Job-Check: Technischer Modellbauer
Grundlagen für diese Ausbildung
Räumliches Vorstellungsvermögen
Handwerkliches Geschick
Auge fürs Detail
Ausbildungs- & Einstiegsgehalt
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
4. Jahr
Einstieg
1.050 €
1.100 €
1.200 €
1.270 €
2.590 €
Karrierechancen & Zukunft
sehr gut mehr erfahren

Ob Auto, Wohnung oder Bügelbrett — bevor ein Produkt produziert wird, müssen Modelle angefertigt werden. Genau hier beginnt die Arbeit eines Technischen Modellbauers. Welche Aufgaben du als Modellbauer erledigst, wie viel du verdienst und ob die Ausbildung zu dir passt, erfährst du hier%und in unserem Video und im Video !

Was machst du als Technischer Modellbauer?

Als Technischer Modellbauer oder Technische Modellbauerin prüfst du, ob sich Entwürfe von Modellen in die Realität umsetzen lassen. Die Aufträge gibst du dann an Ingenieure weiter, die daraus dann ein fertiges Produkt machen. Dank dir gibt es also neue Automodelle, Hochhäuser und Alltagsgegenstände!

modellbauer, technischer modellbauer, technische modellbauer, technischer modellbauer ausbildung, ausbildung modellbauer, modellbauer ausbildung, modellbauer beruf, ausbildung technischer modellbauer
direkt ins Video springen
Deine wichtigsten Aufgaben

Aber was genau sind deine Aufgaben als Modellbauer? Ganz einfach!

  • Plan entwerfen: Zuerst entwickelst du einen ersten technischen Entwurf für dein Modell. Du stellst dieses Modell mit speziellen 3D-Computerprogrammen maßstabsgerecht dar. 

  • Einzelteile anfertigen: Danach bringst du die Ideen der Konstrukteure und Architekten sowie die technischen Vorgaben in einem Modell zusammen.

  • Bauteile prüfen: Du überprüfst, ob die Modelle funktionieren und ob alle Produktvorgaben eingehalten werden. Ist das der Fall, kann aus dem Modell ein fertiges Produkt werden. 

Wie viel verdienst du als Technische/r Modellbauer/in?

Während deiner Ausbildung bekommst du bereits dein erstes Gehalt! Wie viel du genau verdienst, hängt jedoch von deiner Branche und deinem Bundesland ab. In der Tabelle zeigen wir dir die Ausbildungsvergütungen in den Branchen Modellbauerhandwerk und Metall- und Elektroindustrie:

 Branche 1. Lehrjahr 2. Lehrjahr 3. Lehrjahr 4. Lehrjahr
Modellbauerhandwerk 720 € 820 € 920 € 970 €
Metall- und Elektroindustrie 1.050 € 1.100 € 1.200 € 1.270 €

2.590 € — damit startest du nach deiner Modellbauer Ausbildung ins Berufsleben! Nach einigen Jahren Erfahrung kannst du durchschnittlich sogar mehr als 3.310 € brutto im Monat verdienen. Der Beruf des Modellbauers bietet dir also gute Gehaltschancen!

modellbauer, technischer modellbauer, technische modellbauer, technischer modellbauer ausbildung, ausbildung modellbauer, modellbauer ausbildung, modellbauer beruf, ausbildung technischer modellbauer, technischer modellbauer gehalt, modellbauer gehalt
direkt ins Video springen
Ausbildungs- und Einstiegsgehalt

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie du dein Gehalt als Modellbauer steigern kannst, dann klicke hier !

Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind dank deiner Ausbildung zum Modellbauer sehr gut. Auf dich warten viele Arbeitgeber — egal ob in Ingenieur-, Architekturbüros oder auch Maschinenbauunternehmen!

Passt die Ausbildung zum Technischen Modellbauer zu mir?

Du zeichnest gerne? Du bist handwerklich talentiert? Und du hast ein Auge für Farben und Formen? Dann scheint die Ausbildung zum Technischen Modellbauer super zu dir zu passen!

