Job-Check: Koch / Köchin Ausbildung
Basics
Empf. Schulabschluss: Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Arbeitszeiten: Schichtdienst
Wages
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
Einstieg
800 €
900 €
1.000 €
1.910 €
Opportunities
sehr gut mehr erfahren

Als Koch oder Köchin bereitest du in der Küche eines Restaurants die leckersten Gerichte zu. Hier und im Video zeigen wir dir, welche Aufgaben dich in deinem Berufsalltag erwarten, wie dein Gehalt ausfällt und ob die Ausbildung zu dir passt!

Koch / Köchin – Übersicht

Salate, Suppen oder Fleischgerichte — Köche verwöhnen uns jeden Tag mit den unterschiedlichsten Speisen. Dazu gehört nicht nur die Arbeit am Herd selbst, sondern auch Tätigkeiten zur Vorbereitung: Ein Menü planen, Ware einkaufen und Zutaten richtig lagern! Du legst Wert auf gutes Essen und kochst auch selbst gerne? Dann passt die Koch Ausbildung super zu dir!

Koch / Köchin Ausbildung – Steckbrief
  • Koch / Köchin Aufgaben: Gerichte zubereiten, Menü planen, Ware einkaufen
  • Schulabschluss: mindestens Hauptschulabschluss
  • Ausbildungsweg und -dauer: duale Ausbildung; 3 Jahre 
  • Fähigkeiten: Kreativität, Handwerkliches Geschick, Stressresistenz
  • Ausbildungsvergütung: im 1. Jahr 800 €, im 2. Jahr 900 € und im 3. Jahr 1.000 € brutto im Monat
 

💡 Wusstest du schon? Am 01.08.2022 wurde die Ausbildung zum Koch angepasst. Das liegt daran, dass sich die Ernährungsgewohnheiten der Gäste verändert haben. Aber auch neue gesetzliche Anforderungen wie strengere Hygienemaßnahmen sind Teil der Anpassung.

Was machst du als Koch / Köchin? 

Als Koch oder Köchin ist deine Kreativität gefragt: Denn du bist täglich für die Zubereitung leckerer Speisen verantwortlich. Von herzhaften Gerichten bis hin zu süßen Desserts — du kennst die besten Rezepte!

Koch, Köchin, Koch Ausbildung, Köchin Ausbildung, Kochausbildung, Ausbildung Koch, Koch Ausbildung Gehalt, Ausbildung Köchin, Ausbildung zum Koch, Ausbildung als Koch, Ausbildung als Köchin, Ausbildung zur Köchin, Wie lange dauert die Ausbildung zum Koch, Wie viel verdient man als Koch in der Ausbildung, Koch Ausbildung Voraussetzungen, Koch Köchin, Beruf Koch, Koch Berufe, Bewerbung Koch Ausbildung, wie wird man Sternekoch, Koch Schulabschluss, Koch Voraussetzungen, Koch Arbeitszeiten, Koch Ausbildung Verdienst, Wie viel verdient ein Koch in der Ausbildung, Koch Gehalt Ausbildung, Koch Ausbildung Stellenangebote, Koch Ausbildungsdauer, Ausbildung zum Koch Gehalt, Koch werden, Köchin Ausbildung Gehalt, Ausbildung Koch Dauer, Bewerbung Ausbildung Koch, Wie wird man Koch, Koch Lehre, Gehalt Koch Ausbildung, Was macht ein Koch, Was macht man als Koch, Welchen Schulabschluss braucht man als Koch, was verdient ein Koch in der Ausbildung, koch Köchin Ausbildung, Ausbildung Köchin Gehalt, Ausbildung als Koch Gehalt, Koch Aufgaben, Aufgaben Koch, Koch Tätigkeiten
direkt ins Video springen
Deine wichtigsten Aufgaben

Um leckere Gerichte zu zaubern, übernimmst du folgende Koch Aufgaben: 

  • 📝 Menü planen: Zuerst überlegst du dir, welche Gerichte diese Woche in der Speisekarte stehen sollen. Dabei achtest du besonders auf saisonale Zutaten.

