Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst

Das Vorstellungsgespräch im öffentlichen Dienst steht an und du willst einen guten Eindruck machen? Hier erklären wir dir, mit welchen Fragen du rechnen musst und was du antworten kannst!

Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst – das Wichtigste

Sehr gut! Deine Bewerbung hat überzeugt und du wurdest jetzt zu einem Vorstellungsgespräch im öffentlichen Dienst eingeladen.

Du solltest dich nun gründlich auf das Vorstellungsgespräch vorbereiten, damit du die Stelle auch bekommst. Das Wichtigste dazu vorab: Du solltest über das Unternehmen informiert sein und wissen, um was für eine Stelle es sich handelt. Du bist professionell gekleidet, pünktlich und bringst alle notwendigen Unterlagen mit.  

Bereite dich also auf Fragen über deinen möglichen Arbeitgeber und über dich selbst gut vor. So kannst du einen seriösen Gesamteindruck vermitteln. Wie du das schaffst, zeigen wir dir jetzt im Beitrag!

Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst – Vorbereitung

Für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch im öffentlichen Dienst ist eine gute Vorbereitung sehr wichtig. Wir zeigen dir jetzt einige Tipps, die dir bei der Vorbereitung helfen können:

 ✓  Über den Arbeitgeber informieren
Erkundige dich nach den Aufgaben und den Wertvorstellungen der Einrichtung bzw. des Unternehmens. So kannst du im Vorstellungsgespräch beweisen, dass du dich für die Stelle interessierst. Schließlich macht nicht jede Institution des öffentlichen Dienstes dasselbe.

 ✓  Stellenbeschreibung gründlich durchlesen
Achte darauf, dass du die Voraussetzungen für die Stelle verstehst. Beachte die besonderen Fähigkeiten, Kenntnisse und Erfahrungen, nach denen der Arbeitgeber sucht. Dadurch kannst du dir überlegen, wie du diese Anforderungen am besten erfüllst und was du über dich erzählen möchtest.

 ✓  Antworten üben
Vor dem Gespräch solltest du dir überlegen, was du auf die typischen Fragen im Vorstellungsgespräch antworten würdest. Trainiere deine Antworten, damit du klar und überzeugend reagieren kannst. Lies dir dazu auch unbedingt nochmal deinen Lebenslauf durch.

 ✓  Fragen vorbereiten
Überlege dir schon im Voraus, was für Fragen du den Interviewern stellen möchtest. Dazu könnten Fragen gehören wie: „Welche Herausforderungen bringt diese Stelle mit sich?“. Damit zeigst du, dass du dir über die Stelle Gedanken machst.

 ✓  Pünktlichkeit
Plane deine Ankunft sorgfältig, damit du pünktlich zum Vorstellungsgespräch erscheinst. Es ist wichtig, dass du genügend Zeit einplanst, damit du von Staus oder anderen Umständen nicht böse überrascht wirst. Gerade im öffentlichen Dienst ist Pünktlichkeit das A und O. 

 ✓  Angemessene Kleidung
Wähle für deine Kleidung im Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst ein angemessenes und professionelles Outfit. In diesem Tätigkeitsfeld wird viel Wert auf Kleidung gelegt — ein Hemd oder Anzug zur Arbeit sind hier oft normal. 

Tipp: Stell dich jetzt schon einmal darauf ein, dass bei deinem Vorstellungsgespräch im öffentlichen Dienst in den meisten Fällen mehrere Personen anwesend sind.

Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst – Ablauf

Der Ablauf eines Vorstellungsgesprächs im öffentlichen Dienst kann sich je nach Unternehmen und Stelle unterscheiden. Es kommt außerdem auch darauf an, ob du dich um eine Ausbildungsstelle (evtl. sogar als Duales Studium ) oder um eine klassische Arbeitsstelle bewirbst.

Allerdings haben Vorstellungsgespräche in der Regel eine festgelegte Struktur. Hier zeigen wir dir ein Beispiel für einen typischen Ablauf eines Vorstellungsgesprächs im öffentlichen Dienst:

  • Begrüßung
    Zuerst wirst du von einem oder mehreren Mitarbeitern des Unternehmens begrüßt und in den Besprechungsraum geführt. Hier könnt ihr kurzen Smalltalk  führen, z. B. ob du einen guten Weg zum Vorstellungsgespräch hattest. 

