Dein erstes Praktikum oder der erste Minijob steht an? Für deine Bewerbung brauchst du natürlich auch als Schüler einen Lebenslauf. Wie du ihn richtig schreibst, erfährst du in diesem Beitrag und im  Video!

Inhaltsübersicht

Wie schreibe ich einen Lebenslauf für Schüler?

Im Lebenslauf für Schüler stellst du dich auf einer A4-Seite bei einem Arbeitgeber vor. Dein Lebenslauf ist in tabellarischer Form aufgebaut. Das heißt, es gibt zwei Spalten: In der linken stehen meist die Zeitangaben und rechts schreibst du die Details dazu auf.

Dein Lebenslauf enthält deine persönlichen Daten, Schulbildung, praktische Erfahrung, Kenntnisse und deine Hobbys.

In deiner Bewerbung kommt der Lebenslauf nach dem Anschreiben. Trotzdem schauen ihn sich die meisten Arbeitgeber als Erstes an. Das liegt daran, dass er so übersichtlich ist. Denn du erklärst darin alle wichtigen Punkte zu dir, deiner Schule und deinen Kenntnissen in Stichpunkten.

Bei deinem Lebenslauf achtest du also auf diese Punkte:

  • tabellarischer Aufbau
  • professionelle Schriftart (Times New Roman, Arial)
  • Schriftfarbe schwarz oder dunkelblau
  • einheitliche Schriftgrößen (Text: 10-12 Punkt)
  • Reihenfolge von aktuellster zu ältester Tätigkeit

Tabellarischer Lebenslauf – Vorlage Schüler

Damit du dir besser vorstellen kannst, wie so ein Lebenslauf für Schüler aussehen kann, haben wir kostenlose Muster für dich erstellt. Die Inhalte haben bereits die richtige Formatierung. Deswegen kannst du unsere Word-Vorlagen nach dem Herunterladen einfach auf deine Fähigkeiten und Kenntnisse anpassen.

Lebenslauf Vorlage Schüler, tabellarischer Lebenslauf Schüler, Lebenslauf Schüler Vorlage, Lebenslauf für Schüler, Lebenslauf für Schülerpraktikum, Lebenslauf schreiben Schüler, Schülerpraktikum Lebenslauf, tabellarischer Lebenslauf Vorlage Schüler, Lebenslauf Schule, Schüler Lebenslauf Vorlage, Lebenslauf Schülerpraktikum Vorlage Word
direkt ins Video springen
Lebenslauf Schüler

Vorlage 1: Tabellarischer Lebenslauf Schüler (einfaches Design)

Vorlage 2: Tabellarischer Lebenslauf Schüler (klassisches Design)

Vorlage 3: Tabellarischer Lebenslauf Schüler (modernes Design)

Wichtig: Unsere Vorlagen sollen dir nur eine Orientierung und Hilfestellung für deine Formulierungen bieten. Deswegen solltest du sie nicht einfach kopieren, sondern natürlich deine eigenen Fähigkeiten und Eigenschaften verwenden!

Lebenslauf Schüler – Was gehört rein?

Ein Lebenslauf ist immer gleich gegliedert. Auch die Form und die wesentlichen Inhalte unterscheiden sich nicht. Dabei sind manche Angaben unbedingt notwendig und andere wiederum freiwillig. 

Besonders wichtig ist es, dass du immer die Wahrheit schreibst. Du solltest also nichts erfinden, was nicht stimmt, denn das kann früher oder später auffallen und sich negativ auswirken!

Die meisten Firmen erwarten von dir, dass du deinen Lebenslauf in tabellarischer Form darstellst. Das bedeutet, du erstellst Kategorien. Daneben schreibst du immer in Stichpunkten wichtige Informationen zu den einzelnen Punkten. Ganz am Anfang einer Kategorie steht immer das, was du aktuell machst — also z. B. die Schule, die du gerade besuchst. Danach folgen die Schulen, an denen du davor warst. Diese Art der Reihenfolge nennst du auch „antichronologisch“.

Du möchtest dich um einen Schülerjob bewerben? In diesem Beitrag erfährst du alles darüber, was du wissen solltest. 

