Wie lange dauert ein Vorstellungsgespräch?

Bist du dir unsicher, ob dein Vorstellungsgespräch zu kurz oder vielleicht auch zu lang war und denkst jetzt, das ist ein schlechtes Zeichen? Oder möchtest du die ungefähre Dauer eines Vorstellungsgesprächs wissen, um dich besser auf das Gespräch vorbereiten und die Zeit perfekt nutzen zu können?

Meistens dauern Vorstellungsgespräche zwischen 30 und 60 Minuten. Die genaue Dauer des Bewerbungsgesprächs hängt davon ab, auf welche Stelle du dich bewirbst. Für einen Berufseinsteiger wird das Vorstellungsgespräch eher kürzer ausfallen. Hingegen haben z. B. Bewerbungsgespräche für Führungskräfte auch gern mal eine Länge von mehr als 60 Minuten. Denn dafür muss der Personaler deutlich mehr Qualifikationen prüfen.

Wie lange dein Vorstellungsgespräch wirklich dauern wird, kannst du im Vorhinein nicht genau wissen. Du kannst dich aber dafür am Ablauf eines Bewerbungsgespräches orientieren.

Dauer eines Vorstellungsgesprächs

Ein Vorstellungsgespräch dauert in der Regel 30-60 Minuten. Faktoren wie die Position, die Phase im Bewerbungsprozess oder die Art des Gesprächs können die Länge beeinflussen.

Wie lange dauert ein Bewerbungsgespräch? – Einflussfaktoren

Hast du zu viel geredet oder eher zu wenig? Waren deine Antworten überzeugend genug? Und hast du genug Fragen gestellt? Keine Sorge: Wie lange ein Vorstellungsgespräch dauert, hängt nicht nur von dir, sondern auch von anderen Faktoren ab:

Art des Vorstellungsgesprächs – Dauer

Die Art des Vorstellungsgesprächs kann die Dauer beeinflussen. Ein persönliches Gespräch dauert beispielsweise länger als ein Telefoninterview .

Hier haben wir für dich alle Gesprächstypen im Überblick:

Art Erklärung Länge

Telefon-
gespräch

  • häufig in der ersten Phase des Einstellungsprozesses
  • grundlegende Details zum Lebenslauf oder deiner Verfügbarkeit
  • oft auch schon erste charakterliche Einschätzung
15-40
Minuten
Video-
gespräch
💻
  • in allen Phasen des Einstellungsprozesses
  • können Telefongespräche ersetzen bei großer Entfernung zwischen Arbeitgeber und Kandidat
15-90
Minuten
Persönl.
Gespräch
🤝🏼
  • dauert in der Regel am längsten
  • viele Fragen über Erfahrungen, Stärken und Schwächen%Verweis
  • zusätzlich kurzes Gespräch (ca. 15 min) mit dem zukünftigen Abteilungsleiter über die Rahmenbedingungen
45-120
Minuten
Gruppen-
gespräch
👨‍👩‍👧‍👦
  • Kennenlernen der anderen Mitarbeiter des Unternehmens, z. B. Personalchef, Abteilungsleiter, …
  • zeigt, ob die Chemie stimmt
  • Dauer hängt von der Größe der Gruppe ab
ca. 60
Minuten

Vorstellungsgespräch Dauer – Weitere Einflussfaktoren

Neben der Art des Gesprächs können noch weitere Aspekte die Dauer des Vorstellungsgesprächs beeinflussen:

  • Position: 
    Bewerbungsgespräche bei Führungskräften dauern in der Regel länger als bei Berufseinsteigern oder Nebenjobs.

  • Branche:
    Aufbau und Länge des Gesprächs variiert außerdem je nach Branche. Besonders in techniklastigen Bereichen kann das Gespräch länger dauern, da der Personaler hier meistens auch das Know-how der Bewerber testen möchte. 

  • Personalverantwortlicher: 
    Dein Gespräch kann von geschulten Personalprofis, oder aber auch von Werkstudenten aus dem HR-Bereich geführt werden. Je nach Gesprächsführung und Stil deines Gesprächspartners kann sich die Dauer eines Vorstellungsgespräches unterscheiden. 

  • Vorbereitung:  
    Mit einer guten Vorbereitung kannst du dein Vorstellungsgespräch positiv beeinflussen. Informiere dich über das Unternehmen, überlege dir Fragen, die du stellen möchtest und mache dir im Vorfeld Gedanken zu deiner Selbstpräsentation .

  • Phase im Bewerbungsprozess:  Die Gesprächsdauer kann sich je nach Phase des Bewerbungsprozesses unterscheiden. Ein Erstgespräch ist dabei meistens kürzer, da es hier noch mehrere Kandidaten gibt, als bei einem zweiten Vorstellungsgespräch .

