E = mc2 einfach erklärt

Die Formel E = mc2 ist ein von Albert Einstein entdecktes Naturgesetz. Sie stellt einen Zusammenhang zwischen Masse m, Lichtgeschwindigkeit c und Energie E her. Genauer gesagt beschreibt sie, dass Masse und Energie ineinander umgewandelt werden können. Aus diesem Grund kannst du die Formel auch als Energie-Masse-Äquivalenz bezeichnen. Das heißt, Energie ist eine Form von Masse und umgekehrt.

In Worten beschreibt die Formel, Energie E ist gleich Masse m mal Lichtgeschwindigkeit c hoch zwei.

E = mc2 Bedeutung

Die Formel E = mc2 kann dir in verschiedene Schreibweisen begegnen, wie zum Beispiel „E = mc2“, „E = mc^2“ oder „E gleich mc2“. Doch keine Panik, letztendlich sollen sie alle dasselbe bedeuten. Wichtig ist für dich aber, dass du dir merkst, dass die „2“ im Exponenten der Lichtgeschwindigkeit, also über dem c, stehen muss.

Die Gleichung E = mc2 wurde 1905 Albert Einstein formuliert. Die einzelnen Bestandteile der Formel sind:

  • E: Energie des Körpers in Joule bzw. Newtonmeter [J] bzw. [Nm]
  • m: Masse des Körpers in Kilogramm [kg]
  • c: Lichtgeschwindigkeit in Meter pro Sekunde [m/s] (fester Wert von 299 792 458 m/s)
E = mc2, Masse, Energie, Joule, Lichtgeschwindigkeit, Formel
direkt ins Video springen
Die Formel E=mc²

Die Gleichung zeigt dir, dass eine Masse im Grunde genommen auch eine Art von Energie ist. Die Verknüpfung mit dem hohen Wert der Lichtgeschwindigkeit im Quadrat gibt dir zusätzlich an, dass schon bei der Umwandlung von geringen Massen eine sehr hohe Energie frei wird.

Umwandlung Masse in Energie

Ein sehr bekanntes Beispiel für die Umwandlung von Masse in Energie ist die Atombombe. Nach ihrer Explosion haben alle Endprodukte eine niedrigere Masse als die Bombe vor der Explosion. Das bedeutet, dass der Unterschied der Masse vor und nach der Explosion in Energie umgewandelt wurde.

Auch bei der Verschmelzung von Atomkernen, der sogenannten Kernfusion , wird Masse in Energie umgewandelt. Dafür können wir die Sterne im Universum, wie etwa unsere Sonne, betrachten. Die Sterne verschmelzen in ihrem Inneren jeweils vier Wasserstoff-Teilchen zu einem Helium-Teilchen. Da das nach der Fusion entstandene Helium leichter ist, als die vier Wasserstoff-Teilchen, muss die Massendifferenz also als Energie freigesetzt worden sein. Die Sterne haben durch die Kernfusion also eine Möglichkeit, sich selbst mit Energie zu versorgen.

Wenn du genauer wissen möchtest, was Kernfusion ist und wie ihre einzelnen Schritte aussehen, dann schau dir gerne unseren Beitrag dazu an!

Zum Video: Kernfusion
Zum Video: Kernfusion 

Auch Atomkraftwerke sind passende Beispiele für die Umwandlung von Masse in Energie. Sie nutzen dabei zur Erzeugung von Strom die sogenannte Kernspaltung. Das bedeutet, dass Atome in kleinere Bestandteile (Spaltprodukte) zersetzt werden. Dabei verlieren die Atome ein wenig Masse, welche in thermische Energie, also Wärme, umgewandelt wird. Die Wärme wird schlussendlich genutzt, um Wasser verdampfen zu lassen. Der Dampf treibt eine Turbine an, an die ein Generator verbunden ist, der den Strom erzeugen kann.

Umwandlung Energie in Masse

Wie du bereits weißt, kann die Formel E = mc2 auch genutzt werden, um die Umwandlung von Energie in Masse berechnen. In der Realität wird das bei sogenannten Teilchenbeschleunigern ausgenutzt. Diese Anlagen beschleunigen elektrisch geladene Teilchen wie Atomkerne oder Ionen auf sehr hohe Geschwindigkeiten. Wenn so ein Teilchen auf ein anderes Teilchen trifft, wird so viel Energie freigesetzt, dass sie sich in Materie, also Masse, umwandeln kann.

Beispiele für E = mc2

Schauen wir uns nun noch ein Beispiel an, wie du die Formel E = mc2 zum Berechnen verwenden kannst. Dazu berechnen wir die Energie eines einzelnen Elektrons mit seiner Masse.

Gegeben sind die Lichtgeschwindigkeit c mit 299 792 458 m/s und die Masse eines Elektrons mit etwa 9,11 • 10-31 kg. Die Lichtgeschwindigkeit c runden wir zur Vereinfachung auf 300 000 000 m/s. Du erhältst also für die Energie eines einzelnen Elektrons:

E = mc2 = 9,11 • 10-31 kg • (300 000 000 m/s)2 = 8,199 • 10-14 (kg • m2)/s2 = 8,199 • 10-14 J

Relativitätstheorie

Jetzt kennst du dich mit der Formel bestens E = mc2 aus und weißt auch, dass Masse in Energie und Energie in Masse umgewandelt werden kann. Die hier behandelte Formel ist aber nur eine von vielen Gleichungen, die Einstein in seiner sogenannten Relativitätstheorie verwendet hat.

Wenn du mehr zur Relativitätstheorie erfahren willst, dann schau dir gerne unser Video dazu an!

Zum Video: Relativitätstheorie einfach erklärt
Zum Video: Relativitätstheorie einfach erklärt

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.