Du brauchst in Chemie noch Übung beim Ausgleichen und Aufstellen von Reaktionsgleichungen? Dann sind unsere Reaktionsgleichung Übungen mit Lösung und auch unser Video genau das richtige für dich!

Reaktionsgleichung aufstellen

Um eine Reaktionsgleichung aufzustellen, gehst du Schritt für Schritt folgendermaßen vor:

  1. Wortgleichung aufstellen: Hier stellst du dir folgende Fragen: Welche Stoffe reagieren und was kommt dabei heraus? Beispiel: Kupfer + Sauerstoff → Kupferoxid
  2. Formelgleichung aufstellen: Im Periodensystem kannst du nun die Kürzel für die Elemente finden und in der Gleichung einsetzen. Beispiel: Cu + O2 → CuO
  3. Reaktionsgleichung ausgleichen: Nun müssen nur noch die Atome der verschiedenen Elemente gezählt und auf beiden Seiten des Pfeils ausgeglichen werden. Beispiel: 2 Cu + O2 → 2 CuO

Wenn du dir noch einmal genauer ansehen möchtest, was Reaktionsgleichungen eigentlich sind und wie du sie aufstellst, dann schau dir unser Video zu den Reaktionsgleichungen an, bevor du mit den Übungen startest!

Übung: Reaktionsgleichungen ausgleichen

Bekommst du die Aufgabe, eine Reaktionsgleichung auszugleichen, dann musst du nur den dritten Schritt durchführen. Das heißt, du musst die passenden Zahlen in der Formelgleichung ergänzen. Wichtig ist dabei: Zahlen im Index werden mit den Zahlen vor dem Element/der Verbindung multipliziert. Beispiel: „2 O2“ sind insgesamt 4 O-Atome.

Beginne mit ein paar einfachen Übungen zu den Reaktionsgleichungen und bedenke, dass du nicht in allen freien Kästchen eine Zahl ergänzen musst. Denn an den Stellen, an denen eine 1 stehen müsste, kannst du die Zahl auch weglassen. Und beachte: Es dürfen nur Zahlen vor den Elementen ergänzt werden, nicht in der Summenformel.

  1.      Na +      Cl2 →      NaCl
    Lösung: 2 Na + (1) Cl2 → 2 NaCl
  2.      Cu +      S →      Cu2S
    Lösung: 2 Cu + (1) S → (1) Cu2S
  3.      Zn +      Cu2O →      ZnO +      Cu
    Lösung: Zn + Cu2O → ZnO + 2 Cu
  4.      Pb +      Cl2     PbCl4
    Lösung: Pb + 2 Cl2 → PbCl4
  5.      Cu +      O2     Cu2O
    Lösung: 4 Cu + O2 → 2 Cu2O
  6.      Zn +      HCl →      ZnCl2 +      H2
    Lösung: Zn + 2 HCl → ZnCl2 + H2
  7.      Fe +      O2     Fe3O4
    Lösung: 3 Fe + 2 O2 → Fe3O4
  8.      Mn +      O2     MnO
    Lösung: 2 Mn + O2 → 2 MnO
  9.      N2 +      H2     NH3
    Lösung: N2 + 3 H2 → 2 NH3
  10.      Mg +      Cu2O →      MgO +      Cu
    Lösung: Mg + Cu2O → MgO + 2 Cu
  11.      H2 +      O2     H2O
    Lösung: 2 H2 + O2 → 2 H2O
  12.      NaI +      Cl2     NaCl +      I2
    Lösung: 2 NaI + Cl2 → 2 NaCl + I2

Wenn du mit diesen Übungen keine Probleme hattest, bist du für die folgenden kniffligeren Aufgaben gewappnet:

Hinweis: Falls es bei einer Reaktion zu viele Ausgangsstoffe oder Endprodukte gibt, kann es dir beim Ausgleichen helfen, wenn du dir aufschreibst, wie viele Atome einer Sorte du jeweils auf der einen und der anderen Seite hast. Auf diese Weise ist es einfacher, den kleinsten gemeinsamen Nenner zu finden.

