Altenpflegehelferin / Altenpflegehelfer Ausbildung

Du möchtest wissen, welche Aufgaben dich als Altenpflegehelfer/in erwarten und warum der Job so zukunftssicher ist? In diesem Beitrag und im Video erfährst du alles über die Ausbildung, den Beruf und deine Karrierechancen!

Job-Check: Altenpflegehelfer/in
Grundlagen für diese Ausbildung
Empf. Schulabschluss: Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer: 1-2 Jahre
Arbeitszeiten: Schichtdienst
Ausbildungs- & Einstiegsgehalt
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
Einstieg
0 €
0 €
0 €
2.400 €
Karrierechancen & Zukunft
sehr gut mehr erfahren

Altenpflegehelfer/in – Übersicht

Du wünschst dir einen sicheren Job mit guten Weiterbildungsmöglichkeiten? Kontakt mit anderen Menschen ist dir dabei wichtig? Als Altenpflegehelfer oder Altenpflegehelferin unterstützt du Pflegefachkräfte wie Altenpfleger bei der Betreuung älterer Menschen. In einer immer älter werdenden Gesellschaft wirst du mit einer Ausbildung zur gefragten Fachkraft — heute und auch in Zukunft.

Altenpflegehelfer Ausbildung – Steckbrief
  • Altenpflegehelfer Aufgaben: Pflege & Betreuung von Senioren; Unterstützung von Altenpflegern
  • Schulabschluss: Hauptschulabschluss
  • Ausbildungsweg und -dauer: Schulische Ausbildung, 1-2 Jahre
  • Fähigkeiten: Einfühlsamkeit, Kommunikationsfähigkeit, Geduld, Verantwortungsbewusstsein
  • Ausbildungsvergütung: unvergütet

Was machst du als Altenpflegehelfer?

Als Altenpflegehelfer oder Altenpflegehelferin unterstützt du pflegebedürftige Senioren in ihrem Alltag. Du hilfst ihnen z. B. bei der Körperpflege und der Zubereitung von Mahlzeiten. Es handelt sich hier um eine Assistenz-Ausbildung im Bereich der Altenpflege. Das bedeutet, du unterstützt Pflegefachkräfte wie Altenpfleger bei der Betreuung von Senioren

altenpflegehelfer, altenpflegehelferin, 1-jährige ausbildung altenpflegehelferin, altenpflegehelfer ausbildung, altenpflegefachhelferin, ausbildung als altenpflegehelfer, ausbildung als altenpflegehelferin, ausbildung altenpflegehelferin, altenpflegehelfer aufgaben, ausbildung zum altenpflegehelfer, altenpflegehelferin ausgaben, ausbildung zur altenpflegehelferin, altenpflegehelferin voraussetzungen, altenpflegehilfe
direkt ins Video springen
Deine wichtigsten Aufgaben

In der Altenpflegehilfe kümmerst du dich um die verschiedenen Bedürfnisse der Senioren. Dabei baust du gegenseitiges Vertrauen auf und verschönerst den Alltag der Menschen. Deine persönlichen Stärken werden bei diesen typischen Altenpflegehelfer Aufgaben gebraucht: 

  • 🩺Pflege: Du kümmerst dich um die Gesundheit der Senioren und überwachst die Einnahme von Medikamenten. Auch beim Anziehen, der Körperpflege oder beim Essen hilfst du mit.

  • 🤝Betreuung: Du sorgst dafür, dass die Senioren eine schöne Zeit haben. Dafür planst du z. B. den Tagesablauf, begleitest Spaziergänge und organisierst Aktivitäten. 

  • 🗣️Beratung: Als Altenpflegehelfer/in hast du auch Kontakt mit Verwandten und informierst sie über das Wohlbefinden ihrer Angehörigen. 

  • 📋Dokumentation: Du überwachst die Entwicklung des Gesundheitszustands und hältst Veränderungen in Berichten fest. Bei starken Auffälligkeiten informierst du den Arzt.

  • 👩‍⚕️Assistenz: Du unterstützt Altenpfleger bei ihren Aufgaben und misst bspw. den Blutdruck oder die Körpertemperatur der Senioren. 

