Industriekaufmann / Industriekauffrau Ausbildung

Job-Check: Industriekaufmann/frau
Grundlagen für diese Ausbildung
Freude an der Arbeit mit anderen
Gutes Zahlenverständnis
Bereitschaft zu Dienstreisen
Ausbildungs- & Einstiegsgehalt
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
Einstieg
980 €
1.030 €
1.100 €
3.670 €
Karrierechancen & Zukunft
ausgezeichnet mehr erfahren

Industriekaufmann/-frau Ausbildung – Übersicht

Nach deiner dreijährigen dualen Ausbildung zum Industriekaufmann kümmerst du dich um verschiedene Abteilungen in einem Unternehmen. Dazu gehört zum Beispiel das Personal, mit dem du im direkten Kontakt stehst. Du teilst den Mitarbeitern ihren Urlaubsanspruch mit und erstellst ihre Gehaltsabrechnungen. In der Logistik kaufst du bei Lieferanten Rohstoffe für die Produktion ein. Dabei achtest du darauf, dass sie eine gute Qualität haben und möglichst günstig sind.

Industriekaufmann, Industriekauffrau, Industriekaufmann Ausbildung, Ausbildung Industriekaufmann, Industriekauffrau Ausbildung, Industrie Kauffrau, Ausbildung Industriekauffrau, Industriekaufrau, Was macht ein Industriekaufmann, Ausbildung zum Industriekaufmann, Industriekaufmann/-frau, was macht eine Industriekauffrau, was macht man als Industriekaufmann, aufgaben einer Industriekauffrau, Industriekauffrau Aufgaben, Industriekauffrau Tätigkeiten, Industriekaufmann Tätigkeiten, Aufgaben Industriekaufmann
direkt ins Video springen
Deine wichtigsten Aufgaben

In deiner Ausbildung wird dir gezeigt, wie du einzelne Schritte in der Produktion planst, steuerst und verbesserst. Außerdem lernst du, wie du die Finanzen des Unternehmens verwaltest und wie die Buchführung funktioniert.

Industriekaufmann/-frau Ausbildung – Steckbrief
  • Industriekaufmann Aufgaben: Arbeitsschritte in einem Unternehmen verfolgen und verbessern
  • Industriekaufmann Schulabschluss: keiner; die meisten Industriekaufleute haben einen Realschulabschluss oder Abitur
  • Ausbildungsweg und -dauer: duale Ausbildung; 3 Jahre
  • Fähigkeiten: Verständnis für Wirtschaft und Mathe
  • Ausbildungsvergütung: im 1. Jahr 980 €, im 2. Jahr 1.030 € und im 3. Jahr 1.100 €

Was machst du als Industriekaufmann/-frau?

Was macht ein Industriekaufmann? Als Industriekaufmann oder Industriekauffrau überblickst du alle Schritte, die im Unternehmen vorgehen und arbeitest daran, sie zu verbessern. Dabei kümmerst du dich um Termine, teilst das Personal ein und sorgst dafür, dass alle Abläufe im Betrieb reibungslos ablaufen.

Was genau deine Industriekaufmann Aufgaben sind, siehst du hier auf einen Blick:

  • Materialwirtschaft: Du kümmerst dich um den Einkauf und die Lieferung der Materialien. Zusätzlich pflegst du auch Kontakt mit deinen Rohstofflieferanten.

  • Produktionswirtschaft: Du planst die einzelnen Produktionsschritte und verbesserst sie. Außerdem achtest du darauf, dass alle Materialien ohne Mängel in der Produktion verwendet werden.

  • Personalwirtschaft: In der Personalverwaltung planst du den Einsatz der Angestellten. Du stellst beispielsweise neues Personal ein oder informierst sie über ihren Urlaubsanspruch.

  • Vertriebswirtschaft: Mit Marketingstrategien verkaufst du dein Produkt. Dabei besuchst du deine Kunden und führst Gespräche mit ihnen.

  • Finanzen: Du behältst immer die Finanzen im Blick, erstellst am Computer Kostenanalysen und machst die Buchhaltung.

Wie läuft die Industriekaufmann Ausbildung ab?

Die Ausbildung für Industriekaufleute dauert 3 Jahre. Es handelt sich hierbei um eine duale Ausbildung. Das heißt, du verbringst deine Ausbildung zum Industriekaufmann an der Berufsschule und im Betrieb. So kannst du dein erlerntes Theoriewissen direkt in der Praxis anwenden. Wenn du dich besonders gut anstellst, kannst du deine Ausbildung sogar um ein Jahr verkürzen. 

Nach deiner bestandenen Abschlussprüfung kannst du dich schließlich als staatlich anerkannter Industriekaufmann oder staatlich anerkannte Industriekauffrau bezeichnen.

Was lernst du in deiner Industriekaufmann Ausbildung?

