Neurobiologie
Nervensystem
 – Video

Das zentrale Nervensystem ist das Kontroll- und Steuerungszentrum deines Körpers. Hier erklären wir dir, welche Aufgaben es hat, wie es aufgebaut ist und zu welchen Erkrankungen es kommen kann. Du willst das Thema noch schneller verstehen? Schau dir gern unser Video dazu an!

Zentrales Nervensystem einfach erklärt

Das zentrale Nervensystem (auch: Zentralnervensystem, kurz: ZNS, engl. Central Nervous System) des Menschen setzt sich aus dem Gehirn und dem Rückenmark zusammen. Gemeinsam mit dem peripheren Nervensystem  bildet es das Nervensystem. Das zentrale Nervensystem ist verantwortlich für das Denken, Fühlen und Erinnern. Dazu verarbeitet es Informationen aus deinem Körper und deiner Umwelt. Anschließend reagiert es darauf und sendet Befehle an deine Organe. 

Wenn du auf der anderen Straßenseite zum Beispiel einen Freund siehst, verarbeitest du die Information in deinem zentralen Nervensystem. Außerdem gibt es den Befehl dafür, dass du deine Hand hebst, um ihm zuzuwinken. 

Gehirn, Rückenmark, Peripheres Nervensystem, Nervensystem des Menschen, Zentralnervensystem, ZNS 
direkt ins Video springen
Zentrales Nervensystem

Zentrales und peripheres Nervensystem

Das menschliche Nervensystem ist für die gesamte Informationsverarbeitung im Körper verantwortlich. Es besteht aus dem zentralen und dem peripheren Nervensystem. Das zentrale Nervensystem setzt sich aus dem Gehirn  und dem Rückenmark  zusammen. Das periphere Nervensystem besteht aus den übrigen Nerven im ganzen Körper (Beispiel: Nerven in den Beinen, Händen und Organen). 

Das periphere Nervensystem sendet dabei Signale an das zentrale Nervensystem. Die Signale kommen aus deiner Umwelt (Beispiel: Du siehst / spürst etwas) oder aus deinem Inneren (Beispiel: Du hast Hunger / bist müde). Hier werden also afferent sensibel Informationen vom peripheren Nervensystem an das zentrale Nervensystem übertragen (Afferenzen %Verweis / Von PNS an ZNS). 

Außerdem leitet das zentrale Nervensystem Signale an das periphere Nervensystem weiter. Es sendet also motorische Befehle (Beispiel: Hebe die Hand / Sage „Hallo“). Die Signalübertragung vom zentralen Nervensystem zum peripheren Nervensystem nennst du efferent (Efferenzen %Verweis / Von ZNS an PNS).

Du willst mehr über das periphere Nervensystem erfahren? Schau dir unser Video dazu an! Dort erklären wir dir zum Beispiel, wie du es noch weiter unterteilen kannst!

Zum Video: Peripheres Nervensystem
Zum Video: Peripheres Nervensystem

Aufgaben

Das zentrale Nervensystem hat einige wichtige Aufgaben und Funktionen im Körper des Menschen. Diese stellen wir dir jetzt vor.

  • Integration (=Zusammenbringen) aller Reize, die der Organismus vom Körperinneren und von der Umwelt aufnimmt (Beispiel: Essen sehen und gleichzeitig Hungergefühl verspüren). Es verarbeitet also die Information, die du aus deiner Umwelt aufnimmst und die dein Körper sendet. 
  • Koordination (=Abstimmung) der motorischen Bewegungen des Organismus (Beispiel: Winken und gleichzeitig grüßen). Es ist also zuständig für deine Körperhaltung und Bewegungen. 
  • Regulation (=Anpassung) der lebensnotwendigen Prozesse, die im Körper ablaufen (Beispiel: Hormone regulieren, Atmung beruhigen). Es kontrolliert also das Zusammenspiel aller Vorgänge deines Körpers wie den Schlaf-Wach-Rhythmus oder die Organe.
ZNS, Zentralnervensystem, Integration, Koordination, Regulation, Gehirn, Rückenmark
direkt ins Video springen
Aufgaben zentrales Nervensystem

Das zentrale Nervensystem des Menschen ist außerdem für alle kognitiven Funktionen zuständig – also für die Sprache, das Bewusstsein, das Denken und Lernen, für Erinnerungen, für Aufmerksamkeit und für das Vorstellungsvermögen. Auch Gefühle, Wünsche und Triebe entstehen im zentralen Nervensystem. 

Das zentrale Nervensystem des Menschen

Das zentrale Nervensystem des Menschen besteht – wie du schon weißt – aus dem Gehirn und dem Rückenmark. Genauso ist das übrigens bei allen anderen Wirbeltieren wie bei Fischen, Fröschen, Vögeln, Schildkröten oder Hunden. Umgeben und geschützt sind das Gehirn und das Rückenmark durch Knochen – durch den Schädel und den Wirbelkanal. 

Aufbau Nervenzelle

Grundsätzlich besteht das Nervensystem aus Milliarden von Nervenzellen – den sogenannten Neuronen. Ein Mensch besitzt in seinem Gehirn zum Beispiel etwa 100 Milliarden Neuronen.

Eine Nervenzelle besitzt typischerweise folgenden Aufbau:

Du willst genauer wissen, wie eine Nervenzelle aufgebaut ist? Schau dir gerne unser separates Video zu dem Thema an! 

Zum Video: Nervenzelle
Zum Video: Nervenzelle

Verbunden sind die einzelnen Neuronen durch sogenannte Synapsen (=Kontaktstellen zwischen zwei Neuronen).

Innerhalb des Neurons werden die Signale in Form von elektrischen Impulsen (=Aktionspotential ) weitergeleitet. Von einem Neuron zum nächsten Neuron werden die elektrischen Impulse in der Synapse zu chemischen Impulsen – sogenannten Neurotransmittern  oder Botenstoffen – umgewandelt. 

Neuron, Zentrales Nervensystem, ZNS, Synapse, Dendriten, Axon, Zellkern, Neurotransmitter
direkt ins Video springen
Nervenzelle

Einteilung

Das zentrale Nervensystem des Menschen kannst du auch anhand der zwei folgenden Substanzen unterteilen: 

  • Graue Substanz (Substantia grisea): Zellkörper der Nervenzelle
  • Weiße Substanz (Substantia alba): Axon der Nervenzelle

Im Rückenmark ist die weiße Substanz außen und die graue Substanz innen. Im Gehirn ist es umgekehrt. Da ist die graue Substanz außen in der Hirnrinde (Cortex) und die weiße Substanz innen. 

Graue Substanz, Weiße Substanz, Zentrales Nervensystem, ZNS, Zentralnervensystem, Rückenmark, Gehirn  
direkt ins Video springen
Substantia grisea und substantia alba

Neurologische Erkrankungen ZNS

Neurologische Erkrankungen sind Erkrankungen des Nervensystems. Im zentralen Nervensystem können dabei einige Erkrankungen auftreten. Sie schränken die Betroffenen stark ein. 

Im Folgenden stellen wir dir einige Erkrankungen des ZNS kurz vor:

  • Parkinson-Krankheit: Langsames Absterben von Zellen im Gehirn
  • Alzheimer-Demenz: Ablagerung kleiner Eiweißpartikel im Gehirn
  • Tollwut Infektion: Gehirnhautentzündung
  • Schlaganfall: Unterversorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen des Gehirns, führt zum Absterben von Gehirnzellen
  • Gehirnerschütterung: Aufprall des Gehirns an die innere Schädelwand
  • Missbildungen von Gehirn oder Rückenmark 

%Du fragst dich, an welchen neuronalen Krankheiten das Nervensystem des Menschen noch erkranken kann? Schau dir unser Video zu dem Thema an! %Thumbnail Neuronale Erkrankungen

Erfahre mehr über das Nervensystem!

Prima! Über das zentrale Nervensystem weißt du jetzt bestens Bescheid! Schau dir jetzt noch unser Video zum peripheren Nervensystem an, um auch über den zweiten Teil des Nervensystems alles Wichtige zu erfahren! Dort erklären wir dir, welche Nerven Information durch den Körper schicken. Viel Spaß! 

Zum Video: Peripheres Nervensystem
Zum Video: Peripheres Nervensystem

Hallo, leider nutzt du einen AdBlocker.

Auf Studyflix bieten wir dir kostenlos hochwertige Bildung an. Dies können wir nur durch die Unterstützung unserer Werbepartner tun.

Schalte bitte deinen Adblocker für Studyflix aus oder füge uns zu deinen Ausnahmen hinzu. Das tut dir nicht weh und hilft uns weiter.

Danke!
Dein Studyflix-Team

Wenn du nicht weißt, wie du deinen Adblocker deaktivierst oder Studyflix zu den Ausnahmen hinzufügst, findest du hier eine kurze Anleitung. Bitte lade anschließend die Seite neu.