Du fragst dich, ob Studenten GEZ bezahlen müssen? Hier erfährst du die Antwort!

Inhaltsübersicht

GEZ für Studenten einfach erklärt

Die GEZ ist eine Gebühr, die jeder in Deutschland für die Nutzung von Radio, Fernsehen oder Streaming-Dienste der öffentlich-rechtlichen Sender zahlen muss — das schließt Studenten mit ein.

Die Höhe des GEZ-Beitrags liegt derzeit bei 18,36 € pro Monat. Dieser Betrag wird pro Wohnung erhoben. Wohnst du also mit mehreren Personen zusammen, teilt sich der Beitrag auf alle Bewohner auf. Wohnst du allein, zahlst du den Beitrag allein.

Abhängig von deiner Wohnsituation als Student können sich unterschiedliche Regelungen für die GEZ-Gebühren ergeben. Unter bestimmten Voraussetzungen kannst du sogar eine Befreiung von der GEZ beantragen.

Übrigens: Du kannst die GEZ auch Rundfunkbeitrag nennen.

GEZ in einer Wohngemeinschaft

Lebst du als Student in einer WG, wird für die Wohnung nur ein GEZ-Beitrag erhoben. Das bedeutet, die WG muss monatlich nur 18,36 € zahlen — unabhängig davon, wie viele Personen dort zusammenleben.

Dafür meldet sich eine Person aus eurer WG beim Beitragsservice an und übernimmt die Zahlung des Beitrags. Alle anderen Mitbewohner, die beim Beitragsservice bereits angemeldet sind, können sich abmelden. Die Kosten können dann unter allen Mitbewohnern aufgeteilt werden. Das ist fair und spart euch allen Geld.

Wenn in einer WG der für den Rundfunkbeitrag verantwortliche Mitbewohner auszieht, muss ein anderes WG-Mitglied die Zahlungen übernehmen. Derjenige meldet sich für den Rundfunkbeitrag an und der Ausziehende informiert den Beitragsservice über seinen Auszug.

Wichtig: Als Mitbewohner einer gemeinsamen Wohnung haftet ihr auch gemeinsam. Versäumt die angemeldete Person die Beitragszahlung, können alle anderen Mitbewohner herangezogen werden. Sprecht euch also gut ab, um Nachzahlungen zu vermeiden!

GEZ im Studierendenwohnheim

In Studentenwohnheimen wird jedes Zimmer oder Einzelapartment als eine eigene Wohnung betrachtet. Für jedes Zimmer muss also grundsätzlich der volle GEZ-Beitrag pro Monat bezahlt werden. Dabei ist es egal, ob du z. B. noch eine eigene Küche oder ein eigenes Bad hast.

Teilst du dir im Studierendenwohnheim eine Wohnung mit einer weiteren Person, zählt sie als WG. Dann wird nur ein Beitrag für die Wohnung fällig.

GEZ bei Wohnen bei den Eltern

Wenn du als Student noch bei deinen Eltern wohnst, gibt es gute Nachrichten bezüglich der GEZ: Du musst dich in der Regel um nichts kümmern. Deine Eltern zahlen bereits den Beitrag und du bist damit auch abgedeckt.

Wichtig ist allerdings, dass diese Regelung nur gilt, solange du offiziell in dem Haushalt deiner Eltern gemeldet bist.

Befreiung von der GEZ für Studenten

Als Student hast du unter bestimmten Umständen die Möglichkeit, dich von dem Rundfunkbeitrag befreien zu lassen. Die Voraussetzungen für eine GEZ-Befreiung sind, dass du BAföG bekommst und nicht mehr bei deinen Eltern wohnst.

Um eine Befreiung zu beantragen, musst du beim Beitragsservice einen Antrag stellen und den BAföG-Bescheid einreichen. Es ist wichtig, dass du den Antrag rechtzeitig stellst, da eine Befreiung nicht rückwirkend gewährt wird. Da die Befreiung von der GEZ immer nur für einen Bewilligungszeitraum gilt, solltest du daran denken, immer rechtzeitig den Folgeantrag zu stellen.

Beachte, dass die Befreiung nur für die Person gilt, die sie beantragt hat. Wenn du also in einer Wohngemeinschaft lebst, bedeutet deine Befreiung nicht, dass deine Mitbewohner ebenfalls von der Zahlung befreit sind. Sie müssen weiterhin den Beitrag für die gesamte Wohnung leisten. Es sei denn, sie erfüllen selbst die Bedingungen für eine Befreiung.

Wenn du kein BAföG beziehst, kommt eine Befreiung nur in Ausnahmefällen infrage. Beispielsweise gibt es für Menschen mit Behinderung besondere Regelungen.

Wichtig: Auch ausländische Studierende und Stipendiaten müssen grundsätzlich den GEZ-Beitrag zahlen.

GEZ Studenten — häufigste Fragen

  • Was bedeutet die GEZ für Studenten?
    Studierende zahlen wie alle volljährigen Personen 18,36 Euro monatlichen Rundfunkbeitrag pro Wohnung. In Wohngemeinschaften übernimmt nur eine Person diese Gebühr, unabhängig von der Anzahl der Bewohner. In Einzelfällen kommt eine Befreiung infrage.
     
  • Sind Studenten von der GEZ-Gebühr befreit?
    Als Student kannst du dich von der GEZ befreien lassen, wenn du BAföG erhältst und nicht mehr bei deinen Eltern wohnst. Beantrage dies beim Beitragsservice mit deinem BAföG-Bescheid. Die Befreiung kann nicht rückwirkend genehmigt werden.

Kindergeld Studium

Ob für dich als Student GEZ-Gebühren anfallen, weißt du jetzt. Aber wann hast du eigentlich im Studium Anspruch auf Kindergeld? Das erfährst du hier im Video!

Kindergeld Studium

Ob für dich als Student GEZ-Gebühren anfallen, weißt du jetzt. Aber wann hast du eigentlich im Studium Anspruch auf Kindergeld? Das erfährst du hier im Video!

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte .