Job-Check: Bauingenieur
Grundlagen für diesen Job
Verantwortungsbewusstes Arbeiten
Technisches Verständnis
Kreativität
Einstiegsgehalt & Entwicklung
Bachelor
Master
3 Jahre
5 Jahre
10 Jahre
49.000 €
54.000 €
58.000 €
62.000 €
74.000 €
Karrierechancen & Zukunft
sehr gut mehr erfahren

Ein Bauingenieur plant und errichtet Bauwerke. In unserem Beitrag und im Video erfährst du alles über die Aufgaben, das Gehalt und welche Voraussetzungen du mitbringen solltest.

Was macht ein Bauingenieur?

Als Bauingenieur sorgst du für die Planung und Fertigstellung unterschiedlicher Bauwerke. Dazu gehören der Hochbau wie Wohngebäude oder Brücken und der Tiefbau wie Straßen oder Tunnelanlagen. Vom ersten Entwurf des Bauwerks bis hin zur Umsetzung sorgst du dafür, dass Bauprojekte aller Art sicher für Mensch und Umwelt sind. Zudem muss das Bauwerk für den Nutzer funktionell sein und sich wirtschaftlich lohnen. Du kennst dich dabei perfekt mit der Technik und Statik des Bauwerks aus.

Egal ob du im Bereich Projektentwicklung, Finanzierung oder Facility Management arbeitest — du weißt, wie du Baupläne mit spezieller Bausoftware erstellst, an welche Bauvorschriften sich jeder halten muss und welche Messgeräte am besten sind.

Während des Prozesses bist du als Bauingenieur in verschiedenen Aufgabenbereichen tätig:

  • Kosten berechnen: Du planst anfallende Kosten, z. B. mithilfe von Berechnungen zur Massenermittlung, und passt sie für die Bauvorhaben an.

  • Sicherheit überwachen: Sicherheitsstandards, Umwelt-, Lärm-, Boden- und Gewässerschutz — du behältst den Überblick über alle wichtigen Bedingungen des Bauprojekts.

  • Entwürfe erstellen: Von den ersten Konzepten bis hin zu konkreteren Entwürfen konstruierst du das Bauwerk und planst alles rund um das Bauprojekt.

  • Team koordinieren: Egal ob im Planungsbüro oder auf der Baustelle, du arbeitest eng mit Architekten, Behörden und Baustellenarbeitern zusammen und sorgst so für einen reibungslosen Ablauf.

  • Gebäude instand halten: Auch nachdem das Bauwerk errichtet wurde, kümmerst du dich um Sanierungsarbeiten, Energiemanagement und Betrieb des Gebäudes.

Was verdient ein Bauingenieur?

Du kannst deine Karriere als Bauingenieur mit einem durchschnittlichen Jahresbruttogehalt von 51.600 € starten. Nach etwa fünf Jahren steigt dein Verdienst auf etwa 62.000 €. Mit einer Berufserfahrung zwischen sechs und neun Jahren liegt dein jährliches Bauingenieur Gehalt bei ungefähr 64.700 €. Hast du über zehn Jahre Berufserfahrung, kann dein Jahresbruttogehalt auf 73.500 € und mehr steigen.

was macht ein bauingenieur, was verdient ein bauingenieur was ist ein bauingenieur, was macht man als bauingenieur
direkt ins Video springen
Gehalt & Gehaltsentwicklung

Das jährliche Durchschnittsgehalt in Deutschland für Bauingenieure beträgt derzeit 56.700 € brutto. Je nach Abschluss, Branche, Größe des Unternehmens und Bundesland kann das Gehalt im Schnitt pro Monat stark variieren.

Welche Faktoren dein Gehalt noch beeinflussen und wie du es erhöhen kannst, erfährst du in unserem Beitrag zum Bauingenieur Gehalt .

Als Bauingenieur hast du heutzutage sehr gute Karrierechancen. Denn Menschen benötigen immer wieder neue Bauwerke, die unterschiedliche Funktionen haben. Für deren Planung und Umsetzung sind deine Fachkenntnisse als Bauingenieur sehr gefragt.

Wenn du dich selbstständig machen willst, kannst du in der Regel ein hohes Gehalt als Bauingenieur verdienen. Du arbeitest dann meist in deinem eigenen Ingenieurbüro und bietest den Kunden deine spezialisierten Dienstleistungen an.

Wie wird man Bauingenieur? Voraussetzungen und Fähigkeiten

Hier siehst du, welche Voraussetzungen und Fähigkeiten du brauchst, um Bauingenieur zu werden.

Ausbildung / Studium

Für einen Job als Bauingenieur solltest du mindestens ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium in Bauingenieurwesen haben. Du hast auch die Möglichkeit, dual zu studieren: So lernst du nicht nur theoretische Grundlagen, sondern sammelst gleichzeitig praktische Erfahrungen.

Während des Bachelorstudiums kannst du dir schon mal überlegen, ob du später lieber im Tiefbau oder im Hochbau arbeiten möchtest. Beim Hochbau bist du für jegliche Bauwerke oberhalb der Erdoberfläche verantwortlich, während du beim Tiefbau Projekte übernimmst, die ebenerdig oder unter der Erdoberfläche gebaut werden. 

Mit einem zusätzlichen Masterstudium spezialisierst du dich auf ein bestimmtes Fachgebiet und kannst so ab dem Berufseinstieg deutlich mehr verdienen. Zu den Spezialisierungen zählen unter anderem:

  • konstruktiver Ingenieurbau (z. B. Statik, Betonbau, Stahlbau)
  • Baubetrieb und Bauleitung
  • Wasserbau
  • Abfallentsorgung
  • Verkehrswegebau
  • Geotechnik
  • Baustoffkunde und -prüfung

Auch Quereinsteiger aus den Bereichen Architektur, Maschinenbau, Elektrotechnik%Verweise zu allen Studiengängen oder anderen ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen haben gute Chancen, in diesem Beruf Fuß zu fassen. Weiterbildungen, passende Berufserfahrung und individuelle Fähigkeiten erleichtern den Einstieg und die Spezialisierung in einem bestimmten Bereich.

