Unternehmensführung

Spartenorganisation

In diesem Artikel erfährst du alles über die Spartenorganisation, welche auch divisionale Organisation oder Geschäftsbereichsorganisation genannt wird. Wir beginnen mit der Spartenorganisation Definition und erklären dann anhand eines einfachen Beispiels die Möglichkeiten zur Umsetzung dieser Organisationsform. Auch behandeln wir den Punkt Spartenorganisation Vor und Nachteile.

Verschwende nicht deine wertvolle Zeit mit dem Lesen langer Artikel…Sieh´ dir einfach unser Video an und lerne alles relevante zum Thema Spartenorganisation in kürzester Zeit!

Inhaltsübersicht

Spartenorganisation Definition

Als Spartenorganisation oder auch divisionale Organisation wird die hierarchische Organisationsstruktur eines Unternehmens bezeichnet, welche nach Sparten gegliedert ist. Diese Sparten können Geschäftsbereiche, Produkte, Regionen, Projekte oder ähnliches sein.

Spartenorganisation Organigramm
direkt ins Video springen
Spartenorganisation Organigramm

Spartenorganisation einfach erklärt

Möchte man wissen, um welche Organisationsform es sich bei einem Unternehmen handelt, muss man die zweite Ebene des Organigramms betrachten. Hier wird festgelegt nach welchen Aspekten die Strukturierung organisiert ist. Bei der Spartenorganisation wird auf der zweiten Ebene nach den verschiedenen Sparten des Unternehmens unterteilt. Im Genaueren können diese Sparten einzelne Produkte des Produktportfolios, Produktgruppen oder Geschäftsbereiche sein. Es ist aber auch möglich nach Absatzregionen und Märkten zu gliedern, in welchen das Unternehmen aktiv ist.

Eine weitere Untergliederungsmöglichkeit der divisionalen Organisation ist es nach verschiedenen Projekten zu strukturieren. Die einzelnen Sparten sind weitgehend eigenständig und selbst verantwortlich für ihre Gewinne, das heißt, sie sind lediglich Zentralbereichen, wie der Unternehmensleitung unterstellt. Somit sind die einzelnen Geschäftsbereiche selbst für alle Funktionen und Tätigkeiten, welche in ihrer Sparte anfallen, zuständig, wie beispielsweise dem Einkauf, der Produktion oder dem Vertrieb.

Synonyme: divisonale Organisation, Divisionalorganisation, Geschäftsbereichsorganisation

Es gibt also mehrere Möglichkeiten die Sparten der zweiten Ebene der Spartenorganisation voneinander abzutrennen. Außerdem existieren mehrere Bezeichnungen dieser Organisationsform, welche als Synonyme verwendet werden können. Die Spartenorganisation kann auch als divisionale Organisation, Divisionalorganisation oder Geschäftsbereichsorganisation bezeichnet werden.

Spartenorganisation Anwendung

In der Praxis wird die Organisationsform der divisionalen Organisation häufig bei Unternehmensfusionen angewandt, da so die weitgehende Autonomie der einzelnen Geschäftsbereiche berücksichtigt werden kann. So ist es möglich auch sehr unterschiedliche Unternehmen zusammenzuführen und gleichzeitig die Selbstständigkeit der Sparten zu wahren.

Spartenorganisation Beispiel

Ein konkretes Beispiel könnte folgendermaßen aussehen. Der international agierende Schokoladenproduzent Wunka Group vertreibt seine Schokoladenkreationen bereits in Deutschland, Frankreich und Spanien. Um möglichst präzise auf die Kundenpräferenzen der einzelnen Absatzmärkte eingehen zu können, unterteilt das Unternehmen seine Sparten nach diesen verschiedenen Regionen. Franzosen bevorzugen Schokoladensorten mit sehr viel Kakao, Deutsche hingegen haben gerne Nüsse in ihrer Schokolade. Die Spanier haben ihre Schokolade am liebsten, wenn sie sehr süß ist. Logischerweise unterscheiden sich innerhalb der Sparten Frankreich, Deutschland und Spanien auch die Anforderungen an den Einkauf, die Produktion und so weiter. Deshalb ist es sinnvoll diese Tätigkeiten separat für jede Region zu organisieren.

