Textil und Modeschneider / Textil und Modeschneiderin

Dank Textil- und Modeschneidern gibt es modische Kleidung und schicke Textilprodukte aller Art. Alles rund um deine Aufgaben, dein Gehalt und die Voraussetzungen für eine Schneider Ausbildung erfährst du hier !

mehr erfahren
Job-Check: Textil und Schneider
Grundlagen für diese Ausbildung
Fingerspitzengefühl
Handwerkliches Geschick
Kreativität
Ausbildungs- & Einstiegsgehalt
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
Einstieg
890 €
950 €
1.070 €
2.200 €
Karrierechancen & Zukunft
sehr gut mehr erfahren

Was machst du als Textil und Modeschneider/in?

Im Berufsalltag eines Textil und Modeschneiders und einer Textil und Modeschneiderin dreht sich alles um das perfekte Produkt aus Stoff. Egal ob Kleidungsstücke, Heimtextilien wie Kissen oder Baustoffe wie Teppich — du bist bei jedem Schritt vom Entwurf bis zur Anfertigung dabei. 

Schneider, Schneiderin, Textil und Modeschneider, Textil und Modeschneiderin, Schneider Ausbildung, Ausbildung Schneiderin, Schneiderin Ausbildung, Modeschneider Ausbildung, Ausbildung Schneider, Ausbildung zur Schneiderin, Ausbildung zum Schneider, Schneider Beruf
direkt ins Video springen
Deine wichtigsten Aufgaben

Hier siehst du die Top 4 Aufgaben von Modeschneidern auf einen Blick:

  • Entwurf planen: Du suchst dir die Schnittmuster und Materialien für das textile Produkt, das du erstellen sollst. Du machst dir Skizzen, vergleichst Stoffe und berechnest Kosten.

  • Prototyp erstellen: Als Nächstes heißt es: Ran an die Nähmaschine! Denn du nähst einen Prototyp, also ein Muster des Produkts. Das dient als Vorlage für die Serienproduktion.

  • Serienproduktion vorbereiten: Bist du mit dem Modell zufrieden, geht es in die Serienproduktion. Du erklärst allen, worauf sie achten müssen und stellst Maschinen ein.

  • Qualität prüfen: Du hast während der gesamten Fertigung die Qualität des Produkts im Blick. Fehler behebst du sofort — so hältst du am Ende ein stylisches Produkt in deinen Händen.
Unterschied: Modeschneider und Maßschneider

Als Modeschneider stellst du Modelle für die Serienfertigung von Textilprodukten her. Dagegen arbeiten Maßschneider auf Bestellung einzelner Kunden. In der Maßschneiderei kannst du dich zum Herrenschneider oder zur Damenschneiderin ausbilden lassen.

Wie viel verdienst du als Textil und Modeschneider/in?

Bereits während deiner Schneider Ausbildung verdienst du dein erstes Gehalt! Im ersten Ausbildungsjahr beträgt die Vergütung im Durchschnitt 890 €. Im zweiten Lehrjahr steigert sich dein monatlicher Lohn schon auf 950 € und im dritten auf 1.070 €! Wenn du dann ins Berufsleben startest, kannst du mit einem Bruttogehalt von etwa 2.200 € rechnen. Hast du schon ein paar Jahre Berufserfahrung und bist ein echter Experte, kannst du dich auf eine Vergütung von bis zu 2.400 € im Monat einstellen. 

Schneider Ausbildung Gehalt, Schneider Gehalt, Schneider Ausbildung, Ausbildung Schneiderin, Schneiderin Ausbildung, Modeschneider Ausbildung, Ausbildung Schneider, Ausbildung zur Schneiderin, Ausbildung zum Schneider
direkt ins Video springen
Ausbildungs- und Einstiegsgehalt

Deine Zukunftschancen in diesem Berufsfeld stehen sehr gut! Denn überall, wo Kleidung im großen Stil hergestellt wird, wirst du als Textil und Modeschneider gebraucht.

Passt die Ausbildung zu mir?

