Ökologie

Nahrungsnetz

Du willst wissen, was ein Nahrungsnetz ist? In diesem Beitrag haben wir eine Definition für dich vorbereitet und erklären dir anhand von Beispielen, wie du die Nahrungsbeziehungen darstellen kannst. %Wenn du das Thema noch schneller und einfacher verstehen willst, dann schau dir jetzt unser Lernvideo zu dem Thema an.

Inhaltsübersicht

Nahrungsnetz einfach erklärt

Ein Nahrungsnetz zeigt dir die vielschichtigen Nahrungsbeziehungen im Ökosystem, indem du alle Fressfeinde (=Prädatoren) und alle Tier- und Pflanzenarten, die die Nahrung für ein Lebewesen darstellen, miteinander verbindest. 

Einer Maus ordnest du als Nahrung zum Beispiel Samen, Nüsse und Insekten zu. Gleichzeitig verweist du auf ihre Fressfeinde, wie Katzen, Greifvögel und Füchse. Greifvögel fressen außerdem Eichhörnchen und kleiner Vögel. Die Eidechsen verspeisen auch Nüsse. Dieses Netz setzt du für jedes Lebewesen immer weiter so fort. 

%Macht es hier Sinn, das gleich als Abbildung darzustellen? In etwa so, nur ohne das grüne<img class="alignnone  wp-image-78034" src="https://blog.studyflix.de/wp-content/uploads/2020/11/Bildschirmfoto-2020-11-09-um-14.37.32-300x173.png" alt="" width="440" height="254" />

Definition

Ein Nahrungsnetz bildet die mehrdimensionalen Nahrungsbeziehungen in einem Ökosystem ab. Es werden alle Räuber eines Lebewesens und alle Tiere und Pflanzen, die als Nahrung dienen, dokumentiert. 

Nahrungsbeziehungen im Ökosystem 

Im Ökosystem leben verschiedene Lebewesen in einer Biozönose % Verweis(=Lebensgemeinschaft) zusammen und fressen sich gegenseitig. 

Die Nahrungsbeziehungen beschreiben, wer wen frisst und wer von wem gefressen wird

Nahrungsketten und Trophieebenen

Eine einfacher Beschreibung der Nahrungsbeziehungen kannst du mit Nahrungsketten % Verweis vornehmen. Hier ordnest du jedem Lebewesen genau einen Fressfeind und genau eine Art als Nahrung zu.

Hierbei teilst du die Organismen anhand der Trophiebenen (Produzenten, Konsumenten, Destruenten) ein.

Produzenten (Erzeuger)

Die Produzenten stellen aus anorganischen Stoffen im Boden und aus Sonnenlicht durch Photosynthese organische Stoffe her. Zu ihnen zählst du grüne Pflanzen und Algen.

Konsumenten (Verbraucher)

Alle Konsumenten fressen organische Stoffe. Abhängig davon, ob sie Tiere oder Pflanzen fressen, unterteilst du sie nochmal in Primärkonsumenten, Sekundärkonsumenten, usw..

  • Primärkonsumenten: Pflanzenfresser (Sie fressen die Produzenten, Bsp. Raupen, Hasen, Pferde, Giraffen)
  • Sekundärkonsumenten: Fleischfresser / Prädatoren (Sie fressen die Primärkonsumenten, Bsp. Frösche, Katzen, Greifvögel, Löwen)
  • Tertiärkonsumenten: Fleischfresser / Prädatoren (Sie fressen die Sekundärkonsumenten, Bsp. Adler)
  • Wenn die Tertiärkonsumenten nochmal gefressen werden, kannst du die Liste immer weiter so fortsetzen (Konsumenten 4. Art, usw.) 
  • Endkonsumenten / Spitzenprädatoren: Spitze der Nahrungskette (Sie haben keine bedeutsamen Fressfeinde, Bsp. große Greifvögel, Wölfe, Tiger, Mensch) 

Destruenten (Zersetzer)

Das Ende der Nahrungskette bilden die Destruenten. Zu ihren zählen zum Beispiel Regenwürmer, Pilze und Bakterien. Sie zersetzen organische Bestandteile (Tote Lebewesen und Abfallstoffe) in anorganische.

% Abbildung: Pflanze (Produzent) ➔ Pflanzenfresser (Primärkonsument)  ➔ Fleischfresser 1 (Sekundärkonsumenten) ➔ Fleischfresser 2 (Tertiärkonsumenten) ➔ ... ➔ Endkonsument ➔ Destruent; Aufbau so wie hier, aber Torphieebenen mit ergänzen; evtl. Beispiel darstellen <img class="alignnone size-medium wp-image-77059" src="https://blog.studyflix.de/wp-content/uploads/2020/11/nahrungskette-145x300.jpg" alt="" width="145" height="300" />; Bildunterschrift: Aufbau Nahrungskette nach Trophieebenen; Alt-Text:Produzent, Konsumenten, Destruenten, Trophieebene, Fleischfresser, Pflanzenfresser, Pflanzen,  Zersetzer, Biologie, Ökologie

Komplexe Nahrungsbeziehungen und Nahrungsnetz

In der Nahrungskette wird jedem Lebewesen genau ein Fressfeind und genau eine Tier- oder Pflanzenart als Nahrung zugeordnet. In der ökologischen Realität sind diese Nahrungsbeziehungen allerdings komplexer, da ein Lebewesen mehrere Fressfeinde hat und sich auch von unterschiedlichen Tieren und Pflanzen ernährt. Diese mehrdimensionalen Nahrungsbeziehungen stellst du mit dem Nahrungsnetz dar, indem du jedem Organismus alle Feinde und Beute zuordnest. Dadurch entsteht ein umfassendes Verbindungsnetzwerk ohne Anfangs- und Endpunkt. Du erkennst welches Tier oder welche Pflanzen von welchen Lebewesen gefressen wird und von was sich welcher Organismus ernährt. 