  1.      CO2 +      H2     CH4 +      H2O
    Lösung: CO2 + 4 H2 → CH4 + 2 H2O
  2.      KClO3     KClO4 +      KCl +      O2
    Lösung: 2 KClO3 → KClO4 + KCl + O2
  3.      Al +      Cu2O →      Al2O +      Cu
    Lösung: 2 Al + Cu2O → Al2O + 2 Cu
  4.      Fe2O3 +      Al →      Fe +      Al2O3
    Lösung: Fe2O3 + 2 Al → 2 Fe + Al2O3
  5.      B +      O2     B2O3
    Lösung: 4 B + 3 O2 → 2 B2O3
  6.      FeS +      O2     Fe3O4 +      SO2
    Lösung: 3 FeS + 5 O2 → Fe3O4 + 3 SO2
  7.      Al +      ZnO →      Al2O3 +      Zn
    Lösung: 2 Al + 3 ZnO → Al2O3 + 3 Zn
  8.      Fe2O3 +      CO →      Fe +      CO2
    Lösung: Fe2O3 + 3 CO → 2 Fe + 3 CO2
  9.      C6H12O6 +      O     CO2 +      H2O
    Lösung: C6H12O6 + 6 O2 → 6 CO2 + 6 H2O
  10.      NO +      HNO3     N2O4 +      H2O
    Lösung: 2 NO + 4 HNO3 → 3 N2O4 + 2 H2O
  11.      NH3 +      NO →      N2 +      H2O
    → Tipp: Du kannst nur ganze Zahlen ergänzen. Manchmal ist es also notwendig, größere Zahlen zu wählen, um den kleinsten gemeinsamen Nenner zu finden.
    Lösung: 4 NH3 + 6 NO → 5 N2 + 6 H2O
  12.      H3PO4 +      Na2CO3     Na3PO4 +      H2O +      CO2
    Lösung: 2 H3PO4 + 3 Na2CO3 → 2 Na3PO4 + 3 H2O + 3 CO2
alle Lösungen einblenden

Übung: Reaktionsgleichungen aufstellen

Wenn deine Aufgabe nicht das Ausgleichen, sondern das Aufstellen einer Reaktionsgleichung ist, dann gehst du in mehreren Schritten vor. Schau dir dafür am besten noch einmal die Erklärung oben an und probiere an den Übungen hier selbst, die passenden Reaktionsgleichungen aufzustellen:

Noch ein Tipp vorweg: Beachte die HNO-Regel: Wasserstoff (H), Stickstoff (N) und Sauerstoff (O) kommen nicht einzeln, sondern doppelt (molekular) vor. Genauso ist es auch bei den Halogenen .

Beispiel 1: Lithium reagiert mit Brom zu Lithiumbromid.

  1. Ausgangsstoff(e): Lithium und Brom
    Endprodukt(e): Lithiumbromid
    Wortgleichung: Lithium + Brom → Lithiumbromid
  2. Formelgleichung: Li + Br2 → LiBr Hinweis: Brom gehört zu den Halogenen. Hier gilt also die HNO-Regel.
  3. Reaktionsgleichung: 2 Li + Br2 → 2 LiBr

Beispiel 2: Stickstoff reagiert mit der Luft zu Stickstoffmonoxid und Stickstoffdioxid.

  1. Ausgangsstoff(e): Stickstoff und Sauerstoff
    Endprodukt(e): Stickstoffmonoxid und Stickstoffdioxid
    Wortgleichung: Stickstoff + Sauerstoff → Stickstoffmonoxid + Stickstoffdioxid
  2. Formelgleichung: N2 + O2 → NO + NO2
  3. Reaktionsgleichung: 2 N2 + 3 O2 → 2 NO + 2 NO2

Beispiel 3: Schwefel verbrennt an der Luft zu Schwefeloxid.

  1. Ausgangsstoff(e): Schwefel und Sauerstoff
    Endprodukt(e): Schwefeloxid
    Wortgleichung: Schwefel + Sauerstoff → Schwefeloxid
  2. Formelgleichung: S + O2 → SO2
  3. Reaktionsgleichung: S + O2 → SO2

Beispiel 4: Methan (CH4) verbrennt. Dabei entstehen Wasser und Kohlenstoffdioxid.

  1. Ausgangsstoff(e): Methan und Sauerstoff Tipp: Methan verbrennt an der Luft.Endprodukt(e): Wasser und Kohlenstoffdioxid
    Wortgleichung: Methan + Sauerstoff → Wasser + Kohlenstoffdioxid
  2. Formelgleichung: CH4 + O2 → H2O + CO2
  3. Reaktionsgleichung: CH4 + 2 O2 → 2 H2O + CO2
alle Lösungen einblenden

Chemische Reaktionen

Um chemische Reaktionsgleichungen besser verstehen zu können, musst du wissen, was chemische Reaktionen eigentlich sind. Wenn dir das Aufstellen von Reaktionsgleichungen noch schwerfällt, könnte dir unser Video zu den chemischen Reaktionen helfen, also schau vorbei!

Zum Video: Chemische Reaktion
Zum Video: Chemische Reaktion

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.