  • 🛒 Zutaten einkaufen: Mit der Einkaufsliste machst du dich auf den Weg in den Supermarkt und besorgst alles Nötige.

  • 🍽️ Gerichte zubereiten: Du wäschst Gemüse, schneidest Fleisch und schmeckst Soßen ab. Dabei arbeitest du zügig, damit die Gäste nicht lange auf ihr Essen warten müssen. 

  • 👁️ Speisen anrichten: Das Essen soll nicht nur lecker schmecken, sondern auch gut aussehen. Mit Salatblättchen, Kräutern und Soßen-Klecksen verzierst du den Teller.

  • 🧼 Küche aufräumen: Nach so viel Action in der Küche sieht es dort auch dementsprechend aus. Also machst du dich ans Aufräumen.
5 Gründe für die Koch Ausbildung
  • ✅ Zukunftsaussichten: Gute Köche werden dringend gebraucht! Deshalb wirst du mit dem Job auch in Zukunft einen Arbeitsplatz finden.
  • ✅ Auswahl: Als Koch arbeitest du nicht unbedingt nur in Restaurants, sondern auch in Hotels, Pensionen oder Kantinen. Du kannst sogar auf Kreuzfahrtschiffen in der Küche stehen.  
  • ✅ Weiterbildungsmöglichkeiten: Nach deiner Ausbildung zum Koch hast du viele Möglichkeiten, dich weiterzubilden. Als Küchenmeister leitest du die Küche und verdienst mehr. 
  • ✅ Dankbarkeit: Mit deinen Gerichten zauberst du zahlreichen Menschen täglich ein Lächeln ins Gesicht. 
  • ✅ Selbstständigkeit: Du hast als Koch die Chance, dich selbstständig zu machen und dein eigenes Restaurant eröffnen.
 

💡 Schon gewusst? Um als Koch arbeiten zu dürfen, musst du theoretisch keine Ausbildung machen. Doch mit der Kochausbildung stehen deine Chancen auf eine Arbeitsstelle deutlich besser. Möchtest du in der Küche nur einen Teil der Verantwortung tragen, dann passt die Ausbildung zum Hilfskoch gut zu dir. 

Wo kannst du als Koch / Köchin arbeiten?

Als Koch kannst du an den verschiedensten Orten arbeiten. Denn weltweit gehen Menschen gerne essen. Besonders in Asien sind die Menschen von der deutschen Küche begeistert! Aber auch in Deutschland steht dir als Koch eine vielversprechende Zukunft bevor. Denn du findest Arbeit in den folgenden Branchen: 

  Branche Unternehmen
🏝️

Hotellerie

Zu geregelten Arbeitszeiten bereitest du meist Frühstück und Abendessen zu. 
  ➜ Hotels, Pensionen, Jugendherbergen, Ferienheime 
🍻

Gastronomie

Du bedienst deine Gäste vor allem zur Mittags- und zur Abendszeit. 
  ➜ Restaurants, Gasthäuser, Cafés, Imbiss, Cateringservice

👨‍🍳

Sozialwesen

In Großküchen bereitest du Mahlzeiten für Gäste von Kantinen zu. 
  ➜ Kantinen von Krankenhäusern, Schulen, Altenheimen

🗺️

Mobilität

 Du sorgst rund um die Uhr für das Wohlergehen deiner Gäste. 
  ➜ Kreuzfahrtschiffsküchen, Flughafenrestaurants, Bordküche der Bahn

🍕

Industrie

Mit deinen kreativen Ideen entwickelst du Gerichte für Supermärkte. 
  ➜ Hersteller von Fleisch- und Fischgerichten, Fertiggerichten, Tiefkühlkost

Du kannst in Hotels am Strand von Mallorca, in Almhütten in den Bergen von Österreich oder in Cafés in der Innenstadt von Paris arbeiten. Dein Beruf ist also super abwechslungsreich. Genauso bunt gemischt sind auch deine Gäste. Während du in Kantinen für Arbeitende oder Schüler kochst, versorgst du in Restaurants und Cafés die Gäste ganzer Familienfeiern oder Hochzeiten. 