Mit unserem Selbst-Check kannst du schnell überprüfen, ob die Ausbildung das Richtige für dich ist:

✓ Genau dein Ding! ✗ Nichts für dich!
Du hast ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen. In stressigen Situationen verlierst du schnell den Überblick. 
Technik interessiert dich. Du hast zwei linke Hände.
Deine Arbeit erledigst du sorgfältig und genau. Dein Traumjob soll in einem Großraumbüro sein. 
Selbstständiges Arbeiten zählt zu deinen Stärken. Du möchtest schick im Anzug zur Arbeit gehen.

Wie stehen deine Karrierechancen?

Sehr gut! Nach bestandener Ausbildung bieten sich dir als Modellbauer viele Möglichkeiten, die Karriereleiter weiter nach oben zu klettern.

Mithilfe von Weiterbildungen kannst du viel Neues dazulernen und am Ende bekommst du sogar ein höheres Gehalt.%@Animation: Grafik "Karrierechancen"; Alt-Text: Fahrzeuglackierer, Fahrzeuglackiererin, Fahrzeuglackierer Ausbildung, Ausbildung Fahrzeuglackierer, Kfz Lackierer, Kfz Lackierer Ausbildung, Autolackierer, Autolackierer Ausbildung, Lackierer, Lackierer Ausbildung, Lackiererei, Autolackiererei, Fahrzeuglackierer Weiterbildung

modellbauer, technischer modellbauer, technische modellbauer, technischer modellbauer ausbildung, ausbildung modellbauer, modellbauer ausbildung, modellbauer beruf, ausbildung technischer modellbauer, modellbauermeister, techniker, produktentwicklung
direkt ins Video springen
Karrierechancen

Diese drei Weiterbildungen eignen sich besonders gut für Modellbauer:

Modellbauermeister/in
(1-3 Jahre)

Als Modellbauermeister koordinierst du die verschiedenen Arbeitsabläufe bei der Herstellung von Modellen und stellst die Qualität der Produkte sicher. Du planst das Personal ein und kannst sogar deinen eigenen Betrieb eröffnen!
Techniker/in
(2-4 Jahre)
Die Weiterbildung zum Techniker bietet sich besonders für dich an, wenn du eine Führungsposition einnehmen möchtest. Dabei kannst du dich zwischen verschiedenen Schwerpunkten wie Gießerei, Holztechnik und Maschinentechnik entscheiden. 
Studium – 
Produktentwicklung
(3-4 Jahre)
Wenn du ein (Fach-)Abitur hast, kann auch ein Studium für dich interessant sein. Im Studiengang Produktentwicklung lernst du mehr über Material-, Konstruktions- und Fertigungstechniken. 

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen?

Für die Ausbildung zum Technischen Modellbauer gibt es keinen vorgeschriebenen Schulabschluss. Du hast jedoch die besten Chancen, eingestellt zu werden, wenn du eine Mittlere Reife (Realschulabschluss) hast.

modellbauer, technischer modellbauer, technische modellbauer, technischer modellbauer ausbildung, ausbildung modellbauer, modellbauer ausbildung, modellbauer beruf, ausbildung technischer modellbauer
direkt ins Video springen
Schulabschluss von Azubis

Um als Modellbauer voll durchzustarten, musst du nicht Klassenbester sein. Wichtiger ist, dass dir folgende Schulfächer Spaß machen:

  • Mathe: Um die Modelle ganz genau berechnen und anfertigen zu können, solltest du die Grundrechenarten beherrschen.
  • Werken/Technik: Zum Lesen und Anfertigen von Plänen, Zeichnungen und Skizzen der Modelle sind Kenntnisse im technischen Zeichnen vorteilhaft.
  • Kunst: Du hast Spaß daran, Skizzen zu erstellen und deine kreativen Ideen umzusetzen? Super!

Wo kannst du als Technische/r Modellbauer/in arbeiten?

Nach deiner Ausbildung zum Technischen Modellbauer erwarten dich viele verschiedene Arbeitgeber. Du findest in erster Linie Arbeit in:  
  • 📝 Ingenieur- und Architekturbüros,
  • 🔨 Betrieben des Modell-, Formen– und Musterbaus und
  • 🚗 in Unternehmen des Fahrzeug– und Maschinenbaus.