Als Auszubildender lernst du unter anderem, wie Geschäftsprozesse geplant werden und wie Industriekaufleute arbeiten. Du erlebst also die verschiedensten Abteilungen während deiner Ausbildung. Hier siehst du alles über die Industriekaufmann Ausbildungsdauer und die Industriekaufmann Aufgaben:

Ausbildungsjahr In der Berufsschule
Im Betrieb
1 & 2
  • Wie kümmerst du dich um den Einkauf von Rohstoffen?
  • Womit planst, steuerst und kontrollierst du Unternehmensprozesse?
  • Wie analysierst du einen Jahresabschluss und stufst ihn ein?
  • Du lernst grundsätzliche Marketingstrategien und Geschäftsprozesse näher kennen.
  • Dir wird gezeigt, wie du Abrechnungen durchführst.
  • Die Arbeitsorganisation von Industriekaufleuten und die Art von Informationen, mit denen sie arbeiten, lernst du ebenfalls kennen.
Zwischenprüfung 
3
  • Auf welche Weise planst und steuerst du Absatzprozesse?
  • Wie sind Planungsstrategien für Finanz- und Investitionsprozesse aufgebaut?
  • Du darfst erste fachliche Aufgaben im Einsatzgebiet selbstständig durchführen.
  • Die kaufmännischen Themen der ersten Lehrjahre werden vertieft behandelt.
Abschlussprüfung 

Während deiner Industriekaufmann Ausbildung hast du die Möglichkeit, dein Wissen in bestimmten Bereichen zu vertiefen. Dazu gehören:

  • Vertrieb
  • Lagerlogistik
  • Personalmarketing
  • Produktentwicklung
  • Projektabrechnung
  • Auslandseinsatz

Welche Voraussetzungen musst du für die Ausbildung zum Industriekaufmann erfüllen?

Um als Auszubildender zum Industriekaufmann infrage zu kommen, benötigst du zwar keinen speziellen Abschluss, jedoch stellen die meisten Betriebe Auszubildende mit einem Abitur ein. Doch auch mit Real- oder Hauptschulabschluss kannst du Industriekaufmann werden.

Industriekaufmann Ausbildung, Industriekauffrau Ausbildung, Industrie Ausbildung, Industriekauffrau, Industriekaufmann, Industriekaufrau, Industrie Kaufmann, Industrie Kauffrau, Ausbildung zum Industriekaufmann, Ausbildung als Industriekaufmann, Industriekaufmann Abschluss, Industriekaufmann Schulabschluss
direkt ins Video springen
Schulabschluss von Azubis

Du solltest Interesse und erste Erfahrungen im Bereich Wirtschaft aufweisen können. Außerdem sollten dir die folgenden Schulfächer vor der Industriekauffrau Ausbildung Spaß machen:

  • Englisch: Als Industriekaufmann hast du auch viele internationale Kunden und musst ihnen Inhalte erklären und mit ihnen verhandeln.
  • Deutsch: Rechtschreibung und Ausdruck sollten dir keine Probleme bereiten, damit du professionell mit Kunden über die Arbeit kommunizieren kannst.
  • Mathe : Um deine Finanzen im Griff zu haben und Rechnungen zu erstellen, musst du die Grundrechenarten beherrschen.

Was verdienst du als Industriekaufmann/-frau?

Schon während deiner Industriekaufmann/Industriekauffrau Ausbildung verdienst du Geld. So bekommst du im ersten Lehrjahr bereits 980 € und im zweiten schon 1.030 . Im dritten und letzten Jahr beträgt dein Industriekaufmann Gehalt dann ganze 1.100 €.

Nach deiner Ausbildung erhältst du als staatlich anerkannter Industriekaufmann oder als staatlich anerkannte Industriekauffrau im Durchschnitt 3.670 € im Monat.

Industriekaufmann Gehalt, Gehalt Industriekaufmann, Industriekaufmann Ausbildung Gehalt, Wie viel verdient man als Industriekaufmann, Ausbildung Industriekaufmann Gehalt
direkt ins Video springen
Ausbildungs- und Einstiegsgehalt

Wie du deinen Lohn noch weiter steigern kannst und wovon er genau abhängig ist, zeigen wir dir in unserem Beitrag rund ums Gehalt von Industriekaufleuten .

Wo kannst du als Industriekaufmann/-frau arbeiten?

Du findest in allen Wirtschaftszweigen Industriekaufmann Jobs. So kannst du in der

  • 🔋 Elektro-,
  • 🚗 Fahrzeug-,
  • 🧪 Chemie-,
  • 🚚 Transport- oder
  • 👚 Textilindustrie, aber auch
  • 💳 im Handel

angestellt sein. 