Darum solltest du Altenpflegehelfer werden

Die Ausbildung zum Altenpflegehelfer oder zur Altenpflegehelferin kann dein perfekter Start ins Berufsleben werden. Das sind die wichtigsten Gründe, die für die Ausbildung und den Beruf sprechen:

5 Gründe für die Altenpflegehelferin Ausbildung
  • ✅ Sicherheit: Altenpflegehelfer werden auch in Zukunft dringend gebraucht, denn die Anzahl an Senioren steigt immer weiter an.
  • ✅ Karrierechancen: Es gibt sehr viele Weiterbildungsmöglichkeiten! Führungsaufgaben kannst du zum Beispiel als Fachwirt/in im Gesundheitswesen übernehmen.
  • ✅ Auswahl: In dem Job arbeitest du in den verschiedensten Einrichtungen oder pflegst Senioren in ihrem Zuhause.
  • ✅ Abwechslung: Du hast Kontakt zu ganz unterschiedlichen Menschen und planst täglich für die Senioren verschiedene Aktivitäten.
  • ✅ Dankbarkeit: Besonders das Menschliche steht in deinem Berufsalltag im Vordergrund. Durch persönliche Gespräche wirst du zur Vertrauensperson!

Was sind die Arbeitsbedingungen als Altenpflegehelferin?

Wenn du noch vor der Wahl deiner Ausbildung stehst, solltest du natürlich eine ungefähre Vorstellung von deinem späteren Berufsalltag haben. Wo kannst du arbeiten, welche Arbeitszeiten erwarten dich und wie solltest du dich kleiden? Das erfährst du jetzt!

Wo arbeitest du als Altenpflegehelfer?

Als Altenpflegehelfer arbeitest du im sozialen Bereich. Dabei kannst du dich entweder für einen ambulanten oder einen stationären Arbeitsplatz entscheiden:

  • Ambulante Pflege: Du besuchst Senioren in ihrem Zuhause und unterstützt sie dort.
  • Stationäre Pflege: Du arbeitest in einer Pflegeeinrichtung und kümmerst dich um Menschen, die nicht mehr allein leben können.

Als Altenpflegehelfer oder Altenpflegehelferin kannst du hier arbeiten: 

  • 🧓🏼 Alten- und Pflegeheim
  • 🏥 Krankenhaus
  • 🦽 Pflege- und Rehabilitationsklinik
  • 🛏️Hospiz
  • 🏢Wohnheim für Menschen mit Behinderung
  • 🏡Privathaushalt

Welche Arbeitszeiten hast du als Altenpflegehelfer?

Senioren in Pflegeeinrichtungen müssen rund um die Uhr betreut werden. Deshalb arbeitest du als Altenpflegehelfer/in im Schichtdienst. Das bedeutet, du bist mal früh morgens, mittags, abends oder auch in der Nacht eingeteilt.

Auch am Wochenende fällt Arbeit an. Dafür hast du dann aber immer mal einige Tage unter der Woche frei! Darüber hinaus gibt es den Bereitschaftsdienst: Auch an Feiertagen kommt es häufig vor, dass du gebraucht wirst. Für diesen besonderen Einsatz bekommst du Feiertagszuschläge, also mehr Geld. 

Welche Kleidung trägst du als Altenpflegehelfer?

Als Altenpflegehelfer bzw. Altenpflegehelferin trägst du meistens ein weißes Shirt und eine weiße Hose. Aus hygienischen Gründen gehören oft noch Kittel, Einweghandschuhe und Mundschutz zu deiner Arbeitskleidung. 

Wie läuft deine Ausbildung ab?

Möchtest du als Altenpflegehelfer arbeiten, machst du zunächst eine schulische duale Ausbildung . Das heißt, du besuchst phasenweise eine Berufsfachschule. Die restliche Zeit verbringst du z. B. in einem Pflegeheim oder Krankenhaus, wo du praktische Erfahrung sammelst. Deinen Abschluss hast du nach spätestens 2 Jahren. Teilweise wird aber auch eine 1-jährige Altenpflegehelferin Ausbildung angeboten. 

