Investition & Finanzierung
Finanzierungsformen
 – Video

Hier lernst du, was eine Personengesellschaft ist und wie sie sich von der Kapitalgesellschaft unterscheidet. Um das Thema besser erklärt zu bekommen, schau dir unbedingt unser Video an!

Was ist eine Personengesellschaft?

Eine Personengesellschaft ist eine Rechtsform, bei der sich mindestens zwei Personen zusammenschließen, um ein unternehmerisches Ziel zu erreichen.

Es gibt verschiedene Arten von Personengesellschaften:

  • die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR),
  • die Partnerschaftsgesellschaft (PartG),
  • und die Personenhandelsgesellschaft, dazu gehören
    • die Kommanditgesellschaft (KG),
    • und die offene Handelsgesellschaft (OHG).
Personengesellschaft, Personengesellschaft Kapitalgesellschaft, Personhandelsgesellschaft, GbR Personengesellschaft, KG Personengesellschaft
direkt ins Video springen
Personengesellschaft Mindmap

Merkmale

Es gibt einige Kriterien, die du kennen solltest:

Rechtsstellung

Eine Personengesellschaft, wie eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR), ist keine juristische Person und damit nicht rechtlich selbstständig. Ihre Rechte und Pflichten sind eingeschränkt (§ 124 Abs. 1 HGB). Dies ist ein wichtiger Unterschied zwischen Personengesellschaft und Kapitalgesellschaft.

Gründung

Für die Gründung brauchst du mindestens zwei natürliche oder juristische Personen. So ist die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) keine Personengesellschaft. Allerdings kann sich die GmbH als Gesellschafter einbringen, der beschränkt haftet. Der Unterschied zwischen Personengesellschaft und Kapitalgesellschaft ist, dass du bei Personengesellschaften keine Kapitaleinlage tätigen musst.

Außerdem musst du einen formlosen Gesellschaftsvertrag aufsetzen.

Geschäftsführung

Ein wesentlicher Unterschied zwischen Personengesellschaft und Kapitalgesellschaft, ist dass bei Personengesellschaften die Gesellschafter selbst die Geschäftsführung übernehmen. Bei der Kapitalgesellschaft sind es Angestellte.

Alle Gesellschafter haben die Befugnis als Geschäftsführer zu fungieren. Das heißt, wenn du als Gesellschafter einen Vertrag abschließt, kann ein anderer Gesellschafter ihn für ungültig erklären. Bei der Geschäftsführung gilt, dass Gewinn oder Verlust anteilsmäßig verteilt werden.

Haftung

Die Gesellschafter von Personengesellschaften haften nicht nur mit ihren Anteilen, sondern mit ihrem kompletten Privatvermögen. Wie du als Gesellschafter am Gewinn oder Verlust beteiligt bist, hängt ebenfalls von der Höhe deiner Anteile ab.

Buchführung

Für eine PartG oder GbR (eine Personengesellschaft, die nicht im Handelsregister eingetragen ist) hast du nur vereinfachte Buchführungspflichten. Es reicht, wenn du für die Gewinnermittlung eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung verwendest.

Für eine OHG oder KG (eine Personengesellschaft, die im Handelsregister eingetragen ist) hast du die Pflicht zur doppelten Buchführung .

Besteuerung

Die Besteuerung ist abhängig von der jeweiligen Steuerart. Du kannst entweder die Gesellschaft oder ihre Gesellschafter nach der Höhe ihrer Anteile besteuern.

Bei der Einkommens- und Erbschaftssteuer sind die Gesellschafter im Fokus. Sie zahlen abhängig von der Höhe ihrer Beteiligung.

Die Umsatzsteuer bezahlt die Gesellschaft, nicht der Gesellschafter (§ 2 UStG).

Personengesellschaften müssen Gewerbesteuer zahlen, wenn sie gleichzeitig Personenhandelsgesellschaft sind. Das bedeutet, dass sie gemäß dem Handelsgesetzbuchs (HGB) als Kaufmann gelten und im Handelsregister eingetragen sind (§ 6 Abs.1 HGB). Die Gewerbesteuer zahlen sowohl die Gesellschaft als auch der Gesellschafter.

Arten

Es gibt verschiedene Arten von Personengesellschaften.

Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR)

Die einfachste Form der Personengesellschaft ist die GbR. Sie ist bei Freiberuflern beliebt. Die GbR ist weder eine juristische Person, noch musst du die GbR ins Handelsregister eintragen.

Partnerschaftsgesellschaft (PartG)

Wenn du mit anderen Freiberuflern einen Beruf ausübst, könnt ihr euch zu einer Partnerschaftsgesellschaft zusammenschließen. Dann erhält die Gesellschaft den Zusatz „& Partner“ oder „Partnerschaft“. Außerdem musst du die PartG im Partnerschaftsregister eintragen. Die PartG ist wie die GbR keine juristische Person und wird wie die GbR nicht ins Handelsregister eingetragen.

Personenhandelsgesellschaft

Bei der Personenhandelsgesellschaft steht die Bedeutung bereits im Namen. Das sind Personengesellschaften, die anders als die GbR im Handelsregister eingetragen sind. Dazu gehören die Kommanditgesellschaft (KG) und die offene Handelsgesellschaft (OHG).

Kommanditgesellschaft (KG)

In einer KG gibt es zwei Arten von Gesellschaftern: Komplementäre & Kommanditisten.

Der Komplementär haftet mit seinem gesamten Privatvermögen. Der Kommanditist haftet nur mit seinen Anteilen, also beschränkt.
Das kannst du dir so merken: In Komplementär steckt „komplett″.

Der Kommanditist kann auch eine juristische Person wie zum Beispiel eine GmbH sein. Das nennst du dann „GmbH & Co. KG“. Trotzdem ist die GmbH keine Personengesellschaft, sondern eine Kapitalgesellschaft.

Offene Handelsgesellschaft (OHG)

Wenn du zusammen mit anderen Gesellschaftern ein Handelsgeschäft ausüben möchtest, bietet sich der Zusammenschluss zu einer OHG an.

Wenn sich eine GmbH als Gesellschafter einbringt, heißt es „GmbH & Co. OHG“.

Sonderfall: Stille Gesellschaft

Die stille Gesellschaft zählt anders als zum Beispiel die KG nicht zu den Personengesellschaften. Es handelt sich einen Sonderfall, bei dem du dich nach außen hin nicht erkennbar (also still) an einer Gesellschaft beteiligst. Ähnlich wie bei einer GbR ist die stille Gesellschaft nicht im Handelsregister eingezeichnet. Als Gesellschafter bist du zwar am Gewinn beteiligt, aber nicht am Verlust.

Vor- und Nachteile

Hier findest du eine Übersicht, über die Vor- und Nachteile von Personengesellschaften.

Vorteile Nachteile
Keine Mindesteinlage Haftung mit Privatvermögen
Einfache Gründung Schwierig, Geschäftsanteile auf andere zu übertragen
Freibetrag bei Gewerbesteuer Gehalt steuerlich nicht absetzbar

Kapitalgesellschaft

Wie du siehst, ist eine GmbH keine Personengesellschaft. Sie ist anders als die GbR eine juristische Person und gehört zu den Kapitalgesellschaften. Wenn du da noch Nachholbedarf hast, solltest du dir unbedingt unser Video zur Kapitalgesellschaft anschauen!

Zum Video: Kapitalgesellschaft
Zum Video: Kapitalgesellschaft

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.