Genetik
Gene
 – Video
Video anzeigen

Was ist eine Modifikation? Und welche Arten gibt es? All das erklären wir dir hier% und in unserem Video an ein paar Beispielen der Modifikation!

Was ist eine Modifikation?

Eine Modifikation ist die Veränderung des Erscheinungsbilds eines Lebewesens (Phänotyp). Sie findet durch Umwelteinflüsse , wie beispielsweise Licht, Nahrung oder Temperatur, statt. Bei der Modifikation werden die Gene nicht verändert. Sie ist im Gegensatz zur Mutation also nicht vererbbar.

Die Veränderungen der Gestalt und der Eigenschaften können Lebewesen ihr Überleben sichern, denn es hilft ihnen dabei sich an neue Umweltbedingungen anzupassen.

Modifikationen können sowohl bei Pflanzen als auch bei Tieren und Menschen stattfinden. So verändert sich beispielsweise das Gewicht von Menschen und Tieren durch eine veränderte Ernährung. Bei Pflanzen, wie beispielsweise dem Löwenzahn, spielen unter anderem die Nährstoff- und Wassermenge eine Rolle für die Gestalt.

modifikation, modifikation definition, modifikation bedeutung, modifikation biologie, modifikationen beispiele, was bedeutet modifikation, modifikationen, modifikation beispiele, was ist eine modifikation, reaktionsnorm, was ist modifikation, modifikation einfach erklärt, was sind modifikationen, fließende modifikation, modifikation biologie definition, fließende modifikation beispiele, modifikation kartoffel, beispiele für modifikation, modifikation löwenzahn, löwenzahn modifikation, definition modifikation, beispiele modifikation, biologie modifikation, modifikation biologie beispiele, modifikation definition biologie, mutation modifikation beispiele
direkt ins Video springen
Modifikation beim Löwenzahn
Modifikation Definition

Die Modifikation beschreibt in der Biologie eine Veränderung des Phänotyps durch Umwelteinflüsse. Es können dabei ausschließlich Änderungen stattfinden, die sich innerhalb der genetischen Möglichkeiten, also der Reaktionsnorm, befinden. Denn der Genotyp wird nicht verändert.

Unterschied zwischen Mutation und Modifikation

Eine Mutation ist eine Veränderung in den Genen, also im Erbgut (Genotyp ), die sich schließlich im Erscheinungsbild (Phänotyp ) zeigt. Eine Modifikation ist hingegen eine Veränderung des Phänotyps, ohne dass es eine Veränderung der Gene gibt. Hierbei werden lediglich unterschiedliche Gene aktiviert, nicht aber verändert.

Bei der Modifikation können allerdings nur die Gene aktiviert werden, die im Körper vorhanden sind. Deine Hautfarbe kann sich mit den UV-Strahlen der Sonne deshalb nur in einem bestimmten Rahmen bewegen, und zwar der Rahmen, den deine Gene vorgeben. Diesen Rahmen bezeichnest du als Reaktionsnorm.

Arten von Modifikationen

Du unterscheidest zwei verschiedene Arten von Modifikationen:

  • fließende Modifikation (auch fluktuierende Modifikation)
  • umschlagende Modifikation (auch alternative Modifikation)

Bei der fließenden Modifikation gibt es, wie der Name bereits verrät, einen fließenden Übergang zwischen zwei Phänotypen . Das ist zum Beispiel beim Muskelwachstum durch Training der Fall.

Bei der umschlagenden Modifikation ist das anders. Hier gibt es keinen Übergang, stattdessen ändern sich der Zustand schlagartig. Das findest du zum Beispiel bei den chinesischen Primeln. Bei niedrigen Temperaturen entwickeln sie rote Blüten. Bei Temperaturen über 30 °C ist ihre Blütenfarbe jedoch weiß.

Beispiele für Modifikationen

In der Natur kannst du unzählige Beispiele für Modifikationen finden — sowohl bei Tieren und Menschen als auch bei Pflanzen. Hier erklären wir dir einige, spannende Beispiele für Modifikationen:

Modifikation beim Menschen

Bei uns Menschen gibt es unzählige, mögliche Modifikationen. Hier haben wir dir einige Beispiele aufgelistet:

  • Haut- und Haarfarbe: Die UV-Strahlen der Sonne verändern deine Haut- und auch deine Haarfarbe.
  • Größe und Gewicht: Deine Größe und dein Gewicht werden durch deine Ernährung beeinflusst.
  • Muskeln: Durch körperliches Training verändern sich deine Muskeln in Größe und Leistungsfähigkeit.
  • Fähigkeiten: Sportlich oder musikalisch zu sein, kann zwar in der Familie liegen, dennoch müssen auch die Kinder solche Fähigkeiten trainieren, um sie zu beherrschen.
  • Rote Blutkörperchen: Lebst du eine Weile sehr hoch über dem Meeresspiegel, beispielsweise auf einem Berg, wird dein Körper mehr rote Blutkörperchen bilden. Das liegt daran, dass es dort weniger Sauerstoff gibt und dein Körper sich anpassen muss, um dennoch genügend Sauerstoff an die Organe transportieren zu können. Bei anderen Säugetieren, wie Hunden oder Pferden , passiert das ebenfalls.

Modifikation bei Pflanzen

Bei Pflanzen spielen vor allem die verfügbaren Nährstoffe, das Licht, die Wassermenge und die Temperatur eine große Rolle. Hier haben wir dir zwei Beispiele von Modifikationen bei Pflanzen erklärt:

Löwenzahn

Teilst du eine junge Löwenzahnpflanze und pflanzt sie an zwei sehr unterschiedlichen Orten, wie beispielsweise auf einem Berg und in einem Tal, dann werden die beiden Pflanzen nach einer Weile unterschiedliche Eigenschaften haben.

Die Talform wird, aufgrund des fruchtbaren und nährstoffreichen Bodens, normale Wurzeln sowie große Blätter und Blüten entwickeln. Die Bergform wächst hingegen in steinigem, nährstoffarmem Boden und wird kleine Blätter und Blüten sowie ausgeprägte Wurzeln haben. Das liegt daran, dass sie möglichst tief zum Wasser reichen muss und versucht für Halt in dem lockeren Boden zu sorgen.

Kartoffel

Auch bei Kulturpflanzen, wie der Kartoffel, spielt die Modifikation eine Rolle. Denn je besser die Umweltbedingungen für das Wachstum der Pflanze sind, desto größer werden die Kartoffeln. Die Größe der Kartoffel wird aber nicht genetisch weitergegeben und ist auch in der nächsten Generation wieder von den Umweltbedingungen abhängig.

Modifikation Bedeutung

Mithilfe von Modifikationen können Lebewesen sich an ihre Umweltbedingungen anpassen. Dadurch können sie sich ihr Überleben sichern.

Bei einer schlechten Nährstoffversorgung entwickeln Pflanzen deshalb beispielsweise nur kleine Blätter. Sie sorgen damit dafür, dass sie trotz schwieriger Umweltbedingungen überleben können.

Variabilität

Als Variabilität bezeichnest du die verschiedenen, möglichen Ausprägungen eines Merkmals, die in der Natur vorkommen. Es handelt sich also um die Vielfältigkeit der Phänotypen.

Die Modifikation ist dabei eine der Ursachen für eine große Variabilität auf der Erde. Welche Ursachen es sonst noch gibt, erfährst du in unserem Video dazu!

Zum Video: Variabilität
Zum Video: Variabilität

%Thumbnail Variabilität

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.