Humangeographie
Mensch und Raum
 – Video

Was Suburbanisierung ist und was der Prozess für eine Stadt und ihr Umland bedeutet, erklären wir dir hier%und in unserem Video!

Was ist Suburbanisierung?

Von Suburbanisierung (engl. suburban ‚am Stadtrand‘) sprichst du, wenn die Bevölkerung einer Stadt den Stadtkern verlässt und vermehrt ins städtische Umland zieht, zum Beispiel in Vororte. Du bezeichnest Suburbanisierung deshalb auch als Stadtflucht. Das kannst du beispielsweise bei Städten in Deutschland wie München oder Berlin beobachten.

Wenn nur die Bevölkerung die Stadt verlässt, ist in der Regel von Bevölkerungssuburbanisierung die Rede. Oftmals verlagern sich aber auch Teile von Wirtschaftssektoren aus der Stadt in den suburbanen Raum. Beim Industriesektor nennst du das Industriesuburbanisierung. Aber auch der Dienstleistungssektor kann betroffen sein, wenn im Umland beispielsweise die Nachfrage nach Einkaufszentren oder Banken steigt. 

Stadtflucht, suburbaner raum, was ist suburbanisierung, Bevölkerungssuburbanisierung, Industriesuburbanisierung, Suburbanisierung des Dienstleistungssektors, folgen der suburbanisierung, suburbanisierung folgen
direkt ins Video springen
Suburbanisierung
Suburbanisierung Definition

Als Suburbanisierung oder Stadtflucht bezeichnest du die Abwanderung der Bevölkerung aus dem Stadtkern in das städtische Umland. Häufig verlagern sich dabei auch Teile des Industrie- und Dienstleistungssektors in die Randgebiete der Stadt. 

Suburbanisierung Gründe

Menschen entscheiden sich oft aus sehr unterschiedlichen Gründen dazu, aus der Kernstadt in das städtische Umland zu ziehen. Generell erhoffen sich aber die meisten durch den Umzug eine höhere Lebensqualität. Dabei kannst du grob drei wichtige Aspekte unterscheiden:

1. Belastung durch Stress:

In der Stadt wohnen oft viele Leute auf kleinem Raum, zum Beispiel in Wohnblocks oder dicht bebauten Siedlungen. Zusammen mit Straßenverkehr und Baustellen kann das zu einer starken Lärmbelastung und damit Stress führen. Dem versuchen viele Menschen mit einem Umzug in den suburbanen Raum zu entkommen. Wohngebiete sind dort in der Regel weniger dicht besiedelt und es gibt weniger Lärm — das ist besser für das Stresslevel.

2. Verfügbarkeit von Wohnraum:

Viele Menschen wünschen sich eine größere Wohnung oder sogar ein Haus mit eigenem Grundstück. Direkt in der Stadt ist das aber meistens schwierig: entweder gibt es nur wenige Angebote oder sie sind nicht bezahlbar. Am Rande der Stadt oder außerhalb sieht das schon anders aus — hier sind Mieten in der Regel deutlich günstiger. Auch Grundstücke kosten meistens viel weniger als in der Stadt, und sind eher verfügbar.

3. Luftqualität:

In der Stadt sorgen die Industrie und der Straßenverkehr durch Abgase für eine schlechtere Luftqualität. Oft gibt es dabei nicht genug Grünflächen und Parks, um die Belastung auszugleichen. 

Suburbanisierung Gründe, Suburbanisierung Ursachen, Suburbanisierung, Stadtflucht
direkt ins Video springen
Suburbanisierung Gründe

Suburbanisierung Folgen

Für die umgezogene Bevölkerung hat die Suburbanisierung erst einmal positive Effekte: Weniger Stress, verfügbarer Wohnraum zu günstigeren Preisen und eine bessere Luftqualität. Für die Kernstadt sind die Folgen dagegen meistens negativ. 

Auch wenn Leute im städtischen Umland wohnen, nutzen viele davon trotzdem weiter Leistungen der Stadt — beispielsweise Straßen oder öffentliche Verkehrsmittel auf dem Weg zur Arbeit. Oft kommen dabei ihre Steuerabgaben aber nicht mehr der Stadt zu Gute, wenn die Wohnorte der Leute bereits außerhalb der Stadtgrenze liegen. So hat die Stadt zwar häufig noch die selben Ausgaben, aber gleichzeitig weniger Steuereinnahmen — das kann für sie zu finanziellen Schwierigkeiten führen. Zusätzlich bleibt auch vermehrt Wohnraum in der Stadt ungenutzt.