Die Geschäftsinhaberin Winny Wunka möchte aufgrund vielversprechender Verkaufsprognosen nun auch den US-amerikanischen Markt bedienen. Um dieses Ziel zu realisieren, soll der dort bereits etablierte Produzent P.Nuts aufgekauft werden. Das Organigramm der Wunka Group wird dadurch um die Sparte USA erweitert, welche auf den Verkauf von Erdnussschokolade auf dem US-amerikanischen Markt spezialisiert ist. Durch die Spartenorganisation ist es möglich die unterschiedlichen Unternehmenskulturen möglichst reibungslos unter dem Firmendach der Wunka Group zusammenzuführen und gleichzeitig die Selbstständigkeit der Sparten zu berücksichtigen.

Unterschied divisionale Organisation und funktionale Organisation

Das Gegenstück zur divisionalen Organisation ist die funktionale Organisation. Bei beiden Organisationsformen handelt es sich um Einliniensysteme , welche zu der Matrixorganisation kombiniert werden können. Während bei der Spartenorganisation oder auch divisionalen Organisation das Organigramm nach möglichst gleichartigen Objekten untergliedert wird, werden bei der funktionalen Organisation, auch Funktionalorganisation genannt, gleiche Funktionen zusammengefasst. Diese Funktionen sind die einzelnen Tätigkeiten und Arbeitsbereiche, welche in dem Unternehmen ausgeführt werden. Folglich wird bei der Funktionalorganisation auf der zweiten Ebene nach Funktionsbereichen wie Einkauf oder Produktion unterteilt und auf den darauffolgenden Ebenen weiter nach einzelnen Produkten, Regionen und so weiter.

Spartenorganisation Vor und Nachteile

Widmet man sich dem Thema der Vor und Nachteile der Spartenorganisation, lassen sich die einzelnen Punkte grundsätzlich durch die Unterschiede zur funktionalen Organisation erklären. Durch die weitgehende Autonomie der einzelnen Geschäftsbereiche kann eine hohe Flexibilität gewährleistet werden. Außerdem wird so das gesamte Fachwissen zu den einzelnen Sparten gebündelt und kann effektiv genutzt werden. Der Geschäftserfolg kann separat für die einzelnen Geschäftsbereiche bewertet werden, weshalb es in der Praxis oft zum so genannten Spartenegoismus kommt. Des Weiteren bleiben Synergieeffekte meist ungenutzt.

Spartenorganisation Vorteile

Die konkreten Vorteile der Spartenorganisation sind folgende:

  • Entlastung der Führungsebene
  • Erhöhte Produkt-, Kunden und Gebietsorientierung
  • Bündelung produkt-, kunden- und gebietsspezifischen Wissens
  • hohe strategische Anpassungsfähigkeit
  • kleine, flexible Einheiten erleichtern Verwaltung innerhalb einer Sparte (Ein- Verkauf…)
  • gesteigerte Motivation der Mitarbeiter durch transparente Leistungsbeurteilung

Spartenorganisation Nachteile

Aus der Trennung der einzelnen Geschäftsbereiche können sich folgende Nachteile ergeben:

  • Spartenegoismus: Sparten greifen oft auf die gleichen Ressourcen zu. Es kann zu Konflikten kommen, da die Mitarbeiter nur an der Gewinnmaximierung ihres eigenen Bereichs interessiert sind.
  • Synergieverluste: Aufgaben, die in verschiedenen den Arbeitsbereichen anfallen, werden oft doppelt ausgeführt und Lerneffekte der einen bleiben in der anderen Sparte ungenutzt.
  • Hoher Verwaltungsaufwand, da auch die Zentralbereiche nicht zusammengefasst werden
Spartenorganisation Vor- und Nachteile
direkt ins Video springen
Spartenorganisation Vor- und Nachteile

Zusammenfassung Spartenorganisation

  • die Spartenorganisation ist eine Organisationsform, welche ein Unternehmen nach gleichartigen Objekten strukturiert
  • bei den Sparten kann es sich zum Beispiel um Geschäftsbereiche, konkrete Regionen Produkte, oder Projekte handeln
  • Synonyme für Spartenorganisation sind divisionale Organisation, Divisionalorganisation und Geschäftsbereichsorganisation
  • die divisionale Organisation zeichnet sich durch hohe Flexibilität und Anpassungsfähigkeit aus, kann aber auch zu Spartenegoismus führen und nutzt meist keine Synergieeffekte

Andere Nutzer halten diese Inhalte aus dem Bereich „Unternehmensführung“ für besonders klausurrelevant

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.