Video anzeigen

Überall auf der Welt gibt es besonders arme und dicht besiedelte Regionen. Einige davon nennst du Slums. Was das ist? Das erfährst du hier!

Was sind Slums?

Slums sind dicht besiedelte Armutsviertel einer Großstadt. Sie zeichnen sich durch Armut, hohe Besiedlungsdichten, provisorisch gebaute Hütten und unzureichende oder nicht vorhandene Infrastrukturen aus. %<a style="color: #ff00ff;" href="https://www.shutterstock.com/de/image-photo/bangkok-thailand-september-25-2018-slums-1226080630">Link</a>. @Animation: Könnt ihr hier das Bild einfügen? Aber als Echtbild, nicht mit blauem Studyflix Hintergrund oder so. Bildbeschriftung: Slum in Bangkok, Thailand. Alttext: slum, slums, was sind slums, slums definition, slums in deutschland, elendsviertel einer großstadt, größtes slum der welt, kairo slums, mumbai slums, indien slums 

Rund 1,2 Milliarden Menschen lebt im Slum. Das ist weltweit circa jeder 7. Mensch. Die dort lebenden Menschen haben kein festes Dach über dem Kopf sowie Zugang zu Strom, Wasser oder medizinischer Versorgung. Auch ein Straßen- und Verkehrssystem oder eine Müllabfuhr sind dort nicht vorhanden.

Drei sehr bekannte Slums sind die Townships in Südafrika, das Dharavi in Mumbai (Indien) und die Canada Real in Spanien%Für eine noch schnellere Erklärung sieh dir unser Video an! <span style="color: #ff00ff;">Thumbnailverweis <strong>Video</strong></span><strong>

Vereinte Nationen: Definition Slums

Die Vereinten Nationen definieren einen Slum als eine überfüllte, ärmliche beziehungsweise informelle Unterkunft ohne angemessenen Zugang zu Trinkwasser und sanitären Einrichtungen sowie ungesicherter Verfügungsgewalt über Grund und Boden.

Slums Merkmale

Slums haben einige charakteristische Merkmale. Neben den hohen Bevölkerungsdichten zeichnen sie sich auch durch eine fehlende Infrastruktur aus.

Außerdem sind in den Vierteln provisorisch erbaute Hütten, große Armut sowie sozialer Verfall vorzufinden. Die Kriminalitätsrate ist sehr hoch und geht mit Drogenkonsum, Alkoholmissbrauch und Prostitution einher. 

Weitere Merkmale von Slums sind:

  • schlechte oder keine medizinische Versorgung
  • Bewohner leben in großer Armut (kein, wenig oder unregelmäßiges Einkommen) und arbeiten oft im informellen Sektor
  • kein Zugang zu Wasser, Strom oder Sanitäranlagen
  • Bewohner haben keine Rechtssicherheit, ihr Wohnraum gehört ihnen nicht
  • zu wenig Wohnraum
  • kein Zugang zu Bildung
Informeller Sektor?

Unter den informellen Sektor fallen wirtschaftliche Aktivitäten, die nicht staatlich registriert oder kontrolliert werden. Du bezeichnest das auch als Schattenwirtschaft.

Entstehung von Slums

Die Gründe für die Entstehung von Slums und warum Menschen dort leben, sind vielfältig. Slums bilden sich zumeist in größeren Städten verschiedener Entwicklungsländer. Aber auch in Ländern, die als reich gelten, gibt es Armutsviertel.

Einige Gründe für die Slumbildung sind: 

  • Starker Zuzug in Ballungsräume: Beliebte Städte beherbergen oft mehr Menschen, als sie letztendlich Platz bieten können. Die zugezogenen Menschen landen dann unter Umständen in Slums.

  • Politische Vertreibung und Verfolgung: Menschen flüchten aufgrund ihrer Religion oder politischen Ansichten. Aber auch Bürgerkriege oder Konflikte in Nachbarländern bewegen die Menschen vor Ort zur Flucht. 

  • Segregation: Darunter verstehst du die räumliche Spaltung einer Gesellschaft — die Schere zwischen Arm und Reich ist in den Wohnstandorten einer großen Stadt klar erkennbar. So leben arme Menschen mit wenig Einkommen und Möglichkeiten oft in Armutsvierteln. 

  • Landflucht: Menschen aus ländlichen Gebieten flüchten in städtische Gebiete und erhoffen sich bessere Lebensbedingungen. Die Folge ist, dass es in Städten zur Überbevölkerung kommt. Es leben dann mehr Menschen dort, als Platz vorhanden ist. Durch den entstandenen Wohnraummangel entstehen informelle Siedlungen — also Slums. 

  • Agglomeration: Darunter verstehst du eine Anhäufung von Produktionsstandorten in einer Stadt. Eine Folge davon ist eine steigende Bevölkerungs-, Bebauungs- und Arbeitsplatzdichte.

Arten von Slums

Slums gibt es überall auf der Welt. Aber du bezeichnest nicht alle als Slums. Der Grund dafür ist, dass nicht immer alle Kriterien und Merkmale eines Slums erfüllt sind.

Arten von Slums sind: 

  • Squattersiedlungen: Darunter verstehst du spontan entstandene und unberechtigte Siedlungen. Sie bestehen aus einfachen Hütten, die dort ohne Erlaubnis erbaut wurden. 

  • Marginalsiedlungen sind eine abgeschwächte Version eines Slums. Sie befinden sich am Rande von Städten, wo eine Infra- und Sozialstruktur noch vorhanden sind.

