Marketing

Distributionslogistik

Inhaltsübersicht

Du wüsstest gerne was die Ziele der Distributionslogistik sind und welche Aufgaben sie erfüllt? Dann bist du hier genau richtig.

Wenn du das Thema noch schneller verstehen möchtest, dann schau dir direkt unser Video an.

Distributionslogistik Definition 

Stell dir vor du bist Hersteller von Backwaren. Die Distributionslogistik, auch Absatzlogistik, Vertriebslogistik oder physische Distribution genannt, unterstützt dich bei der Planung, Steuerung und Kontrolle aller Prozesse, zur Vorbereitung und Durchführung der Warenverteilung an deine Abnehmer. Die Distributionslogistik fungiert generell als Bindeglied zwischen den beteiligten Wirtschaftssubjekten, also den produzierenden Betrieben und den Abnehmern. Solche Abnehmer sind zum Beispiel Endkunden, Händler oder weiterverarbeitende Betriebe.

Distibutionslogistik
Aufgaben der Distibutionslogistik

Die Distributionslogistik sorgt dafür, dass deine Produktionserzeugnisse schnell und zuverlässig zu den nachfragenden Kunden kommen. Außerdem stellt die Distributionslogistik, neben der Festlegung der Absatzkanäle, eine der Hauptaufgaben der Distributionspolitik dar und ist zentraler Bestandteil der Wertschöpfungskette zwischen Industrie und Handel.

Distributionslogistik Aufgaben 

Lass uns jetzt einen Blick auf die Aufgaben der Distributionslogistik werfen. Diese unterteilt sich in drei Hauptaufgaben: Auftragsabwicklung, Lagerpolitik und Transportpolitik.

  • Zu den operativen Aufgaben gehört die Auftragsabwicklung. Sie beschäftigt sich mit dem Eingang und der Bearbeitung von Aufträgen, sowie der Verpackung und dem Versand der Produkte. Anfallende Prozesse und der Auftragseingang sollen möglichst optimiert werden, denn die Einhaltung von Lieferzeiten ist eines der wichtigsten Qualitätskriterien der Distributionslogistik und hat auch Einfluss auf die Kundenbindung.
Verpackung, Versand, Distibutionslogistik
Distributionslogistik Aufgabe: Operativ
  • Die Lagerpolitik umfasst alle strategischen Aufgaben. Hier geht es um Lagerbestände und Lagersysteme. Sie umfasst Themen der Vorratspolitik, aber auch ob ein eigenes Lager errichtet wird oder auf ein Fremdlager zurückgegriffen werden kann. Die Standortauswahl und die Schaffung von kostengünstigen Distributionsnetzen sind hier von Bedeutung.
Distributionslogistik, strategische Aufgaben
Distributionslogistik Aufgabe: Strategisch
  • Mit taktischen Aufgaben beschäftigt sich die Transportpolitik. Sie bezieht sich, wie der Name schon sagt, auf Transportmittel und Transportmengen. Es stellt sich zum Beispiel die Frage, ob das Produkt via LKW oder Flugzeug ausgeliefert wird oder ob man ein externes Logistik-Unternehmen mit der Distribution beauftragt. Hier spielt auch der direkter Vertrieb und der indirekte Vertrieb eine Rolle, da der Absatzweg für die Transportlogistik von Bedeutung ist.

Soweit noch alles verständlich? Klasse, dann machen wir direkt mit den Zielen der Distributionslogistik weiter.

Distributionslogistik Ziele

Eines der drei Hauptziele, welches ein Unternehmen mit der richtigen Distributionslogistik erreichen möchte ist eine hohe Verfügbarkeit. Es soll dem Käufer möglich sein das Produkt so schnell und bequem wie möglich zu erwerben. Lass uns die vier Punkte anschauen, welche notwendig sind, um eine hohe Verfügbarkeit garantieren zu können.

  • Hier geht es besonders um Termintreue, sprich wie termingerecht der Hersteller seine Produkte ausliefert.
  • Außerdem spielt die Lieferzuverlässigkeit eine wichtige Rolle. Hier stellt sich die Frage, wie viele Produkte der Hersteller zeitgerecht geliefert hat.
  • Auch die Lieferbeschaffenheit darf nicht außer Acht gelassen werden, das heißt wie viele Waren unversehrt beim Abnehmer angekommen sind.
  • Der letzte Punkt ist die Lieferflexibilität. Wie ausgelastet sind die Transportmittel und inwiefern wäre eine spontane Änderung der Tour möglich?
Distributionslogistik, Termintreue, Lieferzuverlässigkeit, Lieferbeschaffenheit, Lieferflexibilität
Distributionslogistik Ziele

Das zweite Ziel, welches die Distributionslogistik verfolgt, ist die Kostenminimierung.
Die Kosten für den Betrieb sollen natürlich so niedrig wie möglich sein. Hier geht es um das Senken von Lager-, Bestands-, Auftragsabwicklungs- und Transportkosten. Unter diesen Zielvorgaben versuchst du die Produkte immer schneller und noch effizienter auszuliefern.

Das letzte Ziel ist eine hohe Einflussnahme. Natürlich möchtest du so gut wie möglich kontrollieren in welchem Regal deine Produkte beispielsweise platziert sind. Schließlich möchte man sich hiermit auch von der Konkurrenz abheben.

Super, nach so viel Information sollten die Aufgaben und Ziele der Distributionslogistik jetzt kein Problem mehr für dich sein. Du weißt, dass die Distributionslogistik das zuvor definierte Lieferserviceniveau einhalten möchte.

Distributionslogistik Grundlagen

Die Grundlage für eine funktionierende Distributionslogistik ist die Verfügbarkeit von Distributionswegen. Diese sind die Wege des Produkts vom Hersteller bis zum Abnehmer. Es gibt für dich als Unternehmer den Weg der direkten oder der indirekten Transportlogistik.

Bei der direkten Distribution hast du als Hersteller einen direkten Kontakt mit dem Kunden. Meist wird ein solcher Distributionsweg für teure, wertvolle oder komplexe Waren genutzt, oder wenn das Produkt dem Abnehmer erklärt werden muss. Bei der direkten Distribution hast du zwar höhere Kosten der Kommunikation, allerdings kannst du dir so die Kosten für Zwischenhändler sparen.

Beim indirekten Vertriebsweg werden Zwischenhändler mit der Ware beliefert. Du kannst dabei einen (Einstufenabwicklung), zwei (Zweistufenabwicklung) oder mehrere (Mehrstufenabwicklung) Händler zwischenschalten.


Andere Nutzer halten diese Inhalte aus dem Bereich „Marketing“ für besonders klausurrelevant

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.