Wichtig: Das Gegenstück des tabellarischen Lebenslaufes ist der ausführliche Lebenslauf. Weil dieser in Aufsatzform geschrieben wird, dauert auch das Lesen länger. Du schickst ihn deswegen nur mit, wenn er ausdrücklich verlangt wird.

Lebenslauf Schüler – Gliederung

Der tabellarische Lebenslauf ist nicht nur übersichtlich und schnell zu lesen. Du kannst damit auch deine persönlichen Stärken besonders hervorheben. Wenn du dich um einen Schülerjob oder ein Schülerpraktikum bewirbst , zeigst du damit, dass du die Anforderungen des Arbeitgebers erfüllst. 

Du unterteilst den tabellarischen Lebenslauf in diese Kategorien:

   Persönliche Daten
   Bildungsweg
   Praktische Erfahrung
   Kenntnisse, Kompetenzen und Fähigkeiten
   Hobbys und Interessen (freiwillig!)

Tipp: Beginne nicht direkt mit dem Schreiben. Überlege du dir immer zuerst, welche Informationen du in den einzelnen Kategorien unterbringen möchtest. So vergisst du am Ende auch nichts!

Tipps für den Lebenslauf für Schüler

  Von neu zu alt
Beginne immer mit dem aktuellsten Ereignis und ende mit der am weitesten zurückliegenden Tätigkeit.

  Übersichtlichkeit
Die wichtigsten Infos müssen gleich erkennbar sein. Die meisten Unternehmen schauen deinen Lebenslauf nämlich nur wenige Sekunden an!

  Maximal eine Seite
Halte dich möglichst kurz. Bewirbst du dich um dein erstes Schülerpraktikum , dann hast du wahrscheinlich noch nicht so viel Berufserfahrung. Deswegen sollte dein Lebenslauf maximal eine Seite lang sein. So kann der Arbeitgeber die wichtigsten Punkte gleich erkennen. 

 ✓  Einheitliche Formatierung
Achte darauf, dass deine Schriftarten und Schriftgrößen immer einheitlich sind. Auch die Zeilen- und Absatzabstände sollten sich nicht verändern.

  Lebenslauf nicht mehrmals verwenden
Die meisten Inhalte deines Lebenslaufes sind bei unterschiedlichen Bewerbungen gleich. Doch gerade Kenntnisse oder sogar Hobbys solltest du immer so verändern, dass sie möglichst gut zu deinem Schülerpraktikum oder Schülerjob passen. Um zu wissen, auf welche Fähigkeiten es in deinem Fall ankommt, schau am besten im Internet nach.

Lebenslauf Schüler – Inhalte und Beispiele

Nicht nur Länge und Format, sondern auch der Inhalt deines tabellarischen Lebenslaufes ist wichtig. Denn hier kannst du zeigen, was du wirklich drauf hast! Deshalb findest du jetzt alle wichtigen Tipps zu den einzelnen Kategorien deines Lebenslaufes.

Persönliche Daten

Ganz am Anfang stehen auf jedem Schüler Lebenslauf die Überschrift und deine persönlichen Daten.

Die Überschrift kann gleich aus deinem Vor- und Nachnamen bestehen. Aber auch mit dem Wort „Lebenslauf“ kannst du nichts falsch machen.

Zu deinen persönlichen Daten gehören:

  Vor- und Nachname
  Adresse (Straße, Hausnummer, Postleitzahl und Ort)
  Telefonnummer
  E-Mail-Adresse
  Geburtsdatum (freiwillig!)

Das Foto im Lebenslauf

Neben deinen persönlichen Angaben kannst du deinem Lebenslauf auch ein Bewerbungsfoto hinzufügen. Dazu bist du aber nicht verpflichtet! Denn es gibt ein Gesetz gegen Diskriminierung. Das besagt, dass Herkunft, Alter, Geschlecht und Aussehen nicht zu Nachteilen für die Bewerber werden dürfen. Deswegen gibt man im Lebenslauf heutzutage auch nicht mehr an, ob man verheiratet ist oder aus welchem Land man kommt.

