Immer mehr Unternehmen greifen im Bewerbungsverfahren auf ein Telefoninterview zurück. Wie läuft ein Telefoninterview ab und wie bereitest du dich am besten darauf vor? Hier%und im Video erfährst du, wie du am besten in einem Bewerbungsgespräch am Telefon überzeugen kannst!

Telefoninterview – Zweck

Deine Bewerbungsunterlagen haben den Personaler überzeugt. Jetzt wurdest du zu einem Telefoninterview eingeladen. Aber warum ist es kein persönliches Bewerbungsgespräch? Das Telefoninterview für die Bewerbung ist für einige Unternehmen mittlerweile eine Alternative zum klassischen persönlichen Vorstellungsgespräch.

Mit dem Interview kann sich der Personaler einen Eindruck von den Bewerbern verschaffen. Sie nutzen die Chance aber auch, um Unstimmigkeiten in den Bewerbungsunterlagen anzusprechen. Darauf solltest du auf jeden Fall vorbereitet sein. Außerdem können Personaler ein Telefon Interview nutzen, um die Kommunikationsfähigkeit der Bewerber zu prüfen. 

Telefoninterviews haben aber ebenfalls viele Vorteile für dich:

Du musst nicht extra anreisen.
Deine Nervosität fällt nicht auf.
Du kannst Notizen machen und „spicken“.

✅ Deine Kleidung spielt keine Rolle.
Du sparst dir Zeit und Geld.

Ein telefonisches Bewerbungsgespräch bringt allerdings auch Nachteile mit sich:

Die Körpersprache fällt auf beiden Seiten weg.
❌ Deine Sprachfähigkeit steht im Mittelpunkt.

Wie du siehst, hat das Telefoninterview viele Vorteile für dich. Vor allem wenn du deine Nervosität oft durch Körpersprache zeigst, kann ein Bewerbungsgespräch am Telefon deine Rettung sein!

Telefoninterview – Dauer

Telefoninterviews sind oft kürzer als Bewerbungsgespräche vor Ort. Du kannst mit ungefähr 30 Minuten rechnen. Für ein telefonisches Bewerbungsgespräch solltest du dich dennoch genauso vorbereiten wie auf ein persönliches Bewerbungsgespräch. Manchmal ist das aber nicht möglich, weil der Personaler plötzlich anruft. Teile ihm dann mit, dass du aktuell keine Zeit hast und vereinbare einen Termin für ein ausführliches Gespräch.

Zur Vorbereitung informierst du dich, wie lange das Gespräch dauern wird. Plant der Personaler eine Stunde dafür ein, solltest du dich gründlich vorbereiten. Dann möchte er vermutlich weitere Fragen zu deiner Karriere und deiner Motivation stellen. Das heißt, er fragt beispielsweise nach bisherigen Praktika oder deiner Zeit im Ausland. Das ist deine Chance, um über deine bisherige Berufserfahrung zu reden.

Die Dauer des Gesprächs hängt aber auch von deiner Selbstpräsentation und deinem Sprechtempo ab. Es ist außerdem kürzer, wenn du keine oder nur wenige Rückfragen stellst. Finde hier am besten die goldene Mitte: Lass das Gespräch also nicht langatmig werden, indem du zu viele Fragen stellst. 

Telefoninterview – Ablauf

Telefoninterviews und Bewerbungsgespräche vor Ort haben fast den gleichen Ablauf . Eine Ausnahme ist ein spontaner Anruf. Oft ist der Termin für das Gespräch aber bereits festgelegt. In dem Fall kannst du dich an diesem Ablauf orientieren:

Telefoninterview Begrüßung und Vorstellung Ihr begrüßt euch gegenseitig. Danach stellt sich dein Gesprächspartner vor und erklärt dir kurz das Unternehmen. Im Anschluss stellst du dich vor. Du gehst zum Beispiel darauf ein, wer du bist, woher du kommst und was du bisher gemacht hast. In der Selbstpräsentation stellst du vor, was du bisher gemacht hast.
Fragen Der Personaler wird dir Fragen stellen, auf die du dich vorbereiten kannst%Verweis. Er möchte beispielsweise mehr über dich und deine Motivation erfahren. Es kann ebenfalls vorkommen, dass er nach deinen spezifischen Fachkenntnissen fragt. 
Formalitäten Personaler nutzen das Gespräch ebenfalls, um Formalitäten zu klären. Dazu gehören dein Eintrittsdatum, deine Position im Unternehmen und die Aufgaben, die in dem Beruf auf dich warten. Auch deine Gehaltsvorstellungen%Verweis können Inhalt des Telefoninterviews sein.
Rückfragen Am Ende hast du die Möglichkeit, selbst Fragen zu stellen. Die Chance solltest du auch unbedingt nutzen. Du kannst dich an dieser Stelle auch erkundigen, wann du mit einer Rückmeldung rechnen kannst.
Verabschiedung Zum Schluss verabschiedet ihr euch gegenseitig. Dabei bedankst du dich für das Gespräch.

