Job-Check: Schulbegleiter
Grundlagen für diese Ausbildung
Kinderlieb
Einfühlungsvermögen
Geduld
Ausbildungs- & Einstiegsgehalt
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
Einstieg
0 €
0 €
0 €
2.290 €
Karrierechancen & Zukunft
sehr gut mehr erfahren

Als Schulbegleiter hilfst du Kindern und Jugendlichen mit Behinderung, sich im Schulalltag besser zurechtzufinden. Welche Aufgaben du dabei übernimmst, wie viel du verdienst und ob die Ausbildung zu dir passt, findest du hier und in unserem Video  heraus!

Was machst du als Schulbegleiter/in?

Als Schulbegleiter oder Schulbegleiterin unterstützt du Kinder und Jugendlich mit körperlicher oder geistiger Behinderung in der Schule. Du begleitest sie auf ihrem Weg und betreust sie während des Unterrichts. 

Schulbegleiter, Schulbegleiterin, Schulbegleiter Aufgaben, Was macht ein Schulbegleiter, Schulbegleiter Ausbildung, Ausbildung Schulbegleiter
direkt ins Video springen
Deine wichtigsten Aufgaben

Schauen wir uns deine wichtigsten Aufgaben genauer an:

  • Auf dem Schulweg begleiten: Morgens begleitest du deinen Schüler auf dem Weg zur Schule. So sorgst du dafür, dass er sicher und pünktlich ankommt.

  • Im Unterricht unterstützen: Du hilfst beim Auspacken von Mäppchen. Arbeitsaufträge erklärst du deinem Schüler verständlich und du hilfst ihm beim Erledigen von Aufgaben.

  • Bei Problemen helfen: Hat dein Schüler keine Lust, munterst du ihn auf. Denn du bist dafür verantwortlich, dass der Schüler trotz Schwierigkeiten Freude an der Schule hat.

  • Mit Lehrern und Eltern reden: Du tauschst dich mit Eltern und Lehrern aus. Du besprichst Probleme und Erfolge und wie der Schüler in den Unterricht eingegliedert werden kann.

Wie werde ich Schulbegleiter/in? 

Es gibt keine offizielle oder staatlich anerkannte Schulbegleiter Ausbildung. Deshalb brauchst du nicht einmal einen Schulabschluss, um als Schulbegleiter zu arbeiten. 
Das bedeutet, dass du auf vielen verschiedenen Wegen Schulbegleiter werden kannst! 

Das sind deine 3 Möglichkeiten, eine Karriere als Schulbegleiter zu starten: 

  • 📚 nach einer Ausbildung im sozialen Bereich
  • 🧑‍🎓 nach einem Studium im sozialen Bereich, zum Beispiel Soziale Arbeit oder Heilpädagogik. 
  • 🚀 als Quereinsteiger (auch ohne Schulabschluss)

Eine Ausbildung im sozialen Bereich ist eine gute Voraussetzung für den Beruf des Schulbegleiters. Folgende erzieherische oder pflegerische Ausbildungen passen besonders gut:

Was verdienst du als Schulbegleiter/in?

Machst du eine Ausbildung, verdienst du dein erstes Geld während deinem Berufspraktikum. Das ist ein Praktikum, das du an deine Ausbildung anschließt. Deine Vergütung liegt bei etwa 1.630 € pro Monat. Für den schulischen Teil deiner Ausbildung erhältst du noch kein Gehalt. 

Ins Berufsleben startest du mit etwa 2.290 € brutto pro Monat. Das durchschnittliche Schulbegleiter Gehalt liegt bei 2.780 € brutto. Als erfahrener Schulbegleiter verdienst du bis zu 3.370 € im Monat.

Schulbegleiter Gehalt, Gehalt Schulbegleiter, Schulbegleiter Verdienst, Verdienst Schulbegleiter, Wie viel verdient man als Schulbegleiter
direkt ins Video springen
Ausbildungs- und Einstiegsgehalt

Welche Faktoren dein Gehalt als Schulbegleiter beeinflussen und wie du deinen Lohn steigern kannst, erfährst du in unserem Gehaltsbeitrag .