Tipp: Auch bei deinem Geburtsdatum darfst du also selbst entscheiden, ob du es angibst oder nicht. Beachte aber immer, dass gerade dein Bewerbungsfoto und das Geburtsdatum dem Arbeitgeber mehr über dich verraten können. Das hat meistens Vorteile und macht dich sympathischer

Und so könnte der fertige Abschnitt für deinen Lebenslauf als Schüler mit persönlichen Daten aussehen:

Lebenslauf Vorlage Schüler, tabellarischer Lebenslauf Schüler, Lebenslauf Schüler Vorlage, Lebenslauf für Schüler, Lebenslauf für Schülerpraktikum, Lebenslauf schreiben Schüler, Schülerpraktikum Lebenslauf, tabellarischer Lebenslauf Vorlage Schüler, Lebenslauf Schule, Schüler Lebenslauf Vorlage, Lebenslauf Schülerpraktikum Vorlage Word
direkt ins Video springen
Persönliche Daten im Lebenslauf

Bildungsweg

Nach deinen persönlichen Daten beschreibst du deinen Bildungsweg. Er ist das Herzstück in deinem Lebenslauf, wenn du noch zur Schule gehst.

Auch hier beginnst du mit der aktuellsten Station. Das ist wahrscheinlich die Schule, auf die du gerade gehst. Wenn du schon einen Abschluss hast (z. B. Realschulabschluss / mittlere Reife), dann solltest du das auch unbedingt in deinen Lebenslauf schreiben!

Danach folgen alle weiteren schulischen Stationen deines Lebens. Das bedeutet, dass du in deinem Lebenslauf für ein Schülerpraktikum auch immer deine Grundschulzeit erwähnst!

Zu jeder Station deines Bildungswegs gehören diese Angaben:

  Zeitraum
  Name der Schulform (z. B. Mittelschule, Gymnasium)
  Name der Schule und aktuelle Klassenstufe
  Spezialisierung der Schule / Leistungskurse 
  Abschlussnote (wenn du schon einen Abschluss hast) oder aktueller Notendurchschnitt

Auch Projektarbeiten oder Facharbeiten kannst du im Lebenslauf unterbringen — besonders, wenn sie zum Unternehmen passen! Hast du beispielsweise eine Facharbeit mit dem Thema „Der Wolf und seine Rückkehr nach Deutschland“ geschrieben, passt das gut zu Unternehmen, die mit Umwelt, Wald oder Tieren zu tun haben. Für Unternehmen im Grafik-Bereich oder Banken hingegen ist das nicht so wichtig.

In der Praxis kannst du deinen Bildungsweg so in deinen Lebenslauf schreiben: 

Lebenslauf Vorlage Schüler, tabellarischer Lebenslauf Schüler, Lebenslauf Schüler Vorlage, Lebenslauf für Schüler, Lebenslauf für Schülerpraktikum, Lebenslauf schreiben Schüler, Schülerpraktikum Lebenslauf, tabellarischer Lebenslauf Vorlage Schüler, Lebenslauf Schule, Schüler Lebenslauf Vorlage, Lebenslauf Schülerpraktikum Vorlage Word
direkt ins Video springen
Bildungsweg im Lebenslauf

Tipp: Achte bei Zeiträumen darauf, dass sie in deinem gesamten Lebenslauf immer gleich aussehen. Du schreibst hier immer den Monat und das Jahr hin. Der Tag ist nicht so wichtig. Zeiträume kannst du entweder so „01/2022“ oder so „Januar 2022“ angeben.

Praktische Erfahrung

Nachdem du also deine persönlichen Daten und schulische Laufbahn angegeben hast, kannst du die Kategorie „praktische Erfahrung“ erstellen. Diese Kategorie ist für berufserfahrene Personen von großer Bedeutung. Das liegt daran, dass die berufliche Erfahrung zeigt, dass jemand Praxiskenntnisse hat und weiß, wie es im Job läuft.

Als Schüler hast du oft noch keine praktischen Erfahrungen — oder nur sehr wenige. Und das ist auch gar nicht schlimm! Denn bei einem Lebenslauf für ein Schülerpraktikum weiß das Unternehmen, dass du erst einmal in einen Beruf hineinschnuppern möchtest. Dazu gehört eben auch, dass du vieles erst lernen wirst. 