Telefoninterview – Vorbereitung

Wenn du die Möglichkeit hast, solltest du nie unvorbereitet in das Telefon Interview für die Bewerbung gehen. Am besten übst du das Telefon Bewerbungsgespräch vorher mit einem Freund oder einer Freundin. Bist du bereits vertraut mit der Situation, wirst du dich in dem Interview wohler fühlen. Hier findest du einige Schritte, die dir bei deiner Telefoninterview Vorbereitung helfen:

Sei auf einen Überraschungsanruf vorbereitet 

Gerade bei einem Telefon Interview kann es sein, dass der Personaler dich plötzlich anruft. Damit will er prüfen, wie du in spontanen Situationen reagierst. Sei deshalb jederzeit auf ein telefonisches Bewerbungsgespräch vorbereitet.

Aber was ist, wenn du gerade unterwegs bist und keine Zeit hast? Kein Problem. Nimm den Anruf an und bitte um einen späteren Termin. Ein überraschendes telefonisches Vorstellungsgespräch dauert meist aber nicht so lange. Der Personaler möchte vielleicht nur ein paar Rückfragen zu deinem Lebenslauf stellen.

Überlege dir Fragen 

Vor dem Telefon Interview überlegst du dir Fragen über die Tätigkeit oder das Unternehmen. Was sind deine Aufgaben in dem Beruf? Kannst du im Home-Office arbeiten? Gibt es feste Arbeitszeiten oder kannst du sie dir selbst aussuchen? Solche Fragen sind für dich auch wichtig, um zu entscheiden, ob die du Stelle annimmst oder nicht.

Informiere dich über das Unternehmen

Du solltest die wichtigsten Informationen über das Unternehmen wissen. Dazu gehören beispielsweise diese Fragen:

  • Was macht das Unternehmen? 
  • Welche Produkte oder Dienstleistungen bietet es an?
  • Wo hat es Standorte?
  • Wie viele Mitarbeiter sind bei dem Unternehmen angestellt?

Die Antworten auf die Fragen findest du häufig auf der Homepage des Unternehmens. Ansonsten findest du vielleicht weitere Infos in den Nachrichten.

Außerdem solltest du nochmal in die Stellenanzeige für den Job schauen. Welche Erwartungen hat das Unternehmen an die Bewerber? Wenn du diese erfüllst, kannst du das in dem Telefon Bewerbungsgespräch noch einmal konkret hervorheben.

Informiere dich über deinen Gesprächspartner

Mit wem wirst du eigentlich telefonieren? In der Einladung zum Telefoninterview hast du sicherlich erfahren, wer dein Gesprächspartner sein wird. Google doch einfach mal den Namen und sieh dir das LinkedIn- oder XING-Profil an. Dann hast du direkt ein Bild vor Augen und bist weniger nervös. Vielleicht findest du bei deiner Suche bereits erste Gemeinsamkeiten.

Halte deine Unterlagen bereit 

Sieh dir von dem Telefonbewerbungsgespräch noch einmal deinen Lebenslauf genau an. Achte dabei vor allem darauf, was die wichtigsten Stationen und die größten Erfolge in deinem Leben waren. Du solltest auch in der Lage sein, deine bisherigen Tätigkeiten kurz beschreiben zu können.

Außerdem könnte der Personaler etwas zu möglichen Lücken in deinem Lebenslauf fragen. Halte eine gute Begründung dafür bereit. Du warst einige Monate auf Jobsuche während der Corona-Pandemie? Das ist kein Problem. Sei ehrlich und stehe dazu. Der Personaler wird es verstehen, weil viele Unternehmen von der Pandemie betroffen waren und es weniger Stellenangebote gab. Du hast dein Studium oder deine Ausbildung gewechselt? Solange du danach deinen Weg gegangen bist, ist das nicht schlimm.

Bereite dich auf Standard-Fragen vor

In vielen Bewerbungsgesprächen begegnest du Standard-Fragen, auf die du dich vorbereiten kannst. Viele Personaler fragen in einem telefonischen Bewerbungsgespräch zum Beispiel nach deinen Stärken und Schwächen. Überlege dir bereits vorher sinnvolle oder originelle Antworten.

