Job-Check:
Grundlagen für diese Ausbildung
Genauigkeit
Kreativität
Technisches Verständnis
Ausbildungs- & Einstiegsgehalt
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
4. Jahr
Einstieg
1.050 €
1.100 €
1.200 €
1.270 €
2.400 €
Karrierechancen & Zukunft
sehr gut mehr erfahren

Als technischer Systemplaner bist du die Schnittstelle zwischen den Ingenieuren im Büro und den Handwerkern auf der Baustelle. Welche Aufgaben du dabei übernimmst, wie viel du verdienst und wie gut die Ausbildung zu dir passt, findest du hier und in unserem Video heraus! %Verweis Video

Was machst du als technischer Systemplaner?

Als technischer Systemplaner oder technische Systemplanerin bist du für die komplette Entwicklung eines technischen Systems, wie zum Beispiel einer Belüftungs- oder Klimaanlage, zuständig. Dafür zeichnest du Pläne, organisierst die Herstellung und kontrollierst das fertige Produkt.

Technischer Systemplaner, technische Systemplanerin, technischer Systemplaner Ausbildung, Ausbildung technischer Systemplaner
direkt ins Video springen
Deine wichtigsten Aufgaben

Diese Aufgaben übernimmst du in deinem Beruf als technischer Systemplaner:

  • Entwürfe: Mit CAD-Software, also computergestützten Programmen, kannst du Zeichnungen in 3D umsetzen. So siehst du sofort, ob alles umsetzbar ist.

  • Montagetechnik: Neben den Zeichnungen entscheidest du auch, wie die Pläne am besten umgesetzt werden. Dabei planst du ein, wo Löcher leer gelassen werden müssen.

  • Werkstoffe: Du entscheidest, welches Material auf der Baustelle benutzt wird. Dabei berücksichtigst du Stabilität, Gewicht und Aussehen.

  • Umsetzung: Vor Ort auf der Baustelle kontrollierst du, ob alle Pläne korrekt umgesetzt werden oder ob kleine Änderungen vorgenommen werden müssen, damit alles funktioniert.

Wie viel verdienst du als technischer
Systemplaner?

Während deiner Ausbildung zum technischen Systemplaner kannst du schon dein erstes Geld verdienen. Dein zukünftiges Gehalt unterscheidet sich je nach Fachrichtung und Branche, in der du tätig bist:

  1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr 4. Jahr
Industrie 1.050 € 1.100 € 1.200 € 1.270 €
Öffentlicher Dienst 1.040 € 1.100 € 1.140 € 1.200 €

Nach deiner Ausbildung startest du mit einem Einstiegsgehalt von 2.400 € im Monat. Später kannst du durchschnittlich 3.200 € brutto im Monat verdienen.

Technischer Systemplaner, technische Systemplanerin, technischer Systemplaner Ausbildung, Ausbildung technischer Systemplaner, technischer Systemplaner gehalt
direkt ins Video springen
Ausbildungs- und Einstiegsgehalt

Deine Jobchancen als technischer Systemplaner sind sehr gut, da im Grunde jedes Industrieunternehmen auf dich angewiesen ist!

Passt die Ausbildung zum technischen Systemplaner zu mir?

Technik macht dir Spaß? Du findest für jedes Problem eine kreative Lösung? Bei dir ist alles sorgfältig und strukturiert? Dann scheint die Ausbildung zum technischen Systemplaner perfekt zu dir zu passen.

Mit unserem Selbst-Check kannst du schnell überprüfen, ob der Beruf des technischen Systemplaners das Richtige für dich ist:

✓ Genau dein Ding! ✗ Nichts für dich!
Figuren im Raum kannst du dir gut vorstellen.  Du hast zwei linke Hände.

Zeichnen und Designen sind genau deins.

Mit Computern kommst du gar nicht klar.

Du hast ein Auge fürs Detail. Du möchtest dir bei der Arbeit die Hände schmutzig machen.
Mit deinem handwerklichen Geschick reparierst du eigentlich alles. Technischer Fortschritt interessiert dich nicht die Bohne.

Wie stehen deine Karrierechancen?

Sehr gut! Nach deiner Ausbildung zum technischen Systemplaner hast du viele Möglichkeiten, dich beruflich weiterzuentwickeln. Mit Weiterbildungen verdienst du mehr Gehalt und wirst zum Experten auf deinem Gebiet.

Technischer Systemplaner, technische Systemplanerin, technischer Systemplaner Ausbildung, Ausbildung technischer Systemplaner, technischer Systemplaner versorgungs- und Ausrüstungstechnik, technischer Systemplaner elektrotechnische Systeme
direkt ins Video springen
Karrierechancen

Folgende Weiterbildungen eignen sich besonders gut für technische Systemplaner:

Techniker/in – 
Stahlbau
(2 Jahre)

Entscheidest du dich für die Weiterbildung zum Techniker, übernimmst du mehr Verantwortung. Du spezialisiert dich auf Konstruktionen aus Stahl und anderen Metallen.
Technische/r Fachwirt/in
(1 – 8 Monate)
Als technischer Fachwirt arbeitest du hauptsächlich in der Industrie und kümmerst dich um die Planung und Organisation der Aufgaben im Betrieb.

Studium –
Bauingenieurwesen
(3 Jahre)

Wenn du ein (Fach-)Abitur hast, kannst du auch studieren. Im Bauingenieurwesen lernst du alles über Planung, statistische Berechnungen und Ausführung von Ingenieurbauten.

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen?

Für die Ausbildung zum technischen Systemplaner brauchst du keinen bestimmten Schulabschluss. Die meisten Auszubildenden haben jedoch die Mittlere Reife (Realschulabschluss) oder die Hochschulreife (Abitur).