Wie wird man Sternekoch? 

Jedes Jahr wird ein Stern vom Hotel- und Restaurantführer Guide Michelin an ein Hotel oder Restaurant vergeben. Dieser zählt zu den höchsten Auszeichnungen in der Küche. Wenn du besonders leckeres Essen zubereitest, kannst du von anonymen Testern empfohlen und mit Glück auch mit einem Stern ausgezeichnet werden.

Wie sind deine Koch Arbeitszeiten?

Viele Menschen gehen gerne mittagsabends oder am Wochenende essen. Als Koch musst du also besonders zu diesen Zeiten arbeiten. Dafür legen Restaurants meist einen Ruhetag unter der Woche ein, an dem du frei hast.
In Kantinen, Hotels oder Pensionen hast du dagegen immer feste Arbeitszeiten

Arbeitest du in einem Unternehmen, das auch ein Frühstücksbuffet anbietet, dann beginnt deine Arbeit schon früh morgens. Denn wenn die ersten Gäste frühstücken wollen, muss alles bereit stehen. Das ist zum Beispiel in Hotels oder in Jugendherbergen der Fall. Dafür hast du dann aber früher Feierabend oder längere Pausen!

Wie sieht deine Arbeitskleidung aus?

In der Küche trägst du eine Kochjacke, eine Kochhose und sichere Arbeitsschuhe. Diese schützen deine Füße, falls mal ein Topf oder ein Messer herunterfällt. Außerdem steht Hygiene beim Kochen an erster Stelle. Deswegen trägst du in der Küche immer eine Haube: So gelangen keine Haare ins Essen.

Voraussetzungen für die Koch Ausbildung

Für die Ausbildung zum Koch ist kein Schulabschluss vorgeschrieben. Die meisten Auszubildenden haben allerdings einen Hauptschulabschluss oder einen Realschulabschluss. Aber auch ohne Schulabschluss hast du Chancen auf einen Ausbildungsplatz. 

Koch, Köchin, Koch Ausbildung, Köchin Ausbildung, Kochausbildung, Ausbildung Koch, Ausbildung Köchin, Ausbildung zum Koch, Ausbildung als Koch, Ausbildung als Köchin, Ausbildung zur Köchin, Wie lange dauert die Ausbildung zum Koch, Wie viel verdient man als Koch in der Ausbildung, Koch Ausbildung Voraussetzungen, Koch Köchin, Beruf Koch, Koch Berufe, Bewerbung Koch Ausbildung, Koch Schulabschluss, Koch Voraussetzungen, Koch Arbeitszeiten, Wie viel verdient ein Koch in der Ausbildung, Koch Gehalt Ausbildung, Koch Ausbildung Gehalt, Koch Ausbildung Stellenangebote, Koch Ausbildungsdauer, Ausbildung zum Koch Gehalt, Koch werden, Köchin Ausbildung Gehalt, Ausbildung Koch Dauer, Bewerbung Ausbildung Koch, Wie wird man Koch, Koch Lehre, Gehalt Koch Ausbildung, Was macht ein Koch, Was macht man als Koch, Welchen Schulabschluss braucht man als Koch, was verdient ein Koch in der Ausbildung, koch Köchin Ausbildung
direkt ins Video springen
Abschlüsse von Azubis

Auch deine Persönlichkeit ist für die Koch Ausbildung wichtig. Hast du diese Soft Skills , ist der Beruf das Richtige für dich: 

  • Sorgfalt
  • Stressresistenz
  • Kreativität
  • Teamfähigkeit
  • Handwerkliches Geschick

Ausbilder freuen sich, wenn du zusätzlich gute Noten in den folgenden Fächern mitbringst: 

  • Hauswirtschaftslehre
  • Mathe
  • Deutsch

Aber keine Sorge! Auch wenn du noch nicht so oft gekocht hast, hast du Chancen auf einen Ausbildungsplatz. Für deine Bewerbung zur Ausbildung zum Koch ist es vor allem wichtig, dass du Interesse am Kochen mitbringst. Hast du schon mal als Helfer in der Küche eines Restaurants gearbeitet, dann erwähne das unbedingt in deinem Bewerbungsgespräch

Wie läuft die Ausbildung zum Koch ab? 