Innerhalb der Stoffströme (Fressen von Biomasse) wird Energie in Form von Kohlenhydraten weitergegeben (Energiefluss) . Bei jedem Schritt geht aber auch Energie an die Umwelt verloren (Bsp. Körperwärme, Stoffwechsel). 

Die Bezeichnungen Produzenten, Konsumenten und Destruenten kannst du weiterhin verwenden, der Fokus liegt bei den Nahrungsnetzen aber auf den verschiedenen Räubern und ihrer Beute. 

%Abbildung; Nahrungsnetz von Beispiele unten (Beispiel Nahrungsnetz im Wald und auf Wiese) übernehmen, aber das Beispiel weglassen, also als rein schematische Darstellung; Grüne Kästen = "Pflanzen / Produzenten" schreiben; Gelbe Kästen = Pflanzenfresser / Primärkonsumenten; Rote Kästen = Fleischfresser / Konsumenten;  Blaue Kästen = Destruenten / Zersetzer; Bildunterschrift: Aufbau Nahrungsnetz; Alt-Text: Produzenten, Konsumenten, Destruenten, Nahrungsbeziehungen, Pflanzen, Pflanzenfresser, Fleischfresser

Beispiel Nahrungsnetz im Wald und auf Wiesen

Im Wald und auf Wiesen findest du ein komplexes Nahrungsnetz vieler unterschiedlicher Lebewesen. 

Wir haben ein vereinfachtes Beispiel für dich vorbereitet, welches noch durch einige weitere Beute und Fressfeinde ergänzt werden kann. 

Wenn wir einen Teil dieses Nahrungsnetzes genauer betrachten, frisst zum Beispiel das Reh sowohl Blätter von Bäumen, als auch Gräser. Ihr Fressfeind ist der Fuchs. Der Fuchs frisst außerdem Eichhörnchen und Hasen. Er selbst wird von Greifvögeln verspeist. Die Greifvögel ernähren sich zusätzlich noch von Baummardern, Eichhörnchen und Hasen. Diese Betrachtung kannst du immer weiter so fortsetzen. 

%<img class="alignnone  wp-image-77933" src="https://blog.studyflix.de/wp-content/uploads/2020/11/Bildschirmfoto-2020-11-09-um-11.28.17-300x124.png" alt="" width="462" height="191" />Abbildung Beispiel, diese Beispiel noch iwie übersichtlicher darstellen, Bild zwei ist eine Darstellung, wies andere machen :D, ich habs nicht übersichtlicher hinbekommen; Achtung: Pfeile beim Raubvogel zu Fuchs und Baummarder müssen AUF Raubvogel von Fuchs und Baummmarder weg zeigen!!!!! und statt Raubvogel bitte Greifvogel schreieben!!<img class="alignnone  wp-image-77935" src="https://blog.studyflix.de/wp-content/uploads/2020/11/Bildschirmfoto-2020-11-09-um-11.28.29-300x187.png" alt="" width="432" height="269" />Bildunterschrift: Nahrungsnetz Beispiel Wald und Wiese; Alt-Text: Produzenten, Konsumenten, Destruenten, Nahrungsnetze, Fleischfresser, Pflanzenfresser, an Land, Pflanzen

Beispiel Nahrungsnetz im See, in Fließgewässern und im Meer

Auch in Seen, Fließgewässern und im Meer gibt es komplexe Nahrungsbeziehungen, die du mit Nahrungsnetzen darstellen kannst. 

Wir haben wieder ein vereinfachtes Beispiel für dich vorbereitet, das du noch um weitere Tier- und Pflanzenarten ergänzen kannst. 

Insekten, Enten und kleine Fische ernähren sich zum Beispiel alle von Wasserpflanzen. Die kleinen Fische werden von Fröschen, größeren Fischen und von Greifvögeln gefressen. Die Greifvögel sind wiederum Fressfeinde von Enten, Fröschen und von Fischen. Auch dieses Netz kannst du immer weiter ergänzen. 

 

%<img class="alignnone  wp-image-77965" src="https://blog.studyflix.de/wp-content/uploads/2020/11/Bildschirmfoto-2020-11-09-um-11.55.21-300x90.png" alt="" width="487" height="146" /> Abbildung, vgl. Beispiel oben; wieder diese Beispiel in iwie anschaulich darstellen; Statt Raubvogel bitte wieder Greifvogel; Bildunterschrift: Beispiel Nahrungsnetz Beispiel im See und im Fließgewässer; Alt-Text: Produzenten, Konsumenten, Destruenten, Pflanzen, Fleischfresser, Pflanzenfresser

Zusammenfassung
  • Im Nahrungsnetz stellst du die mehrdimensionalen Nahrungsbeziehungen im Ökosystem dar.
  • Dazu ordnest du einem Lebewesen all seine Fressfeinde und alle Tier- und Pflanzenarten, die als Nahrung dienen, zu.
  • So kannst du die ökologische Realität genauer abbilden als mit Nahrungsketten, die einem Lebewesen nur einen Feind und eine Beute zuweisen. 

 

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.