Job-Check: ATA
Grundlagen für diese Ausbildung
Gewissenhaftes und genaues Arbeiten
Psychische Stabilität
Verantwortungsbewusstsein
Ausbildungs- & Einstiegsgehalt
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
Einstieg
1.170 €
1.230 €
1.330 €
2.800 €
Karrierechancen & Zukunft
sehr gut mehr erfahren

Als Anästhesietechnischer Assistent (ATA) bereitest du Patienten auf ihre Operation vor, in dem du dich um ihre Narkose kümmerst. Was dich im Arbeitsalltag erwartet, wie viel du verdienst und ob die Ausbildung zu dir passt, erfährst du in diesem Beitrag und in unserem Video.

Was machst du als Anästhesietechnischer Assistent?  

Als Anästhesietechnischer Assistent oder Anästhesietechnische Assistentin, kurz ATA, darfst du bei Operationen nicht fehlen! Damit Patienten von ihrem medizinischen Eingriff nichts mitbekommen, setzt du sie unter Narkose und überwachst Herzschlag und Atmung.

Anästhesietechnischer Assistent, Anästhesietechnische Assistentin, Anästhesietechnischer assistent ausbildung, ata, ata ausbildung, anästhesist ausbildung, ausbildung anästhesietechnischer assistent
direkt ins Video springen
Deine wichtigsten Aufgaben

Welche Aufgaben dich im Berufsalltag als ATA erwarten, zeigen wir dir hier:

  • Vorbereitung: Vor einem operativen Eingriff stellst du alles für die Narkose bereit. Du beruhigst den Patienten und bringst ihn in den OP-Bereich. 

  • Überwachung und Dokumentation: Während des Eingriffs überwachst du durchgehend die Atmung und den Kreislauf der Patienten. Du stellst sicher, dass die Betäubung weiterhin wirkt.

  • Nachsorge und Hygiene: Nach der Operation achtest du stets auf die Hygiene im OP-Saal und sterilisierst medizinische Geräte sowie Instrumente.

Schon gewusst? Während du als ATA eng mit dem Narkosearzt und dem Anästhesisten zusammenarbeitest, unterstützen OTAs, also Operationstechnischen Assistenten , die Chirurgen beim Operieren.

Wie viel verdienst du als Anästhesietechnischer Assistent?  

Bereits im Laufe deiner Ausbildung bekommst du dein erstes Gehalt! Während du im ersten Lehrjahr 1.170 € brutto im Monat verdienst, steigt deine Bezahlung im zweiten Ausbildungsjahr auf 1.230 € an. Im dritten Jahr liegt das durchschnittliche Gehalt bei 1.330 € brutto

Nach deiner Ausbildung zum ATA kannst du anfangs mit einem Lohn von 2.800 € brutto im Monat rechnen. Mit steigender Berufserfahrung erhöht sich auch deine Bezahlung. Als Experte kannst du später von 3.900 € brutto monatlich ausgehen.  

Anästhesietechnischer Assistent, Anästhesietechnische Assistentin, Anästhesietechnischer assistent ausbildung, ata, ata ausbildung, anästhesist ausbildung, ausbildung anästhesietechnischer assistent, anästhesietechnischer assistent gehalt, anästhesist gehalt, ata gehalt, anästhesist assistent gehalt
direkt ins Video springen
Ausbildungs- und Einstiegsgehalt

Im Gesundheitswesen erwarten dich super Zukunftsaussichten. Egal ob du in Krankenhäusern, Fach- oder Hochschulkliniken oder in ambulanten Operationszentren arbeiten möchtest — Du bist überall gefragt!

Passt die Ausbildung zum ATA zu mir?  

Du kannst gut mit Menschen umgehen? Dich interessiert die Medizin? Und deine Aufgaben erledigst du mit großer Sorgfalt? Dann scheint die Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten perfekt zu dir zu passen!

Mit unserem Selbst-Check findest du heraus, ob die Ausbildung das Richtige für dich ist:

 
✓ Genau dein Ding! ✗ Nichts für dich!
Du bist vertrauensvoll und einfühlsam. Du kannst kein Blut sehen. 
In Stresssituationen behältst du einen kühlen Kopf. Mit Krankheiten möchtest du dich ungern beschäftigen. 
Du möchtest kranken Menschen helfen. Deine Nerven liegen schnell blank.
Chemie und Biologie zählen zu deinen Lieblingsfächern. Es fällt dir schwer, dich lange auf eine Sache zu konzentrieren.