Die Ausbildung zum Koch dauert drei Jahre und ist dual aufgebaut. Dual bedeutet, du bist während deiner Ausbildung gleichzeitig in der Berufsschule und in deinem Ausbildungsbetrieb. Bei besonders guten Leistungen kannst du die Ausbildungszeit verkürzen.

  • In der Berufsschule hast du wie in der Schule Unterricht. Dort lernst du, wie du Speisen zubereitest und auf was du im Umgang mit Gästen achten solltest.

  • Ein Ausbildungsbetrieb ist beispielsweise ein Gasthaus, eine Kantine oder ein Hotel. Dort darfst du während deiner Ausbildung in der Küche mitarbeiten und erste Erfahrungen sammeln. 

Du schließt deine dreijährige Kochausbildung mit einer Abschlussprüfung ab. Dabei musst du unter anderem ein 3-Gänge-Menü kochen und deine Gäste beraten. Hast du die Abschlussprüfung erfolgreich gemeistert, darfst du dich staatlich anerkannter Koch oder staatlich anerkannte Köchin nennen. 

Was lernst du in der Berufsschule?

In der Berufsschule lernst du, wie du bestimmte Lebensmittel zubereitest. Themen, die dir während deiner Kochausbildung begegnen werden, sind:

  • Speisenzubereitung
  • Verkaufs- und Beratungsgespräche
  • Wirtschafts-und Sozialkunde
  • Hygienevorschriften
  • Sicherheitsvorschriften
  • Warenlieferung
  • Menüplanung
  • Kostenberechnung
Änderungen in der Koch-Ausbildung zum 01.08.2022

Ab dem 01.08.2022 spielen theoretische Inhalte in deiner Koch Ausbildung eine größere Rolle. Dazu gehören die Pflanzenküche, Ernährungsformen, Gesundheit oder die Speisekartenkennzeichnung. Außerdem kannst du die Zusatzqualifikation „vegetarische und vegane Küche“ machen. Dadurch lernst du mehr über Themen wie Garverfahren und Arbeitstechniken.

Zudem werden wirtschaftliche Inhalte, wie Warenbeschaffung, Kalkulation und Verbrauchskosten Teil deines Lehrplans. Die Abschlussprüfung wird künftig gestreckt. Das heißt, die Zwischenprüfung entfällt und du legst einen Teil der Abschlussprüfung bereits im 2. Ausbildungsjahr ab.

Was lernst du in der Praxis?

Im Betrieb darfst du den Köchen über die Schulter gucken und sogar selbst kochen. Im ersten Ausbildungsjahr lernst du die Grundlagen in der Küche kennen: Du lernst, wie du mit Gästen umgehst und Geräte bedienst. Zudem bekommst du einen Einblick in die Warenwirtschaft und Büroorganisation.

Im zweiten und dritten Lehrjahr deiner Koch Ausbildung übernimmst du mehr Verantwortung: Du bereitest nun eigenständig kleinere Gerichte wie Vorspeisen, Salate und Suppen zu. Zudem beteiligst du dich bei der Verarbeitung von Fleisch und Fisch und wirkst in der Verkaufsförderung mit. Das heißt, du versuchst mit verschiedenen Werbemitteln mehr Kunden zu gewinnen. 

Wie viel verdient man als Koch / Köchin?

Du verdienst während der Ausbildung zum Koch dein erstes Gehalt. Mit einem Tarifvertrag im Hotel- und Gaststättengewerbe sicherst du dir einen angemessenen Lohn. Damit erhältst du im ersten Jahr durchschnittlich 800 € im Monat. Im zweiten Jahr erhöht sich dein Koch Ausbildung Gehalt auf 900 € und im dritten Jahr sogar auf 1.000 €

Nach deiner Kochausbildung startest du deine Karriere mit einem Koch Gehalt von 1.910 € brutto. Das Durchschnittsgehalt liegt bei 2.210 € brutto im Monat. Später kannst du bis zu 2.730 € verdienen und als Küchenchef sogar mehr als 3.100 € im Monat!

