Wirtschaftspolitik

Bruttonationaleinkommen (BNE)

In diesem Artikel erfährst du alles zum Bruttonationaleinkommen, kurz BNE.
Doch was ist das Bruttonationaleinkommen? Das erklären wir dir anfangs in der BNE Definition und schauen uns dann an, wie man das Bruttonationaleinkommen berechnen kann und was der Unterschied zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist.

Du bist eher der visuelle Typ? Kein Problem, schau dir einfach unser Video zum Bruttonationaleinkommen an!

Inhaltsübersicht

Bruttonationaleinkommen Definition

Das Bruttonationaleinkommen umfasst alle erwirtschafteten Einkommen der Inländer innerhalb einer bestimmten Periode. Berücksichtigt werden dabei alle Inländer, unabhängig ob deren Einkommen im Inland oder Ausland erzielt wurde. Bis 1999 wurde das Bruttonationaleinkommen (BNE) noch als Bruttosozialprodukt (BSP) bezeichnet.

Was ist das Bruttonationaleinkommen?

Das Bruttonationaleinkommen (engl. Gross National Income) beschreibt eine der wichtigsten Kennzahlen der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung (VGR) und funktioniert nach dem Inländerkonzept. Das heißt, dass alle Einkommensarten wie Löhne, Gehälter, Gewinne, Zinsen und Mieten der Inländer, also Personen mit erstem Wohnsitz im Inland, erfasst werden. Für die Berechnung ist dabei uninteressant, ob die Einkommen im In- oder Ausland erwirtschaftet wurden. Nehmen wir beispielsweise an, du wohnst in Rosenheim und arbeitest als Werkstudent in einem Unternehmen in Österreich. Dein Lohn wird dann zum BNE in Deutschland hinzugerechnet.

Bruttonationaleinkommen Deutschland

2018 lag das reale, also um die Inflation bereinigte, BNE in Deutschland bei knapp 3 460 Milliarden Euro und ist über die Jahre hinweg kontinuierlich angestiegen. Damit du dir diesen Wert besser vorstellen kannst:

Das Bruttonationaleinkommen pro Kopf liegt bei einer Bevölkerungszahl von ca. 80 Millionen Inländern bei rund 42 000 Euro.

Aktuelle und vergangene Zahlen des früher noch als Bruttosozialprodukt bezeichneten Bruttonationaleinkommens  kannst du dir übrigens auf der Website vom Statistischen Bundesamt anschauen.

Bruttonationaleinkommen berechnen

Aber wie wird das BNE überhaupt berechnet?

Die Berechnung des Bruttonationaleinkommens erfolgt auf Grundlage des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Das heißt, Einkommensarten, die an das Ausland geflossen sind, werden vom BIP abgezogen. Auf der anderen Seite werden Einkommen, die im Ausland erwirtschaftet wurden, hinzugerechnet.

Bruttonationaleinkommen berechnen, BNE berechnen
direkt ins Video springen
Bruttonationaleinkommen berechnen

Bruttonationaleinkommen Bruttoinlandsprodukt

Zum Schluss erklären wir dir noch kurz was der tatsächliche Unterschied zwischen dem BNE und dem BIP ist.

Wie bereits erwähnt, wurde das BNE früher als Bruttosozialprodukt bezeichnet und basiert auf dem Inländerkonzept. Es werden also alle Einkünfte der Inländer mit erstem Wohnsitz im Inland einberechnet. Das wären dann alle Einkommensarten deutscher Einwohner, unabhängig davon ob sie in Deutschland oder anderen Ländern erwirtschaftet wurden. Nehmen wir also an, dass du dich dazu entscheidest ein Semester lang als Werkstudent in Österreich zu pausieren und stattdessen ein Praktikum in Kanada zu machen. Auch dann wird dein Lohn zum deutschen BNE gerechnet.

Das Bruttoinlandsprodukt hingegen basiert auf dem Inlandskonzept. Es werden also alle Einkünfte mit einbezogen, die im Inland entstanden sind. Das geschieht unabhängig davon, ob diese von In- oder Ausländern, also Personen mit Wohnsitz im In- oder Ausland, erwirtschaftet wurden. Die Leistungen werden generell dem BIP zugeordnet, wenn sie im Inland erbracht wurden. Das heißt für dich, dass dein Lohn als Werkstudent in Österreich zum österreichischen BIP hinzugerechnet wird und dein Praktikantenvergütung in Kanada zum kanadischen BIP.

Bruttonationaleinkommen Bruttoinlandsprodukt BNE BIP
direkt ins Video springen
Bruttonationaleinkommen Bruttoinlandsprodukt

Du siehst also:
Mit erstem Wohnsitz in Deutschland und Arbeitsstelle im Ausland, wird dein Lohn zum BNE in Deutschland gerechnet.

Allerdings wird unter denselben Umständen dein Lohn nicht zum inländischen, also dem deutschen BIP gerechnet, sondern zum ausländischen BIP im Land deiner Arbeitstätigkeit .

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.