sozialwesen
(Dauer)
Als Betriebswirt im Sozialwesen übernimmst du Führungsaufgaben im Management. Hierbei steuerst du die Abläufe der Institution.
Studium – 
Pflegemanagement
(Dauer)
Hast du ein (Fach-)Abitur, kannst du dich auch für ein Studium im sozialen Bereich entscheiden. Im Pflegemanagement lernst du alles über Gesundheit und Krankheit, die Pflege sowie das Sozial- und Pflegerecht.

Wo kannst du als Alltagsbegleiter / Betreuungskraft arbeiten?

Dir stehen viele soziale Einrichtungen zur Verfügung, in denen du deine Tätigkeit aufnehmen kannst. Dabei arbeitest du in Pflegeheimen, Wohngruppen oder bei den Patienten zu Hause.

Dir bietet sich ein abwechslungsreicher Arbeitsalltag in Gruppen- und Gemeinschaftsräumen, Büro- und Besprechungsräumen, in der Küche und im Freien.

Wie sind deine Arbeitszeiten?

Arbeitest du Vollzeit als Alltagsbegleiter, hast du meist eine 40-Stunden-Woche. Dabei arbeitest du meist montags bis freitags 8 Stunden täglich. Manche Aktivitäten fallen allerdings aufs Wochenende oder finden an Feiertagen statt. Dann bekommst du für deine Arbeit einen Zuschlag ausgezahlt.

Wie läuft deine Schulung zum Alltagsbegleiter ab?

Je nachdem, wo du Lehrgänge zur Alltagsbegleitung absolvierst, bekommst du verschiedene Inhalte vermittelt. Was du dabei lernst, kommt auch darauf an, ob du dich z. B. gleich auf alte Menschen oder Personen mit Behinderungen spezialisierst.

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen?

Um die Tätigkeit als Alltagsbegleiter aufnehmen zu können, ist dir kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben. Die Anbieter der Lehrgänge haben größtenteils eigene Zugangskriterien, wie z. B. eine abgeschlossene Ausbildung im sozialen Bereich oder einschlägige Berufserfahrung durch Praktika.

Für den Beruf des Alltagsbegleiters ist es von Vorteil, wenn dir folgende Schulfächer Spaß gemacht haben:

  • Deutsch: Da du für deine Patienten auch Briefe schreibst, Formulare ausfüllst und den Überblick über Dokumente behalten musst, sind gute Deutschkenntnisse erforderlich
  • Kunst: Zur Unterhaltung setzt du mit deinen Klienten kreative Ideen beim Basteln, Malen und Rätseln um.
  • Hauswirtschaft: Hast du bereits in der Schule erste Kenntnisse beim Kochen und Ordnen gelernt, hast du im Berufsalltag viele Vorteile.

Was lernst du in deinem Lehrgang? 

Egal in welcher Form deine Alltagsbegleiter Ausbildung abläuft, folgende Inhalte sind die Grundlagen:

Thema Inhalt

Kommunikation

  • Wie rede ich mit meinen Patienten?
  • Wie spreche ich mit den Angehörigen über die Betreuungssituation oder Veränderungen?
  • Welche Symbole und Zeichen kann ich zur Kommunikation mit schwerhörigen oder gehörlosen Menschen verwenden?

Krankheitsbilder

  • Welche altersbedingten Krankheiten können mir begegnen?
  • Wie kann ich auf Menschen mit psychischen Erkrankungen zugehen?
  • Welche Symptome bringt die Demenz mit sich?

Pflege

  • Wie dokumentiere ich meinen Arbeitsalltag?
  • Auf welche Hygienestandards muss ich achten?
  • Wie kann die Zusammenarbeit von Pflege und Betreuung gelingen?

Rechtskunde

  • Wie lauten die Richtlinien, die ich einhalten muss?
  • Welche Rechte spielen bei der Betreuung eine Rolle?
  • Wie bin ich und meine Klienten bei Ausflügen versichert?

Hauswirtschaft

  • Worauf soll ich bei einer gesunden Ernährung achten?
  • Wie kann ich Diätkost zubereiten?
  • Wo erfahre ich, welche Nahrungsmittelunverträglichkeiten meine Klienten haben?

Aktivitäten

  • Welche Ausflüge kann ich organisieren?
  • Worauf muss ich bei Bewegungsübungen achten?
  • Wie kann ich das Gedächtnis meiner Patienten stärken?

Du kannst dir vorstellen, alte Menschen täglich zu pflegen? Dann schau dir gleich die Ausbildung zum Altenpfleger an.

Zum Video: Altenpfleger / Altenpflegerin
Zum Video: Altenpfleger / Altenpflegerin

Was lernst du in deinem Lehrgang? 

Egal in welcher Form deine Alltagsbegleiter Ausbildung abläuft, folgende Inhalte sind die Grundlagen:

Thema Inhalt

Kommunikation

  • Wie rede ich mit meinen Patienten?
  • Wie spreche ich mit den Angehörigen über die Betreuungssituation oder Veränderungen?
  • Welche Symbole und Zeichen kann ich zur Kommunikation mit schwerhörigen oder gehörlosen Menschen verwenden?

Krankheitsbilder

  • Welche altersbedingten Krankheiten können mir begegnen?
  • Wie kann ich auf Menschen mit psychischen Erkrankungen zugehen?
  • Welche Symptome bringt die Demenz mit sich?

Pflege

  • Wie dokumentiere ich meinen Arbeitsalltag?
  • Auf welche Hygienestandards muss ich achten?
  • Wie kann die Zusammenarbeit von Pflege und Betreuung gelingen?

Rechtskunde

  • Wie lauten die Richtlinien, die ich einhalten muss?
  • Welche Rechte spielen bei der Betreuung eine Rolle?
  • Wie bin ich und meine Klienten bei Ausflügen versichert?

Hauswirtschaft

  • Worauf soll ich bei einer gesunden Ernährung achten?
  • Wie kann ich Diätkost zubereiten?
  • Wo erfahre ich, welche Nahrungsmittelunverträglichkeiten meine Klienten haben?

Aktivitäten

  • Welche Ausflüge kann ich organisieren?
  • Worauf muss ich bei Bewegungsübungen achten?
  • Wie kann ich das Gedächtnis meiner Patienten stärken?

Du kannst dir vorstellen, alte Menschen täglich zu pflegen? Dann schau dir gleich die Ausbildung zum Altenpfleger an.

Zum Video: Altenpfleger / Altenpflegerin
Zum Video: Altenpfleger / Altenpflegerin

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.