Technischer Systemplaner, technische Systemplanerin, technischer Systemplaner Ausbildung, Ausbildung technischer Systemplaner
direkt ins Video springen
Schulabschluss von Azubis

Vorkenntnisse in den folgenden Fächern werden dir auf deinem Weg zum technischen Systemplaner helfen:

  • Werken / Technik: Du fertigst Skizzen und Pläne an. Diese müssen in der realen Welt funktionieren, dabei helfen dir deine Kenntnisse über Bauteile und Werkstücke.
  • Mathe : Deine Zeichnungen müssen maßstabsgetreu sein und du musst technische Berechnungen durchführen.
  • Physik: Du musst auch die physikalischen Gegebenheiten vor Ort bei deinen Planungen berücksichtigen.

Wo kannst du als technischer Systemplaner arbeiten?

Als technischer Systemplaner hast du die freie Wahl, in welcher Branche du arbeitest:

  • 🔧 im Handwerk,
  • 🏭 in der Industrie,
  • ✏️ im Ingenieurbüro,
  • 🏢 im Öffentlichen Dienst oder
  • 📶 in der technischen Gebäudeausrüstung.

Egal, für welche Branche du dich entscheidest – dein Arbeitsplatz wird immer gleich sein. Du verbringst viel Zeit im Büro am Computer oder am Zeichentisch. Außerdem besuchst du immer wieder die Baustelle, um Sachen auszumessen und den Fortschritt deiner Projekte zu kontrollieren.

Wie sind deine Arbeitszeiten?

Als technischer Systemplaner arbeitest du eine 40-Stunden-Woche. Das heißt, du bist an 5 Tagen die Woche jeweils 8 Stunden im Büro.

Wie läuft deine Ausbildung zum technischen Systemplaner ab? 

Die 3,5-jährige Ausbildung zum technischen Systemplaner ist dual aufgebaut. Das heißt, dass du abwechselnd in der Berufsschule und im Betrieb bist. In der Berufsschule lernst du alle technischen Grundlagen. Im Betrieb bekommst du einen ersten Einblick in den Arbeitsalltag.

Wenn du die Abschlussprüfung bestanden hast, bist du staatlich anerkannter technischer Systemplaner oder staatlich anerkannte technische Systemplanerin.

Du entscheidest dich schon zu Beginn deiner Ausbildung für eine der drei Fachrichtungen:

🚨 Elektrotechnische Systeme Mithilfe deiner Pläne können Elektroinstallationen, wie Alarmanlagen, gebaut werden. 
🌉 Stahl- und Metallbautechnik Du kümmerst dich um alles, was aus Stahl und Metall hergestellt wird. Dazu gehören beispielsweise Brücken und Balkone.
🧯 Versorgungs- und Ausrüstungstechnik Die Versorgung in einem Haus ist deine Verantwortung. Dazu gehört die Sanitärtechnik, aber auch Brandschutzanlagen.

Was lernst du in deiner Ausbildung? 

In der Tabelle siehst du, was du während deiner Ausbildung zum technischen Systemplaner in der Berufsschule und im Betrieb lernen wirst.

Lehrjahr in der Berufsschule im Betrieb
1 + 2
  • Wie analysiere ich technische Systeme?
  • Worauf muss ich bei der Erstellung von Bauteilen achten?
  • Wie arbeite ich besonders kundenorientiert?
  • Du stellst Bauteile maßstabsgetreu dar.
  • Auf der Baustelle lernst du die verschiedenen Montagetechniken kennen.
  • Du fertigst eigene technische Dokumente an.
  Zwischenprüfung
3 + 4
  • Was passiert bei einem großen Bauprojekt?
  • Wie kann ich besonders umweltschonend arbeiten?
  • Was muss ich bei der Fertigstellung eines Projekts beachten?
  • Du planst deine eigenen Systeme.
  • Im Zuge eines Projekts fertigst du erste Zeichnungen an.
  • Du berechnest Materialkosten.
  Abschlussprüfung

Große Metallkonstruktionen zu entwerfen und herzustellen, stellst du dir spannend vor? Dann gefällt dir bestimmt der Beruf des Metallbauers. Hier findest du heraus, ob der Beruf zu dir passt! 

Zum Video: Metallbauer / Metallbauerin
Zum Video: Metallbauer / Metallbauerin

Was lernst du in deiner Ausbildung? 

In der Tabelle siehst du, was du während deiner Ausbildung zum technischen Systemplaner in der Berufsschule und im Betrieb lernen wirst.

Lehrjahr in der Berufsschule im Betrieb
1 + 2
  • Wie analysiere ich technische Systeme?
  • Worauf muss ich bei der Erstellung von Bauteilen achten?
  • Wie arbeite ich besonders kundenorientiert?
  • Du stellst Bauteile maßstabsgetreu dar.
  • Auf der Baustelle lernst du die verschiedenen Montagetechniken kennen.
  • Du fertigst eigene technische Dokumente an.
  Zwischenprüfung
3 + 4
  • Was passiert bei einem großen Bauprojekt?
  • Wie kann ich besonders umweltschonend arbeiten?
  • Was muss ich bei der Fertigstellung eines Projekts beachten?
  • Du planst deine eigenen Systeme.
  • Im Zuge eines Projekts fertigst du erste Zeichnungen an.
  • Du berechnest Materialkosten.
  Abschlussprüfung

Große Metallkonstruktionen zu entwerfen und herzustellen, stellst du dir spannend vor? Dann gefällt dir bestimmt der Beruf des Metallbauers. Hier findest du heraus, ob der Beruf zu dir passt! 

Zum Video: Metallbauer / Metallbauerin
Zum Video: Metallbauer / Metallbauerin

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.