Wenn du aber schon einen Nebenjob, Ferienjob oder ein anderes Praktikum gemacht hast, dann schreibe diese Informationen auf jeden Fall dazu. So kann das Unternehmen besser einschätzen, was du schon kannst und welche Aufgaben du später übernehmen kannst.

Dabei beginnst du auch wieder mit der aktuellsten Tätigkeit und endest mit der Erfahrung, die am weitesten zurückliegt.

Jede Berufserfahrung beschreibst du mit diesen Daten genauer:

  Zeitraum
  Berufsbezeichnung
  Name des Unternehmens (und ggf. Abteilung)
  stellenbezogene Tätigkeiten in Stichpunkten

Das kann zum Beispiel so aussehen:

Lebenslauf Vorlage Schüler, tabellarischer Lebenslauf Schüler, Lebenslauf Schüler Vorlage, Lebenslauf für Schüler, Lebenslauf für Schülerpraktikum, Lebenslauf schreiben Schüler, Schülerpraktikum Lebenslauf, tabellarischer Lebenslauf Vorlage Schüler, Lebenslauf Schule, Schüler Lebenslauf Vorlage, Lebenslauf Schülerpraktikum Vorlage Word
direkt ins Video springen
Praktische Erfahrung im Lebenslauf

Kenntnisse und Fähigkeiten

Für dein Schülerpraktikum oder einen Nebenjob ist praktische Erfahrung noch nicht so wichtig. Dafür kannst du aber schon mit deinen Kenntnissen punkten!

In deinem Lebenslauf gibst du deine Fähigkeiten in einem eigenen Abschnitt an. Dafür kannst du eine dieser Überschriften wählen:

  • Kenntnisse und Fertigkeiten (klassisch)
  • Skills (bei modernen Unternehmen)
  • Qualifikationen und Kompetenzen (für akademische Berufe)

Zu deinem Abschnitt „Kenntnisse“ gehören verschiedene Unterkategorien. Du unterteilst ihn also noch einmal in:

In den jeweiligen Unterkategorien kannst du dann zum Beispiel schreiben, welche Sprachen du bisher in der Schule gelernt hast. Vielleicht hast du schon oft eine PowerPoint-Präsentation für Referate erstellt oder eine Facharbeit mit Word geschrieben. Solche Fähigkeiten kannst du bei Computerkenntnissen angeben. Das kommt auf jeden Fall gut an!

Zu jeder Fähigkeit solltest du ein paar Details angeben, beispielsweise das Niveau deiner Fähigkeit oder wo und wie du sie bisher angewendet hast. Beachte außerdem, dass ganz oben deine besten Kenntnisse stehen, damit sie dem Unternehmen gleich positiv auffallen.

Eine Computerkenntnis kannst du zum Beispiel so in deinem Schüler Lebenslauf angeben:

→ Microsoft PowerPoint (gute Kenntnisse, Vorstellung der Facharbeit in der 9. Klasse)

Sprachkenntnisse gibst du auf ähnliche Art und Weise an, zum Beispiel so:

→  Englisch (gute Kenntnisse, seit der 3. Klasse)

Tipp: Unter weitere Kenntnisse kannst du besondere Fähigkeiten schreiben, die du bereits erlangt hast. Das kann zum Beispiel ein Rettungsschwimmerschein sein. Meistens ist dieser Abschnitt für Schüler aber noch nicht wichtig. Deswegen darfst du ihn einfach weglassen. 

Und so kann der fertige Abschnitt dann aussehen:

Lebenslauf Vorlage Schüler, tabellarischer Lebenslauf Schüler, Lebenslauf Schüler Vorlage, Lebenslauf für Schüler, Lebenslauf für Schülerpraktikum, Lebenslauf schreiben Schüler, Schülerpraktikum Lebenslauf, tabellarischer Lebenslauf Vorlage Schüler, Lebenslauf Schule, Schüler Lebenslauf Vorlage, Lebenslauf Schülerpraktikum Vorlage Word
direkt ins Video springen
Fähigkeiten und Kenntnisse im Lebenslauf

Hobbys und Interessen

Ganz ans Ende deines Lebenslaufes kommen deine Freizeitaktivitäten. Sie sind also der letzte Abschnitt vor deiner Unterschrift . Du solltest sie auf keinen Fall nur auflisten. Es macht viel mehr Eindruck und weckt Interesse bei dem Unternehmen, wenn du ein paar Stichworte dazu ergänzt.