Den Großteil deiner Arbeitszeit verbringst du in der Werkstatt. Skizzen und Entwürfe fertigst du meistens am Tablet oder Computer an.

Wie sieht deine Arbeitskleidung aus?

Zu deiner Sicherheit trägst du als Modellbauer eine Schutzkleidung. Dazu zählen Arbeitshandschuhe, eine Schutzbrille und ein Gehörschutz, den du beim Arbeiten an lauten Maschinen trägst.

Welche Fachrichtungen gibt es?

In der Ausbildung zum Modellbauer kannst du dein Wissen auf einem Spezialgebiet vertiefen. Häufig hängt dein Schwerpunkt von deinem Ausbildungsbetrieb ab. 

Die folgende Tabelle gibt dir einen Überblick über die verschiedenen Fachrichtungen: 

  Fachrichtung Aufgabe

🔥

Gießerei

Als Technischer Modellbauer fertigst du Modelle an, nach denen Gießereiprodukte, Karosserieteile oder Kunststoffgehäuse hergestellt werden.
👩‍🏫 Anschauung Technische Modellbauer der Fachrichtung Anschauung bauen Modelle für die Präsentation von Architekturentwürfen oder Designideen.
🕹️ Karosserie und Produktion Technische Modellbauer der Fachrichtung Karosserie und Produktion fertigen Modelle für Autoteile oder die Serienfertigung von Werkzeugen oder Maschinen an.

Wie läuft deine Ausbildung zum Technischen Modellbauer ab?

Die Ausbildung zum Modellbauer dauert dreieinhalb Jahre und ist dual aufgebaut. Dual bedeutet, dass du abwechselnd in der Berufsschule und in deinem Ausbildungsbetrieb lernst. So kannst du die theoretischen Inhalte aus der Schule schon früh praktisch anwenden. 

Nachdem du deine Abschlussprüfung bestanden hast, darfst du dich offiziell staatlich anerkannter Technischer Modellbauer oder staatlich anerkannte Technische Modellbauerin nennen. 

Was lernst du in deiner Ausbildung? 

In der Berufsschule lernst du die theoretischen Grundlagen der Modellbautechnik. In deinem Betrieb wendest du dein gelerntes Wissen an. Du arbeitest mit verschiedenen Verfahren und setzt komplexe Zeichnungen in die Realität um. Hier zeigen wir dir die wichtigsten Inhalte deiner Lehrzeit: 

Lehrjahr Berufsschule Betrieb
1+2
  • Wie plane und erstelle ich Entwürfe für Modelle oder Formen?
  • Welche Fertigungsverfahren gibt es und wie unterscheiden sich diese voneinander? 
  • Wie werden Modelle, Formen und Modelleinrichtungen hergestellt und geprüft? 
  • Zuerst lernst du, wie Arbeitsabläufe in deinem Betrieb geplant und vorbereitet werden. 
  • Du übst, wie man geeignete Verfahren auswählt und überwacht.
  • Danach erfährst du, wie du Werkzeuge, Geräte, Maschinen und technische Einrichtungen bedienst und instand hältst. 
  Zwischenprüfung
3+4
  • Nach welchen Kriterien wähle ich ein Prüfverfahren aus?
  • Was muss ich beim Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen beachten?
  • Welche Sicherheits- und Gesundheitsschutzregeln muss ich kennen? 
  • Du wendest verschiedene Prüfverfahren an.
  • Deine Aufgabe ist es, elektronische Antriebs- und Steuerungselemente zu montieren und in Betrieb zu nehmen. 
  • Es ist es wichtig, dass du Kundenanforderungen berücksichtigst. 
  Abschlussprüfung

Du möchtest lieber alle Bauvorhaben in die Realität umsetzen? Dann schau jetzt bei unserem Beitrag zum Konstruktionsmechaniker vorbei!

Zum Video: Konstruktionsmechaniker/in
Zum Video: Konstruktionsmechaniker/in

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.