Wie stehen deine Karrierechancen als ATA?  

Die Ausbildung zum ATA bietet dir sehr gute Karrierechancen. Denn die Gesundheitsbranche zählt zu den wichtigsten überhaupt und nach Fachpersonal wie dir wird händeringeng gesucht! 

Als ATA kannst du groß rauskommen! Mit Weiterbildungen kannst du dich auf bestimmte Themenbereiche spezialisieren, und du erhältst dazu ein höheres Gehalt

Anästhesietechnischer Assistent, Anästhesietechnische Assistentin, Anästhesietechnischer assistent ausbildung, ata, ata ausbildung, anästhesist ausbildung, ausbildung anästhesietechnischer assistent, betriebswirt für Management im Gesundheitswesen, Betriebswirt, Fachwirt Gesundheits- und Sozialwesen, Studium, Gesundheitsmanagement, Gesundheitsökonomie
direkt ins Video springen
Karrierechancen

Folgende Weiterbildungen passen besonders gut zur dir als ATA: 

Betriebswirt/-in für Management im Gesundheitswesen
(3 – 4 Jahre)

Mit dieser Weiterbildung arbeitest du in medizinischen Versorgungszentren, Fachklinken, Gesundheitsämtern und bei Krankenkassen. Du übernimmst Aufgaben des Sozialmanagements und der Betriebswirtschaft. 
Fachwirt/-in Gesundheits- und Sozialwesen
(3 – 9 Monate)
Als Fachwirt beschäftigst du dich vor allem mit der Planung und Organisation von Geschäftsprozessen in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens. 
Studium-Gesundheitsmanagement,- Ökonomie
(3 – 4 Jahre)
Wenn du dein (Fach-)Abitur in der Tasche hast, kannst du dich für ein Studium entscheiden. In diesem Studiengang wird dir wissenschaftliches und praktisches Wissen in Wirtschafts-, Gesundheits- und Medizinwissenschaften vermittelt.  

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen?

Für die Ausbildung zum ATA brauchst du in der Regel eine mittlere Reife (Realschulabschluss). Wenn du bereits eine Ausbildung in der Gesundheits- und Kranken – oder Altenpflege abgeschlossen hast, kannst du auch mit einem Hauptschulabschluss die Ausbildung machen.

Außerdem kann es sein, dass dein Ausbildungsbetrieb weiter Voraussetzungen fordert, wie zum Beispiel:

  • Mindestalter von 17 Jahren
  • ärztliches Attest über deine gesundheitliche Eignung
  • Nachweis über einen Impfschutz gegen Hepatitis-A/B, Tetanus und Diphtherie
  • Vorpraktikum im sozialen Bereich (z. B. Krankenhaus, Altenheim, Pflegestationen)

Wenn dir diese Fächer kein Kopfzerbrechen bereiten, ist das ein gutes Zeichen für die Ausbildung zum ATA:

  • Chemie: Wenn dir das Fach Chemie gefällt, wird es dir leichter fallen, die Wirkungsweise von Medikamenten zu verstehen.  
  • Biologie: Um Körperreaktionen von Patienten auf die verabreichte Narkose nachvollziehen zu können, sind Kenntnisse in Biologie von Vorteil.
  • Mathe: Du berechnest zum Beispiel die Dosierung von Medikamenten. Die Grundrechenarten und das Prozentrechnen solltest du also auf jeden Fall beherrschen.

Wo kannst du als ATA arbeiten?

Als ATA arbeitest du in Krankenhäusern, Fach- oder Hochschulkliniken. Auch in ambulanten Operationszentren oder Facharztpraxen mit ambulanten OPs findest du Beschäftigung. 