Wenn immer mehr wirtschaftliche Betriebe ihren Standort ins Umland verlegen, gibt es in der Stadt auch weniger Arbeitsplätze — das ist für die Menschen ein Problem, die weiterhin in der Stadt wohnen.

Umweltbelastung

Da viele Leute trotz Umzug weiterhin in der Stadt arbeiten, müssen sie in der Regel dorthin pendeln. Das führt in der Stadt häufig zu noch mehr Verkehr als davor — vor allem, weil viele Menschen lieber mit dem Auto fahren als mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Für Bewohner der Stadt bedeutet das eine höhere Abgas- und Lärmbelastung. Zusätzlich trägt der höhere Kohlenstoffdioxid -Ausstoß durch die Autos zum Fortschreiten des Klimawandels bei.

Die größte Umweltbelastung entsteht aber in den neu geschaffenen Wohngebieten selbst. Dort gibt es in der Regel deutlich mehr Bauraum als in der Stadt — und der wird auch gerne in Anspruch genommen. Weil hier häufig so viel Platz zur Verfügung steht, gehen die Menschen damit beim Neubau von Häusern und Straßen oft ziemlich verschwenderisch um. Dieses Phänomen bezeichnest du als Zersiedelung. Dabei gehen wertvolle Naturgebiete verloren und Flächen werden „versiegelt“ — das heißt, dass Niederschlag durch die Gebäude und Straßen nicht mehr natürlich in den Boden gelangen kann. 

Folgen der Suburbanisierung, Suburbanisierung, Stadtflucht, was ist suburbanisierung, folgen der suburbanisierung
direkt ins Video springen
Suburbanisierung Folgen (Zersiedelung)

Die Folgen davon bekommen meistens zuerst die Städter zu spüren. Für sie wird es schwieriger, sich in Stadtnähe in der Natur zu erholen. Der Verlust an freier Naturfläche wirkt sich auch negativ auf das Stadtklima und das Grundwasser der Stadt aus, denn in der Regel sorgen Naturgebiete im Umland für frische Luft und eine Erneuerung des Grundwassers.

Aber auch für die Leute im suburbanen Raum selbst gibt es negative Folgen. Industriebetriebe profitieren ebenso wie Anwohner von günstigen Grundstückspreisen und bauen neue Fabriken im Umland. Meistens steigt dort auch die Nachfrage nach Dienstleistungen. Dafür müssen entsprechende Einrichtungen wie beispielsweise Einkaufszentren, Banken und auch Straßen gebaut werden. All das führt zu Lärmbelastung und Luftverschmutzung durch Abgase in den neuen Wohngebieten. Die Probleme der Stadt, denen sich die Leute entziehen wollten, kommen also wieder zu ihnen zurück.

Entwicklung der Suburbanisierung

Trotz der persönlichen Vorteile war es für viele Menschen lange Zeit schwierig, die Stadt zu verlassen — vor allem, wenn dort ihr Arbeitsplatz lag. Heutzutage ist das allerdings einfacher, denn Autos und andere Verkehrsmittel sind viel besser verfügbar. Das ermöglicht den Menschen, zwar auf dem Land zu wohnen, aber weiterhin in der Stadt zu arbeiten.

Auch neue Arbeitsplätze im Umland und die Möglichkeit, durch Home-Office von zu Hause aus zu arbeiten, tragen zur Suburbanisierung bei. Das erlaubt heutzutage vielen Leuten, noch weiter von der Stadt weg zu ziehen und dabei sogar das direkte Umland zu verlassen — dann sprichst du von Desurbanisierung. Wohnen sie noch weiter entfernt und schon im eher ländlichen Raum, nennst du das Exurbanisierung oder Periurbanisierung.

Je weiter die Leute von der Stadt wegziehen, desto stärker machen sich die Unterschiede zwischen Stadt und Land bemerkbar. Solche Unterschiede bezeichnest du in der Geographie auch als Disparitäten. Welche Disparitäten es gibt und wie sie dir dabei helfen, Orte zu kategorisieren, erfährst du in unserem Video !%Thumbnail Disparitäten

%Suburbanisierung betrifft also nicht nur die Bevölkerung der Stadt, sondern kann sich auch auf Sektoren der Wirtschaft auswirken. Welche Wirtschaftssektoren es gibt und welche Tätigkeiten sie umfassen, erfährst du in unserem <a href="https://studyflix.de/wirtschaft/wirtschaftssektoren-1518">Video</a>!<span style="color: #ff00ff;"><span style="color: #008000;">Thumbnail Wirtschaftssektoren

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.