Als Industriekaufmann oder Industriekauffrau arbeitest du meistens im Büro. Dort gehst du mit Tabellenkalkulationsprogrammen wie Excel um und verwaltest Daten. Du bist aber auch oft in den unterschiedlichen Stellen des Unternehmens, ob in der Produktion oder am Set eines neuen Werbefilms. Außerdem reist du zu deinen internationalen Kunden und hilfst ihnen in Beratungsgesprächen.

Passt die Industriekaufmann Ausbildung zu dir?

Du packst gerne selber an? Du wolltest schon immer mal in einem Unternehmen durchstarten? Du magst Kontakt zu deinen Kunden? Dann könntest du dich perfekt als Industrie Kaufmann oder Industrie Kauffrau eignen!

Mit unserem Industriekaufmann Selbst-Check kannst du schnell überprüfen, ob die Ausbildung Industriekaufmann oder Industriekauffrau für dich infrage kommt:

 Genau dein Ding! ✗ Nichts für dich!
 Du arbeitest gerne mit Menschen zusammen und bist ein wahres Verkaufsgenie. Am liebsten willst du in der Natur arbeiten.
Der Umgang mit Zahlen macht dir Spaß.  Du triffst nicht gerne schwierige Entscheidungen.
Reisen gehört zu deinen Hobbys. Verhandeln liegt dir gar nicht.
 Du möchtest einen Job mit Zukunftspotenzial haben.
Computerprogramme wie Excel machen dir Angst.

Wie stehen deine Karrierechancen als Industriekaufmann / Industriekauffrau?

Deine Chancen als Industriekaufmann bzw. Industriekauffrau stehen sehr gut! Nach der Industriekaufmann Ausbildung findest du bei allen Unternehmen einen Job. Dort kannst du dich zum Teamleiter und zu anderen Führungspositionen hocharbeiten und so die Karriereleiter aufsteigen. Auch eine Weiterbildung verbessert deine Karrierechancen.

Industriekaufmann, Industriekauffrau, Industriekaufmann Jobs, Industrie Kaufmann, Industrie Kauffrau, Industriekaufmann Weiterbildung, Weiterbildung Industriekaufmann, Techniker Industrie, Betriebswirt, Betriebswirt Marketing
direkt ins Video springen
Karrierechancen

Drei Industrie Kaufmann Weiterbildungen bieten sich besonders an:

Techniker/in – Industrie Als Techniker in der Industrie bist du für die Produktion, die Werbekampagnen und die Finanzen verantwortlich.
Betriebswirt/in Nach deiner Weiterbildung zum Betriebswirt planst du Verwaltungsabläufe und Unternehmensstrategien.
Betriebswirt/in – Absatz/Marketing Hier spezialisierst du dich vor allem auf Werbekampagnen und andere Marketingstrategien.

Du willst einen noch persönlicheren Kontakt zu deinen Kunden? Als Einzelhandelskaufmann könnten sich deine Träume erfüllen. Was genau du in der Ausbildung machst, zeigen wir dir in unserem nächsten Video. 

Zum Video: Einzelhandelskaufmann / Einzelhandelskauffrau
Zum Video: Einzelhandelskaufmann / Einzelhandelskauffrau

Wie stehen deine Karrierechancen als Industriekaufmann / Industriekauffrau?

Deine Chancen als Industriekaufmann bzw. Industriekauffrau stehen sehr gut! Nach der Industriekaufmann Ausbildung findest du bei allen Unternehmen einen Job. Dort kannst du dich zum Teamleiter und zu anderen Führungspositionen hocharbeiten und so die Karriereleiter aufsteigen. Auch eine Weiterbildung verbessert deine Karrierechancen.

Industriekaufmann, Industriekauffrau, Industriekaufmann Jobs, Industrie Kaufmann, Industrie Kauffrau, Industriekaufmann Weiterbildung, Weiterbildung Industriekaufmann, Techniker Industrie, Betriebswirt, Betriebswirt Marketing
direkt ins Video springen
Karrierechancen

Drei Industrie Kaufmann Weiterbildungen bieten sich besonders an:

Techniker/in – Industrie Als Techniker in der Industrie bist du für die Produktion, die Werbekampagnen und die Finanzen verantwortlich.
Betriebswirt/in Nach deiner Weiterbildung zum Betriebswirt planst du Verwaltungsabläufe und Unternehmensstrategien.
Betriebswirt/in – Absatz/Marketing Hier spezialisierst du dich vor allem auf Werbekampagnen und andere Marketingstrategien.

Du willst einen noch persönlicheren Kontakt zu deinen Kunden? Als Einzelhandelskaufmann könnten sich deine Träume erfüllen. Was genau du in der Ausbildung machst, zeigen wir dir in unserem nächsten Video. 

Zum Video: Einzelhandelskaufmann / Einzelhandelskauffrau
Zum Video: Einzelhandelskaufmann / Einzelhandelskauffrau

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.