Nähen macht dir Spaß? Selbstständiges Arbeiten zählt zu deinen Stärken? Und du hast ein Auge fürs Detail? Dann steckt vielleicht jetzt schon ein echter Textil und Modeschneider in dir!

Finde mit unserem Selbst-Check schnell heraus, ob du für diesen Beruf geeignet bist:

✓ Genau dein Ding! ✗ Nichts für dich!
Mode ist deine Leidenschaft. Du hast zwei linke Hände.
Du gehst immer präzise und sorgfältig an eine Aufgabe heran. Beim Gedanken an Mode bekommst du Kopfschmerzen.
Der Umgang mit Maschinen und Computern ist für dich kein Problem. Trends interessieren dich nicht.

Du hast immer kreative Ideen.

Du hättest lieber einen Büro-Job am Schreibtisch.

Wie stehen deine Karrierechancen?

Sehr gut! Denn die Textil- und Modeindustrie ist eine große und internationale Branche, die immer kreative Köpfe wie dich sucht. Mithilfe von Weiterbildungen kannst du deine Fähigkeiten außerdem verbessern und die Summe auf deinem Gehaltsscheck vergrößern! 

Schneider, Schneiderin, Textil und Modeschneider, Textil und Modeschneiderin, Schneider Ausbildung, Ausbildung Schneiderin, Schneiderin Ausbildung, Modeschneider Ausbildung, Ausbildung Schneider, Ausbildung zur Schneiderin, Ausbildung zum Schneider, Schneider Beruf
direkt ins Video springen
Karrierechancen

Diese drei Weiterbildungsmöglichkeiten eignen sich besonders gut für Textil und Modeschneider:

Techniker –
Bekleidungstechnik
(2 Jahre)

Da Modeschneider ein handwerklicher Beruf ist, kannst du eine Weiterbildung zum Techniker machen. Dann bist du vor allem für die Maschinen in der Produktion zuständig.
Industriemeister –
Textilwirtschaft
(2 Jahre)
Als Industriemeister beschäftigst du dich mit der Überwachung von Arbeitsprozessen und der Qualitätssicherung der Produkte.
Studium –
Modedesign
(3 Jahre)
Wenn du die (Fach-)Hochschulreife erworben hast, dann kannst du auch Modedesign studieren. An der Uni beschäftigst du dich mit den künstlerischen Aspekten von Kleidung und übst dich im Designen.

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen?

Um Textil und Modeschneider zu werden, brauchst du keinen bestimmten Schulabschluss. Du erhöhst aber deine Chancen, eingestellt zu werden, wenn du die Realschule abgeschlossen hast. 

Schneider, Schneiderin, Textil und Modeschneider, Textil und Modeschneiderin, Schneider Ausbildung, Ausbildung Schneiderin, Schneiderin Ausbildung, Modeschneider Ausbildung, Ausbildung Schneider, Ausbildung zur Schneiderin, Ausbildung zum Schneider, Schneider Beruf
direkt ins Video springen
Schulabschluss von Azubis

Um in der Ausbildung voll durchzustarten, ist ein Interesse an diesen drei Schulfächern von Vorteil:

  • Textiles Arbeiten: Modeschneider ist ein Beruf, in dem du voll mit anpackst. Hast du schon mal mit einer Nähmaschine gearbeitet? Super! Damit du dein Können unter Beweis stellen kannst, sind erste Erfahrungen mit Schnittmuster und Nähnadel von Vorteil.
  • Kunst: Zu deinem Arbeitsalltag gehört es, Skizzen anzufertigen. Ein Gespür für Farben und Formen ist hier sehr nützlich.
  • Mathematik: Der Preis eines Textilprodukts richtet sich unter anderem nach dem Preis des verwendeten Materials. Wie viel Material du benötigst und was das Endprodukt dann kosten soll, errechnest du mithilfe der Grundrechenarten.

Wo kannst du als Textil und Modeschneider/in arbeiten?