Du schreibst also nicht nur:

 Lesen
✗  Tanzen
 Fußball

… sondern besser:

 Lesen (Science Fiction und Fantasy)
 Tanzen (HipHop, seit 4 Jahren)
 Fußball (Beispielverein Musterstadt, seit 7 Jahren)

Die meisten Leute entscheiden sich, den letzten Abschnitt im Lebenslauf mit der ÜberschriftHobbys und Interessen“ zu gestalten. Als klassische Variante kannst du das immer verwenden.

Aber auch einige Alternativen eignen sich, um den Abschnitt hervorzuheben:

  • „Freizeitaktivitäten“
  • „Persönliche Interessen“

Tipp: Deine Hobbys musst du im Lebenslauf nicht angeben. Meist lockern sie den Rest deines Lebenslaufes aber auf und zeigen dem Unternehmen etwas mehr von deiner Persönlichkeit. Deswegen ist es immer gut, ein paar Interessen für den Lebenslauf auszuwählen. Gefährliche Hobbys oder Interessen, die dich schlecht dastehen lassen können, schreibst du aber besser nicht rein (zum Beispiel Höhlentauchen oder Computer spielen).

Soziales Engagement:

Mit sozialem Engagement kannst du einen besonders positiven Eindruck machen! Diese ehrenamtlichen Tätigkeiten kannst du auch im Bereich Hobbys und Interessen einbringen. Als Schüler betrifft das z. B. diese Bereiche:
✓  Nachhilfe geben
✓  Klassensprecher / Schülersprecher sein
✓  Mitglied der Schülerzeitung sein
✓  Leitung einer Jugend-/Sportgruppe

Unterschrift

Super, fast geschafft! Am Ende fehlt nur noch deine Unterschrift. Diese ist zwar auch freiwillig, sie zeigt aber, dass deine Angaben aktuell sind und du dich mit den Inhalten deines Lebenslaufes beschäftigt hast. Zu deiner Unterschrift gehören auch dein aktueller Ort und das Datum. Beim Erstellen der Inhalte musst du deswegen darauf achten, dass am Ende der Seite noch ein paar Zeilen für deine Unterschrift frei bleiben!

Was du bei deiner Unterschrift beachten solltest, haben wir hier noch einmal für dich zusammengefasst:

Lebenslauf unterschreiben – Wie geht das?
  • Wo: Ganz unten auf der Seite; bei mehreren Seiten nur auf der letzten Seite
  • Welche Informationen gehören rein: Ort, Datum, Unterschrift
    → Zum Beispiel: München, 23.02.2023
  • Wie: Ort und Datum links, darunter deine Unterschrift und in die letzte Zeile Name in Druckbuchstaben
  • Welcher Stift: Füller oder Kugelschreiber mit blauer oder schwarzer Tinte

Tipp: Du musst deinen Lebenslauf nicht immer ausdrucken, sondern kannst deine Unterschrift auch in Word als Bild einfügen. Dafür befolgst du einfach diese Schritte:

  1. Du nimmst dir ein weißes Blatt Papier und unterschreibst darauf.
  2. Dann scannst du das Dokument ein. Das geht am schnellsten mit einer Scanner-App für das Smartphone.
  3. Wenn du das Dokument auf deinen Computer gezogen hast, schneidest du es zurecht und speicherst es als JPG-Datei ab
  4. In Word klickst du dann auf Einfügen → Bilder, suchst deine Unterschrift heraus und ziehst sie in der gewünschten Größe an die richtige Stelle. Und schon bist du fertig!