Mit einer Stärke wie „Pünktlichkeit“ kannst du in der Regel eher weniger überzeugen, denn das ist eine Grundvoraussetzung, die du auf jeden Fall erfüllen solltest. Eine bessere Stärke wäre zum Beispiel „Lernbereitschaft“. Dann weiß der Personaler, dass du dich immer weiter entwickeln wirst und an Situationen anpassen kannst. Wenn du bereits ein paar Antworten parat hast, bist du außerdem weniger nervös. Du weißt ja bereits, was dich erwartet und wie du darauf reagieren kannst.%Wenn du mehr Beispiele zu Stärken und Schwächen wissen willst, mit denen du Personaler überzeugen kannst, hilft dir dieser Beitrag weiter!Verweis

Zieh ein ordentliches Outfit an

Auch wenn dich dein Gesprächspartner bei dem Telefoninterview nicht sehen kann, solltest du dir ein ordentliches Outfit%Verweis Vorstellungsgespräch Kleidung anziehen. Das klingt etwas komisch, aber dabei wirkt ein psychologischer Effekt.

Die Kleidung macht dich selbstbewusster — und das kann der Personaler beim telefonischen Vorstellungsgespräch hören. Am besten ziehst du deshalb das an, was du auch bei einem persönlichen Gespräch anziehen würdest. Trotzdem sollte dein Outfit bequem sein. 

Telefon checken

Ist der Handy-Akku geladen? Hast du eine stabile Verbindung? Dann steht dem telefonischen Vorstellungsgespräch nichts mehr im Weg. Am besten überprüfst du vor dem Interview auch nochmal deine Mailboxansage. Ein lustiger Witz als Anrufbeantworter ist vielleicht ein Spaß für deine Freunde.

Vor dem Personaler willst du aber professionell wirken! Sprich dafür eine passende Ansage auf das Band. Du willst deinen Gesprächspartner ja nicht schon vor dem tatsächlichen Gespräch abschrecken.

Telefoninterview Bewerbung – Tipps

Wie du dich auf dein Telefoninterview vorbereitest, ist nun also klar. Aber wie verhältst du dich währenddessen? Hier findest du Tipps für dein telefonisches Bewerbungsgespräch.

Schaffe eine angenehme Atmosphäre 

Hast du die Möglichkeit, solltest du mit etwas Smalltalk einsteigen. Dabei kannst du zum Beispiel Verständnis zeigen, dass der Personaler bereits weitere telefonische Bewerbungsgespräche geführt hat und es anstrengend ist.

Dadurch kannst du bereits zu Beginn eine persönliche Beziehung zum Interviewer aufbauen. Das lockert die Stimmung und wirkt sich positiv auf das restliche Gespräch aus. Der Anfang kann also schon den Ausgang des Gesprächs beeinflussen!

Sätze beenden 

Halte deine Sätze lieber kurz, knapp und verständlich. Dadurch bringst du wichtige Informationen auf den Punkt und wirkst weniger nervös. Denk dabei aber an deine Ausdrucksweise! Verzichte also beim Telefon Interview auf umgangssprachliche Redewendungen, um professionell zu wirken.

Eigeninitiative zeigen 

Dein telefonisches Vorstellungsgespräch soll kein Verhör, sondern ein Gespräch werden. Antworte also nicht einfach nur auf die Fragen deines Gesprächspartners. Eine Möglichkeit dafür wäre, auch Rückfragen%Verweis zu stellen. Dadurch kannst du dein Interesse an dem Telefon Interview und an der Bewerbung zeigen. Das hinterlässt einen guten Eindruck! 

Bereite dich auf ein englisches Gespräch vor

Vor allem bei internationalen Unternehmen wechseln die Personaler bei einem Bewerbungsgespräch am Telefon gerne ins Englische. Damit wollen sie testen, wie gut die Englischkenntnisse der Bewerber sind. Du solltest also nicht in Panik verfallen, sondern in Ruhe über passende Antworten auf Englisch nachdenken. %Tipps für dein nächstes (telefonisches) Vorstellungsgespräch findest du in diesem Video!

Verabschiede dich persönlich

Du kannst einen guten Eindruck hinterlassen, wenn du dich am Ende des Telefon Interviews persönlich bei deinem Gesprächspartner bedankst und verabschiedest. Sprich den Personaler also mit seinem Namen an. Beende das Gespräch also zum Beispiel so: „Vielen Dank für das Telefoninterview, Herr/Frau [Nachname]. Es hat mich sehr gefreut.“

Telefoninterview – Fragen und Antworten Beispiele

Die Fragen bei einem Bewerbungsgespräch am Telefon sind nicht bei jedem gleich. Personaler wollen speziell auf deinen Lebenslauf%Verweis eingehen und mehr über dich und deine Motivation erfahren. Finden sie beispielsweise Lücken in deinem Lebenslauf, werden sie danach fragen. Dabei wollen sie vielleicht wissen, warum du deinen letzten Job gekündigt hast.

Manche Unternehmen, vor allem junge Start-ups, gehen manchmal aber auch ungewöhnliche Wege. Diese Bewerbungsgespräche verlaufen dann oft lockerer und persönlich. Der Personaler könnte zum Beispiel verlangen, dass du eine Geschichte aus deinem Leben erzählst. Dann kannst du von einer — im besten Fall witzigen — Erfahrung erzählen, in der du gleichzeitig Stärke beweisen konntest.

Hier sind einige typische Telefoninterview Fragen und Antworten, mit denen du dich auf dein telefonisches Vorstellungsgespräch vorbereiten kannst.

Wie geht es Ihnen? 

Diese Frage kann es zu Beginn des Interviews bereits in sich haben. Dein Gesprächspartner möchte damit herausfinden, wie gut du Smalltalk beherrschst. Daran sieht er auch, wie du später mit Kollegen und Kunden umgehst. Dass du nervös bist, solltest du hier nicht erwähnen. Bleib locker und erzähle zum Beispiel kurz von deinem Tag. 

Was halten Sie von unseren Produkten? 

Bei dieser Frage ist es wichtig, dass du dich mit den Produkten des Unternehmens bereits etwas auskennst. Du kannst hier ruhig von den Produkten schwärmen und zeigen, dass du über diese Bescheid weißt. Das wird dem Personaler bestimmt positiv auffallen. Aber Achtung, du solltest natürlich nicht übertreiben!

Was muss ich über Sie wissen, was nicht in Ihrem Lebenslauf steht?

Mit dieser Frage kann der Personaler sehen, wie offen du bist. Du kannst ein kleines Geheimnis erzählen, das dafür sorgt, dass du in Erinnerung bleibst. Um was es sich dabei handelt, ist dir überlassen. Sei kreativ und erzähle zum Beispiel eine besondere Geschichte aus deinem Leben. Das könnte eine Erfahrung aus deinem letzten Urlaub oder aus der Schule sein.

Was mochten Sie an Ihrem letzten Job nicht? 

Warst du vorher bereits bei einem anderem Unternehmen angestellt, wird der Personaler dir vielleicht dazu Fragen stellen. Jetzt solltest du auf keinen Fall über deinen alten Arbeitgeber lästern. Damit kannst du sicherlich nicht bei deinem möglichen neuen Arbeitgeber punkten.

Trotzdem kannst du die alte Stelle etwas kritisieren. Es wäre ja auch unrealistisch, wenn dein vorheriger Job perfekt war. Sonst wärst du nun ja nicht auf der Suche nach einem Neuem. Finde also den Mittelweg, auch wenn es schwierig ist. Eine Möglichkeit wäre zu sagen, dass du gerne mehr Verantwortung übernommen hättest. 

Wie viel Interesse haben Sie an diesem Job auf einer Skala von 1 bis 10?

Auf den ersten Blick wirkt die Antwort auf die Frage ganz offensichtlich: 10. Das werden wahrscheinlich die meisten Leute sagen. Du kannst aber aus der Menge herausstechen und eine 8 oder 9 antworten. Dadurch kannst du das Interesse bei deinem Gesprächspartner wecken. Wenn du noch an anderen Unternehmen interessiert bist, steigt dein Marktwert. Der Personaler wird versuchen, dich für sein Unternehmen zu gewinnen.

Warum haben Sie sich für die freie Stelle bei diesem Unternehmen beworben?

Hier kannst du zeigen, dass du dich bereits im Vorfeld über das Unternehmen informiert hast. Nutze die Chance! Außerdem kannst du deine konkreten Vorstellungen an das Unternehmen und den Beruf äußern. Warum bist du perfekt für die Stelle geeignet? Was interessiert dich an dem Unternehmen? Ist das Unternehmen für eine angenehme Arbeitsatmosphäre und den netten Umgang untereinander bekannt?