Koch Gehalt, Gehalt Koch, Koch Verdienst, Koch Ausbildung Gehalt, Verdienst Koch, Köchin Gehalt, Koch, Köchin, Koch Ausbildung, Köchin Ausbildung, Kochausbildung, Ausbildung Koch, Ausbildung Köchin, Ausbildung zum Koch, Ausbildung als Koch, Ausbildung als Köchin, Ausbildung zur Köchin, Wie lange dauert die Ausbildung zum Koch, Wie viel verdient man als Koch in der Ausbildung, Koch Köchin, Beruf Koch, Koch Berufe, Bewerbung Koch Ausbildung, wie wird man Sternekoch, Koch Ausbildung Verdienst, Wie viel verdient ein Koch in der Ausbildung, Koch Gehalt Ausbildung, Koch Ausbildung Stellenangebote, Koch Ausbildungsdauer, Ausbildung zum Koch Gehalt, Koch werden, Köchin Ausbildung Gehalt, Ausbildung Koch Dauer, Bewerbung Ausbildung Koch, Wie wird man Koch, Koch Lehre, Gehalt Koch Ausbildung, Was macht ein Koch, Was macht man als Koch, Welchen Schulabschluss braucht man als Koch, was verdient ein Koch in der Ausbildung, koch Köchin Ausbildung, Ausbildung Köchin Gehalt, Ausbildung als Koch Gehalt
direkt ins Video springen
Ausbildungs- und Einstiegsgehalt

Du willst wissen, wie du deinen Lohn erhöhen kannst? Dann schau einfach bei unserem Beitrag zum Gehalt als Koch vorbei!

Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt stehen als Koch gut. Denn viele potenzielle Arbeitgeber wie Restaurants, Hotels oder Kantinen brauchen ein Team aus Köchen. Nach deiner Kochausbildung findest du also bestimmt eine passende Arbeitsstelle. 

Welche Zukunftsaussichten und Karrieremöglichkeiten hast du?

Nach deiner Ausbildung steht dir eine vielversprechende Zukunft bevor. Denn mit der Ausbildung zum Koch muss deine Karriere noch lange nicht enden. Weiterbildungen geben dir die Chance, die Karriereleiter weiter hinaufzuklettern. Zusätzlich lernst du dadurch, wie du außergewöhnliche Gerichte zubereitest und ein höheres Gehalt erhältst.

Koch, Köchin, Koch Weiterbildung, Weiterbildung Koch, Weiterbildung als Koch, Küchenmeister, Was ist ein Küchenmeister, Küchenchef, Diätkoch, Diätkoch Weiterbildung, Gastronom, Gastronom Ausbildung, Koch Jobs, Koch, Köchin, Koch Ausbildung, Köchin Ausbildung, Kochausbildung, Ausbildung Koch, Ausbildung Köchin, Ausbildung zum Koch, Ausbildung als Koch, Ausbildung als Köchin, Ausbildung zur Köchin, Wie lange dauert die Ausbildung zum Koch, Wie viel verdient man als Koch in der Ausbildung, Koch Ausbildung Voraussetzungen, Koch Köchin, Beruf Koch, Koch Berufe, Bewerbung Koch Ausbildung, wie wird man Sternekoch, Koch Schulabschluss, Koch Voraussetzungen, Koch Arbeitszeiten, Koch Ausbildung Verdienst, Wie viel verdient ein Koch in der Ausbildung, Koch Gehalt Ausbildung, Koch Ausbildung Stellenangebote, Koch Ausbildungsdauer, Ausbildung zum Koch Gehalt, Koch werden, Köchin Ausbildung Gehalt, Ausbildung Koch Dauer, Bewerbung Ausbildung Koch, Wie wird man Koch, Koch Lehre, Gehalt Koch Ausbildung, Was macht ein Koch, Was macht man als Koch, Welchen Schulabschluss braucht man als Koch, koch Köchin Ausbildung, Ausbildung Köchin Gehalt, Ausbildung als Koch Gehalt
direkt ins Video springen
Karrierechancen
Küchenmeister/in

Als Küchenmeister leitest du die Küche in Restaurants und Hotels. Dazu gehört, dass du Speisepläne zusammenstellst und deine Mitarbeiter anleitest. 