Nach bestandener Abschlussprüfung darfst du dich staatlich anerkannter Altenpflegehelfer oder staatlich anerkannte Altenpflegehelferin nennen. 

Was lernst du in der Berufsschule?

In der Berufsschule lernst du theoretische Inhalte, machst aber auch praktische Aufgaben wie z. B. Rollenspiele, um dich auf den Beruf vorzubereiten. Themen, die dir während deiner Altenpflegehelferin Ausbildung begegnen werden, sind:

  • Grundlagen der Pflege
  • Hygieneregeln
  • Anatomie
  • Gesundheit und Krankheiten
  • Betreuung von Senioren
  • Erste Hilfe
  • Sozialkunde
  • Rechtskunde

Was lernst du in der Praxis?

In den Praxisphasen lernst du, wie du am besten mit den Bedürfnissen der Senioren umgehst. Du hilfst bei der Körperpflege, dem Aufstehen, Umziehen sowie Essen. Außerdem beschäftigst du dich mit der Frage, wie du die Gesundheit der Menschen am besten fördern kannst. Dafür überlegst du dir unter anderem besondere Freizeitaktivitäten.

Was darfst du als Altenpflegehelfer nicht machen?

Als Altenpflegehelfer darfst du nicht eigenständig Medikamente verabreichen oder Spritzen und Infusionen setzen. Dies sind die Aufgaben eines Altenpflegers. Du darfst jedoch bei diesen Tätigkeiten assistieren

Voraussetzungen für die Ausbildung

Für deine Ausbildung zur Altenpflegehelferin oder zum Altenpflegehelfer brauchst du:

  • mindestens einen Hauptschulabschluss
  • ggf. einen Nachweis deiner gesundheitlichen Eignung
  • ggf. ein amtliches Führungszeugnis

Aber auch deine Persönlichkeit ist in der Ausbildung als Altenpflegehelfer/in wichtig. Der Beruf ist perfekt für dich, bist du:

  • ein sozialer & hilfsbereiter Mensch
  • sehr geduldig und zuverlässig
  • psychisch belastbar
  • sensibel & einfühlsam

Die Ausbildung wird dir leichter fallen, wenn du Spaß an diesen Schulfächern hast:

  • Religion/Ethik
  • Sozialkunde
  • Kunst/Musik
  • Biologie

Wie viel verdienst du als Altenpflegehelfer?

Da es sich bei der Ausbildung zum Altenpflegehelfer um eine schulische Ausbildung handelt, bekommst du in vielen Bundesländern während der Ausbildung kein Gehalt. Dafür ist die Ausbildung an einer öffentlichen Schule kostenlos! 

Die Höhe deines Einstiegsgehalts hängt von der Region sowie Art der Einrichtung ab. Du kannst aber ungefähr mit einem Verdienst von 2.400 € brutto im Monat rechnen. Mit steigender Berufserfahrung kannst du bis zu 3.400 € brutto verdienen.

Altenpflegehelfer, Altenpflegehelferin, Altenpfleger, Altenpflegehelfer ausbildung gehalt, Altenpflegerhelfer Gehalt, Altenpflegehelferin gehalt
direkt ins Video springen
Ausbildungs- und Einstiegsgehalt

Seit einigen Jahren herrscht ein Pflegenotstand in Deutschland. Das ist deine Chance! Denn Pflegepersonal wird dringend gebraucht. Du findest als Altenpflegehelferin also sicher einen Job. 

Welche Zukunftsaussichten und Karrieremöglichkeiten hast du?