Im Laufe deines Arbeitstages befindest du dich in:   
👩‍⚕️ Ein- und Ausleitungsräumen Kurz vor oder nach einer OP begleitest du Patienten in hygienisch reine Zimmer. Nachdem die Narkose eingeleitet ist, verständigst du das OP-Team, dass es losgehen kann.  
💉 Operationssälen Hier überwachst du an der Seite des Narkosearztes (Anästhesist) den Herzschlag und die Beatmung während einer Operation.
🩺 Aufwachräumen Nach einer Operation übergibst du den Patienten an deine Krankenpflege -Kollegen im Aufwachraum. 
🧪 Sterilisationsräumen Hier wäscht und desinfizierst du dich und OP-Instrumente vor und nach einer Operation. 
🩹 Endoskopie Während Untersuchungen des Körperinneren bekommen Patienten oft Beruhigungsmittel und du überwachst sie in dieser schläfrigen Phase.

Wie sind deine Arbeitszeiten?

Als ATA arbeitest du in Kliniken und Krankenhäusern im Schichtdienst. Das bedeutet, du bist entweder früh, spät oder nachts im OP-Saal. Daneben hast du auch Bereitschaftsdienst. Steht also eine Not-OP an, kommst du auf Abruf ins Krankenhaus. 

In Arztpraxen gelten geregelte Arbeitszeiten. Dort hast du eine typische 40-Stunden-Woche. Du arbeitest also 8 Stunden am Tag. Am Wochenende hast du dafür frei

Wie sieht deine Arbeitskleidung aus?

Im OP-Raum steht die Hygiene an erster Stelle! Deswegen trägst du bei der Arbeit Schutzkittel, Haube, Einweghandschuhe und Mundschutz. Vor jeder Operation desinfizierst du deine Hände und Arme im Waschraum. 

Wie läuft deine Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten ab?  

Die Ausbildung zum ATA dauert 3 Jahre und ist schulisch aufgebaut. Das bedeutet, du verbringst deine Lehrzeit in einer Berufsfachschule. Im Unterricht lernst du alle wichtigen Grundlagen kennen. Zusätzlich arbeitest du während deiner Ausbildung in verschiedenen klinischen Einrichtungen mit. 

Nach bestandener Abschlussprüfung darfst du dich staatlich anerkannter Anästhesietechnischer Assistent oder staatlich anerkannte Anästhesietechnische Assistentin nennen.

Was lernst du in deiner Ausbildung? 

Während deiner Ausbildung lernst du in der Berufsfachhochschule und während deines Praktikums in einem Krankenhaus verschiedene Bereiche kennen.

Hier siehst du, was dich in der ATA Ausbildung alles erwartet:

Lehrjahr Berufsschule Betrieb
1
  • Welche Hygienemaßnahmen muss ich beachten?
  • Was passiert bei einer Narkose?
  • Welche körperlichen Reaktionen auf eine Betäubung gibt es?
  • Zu Beginn lernst du OP-Säle von innen kennen.
  • Du hilfst, den OP vorzubereiten und zu desinfizieren. 
  • Es wird dir gezeigt, wie du eine Narkose einleitest.
  • Wie bereite ich medizinisch-technische Geräte vor und bediene sie? 
  • Welche Medikamente gibt es und wie wirken sie? 
  • Womit kann ich einen Patienten beruhigen?
  • Als ATA machst du dich mit dem Umgang mit Patienten vertraut.
  • Du assistierst auch bei Notfällen und Not-OPs.
  • Deinen Patienten sprichst du vor einem Eingriff Mut zu und nimmst ihnen die Angst. 
  Zwischenprüfung
3
  • Wie dokumentiere ich den Verlauf einer Narkose?
  • Was muss ich bei der Nachsorge berücksichtigen?
  • Wie stelle ich nach einer OP Sterilität her? 
  • Du überwachst den Kreislauf und die Atmung während der Narkose. 
  • Du desinfizierst und sterilisierst die Instrumente.
  • Auch Schmerzmittel gibst du den Patienten, falls sie nach dem Aufwachen Schmerzen verspüren.
  Abschlussprüfung

Das Arbeit im Krankenhaus findest du interessant, doch du möchtest lieber chemische Experimente im Labor durchführen? Dann schau dir unbedingt unseren Beitrag zur Ausbildung zum Medizinisch Technischen Laboratoriumsassistenten an!

Zum Video: Medizinisch-Technische/r Laborassistent/in
Zum Video: Medizinisch-Technische/r Laborassistent/in

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.