Als Textil und Modeschneider bist du, wie der Name schon verrät, in allen Branchen der Industrie gefragt, die Kleidung und andere Textilien herstellen. Dazu gehören beispielsweise:

  • 👕 Oberbekleidung
  • 👖 Unterbekleidung
  • 🧦 Strumpfwaren
  • 👩‍⚕️ Arbeitskleidung
  • 🎽 Sportkleidung
  • 🛏️ Heimtextilien

Dein Arbeitsalltag findet größtenteils in sogenannten Ateliers, also der Arbeitsstätte eines Schneiders, und Produktionsräumen statt. Du arbeitest viel mit der Nähmaschine und dem Bügeleisen, aber auch am Computer.

Wie sind deine Arbeitszeiten?

Als Modeschneiderin hast du in der Regel eine 40-Stunden-Woche. Das bedeutet, du arbeitest täglich 8 Stunden lang an 5 Tagen in der Woche. Es kommt sehr selten vor, dass du am Wochenende arbeitest. 

Wie läuft deine Ausbildung ab?

Um Modeschneider zu werden, musst du eine dreijährige duale Ausbildung machen. Das bedeutet, du lernst sowohl in der Berufsschule als auch in einem Ausbildungsbetrieb alles Wichtige über den Beruf. So kannst du dein gesammeltes Wissen direkt in die Praxis umsetzen. Im dritten und letzten Lehrjahr legst du dich außerdem auf einen der drei Schwerpunkte fest:

  • 🔎 Arbeitsvorbereitung und Qualitätsprüfung
  • 🧵 Prototypen und Serienfertigung
  • ✂️ Schnitttechnik

Nach erfolgreich bestandener Ausbildung darfst du dich dann staatlich anerkannter Textil und Modeschneider oder staatlich anerkannte Textil und Modeschneiderin nennen.

Schon gewusst? Wenn du in der Berufsschule und im Betrieb gute Noten schreibst, kannst du deine Ausbildung auch auf 2,5 Jahre verkürzen!

Was lernst du in deiner Ausbildung? 

In unserer Tabelle haben wir dir alle Ausbildungsinhalte auf einen Blick zusammengefasst:

Lehrjahr in der Berufsschule im Betrieb
1
  • Welche Werk- und Hilfsstoffe gibt es?
  • Was muss ich beim Zuschneiden von Stoffen beachten?
  • Wie wende ich verschiedene Nähtechniken an?
  • Was muss ich beim Bügeln und Fixieren beachten?
  • Vorbereiten deines Arbeitsablaufs.
  • Du schneidest passende Stoffe zu.
  • Anwendung verschiedener Nähtechniken an deinem Beispielmodell.
  • Du erstellst eigene Prototypen.
  • Wie kann ich bestehende Schnittmuster verändern?
  • Welche Techniken zum Schweißen und Verkleben gibt es?
  • Wie arbeite ich Besonderheiten in ein Modell ein?
  • Welche Anforderungen haben verschiedene textile Produkte?
  • Anwandlung von üblichen Schnittmustern.
  • Du erstellst Modelle für verschiedene Einsatzbereiche.
  • Du beschäftigst dich mit der Lagerung und dem Versand von Produkten.
  • Kalkulation von den Preisen für textile Produkte.
  Teil 1 der Abschlussprüfung
3
  • Schwerpunkt: 🔎 Arbeitsvorbereitung und Qualitätsprüfung
    Du erstellst den Plan, nach dem die Prototypen gefertigt werden. Dabei achtest du auf das Material, die Kosten und vorgeschriebene Richtlinien.
  • Schwerpunkt: 🧵 Prototypen und Serienfertigung
    Hier schneiderst du die Prototypen, die für die Serienproduktion genutzt werden. Außerdem programmierst du die Maschinen, die das Produkt anfertigen.
  • Schwerpunkt: ✂️ Schnitttechnik
    Im Bereich Schnitttechnik beschäftigst du dich mit den Eigenschaften von Stoffen. Zudem erstellst und verbesserst du Schnittmuster für verschiedene Materialien.
  Teil 2 der Abschlussprüfung

Du möchtest deine kreative Ader lieber bei der Gestaltung von Innenräumen ausleben? Dann ist vielleicht die Ausbildung zum Raumausstatter genau das richtige für dich!

Zum Video: Raumausstatter/in
Zum Video: Raumausstatter/in

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.