Schon gewusst? Der Unterschied zwischen Bauingenieuren und Architekten liegt im Fokus ihrer Arbeit. Der Architekt konzentriert sich mehr auf die Gestaltung des Bauwerks, während der Bauingenieur dafür sorgt, dass der Entwurf technisch umsetzbar ist.

Technologien / Programme

Für den Job im Bauingenieurwesen solltest du solide Kenntnisse in den gängigsten Technologien deines Bereichs mitbringen. Dazu gehören:

  • Software für die Planung und Erstellung von Modellen und Gebäuden (BIM = Building Information Modeling)
  • Software zur Erstellung von 2D- und 3D-Entwürfen (CAD (computer-aided design) wie AutoCAD, CAM, CAE, Nevaris, …)
  • EDV-Kenntnisse (Office-Anwendungen wie Excel)

Wichtig: Je nach Branche und Spezialisierung verlangen Arbeitgeber spezifische Fachkenntnisse in bestimmten Programmen. Zum Beispiel könnte im konstruktiven Ingenieurbau ein sicherer Umgang mit dem Statik-Programm SCIA vorausgesetzt werden.

Persönliche Fähigkeiten / Soft Skills

Als Bauingenieur musst du regelmäßig mit Kunden und Kollegen kommunizieren und zusammenarbeiten. Denn es ist wichtig, dass du sie von deinen Entwürfen überzeugen kannst und jeder die Pläne für das Bauprojekt versteht. Dafür sind vor allem diese Soft Skills für Ingenieure besonders wichtig:

  • Fähigkeit zur Teamarbeit
  • Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit
  • Kreativität
  • analytisches Denkvermögen
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Verständnis für betriebswirtschaftliche Abläufe
  • Verantwortungsbewusstsein und Selbstständigkeit
  • Durchhaltevermögen bei längeren Projekten
  • gute Organisationsfähigkeit
  • Verständnis für rechtliche und bürokratische Vorgaben

Wo arbeitet ein Bauingenieur?

Du kannst als Bauingenieur in den verschiedensten Branchen arbeiten. Je nachdem, auf welches Bauingenieurwesen-Teilgebiet du dich im Studium spezialisierst, hast du mehrere Möglichkeiten, in deinem Bereich durchzustarten.

Je nach Fachwissen und Berufserfahrung, können Bauingenieure in folgenden Bereichen Arbeit finden:

  • Bauunternehmen: Egal ob mittelständisches oder großes Bauunternehmen — als Bauingenieur wirst du in der Bauindustrie und im Bauhandwerk überall gebraucht.
  • Ingenieurbüros: Hier bist du vom Entwurf bis zur Überwachung und Steuerung eines Bauprojekts mit dabei, z. B. im Verkehrswegebau, beim Städte- oder Brückenbau.
  • Öffentlicher Dienst: Du bist für den Bau von öffentlichen Einrichtungen wie etwa Schulen zuständig und sorgst unter anderem dafür, dass Bauvorschriften eingehalten werden.

Karrierechancen und Spezialisierung

Deine Karriereperspektiven als Bauingenieur sehen sehr gut aus. Nachdem du als Junior Bauingenieur in den Beruf eingestiegen bist, kannst du nach einigen Berufsjahren zum Senior Bauingenieur aufsteigen. Strebst du eine Führungsposition an, koordinierst du als Projektleiter oder sogar als CEO%Verweis (Chief Executive Officer) oder CTO%Verweis (Chief Technology Officer) den gesamten Entwicklungsprozess eines Bauprojekts.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, dich als Bauingenieur auf bestimmte fachliche Anwendungsbereiche zu spezialisieren. Hier siehst du vier Spezialisierungen:

Spezialisierung Aufgaben
Konstruktiver Ingenieurbau

untersucht und plant die Statik und Bemessung von Tragwerken der Gebäude

Bauleiter

koordiniert in dieser Führungsposition den gesamten Prozess des Bauprojekts

 Umwelttechnik

beschäftigt sich intensiv mit umweltverträglichen Baumaßnahmen

 Verkehrswegebau

der Fokus liegt auf der Planung und Errichtung von Verkehrsinfrastrukturen

Zusammenfassung

Zum Schluss findest du hier noch einmal alles Wichtige zum Beruf Bauingenieur.

Bauingenieur – Übersicht
  • Als Bauingenieur kümmerst du dich um die Planung und Errichtung von Bauwerken.
  • Du kannst in diesem Job beim Berufseinstieg durchschnittlich 52.000 € im Jahr verdienen, nach mehreren Jahren Berufserfahrung sogar über 65.000 €.
  • Neben EDV-Kenntnissen sind Kommunikationsfähigkeit und Kreativität für den Job hilfreich.
  • Bereits mit einem Bachelorabschluss hast du sehr gute Karrierechancen, denn Bauingenieure sind in allen möglichen Bereichen gefragt.

Maschinenbauingenieur

Jetzt weißt du, wie die Aufgaben und Voraussetzungen für einen Job als Bauingenieur aussehen. Du willst dich besonders mit dem Bau von Geräten und Maschinen beschäftigen? Dann ist der Maschinenbauingenieur genau das Richtige für dich. In unserem Video erfährst du alles rund um diesen spannenden Beruf!

Zum Video: Maschinenbauingenieur
Zum Video: Maschinenbauingenieur

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.