  • Sympathie: Du wirst ziemlich schnell merken, ob du dich mit dem Personaler verstehst. Wenn ihr von Anfang an keinen Draht zueinander findet, wird es schwer, ein gutes Gespräch zu führen. Wie lange dann ein Vorstellungsgespräch dauert — das kannst du dir selber denken.

Kurzes Vorstellungsgespräch – Bedeutung

Endet ein Vorstellungsgespräch nach sehr kurzer Zeit, ist das meistens kein gutes Zeichen. Denn der Personaler wird das Gespräch nicht unnötig in die Länge ziehen, wenn er seine Entscheidung bereits getroffen hat. 

Das Gespräch kann kürzer ausfallen, wenn deine Selbstpräsentation nicht überzeugt hat oder es zwischen dir und dem Personaler einfach nicht passt. Auch wenn du wenig über dich erzählst und dein Gesprächspartner viel nachfragen muss, kann das dazu führen, dass er das Gespräch früher beendet.

Ein kurzes Bewerbungsgespräch muss aber nicht immer gleich schlecht gelaufen sein. Wenn du die gestellten Fragen kurz und auf den Punkt beantwortest, kann das sogar manchmal besser sein, als lang und ausschweifend zu reden.

Langes Vorstellungsgespräch – Bedeutung

Ist dann ein langes Vorstellungsgespräch automatisch ein gutes Zeichen? In den meisten Fällen ja, aber es kommt darauf an, warum das Gespräch so lange dauert. 

Ist dein Gesprächspartner ein Personalprofi, der dir viele Rückfragen stellt und dich ausführlich antworten lässt, ist er auf jeden Fall an dir interessiert. Das Gleiche gilt, wenn ihr bei einem intensiven, fachlichen Austausch die Zeit aus den Augen verliert.

Hat dein Gesprächspartner wenig Erfahrung in der Gesprächsführung, kann auch ein langes Vorstellungsgespräch nicht unbedingt gut sein. Es ist möglich, dass er es einfach nicht geschafft hat deinen Redefluss zu unterbrechen, obwohl schon klar war, dass deine Qualifikationen nicht reichen. 

Vertrau auf dein Bauchgefühl

Ob ein Vorstellungsgespräch gut oder schlecht gelaufen ist, lässt sich nicht nur an der Dauer festmachen.  Klar, wenn du dich in deinem Bewerbungsgespräch 45 Minuten oder länger mit dem Personaler unterhältst, ist das erstmal ein gutes Zeichen. Wirst du hingegen nach zehn Minuten wieder verabschiedet, dann solltest du dir besser keine großen Hoffnungen auf den Job machen.

Trotzdem muss ein langes Vorstellungsgespräch nicht immer zu einer Zusage führen und ein kurzes Vorstellungsgespräch nicht gleich bedeuten, dass es schlecht lief.

Es gibt viele Gründe, warum ein Gespräch kürzer dauert als geplant. Lass dich also nicht beunruhigen von der Frage „Wie lange dauert ein Vorstellungsgespräch?“. Hör lieber auf dein Bauchgefühl:

  • Ist dir dein Gegenüber sympathisch?
  • Sendet dir dein Gegenüber positive Signale?
  • Gefällt dir, was du über das Unternehmen erfahren hast?
  • Klingt der Job interessant?

Hast du ein gutes Bauchgefühl und kannst die Fragen mit „Ja“ beantworten? Das kann auf ein gutes Vorstellungsgespräch hindeuten und sagt viel mehr aus als die Dauer.

Nach Vorstellungsgespräch nachfragen

Wie lange ein Vorstellungsgespräch dauert, weißt du jetzt. Hast du nach dem Gespräch ein gutes Gefühl und wartest gespannt darauf, dass sich das Unternehmen bei dir meldet? Ob Nachfragen bei deinem möglichen Arbeitgeber eine gute Idee ist und was es dabei zu beachten gibt, erfährst du hier !

Zum Video: Nach Vorstellungsgespräch nachfragen
Zum Video: Nach Vorstellungsgespräch nachfragen

Nach Vorstellungsgespräch nachfragen

Wie lange ein Vorstellungsgespräch dauert, weißt du jetzt. Hast du nach dem Gespräch ein gutes Gefühl und wartest gespannt darauf, dass sich das Unternehmen bei dir meldet? Ob Nachfragen bei deinem möglichen Arbeitgeber eine gute Idee ist und was es dabei zu beachten gibt, erfährst du hier !

Zum Video: Nach Vorstellungsgespräch nachfragen
Zum Video: Nach Vorstellungsgespräch nachfragen

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.