Um deine Zukunft als Schulbegleiter musst du dir keine Sorgen machen! Denn es wird immer Kinder und Jugendliche geben, die auf deine Unterstützung in der Schule angewiesen sind! 

Passt die Ausbildung zum Schulbegleiter zu dir?

Der Umgang mit Kindern und Jugendlichen macht dir Spaß? Du setzt dich gerne für andere ein? Und du bist sehr einfühlsam und verständnisvoll? Dann scheint die Ausbildung zum Schulbegleiter gut zu dir zu passen! 

Mit unserem Selbst-Check findest du heraus, ob die Ausbildung das Richtige für dich ist:

✓ Genau dein Ding! ✗ Nichts für dich! 
✓ Du bist sehr geduldig.  Du weißt nicht, wie du mit Kindern umgehen sollst.
 Es fällt dir leicht, schwierige Inhalte einfach zu erklären. 
In die Schule willst du nie wieder zurück. 
✓ Du bist aufmerksam und gerecht.  Du bist schnell gereizt. 

Wie stehen deine Karrierechancen als Schulbegleiter/in?

Deine Karrierechancen als Schulbegleiter stehen gut! Denn du kannst auf verschiedenen Wegen die Karriereleiter hinaufklettern.

Zum einen hast du die Möglichkeit, eine Weiterbildung an deine Ausbildung anzuschließen. Zum anderen kannst du, wenn du ein Fach-Abitur hast, ein Studium im sozialen Bereich anfangen.

Karrierechancen

In der Tabelle siehst du 3 beliebte Weiterbildungen für Schulbegleiter:

Fachwirt/in im Erziehungswesen
(10 Wochen)
Als Fachwirt im Erziehungswesen übernimmst du zusätzlich kaufmännische Aufgaben in einer sozialpädagogischen Einrichtung. Dazu gehören Schulen, Familienzentren oder Organisationen für Menschen mit Behinderung. 
Arbeitserzieher/in 
(2 Jahre)
Als Arbeitserzieher förderst du Menschen mit und ohne Behinderung. Du hilfst ihnen dabei, sich in der Arbeitswelt zurechtzufinden und suchst ihnen eine Stelle, die ihren Fähigkeiten entspricht. 
Studium – 
Soziale Arbeit
(3-4 Jahre) 
Mit einem (Fach-)Abitur hast du die Möglichkeit, zu studieren. Im Studiengang Soziale Arbeit lernst du mehr über Soziologie und Psychologie, sodass du Kinder, Eltern und Familien beraten kannst. 

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen? 

Startest du als Quereinsteiger in den Beruf des Schulbegleiters, brauchst du keinen bestimmten Schulabschluss. Denn offiziell darfst du auch ohne Abschluss als Schulbegleiter arbeiten.

Deine Chancen auf einen Arbeitsplatz erhöhen sich jedoch, wenn du eine Ausbildung absolvierst. Dafür wird in der Regel ein Haupt- oder Realschulabschluss verlangt. 

Außerdem ist es ein gutes Zeichen, wenn dich folgende Fächer interessieren: 

  • Deutsch: Du musst deinen Schülern Inhalte und Aufgaben leicht und verständlich erklären. 
  • Pädagogik / Psychologie: Du unterstützt deine Schüler, so gut es geht. Dafür ist es von Vorteil, wenn du weißt, wie man andere motiviert, ihnen hilft und sie beim Lernen fördert. 

Wo kannst du als Schulbegleiter/in arbeiten?

Als Schulbegleiter findest du bei verschiedenen Arbeitgebern eine Stelle: 

  • 🧑‍🦼 Pflege- und Betreuungsdienste
  • ⛪️ Karitative Dienste der Kirche und Wohlfahrtsverbände
  • 🧑‍🦯 Einrichtungen der Behindertenhilfe
  • 🧒 Organisationen der Kinder- und Jugendhilfe
  • 👩‍🏫 Grundschulen
  • 📚 Weiterführende Schulen 

Wie sind deine Arbeitszeiten? 