Wie sieht der perfekte Job für Sie aus? 

Das ist eine schwierige Frage. Du solltest aber niemals antworten, dass du einfach viel Geld verdienen willst oder einen Job finden willst, in dem du nicht viel arbeiten musst! Geh stattdessen auf deine Karriereplanung ein. Was willst du in deinem Berufsleben noch erreichen? Wie stellst du dir das konkret vor? Du kannst zum Beispiel sagen, dass dein Beruf dich bei deiner Weiterbildung unterstützen sollte.

Telefoninterview Bewerbung – No-Gos

Es gibt Vieles, auf das du bei deinem telefonischen Vorstellungsgespräch achten musst. Doch dazu gehören nicht nur Sachen, die du bei deiner Telefoninterview-Vorbereitung machen solltest. Auf die folgenden Dinge verzichtest du bei deinem Bewerbungsgespräch am Telefon lieber:

Lärm

An einem ruhigen Ort kannst du dich besser konzentrieren und wirst weniger abgelenkt. Lärm kann dafür sorgen, dass du unprofessionell wirkst. Am besten schließt du vor deinem Telefon Bewerbungsgespräch das Fenster und teilst anderen mit, dass du Ruhe brauchst.

Funkloch

Ihr wollt euch gegenseitig perfekt verstehen. Suche dir deshalb einen Ort, an dem du eine sehr gute Verbindung hast. Es wäre ärgerlich, wenn euer telefonisches Vorstellungsgespräch sonst unterbrochen wird.

Multitasking

Du bist während des Interviews zu Hause und willst direkt nebenbei noch die Wäsche aufhängen, um Zeit zu sparen? Das ist keine gute Idee! Konzentriere dich voll und ganz auf dein telefonisches Vorstellungsgespräch. Der Personaler wird merken, wenn du nicht konzentriert bist.

Unpünktlichkeit

Der Job ist deine oberste Priorität und das willst du auch beweisen! Lass dein Gegenüber also nicht auf dich warten und geh ans Telefon, wenn der Personaler dich für ein telefonisches Bewerbungsgespräch anruft. Solltest du dennoch zu spät sein, solltest du eine gute Entschuldigung dafür haben.

Falle nicht ins Wort

Auch wenn du aufgeregt bist, solltest du deinen Interviewer immer ausreden lassen. Du willst den Personaler von dir überzeugen. Das ist aber schwierig, wenn du ihn ständig unterbrichst! Bleib ganz entspannt und warte ab. 

Telefoninterview – Gute Zeichen

Super, das Telefoninterview für die Bewerbung ist vorbei. Aber woran erkennst du, dass es gut lief? Der Personaler wird es dir zwar nicht direkt sagen, aber mithilfe von Hinweisen kannst du bereits vermuten, ob du ihn überzeugt hast. Hier findest du einige Merkmale von einem guten telefonischen Vorstellungsgespräch: 

  • Ihr habt euch persönlich gut verstanden und Gemeinsamkeiten entdecken können. Es ist ein großer Vorteil, wenn ihr euch gut verstanden habt! Egal, ob ihr ähnliche Interessen teilt oder denselben Ausbildungsweg gegangen seid. Sympathie ist im Telefon Interview und in der Bewerbung immer ein großer Vorteil für dich.
  • Das Telefoninterview hat länger gedauert als geplant. Das ist kein Grund zur Sorge! Im Gegenteil: Du hast das Interesse des Gesprächspartners geweckt. Wärst du nicht für die Stelle geeignet, hätte der Personaler keine Zeit verschwendet und das Bewerbungsgespräch am Telefon vorzeitig beendet. 
  • Du warst gut vorbereitet und hast generell ein gutes Gefühl nach dem Telefon Interview? Das klingt super. Du kannst dich freuen, wenn du die Fragen einfach beantworten und mit deinem Fachwissen überzeugen konntest.

Vorstellungsgespräch vorbereiten

Jetzt weißt du, wie ein Telefoninterview abläuft. Du wurdest zu einem weiteren Gespräch vor Ort eingeladen? Wenn du mehr Tipps für die Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch %Verweis willst, solltest du dir unbedingt dieses Video anschauen!%Thumbnail Verweis

Vorstellungsgespräch vorbereiten

Jetzt weißt du, wie ein Telefoninterview abläuft. Du wurdest zu einem weiteren Gespräch vor Ort eingeladen? Wenn du mehr Tipps für die Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch %Verweis willst, solltest du dir unbedingt dieses Video anschauen!%Thumbnail Verweis

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.