  • Elendsviertel: Das ist eine sozialkritische Bezeichnung für Armutsviertel. Hier stehen die Lebensbedingungen und Herkunft der Menschen im Fokus. Wie die Siedlungen gebaut sind und wem der Grund gehört, bleibt dabei unbeachtet. 

Je nach Region gibt es für Slums auch individuelle Bezeichnungen. So nennst du brasilianische Slums ‚Favelas‘ und in Südafrika ‚Shantytowns‘. Die Menschen Südamerikas sagen dazu ‚Pueblo joven‘

Bekannte Slums

Armutsviertel bilden sich sowohl in Entwicklungsländern als auch in Ländern, die als reich bezeichnet werden. %Eine Übersicht der <strong>30 größten Slums</strong> auf der Welt siehst du hier: %<img class="alignnone wp-image-453250 size-large" src="https://blog.studyflix.de/wp-content/uploads/2022/09/slums-1024x474.png" alt="" width="525" height="243" /> %@Animation: Könnt ihr hier so eine Karte erstellen? Ich finde leider nicht was die Legende/Buchstaben heißen sollen, ist aber auch garnicht so wichtig - hätte gerne die Kreise so ungefähr in der Größe dargestellt einfach nur als Übersicht, wo die größten Slums liegen. <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Slum#/media/Datei:Principaux_Bidonvilles.png">Quelle</a>.  Bildbeschriftung: 30 Größte Slums weltweit. Alttext: Slum, Slums Definition, was sind Slums?, Slums in Deutschland, Elendsviertel einer Großstadt, Größtes Slum der Welt, Kairo Slums, Mumbai Slums, Indien Slums.

Slums und Tourismus

Seit einigen Jahren ist es möglich, Slums aus touristischen Gründen zu besuchen. Das zieht natürlich sowohl Vorteile als auch Nachteile mit sich. Vorteilig ist, dass das Slumtourismus die Sichtbarkeit der Armenviertel erhöht und somit Aufmerksamkeit geschaffen wird. Außerdem können die Einkünfte direkt in die betroffenen Slums investiert werden. 

Nachteilig ist allerdings die Zurschaustellung der Slumbewohner, indem sie sich von Reisenden beobachtet fühlen. Damit wird gleichzeitig auch die Barriere zwischen den verschiedenen Gesellschaften vergrößert. 

Slums in Europa

Auch in Europa sind Slums keine Seltenheit. Der größte Slum Europas ist die „Cañada Real“ in der Hauptstadt Spaniens, Madrid. Hier leben ungefähr 20.000 Bewohner auf einem 16 Kilometer langen Landstreifen.

Die Cañada Real ist in sechs Sektoren aufgeteilt, von denen aber nicht alle als Slum bezeichnet werden. Die Sektoren 1 und 2 sind mittlerweile legalisierte Siedlungen. Sektor 6 ist der am dichtesten besiedelte Sektor. Alle Sektoren haben dennoch eine Gemeinsamkeit: Es herrscht große Armut

Gibt es Slums in Deutschland?

In Deutschland gibt es keine Slums — nur sehr arme Regionen oder Wohnviertel. Jedoch erfüllen sie die Kriterien eines Slums nicht. In Deutschland gibt es Obdachlosencamps, die aber trotzdem von der hohen Bebauungsdichte und somit der Infrastruktur der Nachbarorte profitieren und deswegen nicht mit Slums vergleichbar sind. 

Größtes Slum der Welt

Einer der größten Slums der Welt liegt in Mumbai, Indien. Dharavi beherbergt mindestens 700.000 Menschen auf nur 2,5 Quadratkilometern Landfläche. %@Animation: Könnt ihr hier <a style="color: #ff00ff;" href="https://www.shutterstock.com/de/image-photo/ramshackle-huts-mumbais-slum-dharavi-238334821">das bild</a> einfügen? Bilduntertitel: Dharavi: Slum in Mumbai, Indien. Alttext: slum, slums, was sind slums, slums definition, slums in deutschland, elendsviertel einer großstadt, größtes slum der welt, kairo slums, mumbai slums, indien slums

Zum Vergleich: In Deutschland leben rund 233 Einwohner auf einem Quadratkilometer!

Slums — häufigste Fragen

  • Was sind Slums?
    Nach der Definition der Vereinten Nationen sind Slums überfüllte, ärmliche beziehungsweise informelle Unterkunft ohne angemessenen Zugang zu Trinkwasser und sanitären Einrichtungen sowie ungesicherter Verfügungsgewalt über Grund und Boden. 

  • Wo gibt es Slums? 
    Slums gibt es überall auf der Welt. Besonders viele gibt es jedoch in Asien.

  • Was sind Merkmale von Slums?
    Die Merkmale von Slums sind eine hohe Bevölkerungsdichte auf sehr engem Raum, schlechte oder keine medizinische Versorgung für die Bewohner. Außerdem zeichnen sich Slums durch eine hohe Kriminalitätsrate, große Armut, Schattenwirtschaft, kein Zugang zu Wasser, Strom oder Sanitäranlagen aus. Darüber hinaus haben die Bewohner keine Rechtssicherheit und keinen Zugang zu Bildung.

Global Cities

Alles klar! Die ärmsten Regionen der Welt hast du dir nun angeschaut. Doch wie sieht es mit den reichsten Regionen und beliebtesten Städten der Welt — den Global Cities — aus? Und was haben sie mit der Entstehung von Slums zu tun? Sieh dir doch direkt unser Video zu Global Cities an! %Thumbnailverweis Global Cities

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.