Lebenslauf Schüler – Formatierung

Beim Layout deines Lebenslaufes machst du einen professionellen Eindruck, wenn alles übersichtlich und gut lesbar ist. Zusätzlich beweist du so, dass du dich mit Textverarbeitungsprogrammen wie MS Word auskennst. Besonders bei traditionellen Unternehmen wie Behörden oder Banken solltest du für die Formatierung diese Regeln beachten:

Schüler-Lebenslauf Formatierung

Schriftart: z. B. Times New Roman, Arial, Georgia
Schriftgröße: max. 16 Punkt bei Überschriften, Text: 10-12 Punkt 
Schriftfarbe: schwarz, dunkelgrau, blau
Seitenränder: rechts 2,0 cm; links 2,5 cm, oben 4 cm; unten 2 cm
Zeilenabstände: 1 – 1,5

Wichtig: Wenn du eine kreative Bewerbung verschickst, kannst du etwas mit der Schriftart, Schriftfarbe und den Hervorhebungen herumspielen. Du kannst also auch mal andere Farben verwenden oder Besonderheiten fett oder kursiv darstellen. Das eignet sich vor allem bei Unternehmen im Bereich Marketing, Design, Journalismus oder Eventmanagement. Dennoch solltest du hierbei auch darauf achten, dass das Layout immer einheitlich ist. So sollten beispielsweise alle Überschriften die gleiche Größe haben. 

Tipp: Die richtige Formatierung ist nicht nur für den Lebenslauf wichtig. Auch der Rest deiner Bewerbung sollte bestimmten Vorgaben folgen. Mehr über die richtige Formatierung deiner Bewerbungsunterlagen erfährst du in unserem Beitrag zur DIN 5008.

Lebenslauf Schüler – Checkliste

Du bist mit dem Schreiben fertig? Dann überprüfe anhand unserer Checkliste noch einmal, ob du auch wirklich nichts vergessen hast:

 ✓  Rechtschreibung
Hast du auch wirklich keine Fehler gemacht? Lass deinen Lebenslauf noch einmal Korrektur lesen. Dazu kannst du beispielsweise deine Eltern fragen.

 ✓  Einheitlichkeit
Sind alle Überschriften gleich groß? Hat der Text überall die gleichen Zeilenabstände? Schau noch einmal genau hin, damit deine Formatierung einheitlich ist.

 ✓  Qualität des Papiers
Verschickst du deinen Lebenslauf in Papierform, dann solltest du ihn auf hochwertigem weißem Papier (100 g/m²) ausdrucken. Natürlich dürfen dabei keine Flecken oder Knicke ins Papier gelangen.

 ✓  Unterschrift
Auch, wenn es schnell gehen muss — Zeit für die Unterschrift solltest du dir auf jeden Fall nehmen. Achte darauf, dass sie schön gerade ist und du beim Schreiben der Inhalte ausreichend Platz gelassen hast. 

Lebenslauf Schüler – häufigste Fragen

  • Was muss alles in einen Lebenslauf für ein Schülerpraktikum?
    In deinen Lebenslauf für ein Schülerpraktikum gehören deine persönlichen Daten wie dein vollständiger Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Außerdem beschreibst du deine bisherige schulische Laufbahn, vergangene Praktika und Nebenjobs. Zum Schluss nennst du noch deine Kenntnisse und freiwillig auch deine Hobbys.

  • Was schreibt man in den Lebenslauf, wenn man noch in der Schule ist?
    Gerade die schulische Laufbahn ist hier wichtig. Deswegen schreibst du ganz oben in den Abschnitt, welche Schule du gerade besuchst (ggf. mit Spezialisierung oder Leistungskursen). Darunter kommen alle Schulen, auf denen du vorher warst.

Bewerbung Schülerpraktikum

Super, wie du den perfekten Lebenslauf schreibst, weißt du jetzt! Wenn du dich gerade um ein Schülerpraktikum bewirbst, dann schau dir auch unbedingt das nächste Video an. Denn dort erfährst du, wie du dein Anschreiben richtig gestaltest.

Zum Video: Bewerbung Schülerpraktikum
Zum Video: Bewerbung Schülerpraktikum

Bewerbung Schülerpraktikum

Super, wie du den perfekten Lebenslauf schreibst, weißt du jetzt! Wenn du dich gerade um ein Schülerpraktikum bewirbst, dann schau dir auch unbedingt das nächste Video an. Denn dort erfährst du, wie du dein Anschreiben richtig gestaltest.

Zum Video: Bewerbung Schülerpraktikum
Zum Video: Bewerbung Schülerpraktikum

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte .