Job-Check: Wirtschaftsinformatiker
Grundlagen für diesen Job
Organisationsfähigkeit
Programmiersprachen
Lernbereitschaft
Einstiegsgehalt & Entwicklung
Bachelor
Master
3 Jahre
5 Jahre
10 Jahre
40.000 €
47.000 €
50.000 €
57.000 €
80.000 €
Karrierechancen & Zukunft
sehr gut mehr erfahren

Als Wirtschaftsinformatiker verbesserst du die Zusammenarbeit von betriebswirtschaftlichen Prozessen und IT. Was die weiteren Aufgaben sind, wie viel Gehalt du verdienen kannst und welche Voraussetzungen du mitbringen solltest, erfährst du in unserem Beitrag und im Video .

Was macht ein Wirtschaftsinformatiker?

Ein Wirtschaftsinformatiker vereint Wissen über IT und Betriebswirtschaft in einem Unternehmen. Als Wirtschaftsinformatiker sorgst du für die Verbesserung von Geschäftsprozessen mithilfe von IT-Systemen, also Software. Außerdem bist du das Bindeglied zwischen der Geschäftsführung und der IT-Abteilung und sorgst für einwandfreie Kommunikation zwischen beiden Bereichen. 

Als Wirtschaftsinformatiker entwickelst, steuerst und wartest du IT-Prozesse, damit diese die realen wirtschaftlichen Abläufe möglichst genau abbilden. Dadurch kann ein Unternehmen effizient arbeiten und Fehler vermeiden. Das heißt, dass du zum Beispiel die Logistik optimierst oder die Personalverwaltung vereinfachst.

Diese Wirtschaftsinformatiker Aufgaben begegnen dir in deinem Arbeitsalltag:

  • Dokumentation von IT-Prozessen: Für deinen Arbeitgeber dokumentierst du alle IT-Prozesse. Dazu gehört auch die Berichterstattung über mögliche Fehler oder Änderungen.

  • Implementierung von ERP-Systemen: Du baust weitere Prozesse, die die Führung des Unternehmens vereinfachen, in die IT-Systeme ein und verwaltest sie. 

  • Programmierung von Software: Du entwickelst eine Software, die perfekt an die Bedürfnisse des Unternehmens angepasst ist.

  • Software warten: Du sorgst dafür, dass die Software des Unternehmens einwandfrei läuft. Dabei verbesserst du sie zusätzlich, um Geschäftsprozesse zu beschleunigen.

  • Fehlerbehebung: Wenn in IT-Systemen ein Fehler auftritt, findest und behebst du ihn. Außerdem achtest du darauf, dass er in Zukunft nicht erneut auftritt.

  • Analyse von Geschäftsprozessen: Du untersuchst, wie Geschäftsprozesse mithilfe von IT-Systemen optimal laufen und wie du sie verbessern kannst.

Was verdient ein Wirtschaftsinformatiker?

Als Wirtschaftsinformatiker startest du mit einem Bachelorabschluss mit einem Jahresbruttogehalt von 40.400 € in die Berufswelt. Mit einem Master ist der Einstieg sogar mit 47.000 € möglich. Nach fünf Jahren Berufserfahrung kannst du bis zu 57.000 € verdienen. Hast du schon zwischen sechs und neun Jahren Berufserfahrung, steigt dein Gehalt als Wirtschaftsinformatiker auf 67.000 €. Wenn du über zehn Jahre als Wirtschaftsinformatiker arbeitest, liegt dein Jahresdurchschnittsgehalt bei 79.200 € oder mehr.

wirtschaftsinformatiker, wirtschaftsinformatiker gehalt, gehalt wirtschaftsinformatiker, was verdient ein wirtschaftsinformatiker, wirtschaftsinformatik gehalt, wirtschaftsinformatik master gehalt, wirtschaftsinformatik bachelor gehalt
direkt ins Video springen
Gehalt & Gehaltsentwicklung

Das jährliche Durchschnittsgehalt für Wirtschaftsinformatiker in Deutschland liegt derzeit bei 55.800 € brutto. Je nach Abschluss, Branche, Größe des Unternehmens und Bundesland kann das Gehalt pro Monat aber stark variieren.

Welche Faktoren dein Gehalt noch beeinflussen und wie du möglichst viel verdienen kannst, erfährst du in unserem Beitrag zum Wirtschaftsinformatiker Gehalt .

Mit Wirtschaftsinformatiker Jobs hast du heutzutage sehr gute Karrierechancen. Durch die steigende Digitalisierung wollen viele Unternehmen ihre Prozesse mit IT-Systemen vereinfachen. Dadurch laufen sie effizienter und schneller und die Kundenzufriedenheit kann garantiert werden.

Wie wird man Wirtschaftsinformatiker? Voraussetzungen und Fähigkeiten

Welche Voraussetzungen und Fähigkeiten du für den Beruf in der Wirtschaftsinformatik mitbringen musst, erfährst du jetzt. 

Ausbildung / Studium

Neben dem spezialisierten Studiengang Wirtschaftsinformatik  kannst du auch durch die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Informatik, Business Administration oder Management deine Karriere als Wirtschaftsinformatiker starten. Es ist hilfreich, wenn du dich bereits während des Studiums spezialisierst. Dadurch kannst du dir deinen Einstieg in die Berufswelt erleichtern.

Du hast außerdem die Möglichkeit, dein Studium dual oder berufsbegleitend zu absolvieren, was sich immer mehr Arbeitgeber wünschen. Bei einem dualen Wirtschaftsinformatik Studium kannst du während deiner Studienzeit viel Berufserfahrung sammeln, weil du bereits in einem Unternehmen angestellt bist.