  • Vorstellung der Organisation
    Normalerweise stellt sich das Unternehmen kurz vor. Hier werden unter anderem die Unternehmensstruktur, die Ziele und die Werte erklärt. Manchmal kann es auch sein, dass du gefragt wirst, was du über das Unternehmen weißt.

  • Selbstvorstellung
    Danach wirst du darum gebeten, dich kurz vorzustellen und noch einmal deine Bewerbung kurz zusammenzufassen.

  • Fragen über dich
    Die Interviewer stellen dir nun einige Fragen zu deinen Erfahrungen, Fähigkeiten und Qualifikationen und ggf. deiner Motivation. Außerdem kann es sein, dass du Fragen zu konkreten Situationen oder Herausforderungen beantworten sollst. Auf diese Weise soll überprüft werden, ob du für die Stelle geeignet bist.

  • Arbeitsbedingungen und Gehalt
    Hier kann es sein, dass dir Fragen zu deiner Verfügbarkeit, deinen gewünschten Arbeitszeiten und deinen Gehaltserwartungen  gestellt werden.

  • Verabschiedung
    Am Ende des Gesprächs hast du die Möglichkeit, noch einmal Fragen zu stellen und dich zu bedanken. Die Interviewer werden dir in der Regel auch einen Ausblick auf das weitere Vorgehen geben und dir mitteilen, wann du mit einer Entscheidung rechnen kannst.

Sehr gut! Jetzt kennst du den Ablauf eines Vorstellungsgesprächs im öffentlichen Dienst. Wir schauen uns nun genauer an, was du auf die Fragen des Personalers antworten könntest.

Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst – Fragen und Antworten

Wir zeigen dir jetzt die Top 12 Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst Fragen.

Wichtig zu wissen ist aber, dass die Fragen und Antworten in jedem Vorstellungsgespräch individuell sind. Deshalb solltest du nicht einfach Antworten zu den häufigsten Fragen auswendig lernen und eins zu eins wiedergeben. Der Personaler könnte die Standardantworten auf seine Fragen erkennen, wodurch du unglaubwürdig wirkst. 

Es schadet aber nicht, wenn du dir unsere Vorstellungsgespräch Fragen und Antworten anschaust. Sie können dir als Inspiration für eigene Antworten beim Vorstellungsgespräch dienen.

Was können Sie uns über sich erzählen?

Die erste Frage nach dem Smalltalk wird wahrscheinlich sein, dass du über dich selbst erzählen sollst. Möchtest du im Bewerbungsgespräch darauf antworten, solltest du nicht einfach irgendwelche Sachen über dich erzählen.

Konzentriere dich stattdessen auf die wichtigsten beruflichen Stationen, die für die Stelle relevant sind. Stell dir am besten einfach vor, du würdest die Highlights deines Lebenslaufs aus deiner Bewerbung hervorheben und wichtige Hintergrundinformationen dazu geben.

Schau dir unser Beispiel für eine Antwort im Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst an:

  • Ich bin Max Mustermann, bin 25 Jahre alt und werde Ende März mein Studium an der Musteruniversität mit dem Bachelor in den Staats- und Verwaltungswissenschaften abschließen. Während meines Studiums war ich als Werkstudent beim Musterunternehmen administrativ in der Verwaltung tätig. Diese Erfahrung möchte ich nun gerne nutzen, um Ihre Institution zu unterstützen und mich hier weiterzuentwickeln.

Warum möchten Sie im öffentlichen Dienst arbeiten?

Bei dieser Frage im Vorstellungsgespräch solltest du erklären, was genau dich an den Tätigkeiten des öffentlichen Dienstes begeistert. Hier könntest du beispielsweise erklären, dass du dich sehr für die vielfältigen Aufgabenbereiche oder die ständige Weiterentwicklung interessierst.

Diese Frage ist sehr wichtig in deinem Vorstellungsgespräch im öffentlichen Dienst. Überlege dir deine Antwort also bereits im Voraus, da diese Frage mit großer Wahrscheinlichkeit gestellt wird.