Diätkoch / Diätköchin 

Mit dieser Weiterbildung spezialisierst du dich auf Gerichte, die für Menschen mit Allergien oder Krankheiten, wie Diabetes, verträglich sind. 

Gastronom/in

Als Gastronom organisierst und überwachst du die Arbeitsabläufe in einer Küche. Außerdem erstellst du Menükarten und planst den Einkauf.

Außerdem kannst du dich als Koch auf einen Bereich spezialisieren oder selbstständig machen und dein eigenes Restaurant eröffnen. Bist du ein besonders guter Koch, dann kann dein Restaurant sogar mit einem Stern ausgezeichnet werden. Das steht, ähnlich wie bei Hotels, für höchste Qualität. Somit darfst du dich dann sogar als Sternekoch bezeichnen. 

Ausbildung Koch / Köchin – häufigste Fragen

  • Was macht ein Koch / eine Köchin?
    Als Koch oder Köchin bereitest du unterschiedliche Gerichte zu. Zudem organisierst du die Arbeitsabläufe in der Küche, stellst Speisepläne auf und kaufst neue Ware ein. 

  • Wie viel verdient man als Koch in der Ausbildung?
    Während der Kochausbildung verdienst du im ersten Lehrjahr 800 €, im zweiten Jahr schon 900 €. Im Abschlussjahr kannst du dich auf ein Koch Gehalt von 1.000 € im Monat freuen! 

  • Wie lange dauert die Ausbildung zum Koch?
    Die Koch Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. 

  • Wie funktioniert die Ausbildung zum Koch?
    In der Regel ist die Kochausbildung dual aufgebaut. Das heißt, du besuchst abwechselnd die Berufsschule und deinen Ausbildungsbetrieb. In der Berufsschule lernst du die theoretischen Aspekte kennen. Im Betrieb darfst du dein Wissen praktisch anwenden. 

  • Welchen Schulabschluss braucht man als Koch?
    Für die Köchin Ausbildung brauchst du keinen Schulabschluss. Die meisten Azubis haben allerdings einen Hauptschulabschluss oder einen Realschulabschluss.

Du willst lieber süße Torten backen, anstatt herzhafte Gerichte zu kochen? Alles rund um die Ausbildung zum Konditor erfährst du hier!

Zum Video: Konditor / Konditorin
Zum Video: Konditor / Konditorin

Ausbildung Koch / Köchin – häufigste Fragen

  • Was macht ein Koch / eine Köchin?
    Als Koch oder Köchin bereitest du unterschiedliche Gerichte zu. Zudem organisierst du die Arbeitsabläufe in der Küche, stellst Speisepläne auf und kaufst neue Ware ein. 

  • Wie viel verdient man als Koch in der Ausbildung?
    Während der Kochausbildung verdienst du im ersten Lehrjahr 800 €, im zweiten Jahr schon 900 €. Im Abschlussjahr kannst du dich auf ein Koch Gehalt von 1.000 € im Monat freuen! 

  • Wie lange dauert die Ausbildung zum Koch?
    Die Koch Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre. 

  • Wie funktioniert die Ausbildung zum Koch?
    In der Regel ist die Kochausbildung dual aufgebaut. Das heißt, du besuchst abwechselnd die Berufsschule und deinen Ausbildungsbetrieb. In der Berufsschule lernst du die theoretischen Aspekte kennen. Im Betrieb darfst du dein Wissen praktisch anwenden. 

  • Welchen Schulabschluss braucht man als Koch?
    Für die Köchin Ausbildung brauchst du keinen Schulabschluss. Die meisten Azubis haben allerdings einen Hauptschulabschluss oder einen Realschulabschluss.

Du willst lieber süße Torten backen, anstatt herzhafte Gerichte zu kochen? Alles rund um die Ausbildung zum Konditor erfährst du hier!

Zum Video: Konditor / Konditorin
Zum Video: Konditor / Konditorin

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.