Als Schulbegleiter beginnt dein Arbeitstag früh morgens. Du begleitest deinen Schüler auf dem Weg in die Schule und verbringst den Vormittag mit ihm im Unterricht. Meistens steht auch nachmittags Unterricht auf dem Programm oder du unterstützt deinen Schüler in der Hausaufgabenbetreuung. 

Geht es auf Klassenfahrt oder macht die Klasse einen Ausflug, bist du auch außerhalb der regulären Unterrichtszeiten im Einsatz. So kann es sein, dass du auch mal am Wochenende arbeiten musst. 

Wie läuft die Ausbildung zum Schulbegleiter ab?

Eine eigene Schulbegleiter-Ausbildung gibt es nicht. Allerdings kannst du eine Ausbildung zum Erzieher , zum Heilerziehungspfleger oder zum Kinderpfleger machen. 

Ausbildung Typ Dauer Abschluss
Erzieher/in Schulisch + Praktika 2 – 4 Jahre Staatlich anerkannte/r Erzieher/in
Heilerziehungspfleger/in Schulisch + Praktika 2 – 3 Jahre Staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger/in
Kinderpfleger/in Schulisch + Praktika 2 Jahre Staatlich anerkannte/r Kinderpfleger/in

Diese Ausbildungen sind alle staatlich anerkannt und schulisch aufgebaut. Schulisch bedeutet, du lernst an einer Berufsfachschule und hast dort Unterricht. Zusätzlich sammelst du in verschiedenen Praktika erste Erfahrungen im Berufsalltag.

Was lernst du in der Ausbildung zum Schulbegleiter?

  1. In der Ausbildung zum Erzieher lernst du, wie du weinende Kinder tröstest, einen Streit schlichtest und wie du die Eltern über die Fortschritte ihrer Kinder informierst. Du entwickelst ein Verständnis dafür, was eine starke Gruppe ausmacht und wie du den Zusammenhalt stärken kannst. 

  2. Machst du die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger , lernst du, wie du Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung im Alltag unterstützt. Dafür wird dir beigebracht, wie du in individuellen Gesprächen auf die Bedürfnisse deiner Patienten eingehst. 

  3. In der Ausbildung zum Kinderpfleger lernst du, wie du Kinder erziehst und förderst. Du hilfst ihnen beim Sprechen lernen, bereitest gesunde Mahlzeiten zu und machst mit ihnen Bewegung. So unterstützt du die Kinder bestmöglich in ihrer Entwicklung. 

Du hast Lust, Kinder, Jugendliche und Senioren in ihrem Alltag zu betreuen und zu pflegen? Dann passt die Ausbildung zum Sozialassistent bestimmt sehr gut zu dir!

direkt ins Video springen
Hier geht es zu dem Video: Sozialassistent/in

Was lernst du in der Ausbildung zum Schulbegleiter?

  1. In der Ausbildung zum Erzieher lernst du, wie du weinende Kinder tröstest, einen Streit schlichtest und wie du die Eltern über die Fortschritte ihrer Kinder informierst. Du entwickelst ein Verständnis dafür, was eine starke Gruppe ausmacht und wie du den Zusammenhalt stärken kannst. 

  2. Machst du die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger , lernst du, wie du Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung im Alltag unterstützt. Dafür wird dir beigebracht, wie du in individuellen Gesprächen auf die Bedürfnisse deiner Patienten eingehst. 

  3. In der Ausbildung zum Kinderpfleger lernst du, wie du Kinder erziehst und förderst. Du hilfst ihnen beim Sprechen lernen, bereitest gesunde Mahlzeiten zu und machst mit ihnen Bewegung. So unterstützt du die Kinder bestmöglich in ihrer Entwicklung. 

Du hast Lust, Kinder, Jugendliche und Senioren in ihrem Alltag zu betreuen und zu pflegen? Dann passt die Ausbildung zum Sozialassistent bestimmt sehr gut zu dir!

direkt ins Video springen
Hier geht es zu dem Video: Sozialassistent/in

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.