Deine Antwort könnte zum Beispiel so aussehen:

  • Ich möchte im öffentlichen Dienst arbeiten, weil mich die vielfältigen Aufgaben interessieren. Da ich sehr lernfähig bin, wird es mir leicht fallen, mich in jedem Bereich bestens einzubringen. Auch die vielen Einsatzmöglichkeiten finde ich in diesem Beruf sehr spannend, da es mir ermöglicht, mit den unterschiedlichsten Menschen und deren Anliegen zusammenzuarbeiten.

Tipp: Es kann auch sein, dass du gefragt wirst: Was wissen Sie über unsere öffentlichen Aufgaben?. Schau deshalb vor deinem Vorstellungsgespräch auf der Website deines möglichen Arbeitgebers nach und informiere dich gut über den Aufbau und die jeweiligen Aufgabenbereiche — oftmals gibt es dazu auch ein Organigramm im Internet.

Was erwarten Sie von uns als Arbeitgeber im öffentlichen Dienst?

Mit dieser Frage möchten die Interviewer im Vorstellungsgespräch beim öffentlichen Dienst herausfinden, warum du dich für diese Stelle entschieden hast. Du kannst hier als Gründe nennen, dass du dich beruflich weiterentwickeln möchtest, du mehr Verantwortung übernehmen willst und dass du die Werte des Unternehmens sehr schätzt.

So könnte deine Antwort auf diese Frage aussehen:

  • Ich erwarte von Ihnen als Arbeitgeber, dass ich meine Kompetenzen in Ihrem Unternehmen weiter ausbauen kann. Zudem wünsche ich mir, in Zukunft mehr berufliche Verantwortung übernehmen zu dürfen und mich mit meinen Wertevorstellungen bei Ihnen einbringen zu können.

Tipp: Diese Frage spielt oft darauf an, was du im Gegensatz zu einem möglichen bisherigen Arbeitgeber ändern möchtest. Solltest du davor bereits eine andere Stelle ausgeübt haben, darfst du hier aber auf keinen Fall deinen alten Arbeitgeber schlecht machen. Das kommt nämlich gar nicht gut im Vorstellungsgespräch an!

Was sind Ihre Stärken?

Wenn dir im Vorstellungsgespräch für den öffentlichen Dienst diese Frage gestellt wird, solltest du zeigen, dass deine Persönlichkeit zu der Stelle passt. Folgende Stärken sind im öffentlichen Dienst gerne gesehen:

  • Teamfähigkeit
  • Durchhaltevermögen
  • Kritikfähigkeit 
  • Flexibilität
  • Organisationstalent

Auch zu deinen Stärken haben wir ein Beispiel für dich:

  • Als Student arbeite ich organisiert und strukturiert. Dieses Organisationstalent werde ich auch in Ihrem Unternehmen einbringen können. Zudem bin ich stark an der Fachrichtung interessiert. Ich bin überzeugt, dass ich meine Lernfähigkeit in Ihrem Unternehmen bestens entfalten kann.

Was sind Ihre Schwächen?

Fragt dich der Personaler nach deinen Schwächen , will er testen, wie vorbereitet und selbstsicher du bist. Bleib also ganz gelassen! Betrachte die Frage vielmehr als eine Chance, dich dem Arbeitgeber näher vorzustellen.

Überleg dir deshalb schon vorher, was du zu deinen Schwächen sagen möchtest. Antworte dann offen und selbstsicher. Achte außerdem darauf, deine Schwächen in etwas Positives umzuwandeln und zeig, dass du versuchst, dich zu verbessern.

Nenne für dein Vorstellungsgespräch im öffentlichen Dienst jedoch keine Schwächen wie Unpünktlichkeit, Unordentlichkeit oder Vergesslichkeit. Im öffentlichen Dienst wird nämlich sehr viel Wert auf Genauigkeit gelegt.

Hier siehst du ein Beispiel, für deine Vorstellungsgespräch Schwächen öffentlicher Dienst:

  • ✗ „Zu meinen Schwächen gehört meine Angst vor Präsentationen.“
  • ✓ „Ich war schon immer sehr aufgeregt, wenn ich vor vielen Menschen etwas präsentieren musste. Um diese Angst zu überwinden, habe ich einen Kurs bei einem Motivationscoach belegt und mich seitdem bereits sehr gesteigert. Ich wünsche mir, in Ihrem Unternehmen noch mehr an mir arbeiten zu können und diese Angst hinter mir zu lassen.“

Warum haben Sie sich im öffentlichen Dienst beworben?