Mit einem zusätzlichem Masterstudium kannst du dich nicht nur weiter spezialisieren, sondern auch ein höheres Gehalt beim Berufseinstieg verdienen. Allerdings können eigene Fertigkeiten und berufliche Erfahrungen ebenfalls gefragt sein. Deshalb ist es sinnvoll, während des Studiums Praxiserfahrung durch Praktika oder eine Werkstudententätigkeit zu sammeln. 

Ein Quereinstieg ist durch Berufserfahrung in der Betriebswirtschaft und IT, wie zum Beispiel der Logistik und Planung, ebenfalls möglich. Dabei helfen dir außerdem Weiterbildungen, durch die du immer auf dem neuesten Stand der Technik bleibst.

Technologien / Programme

Um IT-Prozesse bei Wirtschaftsinformatiker Jobs steuern zu können, sind Kenntnisse in passenden Programmen und Technologien hilfreich. Dazu gehören:

  • Projektmanagement-Tools (Jira, DOMOS, Cognos)
  • Software zur Steuerung von Geschäftsprozessen (SAP )
  • Programmiersprachen (Python, R, C/C++, VBA, Java)
  • Datenbanksprachen (SQL)

Wichtig: Du musst nicht alle der genannten Programme genau kennen. Je breiter du aber aufgestellt bist, desto besser sind deine Karrierechancen als Wirtschaftsinformatiker.

Persönliche Fähigkeiten / Soft Skills

Als Wirtschaftsinformatiker bringst du verschiedene Soft Skills mit, die bei deinem Arbeitgeber gefragt sind und dir bei der Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung und der IT-Abteilung helfen. Dabei musst du zum Beispiel großes Verantwortungsbewusstsein besitzen, weil wichtige Geschäftsprozesse von den IT-Systemen abhängig sind, die du verwaltest. Nützlich sind zudem folgende Fähigkeiten:

  • Kommunikationsfähigkeit
  • hohe Lernbereitschaft, da IT-Systeme weiterentwickelt werden und sich verbessern
  • Organisationsfähigkeit
  • Flexibilität, um auf kurzfristige Problemfälle reagieren zu können
  • logisches und analytisches Denkvermögen
  • eigenständige Arbeitsweise
  • hohe Belastbarkeit

Wo arbeitet ein Wirtschaftsinformatiker?

Du kannst als Wirtschaftsinformatiker in verschiedenen Branchen arbeiten. Vom kleinen Startup-Unternehmen bis hin zu Großkonzernen — immer mehr Unternehmen wollen ihre Geschäftsprozesse mithilfe von IT-Systemen digitalisieren und verbessern. Die größten Branchen und Konzerne, die Wirtschaftsinformatik Berufe anbieten, sind:

  • Consulting
  • Logistik
  • Informations- und Kommunikationssysteme
  • Telekommunikation
  • E-Health
  • E-Learning
  • Automobilindustrie
  • Öffentlicher Dienst
  • Bauwesen

Karrierechancen und Spezialisierung

Deine Karriereperspektiven als Wirtschaftsinformatiker sehen gut aus: Nachdem du als Junior IT Business Engineer in den Beruf eingestiegen bist, kannst du nach einigen Jahren zum Senior IT Business Engineer aufsteigen. Wenn du in einer Führungsposition arbeiten willst, kannst du eine Karriere als Chief Technology Officer anstreben. Als Führungskraft leitest du dann die IT-Abteilung und kannst beispielsweise andere Mitarbeiter schulen.

Es gibt viele Möglichkeiten, dich zu spezialisieren und weiterzubilden. In Form von Online-Kursen, Blogs, Trainee-Programmen und Büchern hältst du dich auf dem neuesten technischen Stand. Außerdem kannst du dir dadurch bestimmtes Fachwissen aneignen. Je nachdem, welche Interessen du hast, stehen dir mehrere Möglichkeiten für Wirtschaftsinformatiker Berufe zur Verfügung. In der folgenden Tabelle siehst du verschieden Spezialisierungen und Karrierestufen:

Spezialisierung Aufgaben
Consultant plant und organisiert IT-Systeme
Projektmanager erstellt Pläne für ein Projekt und kümmert sich um dessen Umsetzung
Projektleiter beachtet das Einhalten von Terminen und Vorgaben bei Projekten
Chief Technology Officer (CTO) leitet die IT-Abteilung

Zusammenfassung

Zum Schluss findest du hier noch einmal alles Wichtige für den Beruf:

Wirtschaftsinformatiker – Übersicht
  • Als Wirtschaftsinformatiker bist du dafür verantwortlich, dass betriebswirtschaftliche Prozesse und die dafür verwendeten IT-Systeme optimal laufen. 
  • Zu Beginn deiner Karriere als Wirtschaftsinformatiker kannst du durchschnittlich 55.800 € im Jahr verdienen. Nach einigen Jahren Berufserfahrung steigert es sich auf 67.500 €.
  • Neben Kenntnissen in SAP ist auch eine hohe Lernbereitschaft hilfreich in der Wirtschaftsinformatik.
  • Mit einem Bachelor– oder Masterstudium in Wirtschaftsinformatik, Betriebswirtschaftslehre oder Informatik hast du sehr gute Karrierechancen.

Business Analyst

Du willst als Schnittstelle für alle Abteilungen arbeiten und die wirtschaftliche Zusammenarbeit verbessern? Dann wäre der Business Analyst interessant für dich!

Zum Video: Business Analyst
Zum Video: Business Analyst

Business Analyst

Du willst als Schnittstelle für alle Abteilungen arbeiten und die wirtschaftliche Zusammenarbeit verbessern? Dann wäre der Business Analyst interessant für dich!

Zum Video: Business Analyst
Zum Video: Business Analyst

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.