Deine Karrierechancen sind sehr gut! Egal, ob du in Pflegeeinrichtungen oder Privathaushalten arbeiten möchtest — du wirst überall gebraucht. Du hast also eine große Auswahl an Arbeitsplätzen und berufliche Sicherheit. Außerdem gibt es verschiedene Möglichkeiten, dich weiterzubilden. Dadurch bekommst du ein höheres Gehalt und darfst mehr Aufgaben übernehmen. 

altenpflegehelfer, altenpflegehelferin, 1-jährige ausbildung altenpflegehelferin, altenpflegehelfer ausbildung, altenpflegefachhelferin, ausbildung als altenpflegehelfer, ausbildung als altenpflegehelferin, ausbildung altenpflegehelferin, altenpflegehelfer aufgaben, ausbildung zum altenpflegehelfer, altenpflegehelferin ausgaben, ausbildung zur altenpflegehelferin, altenpflegehelferin voraussetzungen, altenpflegehilfe
direkt ins Video springen
Karrierechancen

Hier siehst du beliebte Weiterbildungen nach der Ausbildung zum Altenpflegehelfer:

Altenpfleger/in
(3 Jahre)

Als Altenpfleger hast du mehr Verantwortung bei der Betreuung von Senioren. Du führst ärztliche Anordnungen durch, übernimmst die Pflege und dokumentierst Patientendaten. 

Fachwirt/in im Sozial und Gesundheitswesen
(3-9 Monate)

Du lernst, wie du Pflegepersonal richtig einsetzt und übernimmst die Führungsposition in einem Personalteam. 

Haus- und Familienpfleger/in
(2-3 Jahre)

Du unterstützt Familien in Notsituationen. Dabei betreust du die Kinder, erledigst den Haushalt, kümmerst dich um pflegebedürftige Haushaltsmitglieder und führst Pflegemaßnahmen durch.

Ausbildung Altenpflegehelfer/in – häufigste Fragen

  • Was macht ein Altenpflegehelfer?
    Als Altenpflegehelfer/in kümmerst du dich um Senioren. Du achtest auf ihre Gesundheit, hilfst bei alltäglichen Herausforderungen und berätst ihre Angehörigen.

  • Wo arbeitet man als Altenpflegehelfer?
    Du kannst in Pflegeeinrichtungen, wie z. B. Krankenhäusern und Altenheimen arbeiten. Aber auch Zuhause brauchen manche Senioren deine Unterstützung. 

  • Wie lange dauert die Altenpflegehelfer Ausbildung?
    Die Altenpflegehelfer/in Ausbildung dauert 1-2 Jahre.

  • Wie viel verdient man als Altenpflegehelfer?
    Während der Ausbildung verdienst du noch nichts. Dein Einstiegsgehalt als Altenpflegehelfer liegt bei ungefähr 2.400 € brutto im Monat. 

  • Was darf man als Altenpflegehelfer nicht machen?
    Du darfst keine Medikamente verabreichen oder Spritzen setzen. 

Du möchtest mehr Verantwortung in Pflegeeinrichtungen übernehmen? Dann schau dir unser Video zum Altenpfleger an!

Zum Video: Altenpfleger / Altenpflegerin
Zum Video: Altenpfleger / Altenpflegerin

Ausbildung Altenpflegehelfer/in – häufigste Fragen

  • Was macht ein Altenpflegehelfer?
    Als Altenpflegehelfer/in kümmerst du dich um Senioren. Du achtest auf ihre Gesundheit, hilfst bei alltäglichen Herausforderungen und berätst ihre Angehörigen.

  • Wo arbeitet man als Altenpflegehelfer?
    Du kannst in Pflegeeinrichtungen, wie z. B. Krankenhäusern und Altenheimen arbeiten. Aber auch Zuhause brauchen manche Senioren deine Unterstützung. 

  • Wie lange dauert die Altenpflegehelfer Ausbildung?
    Die Altenpflegehelfer/in Ausbildung dauert 1-2 Jahre.

  • Wie viel verdient man als Altenpflegehelfer?
    Während der Ausbildung verdienst du noch nichts. Dein Einstiegsgehalt als Altenpflegehelfer liegt bei ungefähr 2.400 € brutto im Monat. 

  • Was darf man als Altenpflegehelfer nicht machen?
    Du darfst keine Medikamente verabreichen oder Spritzen setzen. 

Du möchtest mehr Verantwortung in Pflegeeinrichtungen übernehmen? Dann schau dir unser Video zum Altenpfleger an!

Zum Video: Altenpfleger / Altenpflegerin
Zum Video: Altenpfleger / Altenpflegerin

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.