Zeige bei dieser Frage, inwiefern du deine Erfahrungen auf die Stelle anwenden kannst. Du solltest dich hierbei auf die Tätigkeiten des Unternehmens sowie der Stelle beziehen.

Wie das geht, siehst du in diesem Beispiel:

  • Während meines Schülerpraktikums beim Landratsamt bekam ich einen ersten Einblick in die Arbeit im öffentlichen Dienst. Dabei durfte ich die Mitarbeiter beim Recruiting von neuem Personal unterstützen und habe so einen Eindruck vom Beruf eines Verwaltungsmitarbeiters bekommen. Diese Tätigkeit hat mir sehr gefallen, weshalb ich diesen Beruf gerne verfolgen möchte. 

Tipp: Wenn du noch mehr über diese Frage wissen möchtest, dann schau dir hier unseren Beitrag dazu an.

Warum sind Sie der richtige Bewerber für den öffentlichen Dienst?

Fokussiere dich bei dieser Frage auf deine Erfahrungen und erkläre, wie du damit dem Unternehmen nützlich sein wirst. Lass dich von dieser Frage also nicht aus der Bahn werfen, sondern erkläre ruhig, warum du für die Stelle qualifiziert bist.

Schau dir unser Beispiel für eine Antwort im Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst an:

  • Während meiner achtjährigen Berufstätigkeit als Kauffrau für Büromanagement in der Verwaltung eines landesweit tätigen Konzerns war ich sowohl für das Sekretariat als auch für das Personalwesen zuständig. Mit meinen Erfahrungen wäre ich eine herausragende Ergänzung für Ihr Team.

Übrigens: Weil diese Frage sehr oft in Vorstellungsgesprächen im öffentlichen Dienst gestellt wird, haben wir dazu ein eigenes Video für dich vorbereitet!

Welche Position nehmen Sie innerhalb eines Teams ein?

Dein möglicher Arbeitgeber möchte durch diese Frage mehr über deine Persönlichkeit und Teamfähigkeit erfahren. Du kannst bei deiner Antwort zum Beispiel auf deine Flexibilität eingehen. Erkläre, dass du sowohl ein Teamplayer bist, als auch die Führung übernehmen kannst.

Schau dir unser Beispiel an:

  • Bei einer gemeinsamen Aufgabe ist es wichtig, dass alle gut zusammenarbeiten. Ich helfe gerne dabei, dass alle Aufgaben gerecht verteilt sind und jeder gehört wird. Zudem achte ich auch darauf, mich selbst mit meinen Ideen einzubringen.

Auf welche Erfolge sind Sie besonders stolz?

Im Vorstellungsgespräch im öffentlichen Dienst kann es vorkommen, dass du nach deinen beruflichen, schulischen oder persönlichen Erfolgen gefragt wirst. Beschränke dich bei deiner Antwort auf 1-2 Erfolge, auf die du besonders stolz bist.

Hier siehst du ein Beispiel für eine Antwort zu deinen beruflichen Erfolgen:

  • In meinem letzten Job war ich für die Leitung eines komplexen Projekts zuständig, in dem es viele verschiedene Beteiligte und Interessen zu berücksichtigen gab. Die Herausforderung bestand darin, alle Beteiligten auf eine gemeinsame Wellenlänge zu bringen und das Projekt erfolgreich zu gestalten. Deshalb habe ich viel Zeit mit Kommunikation und Zusammenarbeit verbracht und konnte schließlich das Projekt durch eine klare Organisation und eine Priorisierung zum Erfolg führen.

Was erwarten Sie sich von der Arbeit im öffentlichen Dienst?

Bei dieser Frage solltest du erklären, was du dir von der Stelle erhoffst. Beschreibe hierbei also, in welchen Bereichen du dich weiterentwickeln möchtest.

Das kannst du beispielsweise so machen:

  • Ich erwarte von der Tätigkeit in Ihrem Unternehmen, dass ich meine Kompetenzen in der Organisation weiter ausbauen kann. Außerdem möchte ich praktische Erfahrungen im Bereich der Verwaltung sammeln und meinen fachlichen sowie persönlichen Horizont erweitern.

Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?

Eine Einstellung im öffentlichen Dienst ist meist mit einer langfristigen Zukunft verbunden. Mach den Interviewern also unbedingt klar, dass du dort eine lange Zeit arbeiten möchtest. Ansonsten lohnt es sich für das Unternehmen nämlich nicht, dich einzustellen.

Sieh dir unser Beispiel für deine Antwort an:

  • Ich möchte eine Stelle finden, in der ich mich beruflich und persönlich weiterentwickeln kann. Dabei ist es mir wichtig, viel von meinen Kollegen zu lernen. Außerdem möchte ich mich neuen Herausforderungen stellen, um möglichst viele Erfahrungen zu sammeln. Zu meinen Zielen gehört es, in 5 Jahren einen festen Arbeitsplatz zu verantworten und mich in diesem langfristig entfalten zu können. 

Tipp: Wenn du noch mehr über diese Frage wissen möchtest, dann schau dir hier unser Video dazu an.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Am Ende deines Gesprächs bekommst du die Möglichkeit, Rückfragen an deinen Arbeitgeber zu stellen. Diese Frage in deinem Vorstellungsgespräch im öffentlichen Dienst solltest du immer mit Ja beantworten! Ansonsten könntest du unvorbereitet oder desinteressiert wirken.

Hier siehst du ein paar Beispiele für Rückfragen, die du in deinem Vorstellungsgespräch bei der Stadt oder einer anderen öffentlichen Einrichtung stellen kannst:

  • Wie sieht ein typischer Arbeitstag in dieser Stelle aus?
  • Welche Möglichkeiten bieten Sie Ihren Mitarbeitern für Weiterbildungen?
  • Wie werden Talente und Stärken bei Ihnen gefördert?
  • Wie definieren Sie Erfolg für diese Stelle?
  • Was sind Ihrer Meinung nach aktuelle Herausforderungen bei dieser Stelle?
  • Gibt es bei Ihnen regelmäßige Feedback-Gespräche?

Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst – Do’s and Don’ts

Damit du in deinem Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst auf jeden Fall überzeugst, haben wir hier noch einmal die wichtigsten Do’s and Don’ts für dich zusammengefasst. 

Do’s  

Wenn du diese Dinge machst, kommst du in deinem Bewerbungsgespräch öffentlicher Dienst auf jeden Fall gut an:

  jeden begrüßen
  eine gute Körperhaltung haben
 auf Fragen vorbereitet sein 
✓  freundlich und aufmerksam sein
✓  professionelle Kleidung anziehen, z. B. Hemd / Anzug bzw. elegantes Kostüm

Don’ts

Folgende Sachen solltest du bei einem Vorstellungsgespräch bei der Stadt jedoch lieber vermeiden

✗  zu spät kommen
✗  in unprofessionellen Klamotten wie z. B. Jogginghose erscheinen
✗  direkt nach dem Gehalt fragen
✗  verschlossen
oder unfreundlich sein
✗  keine Rückfragen stellen

Tipp: Wenn du aufgeregt bist, kannst du offen damit umgehen. Du kannst also einfach zugeben, dass du aufgeregt bist. Das ist nämlich vollkommen normal!

Assessment Center Übungen

Super! Jetzt weißt du, was im Bewerbungsgespräch öffentlicher Dienst auf dich zu kommt. Bei vielen Arbeitgebern im öffentlichen Dienst läuft das Gespräch wie in einem Assessment Center ab. Schau dir also für eine richtig gute Vorbereitung einfach unser ausführliches Video zu möglichen Aufgaben an — dort findest du viele Tipps, wie du das Ganze perfekt meisterst.

Assessment Center Übungen

Super! Jetzt weißt du, was im Bewerbungsgespräch öffentlicher Dienst auf dich zu kommt. Bei vielen Arbeitgebern im öffentlichen Dienst läuft das Gespräch wie in einem Assessment Center ab. Schau dir also für eine richtig gute Vorbereitung einfach unser ausführliches Video zu möglichen Aufgaben an — dort findest du viele Tipps, wie du das Ganze perfekt meisterst.

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.